Sind Südamis weniger menschenscheu

Diskutiere Sind Südamis weniger menschenscheu im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Sind Südamis weniger menschenscheu ? Hi zusammen, ich habe per Zufall beim Arndt-Verlag eine interessante These entdeckt ... südamerikanische...

?

Sind Südamis meist weniger menschenscheu als die meisten Australier?

  1. Ja, das trifft meist zu.

    14 Stimme(n)
    63,6%
  2. Nein, eher das Gegenteil trifft zu.

    2 Stimme(n)
    9,1%
  3. Da gibt's i.d.R. keinen Unterschied.

    6 Stimme(n)
    27,3%
  1. #1 Christian, 19. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sind Südamis weniger menschenscheu ?

    Hi zusammen,

    ich habe per Zufall beim Arndt-Verlag eine interessante These entdeckt ... südamerikanische Arten sollen weniger menschenscheu sein als die meisten australischen Arten.

    In der Ausgabe 10/2002 der Zeitschrift Papageien hieß es:

    Was meint Ihr, stimmt das? Oder habt ihr sogar eigene Erfahrungen, die dies bestätigen oder widerlegen?

    Letztere Frage ist zwar besonders interessant, aber natürlich nicht Bedingung für die Teilnahme an der Abstimmung ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    sorry, dazu kann ich leider nichts sagen, hab ja nur Kathis und somit keinen Vergleich...
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naja, wer hat schon sowohl Australier als auch Südamis zuhause oder irgendwann mal gehabt? Meine Wellies zählen da ja nicht so wirklich, sind zwar Australier, aber hinsichtlich Menschenscheu sind die wohl eh eine Ausnahme. Naja, vielleicht finden sich ja noch welche, die da eigene Erfahrungen haben.

    Aber vielleicht kann man ja trotzdem vergleichen ... sei es beim Zoobesuch oder im Vergleich zu den Vögeln von Bekannten.
     
  5. #4 carola bettinge, 22. Februar 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    diese these hab ich auch schon öfters gehört. ich kann das jetzt aber auch nicht direkt bestätigen ,da ich ja auch nur pyrrhuras habe und keinen vegleich. aber was man so von besitztern von australiern hört ,scheint es mir schon so ,dass die südamis einfach neugieriger und verspielter sind.
     
  6. #5 prinzecke, 10. März 2004
    prinzecke

    prinzecke Guest

    hallo, ich habe ja zwei pyrrhuras. nr. kam aus dem TH. er war anfangs recht zah, ließ sich kraulen usw. seit nr.2 da ist ist der erste recht zurückhaltend. er mag lieber den anderen vogel!

    nr.2 kam vom züchter dazu! der meinte er läßt sich nicht anfassen. aber nr.2 ist sehr anhänglich. neugierig und aufdringlich!!! und er läßt sich anfassen und kraulen und ist sehr schwer "abzuhängen"

    grüße silke
     
  7. #6 Christian, 10. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Silke!

    Das ist bei Vögeln, die eine Zeit lang als Einzelvögel gelebt haben, normal. Das gibt sich erfahrungsgemäß nach mehreren Wochen.
     
  8. neophema

    neophema Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Südamis / australier

    Hallo zusammen,

    ich möchte nicht ketzerisch sein, aber mir wird hier, wie übigens auch in anderen Voren, zu sehr pauschalisiert.
    Jeder Vogel ist ein Individium und sollte auch als solches betrachtet werden.
    Dieses vorweg, nun zur Info. Ich habe seit nunmehr über 12 Jahre Australische Sittiche ( Neophemas / Singsittiche und Vielfarbensittiche) und seit Oktober letzten Jahres auch Pyrrhuras (P. l. griseipectus, Salvadori Weißohrsittiche).
    Es sind z.B Neophemas dabei (z.B. Glanzsittiche oder Bourkesittiche)die mir beim reinigen der Voliere vor der Nase sitzen bleiben und Andere die sich lieber zurückziehen. Gleiches gilt für die vier Pyrhurras. Zwei davon sind neugierig und keineswegs scheu, die beiden Anderen halten jedoch einigen Abstand wenn ich die Voliere betrete und lassen sich auch nicht durch Leckereien locken.
    Wird ein Vogel in "Einzelhaft" gehalten schließt er sich natürlich seinem Futterspender mehr an als es wenn ein Artgenosse vorhanden währe.
    Fazit: kein Vogel ist wie der Andere (so wie bei uns Menschen ).
    Einer geht auf alles ohne Scheu zu während der Andere sich eher zurückhält.
    Das sind meine erfahrungen nach 14 Jahren Vogelliebhaberei.
     
