partner mag meine papageien nicht

Diskutiere partner mag meine papageien nicht im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo , das hört sich sehr danach an , als daß dein Freund sehr eifersüchtig ist ! Wie reagiert er denn auf andere Dinge oder Menschen , die...

  1. #21 little-regina, 16. September 2009
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Hallo , das hört sich sehr danach an ,
    als daß dein Freund sehr eifersüchtig ist !

    Wie reagiert er denn auf andere Dinge oder
    Menschen , die Dir wichtig sind - aber ihn nicht
    mit einbeziehen ?

    Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
    little-regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 petrairene, 16. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2009
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber was willst du mit einem ungehobelten Proleten, der nichts besseres zu tun hat als SOWAS von sich zu geben, wenn er sich von irgendwas gestört fühlt. Also bei mir fliegt jemand der sich dermassen unflätig ausdrückt einfach nur RAUS.
    Er hat dich immerhin MIT den Vögeln kennengelernt. Also wusste er, daß sie dazugehören, wenn er mit dir zusammenzieht.

    Schmeiss den Mann raus und behalte die Tiere! Und zwar bevor sie sich als Andenken auch noch das "halts Maul" aufschnappen.
     
  4. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    hallo

    also, halts maul:(, muss nicht sein.

    aber ich finds einfach nicht in ordnung, das ''fremde'' menschen jemandem raten, sich von seinem freund zu trennen!!!
    Ich finde das etwas drüber.

    es ist doch ihre sache;)
    wenn sie ihn liebt
    so what

    aber sich gleich ratschläge ein holen zu müssen, das man sich bloß trennen soll nur weil dem freund die vögel auf den nerv gehen.
    das find ich nicht ok

    ich finde es auch nicht reichlich interessant wenn mein mann an autos rum schraubt, aber deshalb trenn ich micht nicht gleich!!!
    Er findet es wiederrum öde, wenn ich mir meine nägel mache, oder andren personen, er trennt sich aber auch nicht gleich.

    es ist doch ganz normal wenn man nicht alles in einer beziehung befürwortet.


    Also, lass deinen freund schwätzten was er will
    wenn er dich liebt, soll er bleiben!!! KLAR:zustimm:
    Aber wenn ihn die vögel soo extrem stören, das er sich trennen möchte, dann kann er ja auch gehen.:(

    aber wenn er es schon über ein jahr ''ausgehalten hat'', dann wird er dich schon lieben.
     
  5. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Nö,:zustimm:

    "halt den Schnabel" wäre sicher vogelgerechter.:D
     
  6. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hmm,

    da, wäre ich vorsichtig.

    Was passiert z.B. wenn derjenige der die Papageien liebt und sich ständig um sie kümmert mal ins Krankenhaus muß oder sonst etwas passiert?

    Also ich bin beruflich sehr oft über Nacht weg. Manchmal auch ein paar Tage am Stück oder auch mal ne Woche.
    Wenn dann ein Partner da wäre der sich nie um die Tiere gekümmert hat, weil er sie "NUR" akzeptiert aber NICHT MAG, dann kann das u.U. böse enden, meint ihr nicht?

    Nur gut daß ich mittlerweile seit kanpp 10 Jahren verheiratet bin und mit meiner Frau seit fast 12 zusammen.
    Soviel zu dem Thema daß Beziehungen eh nicht lange halten.............:D

    Wir haben uns unsere Papageien zusammen angeschafft.......Vor 10 Jahren!

    Da kann man sich sicher sein, daß beide die Tiere lieben, mit ihnen umgehen können und sie nicht nur dulden.

    Will sagen, die Entscheidung die man mal allein getroffen hatte, sich Papageien zuzulegen, kann nie mehr zum Wohle der Tiere rückgängig gemacht werden.:nene:

    Liebt man seine Tiere, hilft nicht wirklich etwas anderes als sich eine´n Tier-bzw. Vogelliebhaber zum Freund zu erwählen.

    Tja, wo könnte man so jemanden wohl auftreiben? Verdammt noch mal.......

    Klar, nämlich hier im Forum z.B.
     
  7. Suman933

    Suman933 Guest

    Hallo "einherz für tiere"
    ich sehe das auch so: Ihr seid nun 1,5 Jahre zusammen, irgendwas wird ja auch gut gewesen sein sonst wärt ihr nicht mehr zusammen. Also vorweg - Du solltest nicht das Ultimatum stellen, dass es dich nur mit Tiere gibt, sondern mach ihm klar, dass Du nicht bereit bist auf die Tiere zu verzichten, das ist ein grosser Unterschied, auch wenns nicht so aussieht - er pocht ja nachher auch auf seinen Hund, egal ob Du Hunde magst oder nicht!

