Tauben fliegen nicht

Diskutiere Tauben fliegen nicht im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Ich habe ein ,,Problem" Meine beiden Tauben Karl (Handaufzucht Stadttaube) und Hilde (altdeutsches Mövchen/ Briefer Mix) Fliegen nicht. Ich...

  1. #1 Sammyspapa, 25.09.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Ich habe ein ,,Problem"
    Meine beiden Tauben Karl (Handaufzucht Stadttaube) und Hilde (altdeutsches Mövchen/ Briefer Mix)
    Fliegen nicht.
    Ich halte beide im Freiflug und sie sind auf Pfiff trainiert in ihr Häuschen zu kommen. Klappt auch vorbildlich. Allerdings fliegen die zwei nie wirklich weiter als 10m vom Schlag weg aufs Hausdach und gammeln dann da auf einer Fensterbank, bis ich abends Füttern komme. Zwei mal hab ich sie gesehen, wie sie mal 50m ums Haus geflogen sind, weil eine Ringeltaube im Tiefflug sie erschreckt hat.
    Versteht mich nicht falsch, es ist kein Muss das sie fliegen sollen, aber es wundert mich doch einfach ein bisschen, dass sie nichtmal das Grundstück verlassen und mal beim Nachbarn spazieren gehen. Zumal sie durch ihre extreme Faulheit langsam pummelig werden. Wenn ich allerdings knapper fütter, lässt komischerweise die Hörigkeit auf das Pfeifen sehr stark nach.
    Liegt es vielleicht einfach an der sehr kleinen Gruppe, dass sie so wenig dynamisch sind?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tauben fliegen nicht. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sammyspapa, 04.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Ist die Taubensektion mittlerweile völlig ausgestorben? Scheint fast so....
     
  4. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.487
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    also wenn ich an meine Anfangszeit in der Taubenhaltung zurück denke (hab auch mit einer jungen Stadttaube angefangen), da war es eigentlich sehr ähnlich wie bei Dir, die Taube ist mal aufs Hausdach geflogen und dann wieder mit den Hühnern auf der Wiese herumspaziert, aber das Grundstück hat sie kaum verlassen. Auch als ich dann meine erste Rassetaube eine Coburger Lerche als Partnerin dazu bekommen habe, flogen die Tauben noch nicht viel herum. Das hat sich dann aber geändert als 2 Junge geschlüpft sind. Die Jungtauben hatten einen viel größeren Drang zum Fliegen. Und die Alten haben sich den beiden dann auch angeschlossen und in so einem wenn auch kleinen Taubenschwarm macht fliegen viel mehr Spaß.

    Du mußt aber auch sehen, dass Altdeutsche Mövchen nicht gerade zu den Flugtauben gehören zu viel erwarten solltest Du dabei nicht. Es gibt zwar auch Mövchentaubenrassen, die zu den guten Fliegern zählen wie z.B. Griechische Mövchen, aber Altdeutsche Mövchen sind jetzt nicht gerade auf Flugleistung gezüchtet. Auch ein Mischling mit Brieftaube ist nicht unbedingt Flugfreudig.

    Wenn Du probieren möchtest sie ein bißchen ans Fliegen zu bekommen, könntest Du beide aus der Hand starten. Hab ich bei meinen Kelebek auch immer so gemacht. Sie ein bißchen in die Luft werfen und dann aber nach Möglichkeit nicht in eine Richtung, wo sie gleich auf einem Hausdach landen können, sondern etwas mehr fliegen müssen. Ich würde an Deiner Stelle aber jetzt aufpassen und die Tauben nicht mehr den ganzen Tag draußen sitzen lassen, das kann um diese Jahreszeit schon gefährlich sein mit den Greifen. Nicht, dass den beiden noch was passiert. Und dann wollte ich noch sagen, sei froh, dass die Tauben sich nicht beim Nachbarn aufhalten, das kann auch schnell zu Ärger führen.