  9. #8 Christian, 10. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Südamis / australier

    Da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber dennoch haben alle Arten ja gewisse Charaktereigenschaften.

    Meinst Du nicht, daß manche Arten tendentiell bzw. im Durchschnitt scheuer sind als andere? Sind Eigenschaften wie Scheu oder Neugierde wirklich rein individuell zu betrachten oder gibt es je Art vielleicht doch gewisse Tendenzen?
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Bin gerade mal zufällig hier gelandet und finde schon, dass die Frage eine gewisse Berechtigung hat.
    So sind doch auch beispielsweise Wellis sogar in der Gruppe recht gut zahm zu bekommen, bei Zebrafinken hingegen ist das so eine Sache. Jedenfalls habe ich bislang keine Zebrafinkenbesitzer getroffen, deren Finken so zahm wurden wie Wellis. Ausnahmen bestätigen die Regel. Warum soll es dann nicht auch gewisse Unterschiede zwischen Sitticharten geben können?
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    südamerikanische Arten sollen weniger menschenscheu sein als die meisten australischen Arten.

    Dem kann ich nur 100 % zustimmen. Jetzt mal abgesehen von zahmen Vögeln, die gibt es bei jeder Vogelart. Ich habe zwischenzeitlich mal Australische Vögel gehabt. Da Australier auch mehr fliegen als Südamerikaner sind sie auch bei jeder Gelegenheit unterwegs. Südamerikaner sind neugieriger und interessieren sich für alles neue in der Voliere. Besonders wenn man Ihnen Apfel und sonstiges anbietet können sie sehr schnell nicht wiederstehen. Sie sind auch verspielter als andere Vögel und untersuchen alles was es gibt.

    Gruss
     
  12. Carina*

    Carina* Guest

    Ich hab Wellis und Kathis und meine Kathis wollen überhaupt nicht zahm werden, im Gegenteil zu den Wellis.
    Sie haben ganz schlimm Angst (hat sich aber schon gebessert). Woher das kommt, weiß ich nicht, das hatten sie schon, als ich sie vom Züchter geholt hab. Versuch mich ganz viel mit ihnen zu beschäftigen, aber wirklich große Erfolge hatten wir bis jetzt nicht... :?
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Sicher, Unterschiede gibt's auf jeden Fall, aber ich finde es dennoch erstaunlich, daß man das auch an der ursprünglichen Herkunft festmachen kann.


    Ich hab' mich auch schon öfter gefragt, ob Wellensittiche diesbezüglich bei den Australiern nicht eine riesen Ausnahme bilden. Deine Meinung scheint dies zu bestätigen.
     
  14. Richard

    Richard Guest

    Wir haben 3 verschiedene Arten Sittiche, nämlich Nymphensittiche, Katharinasittiche und Wellensittiche. Alle Vögel sind nicht zahm.
    Was mir allerdings aufgefallen ist, ist das Katharinasittiche wesentlich gleichgültiger sind. Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, auch wenn man direkt vor dem Draht steht. Nymphen suchen schon das Weite, wenn man in der Entfernung auftaucht und Wellensittiche lassen circa mindestens einen Meter Distanz.
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Richard!


    Gleichgültig ist wohl das falsche Wort, oder? Gelassenheit beschreibt es vielleicht besser ... man könnte aber auch einfach sagen, sie sind weniger scheu ;)
     
  16. #15 carola bettinge, 14. September 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    ich finde es eigentlich nicht erstaunlich: ein australischer sittich z.b. lebt in gewissem maße in der offenen steppe (muss sie zumindest durchfliegen),ist also für feinde offensichtlich. folge: schnelle reaktion und mögl. schnelles wegfliegen). die meisten südamrikaner kommen aus baumreichen gebieten und snd deshalb weniger auf das wegfliegen von feinden angewiesen. und neugieerde kann ihnen bei der futtersuche weiter helfen.
    ich finde es eigentlch völlig logisch, dass diese verhaltensweisen von der ursprünglichen herkunft abhängt.

    natürlich gibt es gerade bei den domestiziertn vögeln ausnahmen und jeder vogel ist ein individuum.

    gruß
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Carola!