    Es gibt da nämlich noch einen Punkt. Wenn Du ihm nachgibst gestehst Du ein, dass Du erpressbar bist - heute die Vögel und morgen??????? Ich sehe dass hier psychisch Druck auf Dich ausgeübt wird, den Du nicht zulassen solltest sondern Deine ganze Persönlichkeit zur Verwirklichung DEINES Lebens einsetzen. Wenn alles passt, ist ja gut, andernfalls musst du es passend machen, sonst hängt es Dein ganzes Leben in unterschiedlichen Situationen immer in Deinem Genick.

    Achte auf Dein Leben und Deine Gefühle, sie gehören Dir allein. Du kannst sie auch nicht teilen, nur mitteilen - und leben.

    Gruss Dieter

    Ach ja - Menschen mit solchen "Umgangsformen" im Vokabular geniesse ich persönlich mit Vorsicht.
     
  8. fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    hallo und guten abend,
    frage : sollst du demnächst auch deine freunde,eltern und geschwister nicht mehr sehen? kannst du dich frei bewegen ohne kontrolle? Alles wirkt ziemlich eifersüchtig ! Alles außer ihm zählt nicht. Ein Partner der nicht teilt,egal ob zeit,geld oder liebe ist in meinen augen kein partner! prüfe genau was du und vorallem er tut,sonst sitzt du irgendwann da und darfst nur noch nach seiner pfeife tanzen.sorry hört sich hart an,aber mit kleinigkeiten geht oft die gängelei los .wenn du einmal nachgibst haste verloren.
    alles liebe für dich und deine geierlein aus dem nahen kreis bb
    trude
     
  9. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,also ich finde,dass eine Partnerschaft immer ein ständiges Geben und Nehmen ist und jeder nur seinen eigenen Weg finden kann.Auch mein Mann(wir hatten gerade Silberhochzeit) findet fast all meine Tiere überflüssig und auch wir haben des öfteren heftige Debatten wegen unserer Tiere.Auf meine Papageien kann er ganz klar verzichten und auch er hat schon ab und an solch Aussage getan,entweder oder.....Aber irgendwie haben wir immer einen Kompromiss gefunden ,sei es,dass die Vögel wenn er von der Arbeit nach Hause kommt in ein Vogelzimmer gehen,oder der Bau einer Aussenvoliere,oder,oder..??: Ich glaube,wenn man sich wirklich liebt,sind einem die Belange des Anderen auch sehr wichtig und es bringt auch nichts mit dem Kopf durch die Wand.Weder die Aussage "entweder die Papageien oder du",noch zu sagen "na dann doch die Papageien" finde ich persönlich sehr hilfreich,denn wenn man wirklich zusammen passt,sollten Beide bereit sein Abstriche zu machen!Wenn ihn die Vögel wirklich so stören,klärt genau ab,was ihn daran stört und meist finden sich Wege in die richtige Richtung.Also bei mir habe ich festgestellt,dass wenn ich nur Unverständnis aufweise,auch von meinem Mann nur Gegendruck erfolgt,wenn ich aber auch seine Belange ernst nehme und mich ernsthaft bemühe auch seine Wünsche und Vorstellungen zu erfüllen ,haben wir bisher immer, für Beide eine angemessene Lösung gefunden .(habe dann über kurz oder lang doch meistens alles durchgesetzt,nur mein Mann hatte das Gefühl es war auch seine Idee):zwinker::zwinker::zwinker:Gruß Ira
     
  10. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Ein Herz für Tiere,

    ich finde es ziemlich unfair von deinem Freund dir so die Pistole auf die Brust zu setzen.
    Auf keinen Fall würde ich die Grauen abgeben.
    Wieso ist er denn so verbockt?
    Er könnte sich ja auch mal ein bischen mehr Mühe geben,dann würden ihn die Vögel vielleicht ein bischen mögen.
    Und umziehen ohne vorher einen vernünftigen Kompromiss zu schließen würde ich auch nicht.Er wußte das du Papageien hast,und wenn er sie nicht akzeptiert ist das sein Problem.
    Vielleicht besteht die Möglichkeit eines Vogelzimmers,und es ist für ihn eine zufriedenstellende Lösung.
    Aber wenn nicht weiß ich auch nicht,ich glaube ich würde mich dann für die Vögel entscheiden.Wer weiß was ihm als nächstes nicht passt.
    Ach ja und das "Halts Maul" würde ich auf jeden Fall unterbinden.
    Das ist ja wohl keine Art und Weise für einen erwachsenen Mann.
    Wer weiß was der noch alles so drauf hat.Als nächstes bist du dann dran,wenn du was sagst was ihm nicht passt. :nene::nene:
    Aber wir haben alle gut reden wenn man davorsteht ist die Entscheidung schwer.
    Hör erst mal was dein Herz sagt.
    Viel Glück