    Gruß, Andrea
     
  5. #4 Sammyspapa, 08.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Danke für das Feedback :)
    Die letzte Woche bekommt mein Stadttäuber plötzlich Flugambitionen. Hab ihn jetzt schon zwei mal eine große Runde über den Wald fliegen sehen. Guter Flieger muss ich sagen. Von Hilde erwarte ich Rassebedingt auch nicht allzu viel, die ist ohnehin eher faul und schläft gern in der Sonne auf einem Fensterbrett.
    Allerdings ist die Hörigkeit ebenfalls in der letzten Woche katastrophal mies. Schlafen heute schon die zweite Nacht auf dem Dach, weil sie nicht in den Schlag kommen.
    Sowieso ganz komisch, ganz mager gefüttert reagieren sie garnicht mehr und gammeln nurnoch herum, bei garkeinem Futter zum Frühstück verlassen sie den Schlag nicht und bei voller Fütterung zur richtigen Uhrzeit und Rückruf zur richtigen Uhrzeit klappt es wie am Schnürchen. Einmal pfeifen beide da und drinnen.
    Aber alle 4-5 Wochen kommt mal so eine Phase der Bockigkeit, wo sie auf dem Dach schlafen wollen. Dann muss man sie entweder nachts aus dem Fenster vom Brett sammeln oder Glück haben beim einsperren. Dann mal 4-5 Tage Schlagarrest und danach klappte es eigentlich immer wieder gut.
    Mit dem Handstart hab ich auch schon probiert, das führte einfach nur zu einem helikopterartigen Aufstieg und direktem Weg zur Fensterbank. Selbst als ich Karl mal ein paar Häuser weiter getragen hab um herauszufinden, ob er nicht kann oder will. Er konnte, er wollte nur nicht.
    Da die Katzen von meinem Nachbarn meinen Gemüsegarten in ein geruchsintensives Tretminen-Meer verwandeln und ich dagegen absolut nichts tun kann, würde es mich sogar freuen, wenn sie beim Nachbarn bombardieren :D
     
  6. #5 Sammyspapa, 09.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Heute sind beide in richtig schöner Formation mehrer Große Runden geflogen. Man sieht Hilde das Mövchen dann doch an im Flug, Karl hängt sie mühelos ab und ist deutlich wendiger.
    Ist das eigentlich normal, dass ihre Flügel so hängen? Macht ihr augenscheinlich keine Probleme, sieht aber irgendwie komisch aus.
     

    Anhänge:

  7. #6 Manfred, 10.10.2018
    Manfred

    Manfred Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.05.2000
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    dort wo der Himmel am Blauesten ist
    Deine Hilde sieht nach einem Nikolajewer Hochflieger aus und nicht nach einem Möwchen ☺
     
  8. #7 Sammyspapa, 10.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Oh, okay das ist aber interessant! Der Geflügelhändler von dem ich sie hab verkauft eigentlich auf Märkten hier alles was Federn hat. Er hatte Mövchen und Briefer im Angebot und auf die Nachfrage was denn die gescheckte sei meinte er wahrscheinlich ein Mix deswegen bin ich davon ausgegangen. Aber er schien von Tauben auch nicht allzu viel Ahnung gehabt zu haben. Mir wurde geraten Hühnerfutter und Legemehl zu füttern.
    Ich mach gleich mal ein paar bessere Bilder. Jetzt bin ich neugierig!
     
  9. #8 Sammyspapa, 10.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Hier noch ein paar Bilder
     

    Anhänge:

  10. #9 Manfred, 10.10.2018
    Manfred

    Manfred Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.05.2000
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    dort wo der Himmel am Blauesten ist
    Also deine Gescheckte ist genausowenig ein Möwchen Mix, wie dein Blauer eine Brieftaube ist. Da hat dich der Händler gewaltig über den Tisch gezogen.

    Hühnerfutter mag ja noch OK sein, aber Legemehl geht gar nicht; es sei denn dass du Legetauben haben willst. ☺
     
  11. #10 Sammyspapa, 10.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Da hast du mich falsch verstanden. Der graue Täuber ist eine handaufgezogene Stadttaube. Die hat das mit dem selber Fressen lernen nicht hinbekommen und so hab ich ihm hier von dem besagten Geflügelhändler auf dem Markt eine Täubin gesucht. Rasse war mir erstmal wurscht, er sollte von ihr fressen lernen.
    Der Händler hatte eigentlich zwei Käfige mit weißen altdeutschen Möwchen und Briefern. Die Briefer gefielen mir aber vom Zustand her nicht und die Möwchen von der Optik. Zwischen den Briefern saß allerdings Hilde und gefiel mir spontan. Da sie so anders aussah als die Briefer und Möwchen fragte ich nach der Rasse und daraufhin meinte der Verkäufer, bzw dessen Gehilfe, dass wüsste er nicht. Aber da alle aus einem Schlag kämen, wäre sie wahrscheinlich ein Mischling.
    War mir primär wurscht, war hübsch, weiblich und günstig.
    So bin ich zu Hilde gekommen.
    Ist der blaue auch einer Rasse angehörig oder Stadttauben-Mischmasch?
     