    Ja, klingt logisch, aber erklärt meiner Meinung nach nicht die meist geringere Fluchtdistanz der Südamis, oder?
     
  18. #17 carola bettinge, 14. September 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    du meinst die distanz, auf die man gehen kann bevor die vögel flüchten?
    wenn du das meinst: nö erklärt es nicht. aber ich mein ich hab mir hier gerade was in 5 minuten zusammengereimt :D , da kannste nicht erwarten, dass das jetzt die ganze welt erklärt. alos ein bisschen mehr zeit musst mir als verhaltensforscher shcon geben. :D

    wollt damit nur ausdrücken, das ich schon glaube , das es was mit den lebensweisen im herkunftsland zu tun hat. wie jetz genau und im detail, kann ich jetz auch nicht sagen. beobachte ja schließlich die vögel nicht in der natur.

    ps: aber ich werd mal googln , ob man sowohl von australiern alsauch von südami detailierte beobachtungen findet, vielleicht lsst sich da was rausziehen.
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, genau.


    Das wär' doch mal was, ein Vogelbeobachtungstrip nach Südamerika ;)


    Ich fürchte, da wird man international suchen müssen, um überhaupt was zu finden ... bin mal gespannt, ob Du fündig wirst.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dookie

    Dookie Guest

    Hallo,

    also was mir bei Beobachtungen und hier im Forum aufgefallen ist, daß Südamerikaner eher Kuschelvögel sind, also auch untereinander eher Körperkontakt suchen als Australier. Sowohl meine Zigensittiche als auch die Rosellas waren "halbzahm" also einige gingen schon, für ein Leckerchen, auf die Hand. Wirklich scheu war eigentlich keiner und auch meine jetzigen Glanzsittiche trauen sich immer mehr an mich heran und ich bin zuversichtlich, daß sie früher oder später auch Futter aus der Hand nehmen und vielleicht sogar auf mir landen.
    Die Zahmheit drückt sich halt bei Südamis und Australiern unterschiedlich aus.


    Gruß

    Dookie
     
  22. #20 carola bettinge, 15. September 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    stimmt!

    bisschen geduld, weil ja das meiste englisch ist und ich über setzen muss...

    ja, nächstes jahr nach den pfingstferien habich mein abi in der tasche, wie siehts aus gleich in den sommerferien, christian?... :D :D
     
Thema: Sind Südamis weniger menschenscheu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bleiben zebrafinken menschenscheu

Die Seite wird geladen...

Sind Südamis weniger menschenscheu - Ähnliche Themen

  1. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  2. Beleuchtung - zu wenig Nachfragen

    Beleuchtung - zu wenig Nachfragen: ich bin heute doch etwas angesäuert. Da entschuldigen sich immer wieder Leute hier im Forum dafür, dass sie "schon wieder nachfragen", obwohl es...
  3. Konnte diesen Vogel leider nur wenige Sekunden von hinten sichten und aufnehmen, ...

    Konnte diesen Vogel leider nur wenige Sekunden von hinten sichten und aufnehmen, ...: Welcher Vogel ist das? Heute nachmittag gesichtet im Taunus, konnte diesen Singvogel nur wenige Sekunden von weitem sichten und schnell...
  4. Ein wenig Voliereneinrichtung

    Ein wenig Voliereneinrichtung: Hallo ihr Lieben, habt ihr (bebilderte) Tips, wie man eine Voliere angenehm für seine Vögel einrichtet? Was mir im speziellen fehlt ist eine...
  5. Kleiner Zimmerpapagei

    Kleiner Zimmerpapagei: Also...liebe Community:roll: Ich suche einen bzw.ein paar (ist ja logisch);) Papageieien.Ich hatte schon mal Vögel (Blauflügelsittich...