    LG Blondie
     
  11. Schnissje

    Schnissje Guest

    Moin,

    wirf den Typen raus!
    Auf Dauer wirste mit dem eh net glücklich.

    Ich habe auch gewiss nicht leicht reden, denn bei mir war es auch mal so!

    ER wollte die Papageien, dann hatte der Herr eines Abends seinen Scheisstach und BEFAHL meinem Roy --ich zitiere:"Das Maul zu halten" woraufhin Mr. Roy noch lauter pfiff. Sooo schön :)
    Tja und dann nahm er einen Weinkorken und warf Ihn gegen Roy...

    Was dann passierte ist klar ne?

    Ich auf, dem den Koffer gepackt und draussen war er.

    Sowas geht ganz leicht und ich war unheimlich schnell :D

    Ich habe es NIE bereut! Never.
    Und meinen jetzigen Mann suchte ich mir nach dem Gesichtspunkt der Papageien aus. Und siehe da...das klappt.

    Wünsche Dir viel Glück
    LG Petra
     
  12. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, auch ich wurde irgendwann mit unserem ersten Vogel überrascht, als ich heim kam. Man kann nicht unbedingt sagen, dass ich mich damals gefreut habe, da ich zwar Tiere über alles liebe, aber Vögel nie auf meiner "Wunschliste"standen! Nun, trotzdem habe ich mich ab diesem Tagvor den PC gesetzt und mich über alles erkubdet, da ich ja auch gar keine Ahnung hatte. Das ist nun über ein Jahr her, inzwischen haben wir 7 Vögel und drei riesen Zimmervolieren. Und ich würde keinen einzigen der Pieper mehr hergeben, da ich einfach entdeckt habe, wie faszinierend die Tiere sind!

    Es gibt immer ne Lösung, man sieht, ich war konmpromissbereit, nie hätte ich den Vogel zurückgegeben, sowas gibt´s bei mir nicht! Ganz oder gar nicht! Und ich habe "NUR" Sittiche und Aga´s, ich bin der Meinung, dass für Vogelfremde Graue noch weitaus ansprechender sind, deshalb verstehe ich deinen Freund nicht. Er scheint ja Tierfreund zu sein, wenn er mal nen Hund haben möchte? Ich kenne ihn nicht und möchte mir kein Urteil erlauben, aber so wie du ihn beschreibst, bleibt die Arbeit mit dem Hund dann auch an dir hängen! Ein Hund macht nich weniger Arbeit als Papageien, und bellen können die auch! Und das nicht zu knapp!

    Und was das "Halt´s Maul" betrifft,soll er das ruhig weiter sagen, ich hoffe dass deine Papa´s das irgendwann bei jedem ton den dein Freund von sich lässt, zu ihm sagen werden. Die finden den sicher genauso kacke wie er sie!
     
  13. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Ja wo bleibt denn da die Toleranz ???

    Vor etlichen Jahren hatte ich eine Amzone die ich aus Liebe zum Tier und auch aus Mitleid abgegeben habe - mein Mann konnte mit ihr nicht viel anfangen.

    Nun, etliche Jahre später, hat er angeregt, einen Papagei zu nehmen, und jetzt haben wir 2 Graue , und er mag sie .....

    Also ist für mich bewiesen : tolerant kann ein jeder sein wenn er nur will .....
     
  14. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten

    Hmm,leider kann ich da nicht mitreden.
    Als mein damaliger Partner....jetzt mein Mann:zwinker: mich kennen lernte,hatte ich NUR 1 Katze.
    Mein damaliger Partner....jetzt mein Mann:zwinker: erfüllte mir einen Wunsch....ich wollte ein schönes Esszimmer haben.Bekam ich auch.......was dann kam....weiter unten:zwinker:

    Irgendwann kam dann ein gefundener Wellie dazu.Der blieb nicht alleine,also kam noch einer dazu.
    Dann sprach es sich herum,das ich Wellies aufnehme und es waren dann irgendwann 8 Wellies.

    Dann kam mein Lieber eines Tages an...duuu Kirsten....da hat jemand einen Papagei und will ihn loswerden.
    Hmmm,neeee das wollte ich erst nicht.
    Ach komm sagte er...nur gucken.
    Jau,wir guckten und nahmen ihn mit,da er erbärmlich gehalten und gequält wurde.

    Jaaaa,nun kommt wieder mein Esszimmer:zwinker:......die Wellies zogen ins Esszimmer,was dann keins mehr war und der Graue zog ins Wohnzimmer.
    Nach 2 Jahren intensives suchen,kam dann ein zweiter Graue hinzu.

    Vor 4 Jahren zogen wir hierhin,wo wir nun sind.
    Haben mittlerweile 1 Katze,1 Hund(den hat mein Lieber geerbt),9 Wellies,2 Graupapageien,2 Meerschweinchen und sind im Winter Igelpflegestelle.

    Tollerant sind wir beide......er geht angeln und isst Fisch und Fleisch.....ich bin Vegetarier:zwinker:.......und es funktioniert.

    Voriges Jahr waren wir 18 Jahre zusammen und mein Lieber wurde schwer krank.....Hirnbluten und Herzinfarkt.
    Für ihn und mich eine schwere Zeit.....aber niemals kam der Gedanke auf,die Tiere deshalb weg zu geben.
    Als es meinem Lieben besser ging,haben wir geheiratet....1 Jahr haben wir schon geschafft:zwinker:

    Ich wünsche dir auch so einen Partner an deiner seite........

    Bei meinem Schatz war ich auch schon 27 Jahre alt,als ich ihn traf....das warten hatte sich gelohnt:zwinker:

    Aber eines haben wir nie gemacht.......uns gegenseitig unter Druck gesetzt.

    Sooo,nun habe ich viel privates geschrieben,was ich noch nie öffentlich gemacht habe und ich hoffe,du kannst etwas davon gebrauchen/lernen.

    Lieber Gruß
     
  15. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Hallo!
    Habe ich doch glatt noch was vergessen.

    Wir wohnen in einer kleinen Zechensiedlung,die sehr ruhig gelegen ist.30 Meter bis zu einem grossen Park und wenn man gut zu Fuss ist,ist man in 20 Minuten in der Stadt.
    Jaaa,wir wohnen in einem 2 Familienhaus.Wir oben und unsere Vermieter unten.
    Unsere Vermieter haben nichts gegen Tiere,denn sie haben selber welche.2 Hunde und drei Enten.Ach ja,vom Vermieter habe ich auch die beiden Meerschweine übernommen.
    Auch von den Nachbarn hat sich noch keiner beschwert,obwohl man ja die Graupapageien sehr weit hört.Im Gegenteil,manchmal stehen sie unten und reden mit unseren Rabauken.

    Manchmal hat man Glück mit Vermietern und Nachbarn.
     
  16. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    meine vier Papageien sind "meine" Tiere. Mein Mann hat den ersten (Coco) vor über 21 Jahren akzeptiert, obwohl sie bis heute nicht die dicksten Freunde sind. Er ist auch nicht der Kuschelvogel. Dank einer Tierärztin auch nicht mehr so einfach zu händeln. Dann kam der zweite (Rico). Hier zeigte sich nicht das damals erwünschte Verhalten eines Kuschelvogels. Er meinte dann öfter, der lernt nichts. Stimmt nicht. Jedes Mal, wenn mein Mann ins Wozi kam, schrie Rico. Er konnte Rico mit der Hand füttern, aber sie kommt bis heute bei niemanden auf die Hand oder sucht Körperkontakt. Als er aufgehört hat, zu sagen, Rico lernt nichts, hörte Rico mit dem Schreien auf. Heute gehen beide liebevoll miteinander um, es klappt einfach. Nr. 3 (Robbi) zog ein, natürlich auf meinen Wunsch. Als sie dann die ersten Male bei ihm auf der Schulter gesessen hat. Hat er sie geliebt. Das hat dann aber wieder Coco, ihr Hahn unterbunden. Das macht aber auch nichts. Letztes Jahr zog nun Rocky (Nr. 4) bei uns ein. Als ich mir beim Kauf seine Papiere angesehen habe, waren die beiden schon die dicksten Freunde und haben gekuschelt. Die Chemie stimmte einfach. Das ist bis heute so geblieben. Seitdem wird mit Rocky gekrault, die grüne Fraktion wartet in der Zeit, weil mein Mann von Coco sonst aufs Übelste gebissen wird. Der Frieden ist auf allen Seiten hergestellt und es klappt sehr gut. Mein Mann akzeptiert, dass ich mit und für die Tiere lebe. Letztes Jahr hat er mir das Vogelzimmer eingerichtet, mir 4 Mal neue Käfige augebaut (Markenfabrikate wurden umgetauscht und zum Schluss gegen Edelstahlvolieren getauscht). Normalerweise pflege ich sie, sollte ich aber ins Krankenhaus müssen, kann bei mir sehr schnell passieren, pflegt er sie genauso gut, nur nicht so zeitintensiv wie ich. Ich bin auch den ganzen Tag zu Hause. Vor 3,5 Jahren bin ich für 7 Wochen im Krankenhaus gewesen und er hat eine vorbildliche Pflege geleistet. Mein Mann mag auch lieber Hunde als Vögel, das ist aber aufgrund der regelmäßigen Spaziergänge nicht möglich. Wenn er Zeit hat, fährt er mit mir auch zum TA. Es gibt keine Diskussion um die Unterhalts- und TA-Kosten. Wir sind 31 Jahre zusammen und ich könnte mir keinen besseren Mann wünschen. Manchmal ist er nach einem langen Arbeitstag von den vieren schon genervt, aber auch hier finden wir Möglichkeiten. Mein Sohn pflegt berufs- und hobbymäßig Terrarientiere, das ist für Aussenstehende noch viel schwerer nachzuvollziehen oder zu akzeptieren. Auch daran habe ich mich gewöhnt. Wir haben ein eigenes Haus (Doppelhaushälfte). Anfangs war es mit der einen Nachbarin auch nicht ganz einfach, mittlerweile hat sie öfter den Hund ihrer Kinder in Pflege und der bellt auch ..... Ich betone immer wieder, dass es mich nicht stört, so nehme ich ihr den Wind aus den Segeln. Andere Nachbarn haben auch einen Hund, 2 Graupis und 2 Katzen. Wenn dann noch die spielenden Kinder kommen gibt es richtig Leben in der Nachbarschaft. Prima!

    LG
    zwilling
     
  17. #36 kleiner-kongo, 17. September 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo kirsten,

    wenn du genug selbstbewusstsein hast, streite dich nicht lange rum, sondern sage einfach klipp und klar, die papageien bleiben..hast du dieses selbstbewusstsein nicht, wirst du dich eines tages um einen hund kümmern müssen , ob du ihn willst oder nicht..aber ob du dann glücklich bist, wage ich zu bezweifeln..
    du hast jetzt für deine papageien gute wohnbedngungen, das mit dem umziehen, würde ich mir überlegen.
    ich wohne mit 7 grauen in einem 8 familienhaus habe keinen ärger..


    lg. kleiner-kongo
     
  18. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Ein Herz f Tiere,
    du meldest dich ja gar nicht mehr.
    Erzähl doch mal wie es dir im Moment geht.

    Blondie
     
  19. CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das ist mir auch schon aufgefallen. Womöglich haben sie die vielen Meinungen zu sehr bombadiert!?!?:?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 kleiner-kongo, 19. September 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    so ist das nun mal, eine frage. 100 antworten , man muss es wohl erst mal sacken lassen..
    dabei ist die antwort ganz einfach, wenn man in sich hinein hört.., denn entscheiden muss kirsten wohl ganz alleine..das kann ihr gott sei dank , keiner abnehmen..

    lg. kleiner-kongo
     
  22. sonja28

    sonja28 Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    also ich hatte auch mal einen freund wo es wegen dem hund immer zum streit kam. ich habe mich für meinen hund entschieden.
    jetzt habe ich einen freund der genauso ist wie ich und wir haben jetzt auch 4 papageien die uns allen zwei sehr wichtig sind
    ich glaub nicht das so eine beziehung viel sinn hat wenn man immer wegen den vögel streit hat. ich würde mich aber auch für die tiere entscheiden.
    entweder er akzeptiert deine liebe zu deinen vögel oder nicht, aber weg geben käme für mich auch nicht infrage
     
Thema: partner mag meine papageien nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ich mag Papageien nicht

Die Seite wird geladen...

partner mag meine papageien nicht - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  5. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...