  12. #11 Karin G., 10.10.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.539
    Zustimmungen:
    444
    Ort:
    CH / am Bodensee
    klick
     
  13. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.487
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    der blaue Täuber ist keiner Rasse zuzuordnen. Und die Täubin sicher auch keine reine Brieftaube, ein Mix vielleicht schon, aber einen direkten Beweis, dass einer der Eltern eine Brieftaube ist, sehe ich nicht. Die besonderen Merkmale Altdeutschen Mövchen sind in Mischlingen nur schwer wiederzuerkennen, da sich das Jabot rezessiv vererbt und ebenso die Haube. Was sich manchmal stabil weitervererbt ist die Schildzeichnung. Ist aber auch kein Beweis gegen eine Beteiligung eines Mövchens. Du wirst es vermutlich nicht mehr rausfinden können. :-P
    Hauptsache ist doch, dass Du Spass mit den beiden hast!
    Gruß, Andrea
     
  14. #13 Sammyspapa, 10.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    War jetzt auch einfach blanke Neugier mehr nicht :)
    Ob die zwei jetzt irgendeiner Rasse angehören oder nicht ist mir herzlich egal, Hauptsache es geht ihnen gut, sie fliegen ein bisschen und fühlen sich wohl. Werden auch nicht die letzten bleiben! Ein großer Schlag auf dem Dachboden ist schon in Planung. Und Stadttaubenküken in Not gibts im Rhein-Main-Gebiet zuhauf.
    Wenn Hilde allerdings ein Nikolajewer Hochflieger sein sollte, erklärt meine Fütterung die Flugfaulheit. Man liest dazu überall, dass sie quasi garnicht fliegen, wenn sie zu pummelig werden. Ist mir aber auch nicht wirklich wichtig. Freue mich einfach, wenn sie auf die Hand geflogen kommen auf Pfiff und gut ist.
    Aber lieben Dank für eure Beiträge.
     
  15. #14 Sammyspapa, 12.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Hab eine Möglichkeit sie zum fliegen zu bringen. Ich muss mich auf die Wiese stellen und kreisförmig mit einer Dachlatte wedeln, wenn sie aus dem Schlag kommen. Dann fliegen sie mehrere Runden.
    Auch wenn mich die Nachbarn für völlig bekloppt halten, wenn man jeden morgen um 8 mit einer Dachlatte auf der Wiese rumwedelt und HHEEEIIIIIAAAA plärrt oder sowas wie ,,flieg endlich du faules Federtier" :D
    Aber sollen sie ruhig :)
    Könnte mir auch vorstellen, dass sie während der Mauser einfach flugfaul sind, oder? Haben jetzt beide die Jugendmauser durch, fressen deutlich weniger und sind viel aktiver seit ca einer Woche.
     
  16. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Sie fangen an zu fliegen :D
    Jeden Mittag zwischen 15 und 16 Uhr fliegen sie einige immer größer werdende Runden. Heute Runden über die komplette Stadt mit mehreren KM durchmesser. Mit Sturzflügen, Richtungswechseln wie der Wind und allem was dazu gehört. Eine Freude ihnen zuzusehen.
    Irgendwie wird einem da bei den ersten malen schon mulmig und man ertappt sich dabei wie man in den Garten rennt und aufs Dach starrt um zu gucken, ob es meine waren, die da grade im Sturzflug in die Altstadt geflogen sind. :D
     
    Else gefällt das.
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.539
    Zustimmungen:
    444
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ..... und hofft dabei, dass sie auch wieder heimkommmen :zwinker:
     
  18. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Genau dieser Fall ist eingetreten. Hilde ist seit gestern Mittag wie vom Erdboden verschluckt.
    Entweder ist sie bei den Stadttauben gelandet oder das Mittagessen von irgendwem (Nachbarskatze) geworden, wobei sich aber auch keine Federn irgendwo finden.
    Karl ist völlig durcheinander. So ein riesen Mist!
     
  19. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.487
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    das tut mir Leid! Tauben, die man einmal eingewöhnt hat (d.h. die schon mehrfach größere Runden um den Schlag geflogen sind und von alleine wieder zurück gekehrt sind verfliegen sich eigentlich nicht mehr einfach so. Bei Jungtauben oder noch nicht richtig eingewöhnten Alttauben die durch irgendwas aufgeschreckt werden mag das anders aussehen. Bei Hochfliegern passiert es manchmal, dass sie bei bestimmten Wetterlagen abdrehen. Ab und an passiert es auch, dass eine Taube einem anderen Schwarm Tauben angeschlossen hat, dort einige Zeit mitfliegt und dann irgendwo landet und dort längere Zeit auf einem Hausdach rumsitzt. Ganz würde ich die Hoffnung noch nicht aufgeben. Wenn sie allerdings bis morgen nicht zurück kommt, ist ihr sehr wahrscheinlich etwas zu gestoßen. Ist die Taube beringt? Vielleicht bekommst Du sie ja noch gemeldet! Ich drücke die Daumen!
    Es kann natürlich auch sein, dass sie ein Greifvogel erwischt hat, dass passiert meistens im Flug und der Greif trägt die Taube dann mit sich mit, so dass man nicht unbedingt Federn finden muss. Dass eine Katze eine Taube fängt, habe ich einmal erlebt, ganz ausgeschlossen ist es nicht, dass sowas passiert. Andere Möglichkeit wäre noch, dass die Taube irgendwo gegen geflogen ist, wenn sie z.B. im Tiefflug eine Straße entlang geflogen ist.
    Ich wünsch dir, dass die Taube vielleicht doch noch auftaucht!
    Andrea
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Idstein
    Hilde war vom Charakter her etwas schwieriger. Sie hat sich beim reinkommen immer etwas geziert und gern mal rebelliert und auf dem Dach geschlafen, wenn sie zu spät gefüttert werden sollten.
    Ich meine sie heute Mittag auf einem Dach in der Altstadt mit anderen Tauben gesehen zu haben. Mal sehen, vielleicht taucht sie wieder auf, wenn ihr kalt wird und sie Hunger kriegt.
    Die Katze schließe ich deshalb auch nicht aus, weil beide Tauben gern auf der Wiese rumsortiert haben. Greife schon eher. Wanderfalken gibt es hier keine meines Wissens nach und Habichte hab ich noch nie gesehen. Aber ich wohne 100m vom Wald entfernt, da ist alles möglich.
    Beringt sind beide leider nicht, das wollte ich den Winter gern mal in Angriff nehmen für genau solche Fälle. Naja könnte höchstens mal die anderen Taubenhalter hier mal abfragen, aber ich bin recht sicher, dass sie in der Stadt ist. Sind beide die letzten Tage auch viel über der Altstadt geflogen.
    Ich mache mir keine allzu großen Hoffnungen.
    Mal sehen, morgen bin ich eh auf einer Börse, vielleicht fällt mir Gesellschaft für Karl über die Füße. Der fliegt nämlich auch allein schnurstracks in die Stadt runter und kommt aber wenigstens ein paar Stunden später wieder.
     
  22. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.487
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    halten sich die beiden die ganze Zeit draußen auf? Hast Du garkeinen Stall ? Einen Nistplatz sollten sie schon haben, egal ob Du nun Junge von den beiden haben möchtest oder nicht. Der Nistplatz dient auch der Paarbindung. Das könnte ein Grund sein, warum sie sich den Stadttauben angeschlossen, weil es dort eben Möglichkeiten zum Brüten gibt. Falls sie wieder auftaucht, weil sie Hunger hat gleich einfangen und einsperren bevor sie nochmal abhaut.
    Gruß, Andrea
     
Thema:

Tauben fliegen nicht

Die Seite wird geladen...

Tauben fliegen nicht - Ähnliche Themen

  1. Taube (?) gefunden, fliegt nicht !!

    Taube (?) gefunden, fliegt nicht !!: Hallo Leute, Ich hoffe ihr könnt mir einigermaßen mit meinen Problem helfen.. Meine Mutter hat heute Vormittag eine Taube gefunden (also ich...
  2. 4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle

    4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle: Am 17. und 18. November 2018 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 25....
  3. Tauben brüten auf Balkon

    Tauben brüten auf Balkon: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon eher daran gedacht, hier zu schreiben. Auf meinem Balkon brüten Tauben. Sie kümmern sich abwechselnd um die...
  4. Suche fliegende mittelgroße Tauben

    Suche fliegende mittelgroße Tauben: Hallo Nach Jahren und dem Rentenalter stark zustrebend suche ich wieder ein paar Tauben. Keine Brieftauben, keine Wiener o.ä. Ich suche eine...
  5. Taube koppt

    Taube koppt: Hallo, ich habe vor einiger Zeit eine Wald- und Wiesentaube von der Strasse gelesen. Sie war abgemagert, das sah ich am Brustbein und im Hals war...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden