Ungeplante Papageieneltern

Diskutiere Ungeplante Papageieneltern im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo allerseits, wir ( mein Freund & ich) sind seit gestern Graupieltern, da bei uns im Garten plötzlich ein Graupi flog. Natürlich haben wir...

  1. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Hallo allerseits,

    wir ( mein Freund & ich) sind seit gestern Graupieltern, da bei uns im Garten plötzlich ein Graupi flog. Natürlich haben wir sofort alles versucht, den grauen einzufangen & da er sehr an uns interessiert war, stellte es sich als recht einfach heraus. Mit Ringnummer bewaffnet, versuchten wir über alle möglichen Stellen heraus zufinden, wo er herkommt bzw. der Besitzer ist, was aber erstmal kläglich scheiterte. Mittlerweile wissen wir, dass sein Züchter aus Österreich kommt, er/sie 9 Jahre alt ist, aber leider keine Daten mehr über den Verkauf des Vogels hat.

    Tja, so kommt man zu nem Vogel:zwinker:
    Da ich seit 6 Jahren Tierarzthelferin bin, hab ichs schon mit allerlei Vögel zutun gehabt. Mein ganzer Stolz war die Aufzucht einer Elster, aber mit Papageien hab ichs nie zu tun gehabt!! Also wären wir um jede Hilfe, Rat & Tips dankbar!!!

    VG, Krissel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Krissel,

    dann mal ein herzliches Willkommen hier bei den Grauenfans!:zwinker:
    Es wäre besser, wenn du gezielt Fragen stellen würdest, denn sonst erzählen wir dir eventuell Dinge, die du schon lange weißt.:zwinker:
    Hier schon mal viel Input in Sachen Ernährung in Wort und Bild.:zwinker:
    Ansonsten kannst du dich auch mal hier belesen...
    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Ausreißer und hoffe, dass der Besitzer gefunden wird und sich über die Rückkehr freuen wird.
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Krissel,
    herzlich Willkommen hier.
    Habt Ihr es schon mal beim Tiersuchdienst versucht? Ich denke am wichtigsten ist, dass Ihr weiterhin versucht den Besitzer zu finden. Es könnte dort ja auch noch der Partnervogel sitzen, der jetzt unendlich trauert weil er seinen Partner vermisst.
    Was habt Ihr denn schon unternommen um den Besitzer zu finden? Erzähl doch mal, vielleicht haben wir hier ja auch noch Ideen.

    Du hast mit Sicherheit als TA-Helferin sehr viel Ahnung und Erfahrung, aber das Leben mit Papapgeien ändert das eigene Leben komplett. Das wird einem doch oft erst bewußt, wenn man die Papageien schon hat.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich bin's nochmal, natürlich würde ich Dir auch gern Tipps zur Haltung geben, aber ich denke mal, dass Du wahrscheinlich schon das wesentlichste weißt, da Du ja TA-Helferin und somit nicht so unbedarft bist.
    Was möchtest Du denn wissen?
    Wie Sybille schon schrieb, wäre es besser wenn Du uns gezielt fragst.
    Wie verhält sich der Graue denn? Frisst er, trinkt er, wie ist er denn jetzt untergebracht?
    LG
    Kati
     
  6. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Hallo,
    erstmal Danke für eure Hilfe!
    Also erstmal ist er im hiesiegem Tierheim gemeldet, dann bei diversen Tierärzten, beim Freßnapf und bei der unteren Naturschutzbehörde. Die konnten mir leider garnicht weiter helfen, " da die Daten nicht edv-mäßig erfasst sind, kann man mit der Ringnummer nichts anfangen." Der ZZF weiß auch bescheid & mit dem ÖKB steh ich auch noch in Kontakt, in der Hoffnung dass der Züchter vielleicht doch noch etwas raus findet.

    Zur Unterbringung weiß ich das es nicht das ideale ist. Momentan ist er in nem großen Hasenstall untergebracht. Aber ist eigentlich nur zum futtern und schlafen drin. Sonst tanzt er durchs Wohnzimmer&macht unfug. Mit Angie steh ich in Kontakt und werd mir eine Voliere ausleihen.

    Sein Verhalten ist glaub normal, er futtert, macht eine riesen Sauerei dabei, trinkt nicht viel, aber ich denk das er sein Flüssigkeitshaushalt übers Obst & Gemüse meist deckt. Mir gegenüber ist er sehr zutraulich, hockt meist auf meinem Schoß oder Schulter, nur anfassen darf ich ihn noch nicht. Abwarten und Zeit lassen. Wenns abend wird und er schlafen will, geht er von sich aus in sein Käfig und geht auf sein Schlafast. Heute nachmittag bekommt er erstmal noch eine Parasitenbehandlung, der er Lausfliegen im Gefieder hat.

    Fragen werden sich noch viele Stellen, hab aber auch schon soviel gelesen, dass muß ich erstmal alles verdauen. Aber eine Frage, welche Mengen soll/muß/darf ein Graupi verdücken?? Und welche Mengen an Körnermischungen?

    LG Krissel
     
  7. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Krissel,
    um Deine aktuelle Frage kurz zu beantworten: Du kannst ihm an normalem
    Papafutter sowie Obst + Gemüse (keine Avocado) soviel geben wie er
    mag. Die Grauen überfressen sich nicht (wie Hunde z.B.) und hören auf
    zu fressen wenn sie genug haben. LG Sigrid
     
  8. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    @Sigrid: Merci. So ein Vogel tut einem selber gut. ;) Unser eigener Obst- & Gemüsekonsum ist sehr gestiegen:prima::prima::prima:
     
  9. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    jetzt musste ich kurz lachen, denn das ist bei uns auch so... :D

    also, auf die gesündere ernährung :bier:
     
  10. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    So mal ein Bericht, nach dem der Graupi nun seit einer Woche bei uns ist. Das Leben hat sich ganz schön gewandelt:prima:
    Am Sonntag haben wir von Angie eine Übergangsvoliere bekommen. Ich war super stolz auf das Einrichten, habe einen lecker Zwetschgenbaum an Ästen geplündert und unser Graupi hat den Käfig nicht mal mit seinem Hinterteil angeschaut. Nein, er ist immer wieder in seinen Hasenstall zurück. Mittlerweile hat er die Voliere als neues Heim akzeptiert und ich darf sogar den Käfig ohne Attacken sauber machen, was beim Hasenstall nicht möglich war. Der wurde bis aufs bitterste verteidigt.

    Mittlerweile pfeift er uns ganz schön die Ohren voll, die Töne werden immer bunter und kreativer. Wenn ich den Raum länger verlasse, rennt oder fliegt er mir hinter her und unterhält mich bei der Hausarbeit.
    Sein neuster Tick ist zu versuchen, die Aquarien zuöffnen, denn das plätschern ist zu interessant.
    Mittlerweile darf ich ihn am Kopf anfassen und mein Freund darf sogar schon durch die Wohnung laufen, ohne dass der Graupi das Schimpfen anfängt:zwinker::zwinker:. Wenn er sehr gut drauf ist, nimmt er von ihm auch mal ein Leckerli.

    Mit meinen Katzen gibt auch null Probleme, die finden ihn sehr interessant, nur das fliegen ist ihnen noch zu stressig, da flüchten sie unter die Couch!

    LG
     
  11. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Ich habe mal die Suchanzeigen durchgeschaut, in diesem Zeitraum sind ganz schöne viele Graue entwischt.
    Ich persönlich würde eine Anzeige in mehreren Kleinanzeigenmärkten schlaten (nie die Ringnummer angeben) und auch in einer Zeitung.
    Rein rechtlich ist es so, dass Du zwar der Finder bist aber noch bis zu 6-12 Monaten(je nach Land) dazu verpflichtet bist, den Vogel an den richtigen Besitzer zurückzugeben. Wenn dieser vor Gericht zieht sogar noch länger.
    Wenn Du belegen kannst, dass Du alles getan hast um den Besitzer zu finden, sieht die Sachlage etwas besser für Dich aus.
    Vor allem sind ja Graupapageien beim Regierungspräsedium meldepflichtig (sonst droht in vielen Fällen Beschlagnahmung). Du wirst ja auch irgendwann Ersatzpapiere brauchen um ihn anzumelden.
    Ich würde auf jeden Fall versuchen alles "richtig" zu machen damit es nicht später zu Deinem Nachteil ausgelegt werden kann.
     
  12. #11 Angie-Allgäu, 1. August 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    hallo Dagi,

    es sind Suchanzeigen *nach den Besitzern* geschalten. Teilweise auch unter meinem Namen. Auch mit der Behörde wurde gesprochen und hier sind keine Probleme zu erwarten.

    Hallo Krissel,

    Irgendwie klingt das als erwartest Du das die Katzen jetzt fliegen :D

    Ach ja... der Kleine hat euch eine ernst zu nehmende Krankheit eingeschleppt. Graupi-Fieber :zwinker: Ich fürchte den Virus werdet ihr nie wieder ganz los.
     
  13. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    @Dagi: Bisher hat Angie mich ja sehr gut unterstützt. Die Suchanzeigen gehe ich alle 2 Tage durch, hab auch schon mit diversen telefoniert, aber bisher waren es nicht die richtigen Besitzer. Bei Angie haben ja auch schon viele angerufen, aber nie die entsprechende Ringnummer bzw. ganz ohne Ring. Ebenso hab ich ihn bei der Naturschutzbehörde meines Landkreises gemeldet und bei Tasso & in diversen Geschäften ist er ausgehängt. Die Unterlagen von der Ringstelle und des österreichischen Zuchtverband hab ich für alle Eventualitäten aufgehoben.

    Sollte er bei uns bleiben, melde ich ihn dann auf mich an. Und ich denke, dass das nicht so problematisch ist, zum einem hab ich die Unterlagen aufbewahrt&zum anderen kenn ich unsere Amtstierärzte.

    Sonst weiß ich nicht, was ich noch machen müßte, um alles "richtig" zumachen!

    Wenn der Besitzer auftaucht, bekommt er natürlich den Vogel!

    @Angie: Also wenn sie das fliegen anfingen, fänd ich das klasse. Und der Graupi müßt dann nur noch miauen!!

    Ach bei Krankheiten bin ich gut ausgestattet, hab ja alles in der Praxis dagegen;);) Mal schaun, vielleicht schafft ers ja, dass sich die Papageienspezialisierung durchsetzt!!:freude:

    LG
     
  14. #13 Angie-Allgäu, 2. August 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Och, also bellende Graupis hab ich hier genug. Miau sagen nur wenige :D

    Und trotzdem hoffen wir doch insgeheim das der Besitzer nicht mehr auftaucht. man merkt wie sehr ihr das Kerlchen schon ins Hrz geschlossen habt ... und super gut gelandet ist er alle mal.

    Erfahrungen sammeln kannst du mit Papageien jedenfals leichter als mit Löwen und Tigern. Meld mich auch schon gleich mal an :D
     
  15. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Nächster Bericht:
    Der Saukerl fühlt sich sehr wohl. Gestern hat er die Tastatur von meinem Freund seinem Lapi zerlegt:nene:8(. Aber wir 2 verstehen uns bestens!!! Mittlerweile sitzt er immer auf meinem Schoß und ich muß ihn ständig am Nacken kraulen. Am Wochenende war ein Freund zu Besuch, den er wohl garnicht mag. Er wurde 2mal heftig gebissen, einmal in den Finger und einmal hat er ihn im Gesicht gepackt, daraufhin hab ich den Graupi eingesperrt und erstmal Käfigarrest erteilt. Was kann ich tut, dass der kleine Saukerlmir nicht einfach meine Gäste auffrißt?? Nur weil Besuch kommt, mag ich ihn nicht immer einsperren.
    Steh ich auf, hängt er mir am Gürtel seitl. dran und läßt sich durch die Wohnung tragen. Die Katzen haben ihn mittlerweile akzeptiert und der Graupi findet die Katzen toll, denn die haben ja so lange buschige Schwänze, wo man reinbeißen kann.

    VG
     
  16. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    meine besucher bekommen an der haustuer bereits erzaehlt, dass sie doch bitteschoen einen bogen um meine grauen zu machen haben, welche auf der terrasse hocken.
    es ist niemandem erlaubt in die naehe zu treten.
    erstens haben meine beiden angst vor fremden und zweitens gehe ich dann solchen attacken gegen meine besucher aus dem weg.
    wer dennoch gern gebissen werden moechte- der kann gern seinen finger hinhalten.
    ich sehe jedoch nicht ein, meine grauen stressen zu muessen, durch irgendwelche besucher. wir haben genuegend platz- und es soll sich bitteschoen aus dem weg gegangen werden.
    schliesslich sind meine grauen zuerst hier gewesen und haben eben hausrecht.
    wer meint, dass graupapageien kuscheltiere sind- der gehoert gebissen.
    meine tochter ist seit 14 tagen hier zu besuch. kucki steigt mittlerweile zu ihr auf die hand. ihr freund ist von awie gebissen wurden und macht einen bogen um beide.
    das ist richtig und gut so.
    ich moechte auch nicht von jedem angefasst werden.
    ...und voegel sind auch nur menschen.
     
  17. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Aber leider liegt dass Problem nicht bei meinem Besuch, der wollte nicht kuscheln, der hat keine Finger hingestreckt, garnichts. Er saß lediglich auf der Couch und hat sich ruhig verhalten. Der Vogel ist auf der Couch zwischen uns rumgeturnt, Richtung Besuch, flog auf seine Schulter, wie wenn er ihn kennen würde und hat ihn aus dem nichts ins Gesicht gebissen. Der Vogel ging regelrecht auf ihn los, und Vogel hin oder her, so etwas kann man bei keinem Tier dulden. Unser Besuch könnte blind sein, das war nur knapp daneben. Wenn er ihn gestress, geärgert oder sonst was hätte, könnt ichs noch verstehen, aber der Graue ist zu ihm gelaufen, auf seine Schulter geflogen, saß dort ne Weile und hat dann zugepackt. Bin echt ratlos
     
  18. #17 weissgundi, 7. August 2008
    weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    eifersucht...beschützer instinkt ?

    grüsse gudrun
     
  19. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Der erste Biss war dies mit Sicherheit, da er da bei mir auf der Schulter saß, aber der zweite Biss, weiß ich nicht, wie gesagt, der Besuch saß auf der Couch und der Vogel ist zu ihm auf die Schulter, saß dort ne Weile und hat dann aus dem Nichts zugepackt.???

    Und seit kurzem wenn er mir auf die Hand steigt, beißt er mich aus dem nichts in die Hand.Nicht nur zwicken, sondern gleich so das Blut läuft. Er bekommt dann ein scharfes Nein zuhören, einen Klaps auf den Schnabel und Käfigarrest folgt. Das ist ziehmlich entmutigend für mich, jedesmal ein Rückschlag. Wie soll ich mich verhalten?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    ihr habt den vogel seit 5 wochen, koennt leider nix ueber seine vorgeschichte wissen...und nun beisst das graue wunder.
    und jetzt kommt wieder der hinkende vergleich:
    wenn euch ein hund zugelaufen waere- mit scharfem beisswerkzeug- liessest du diesen dann auch in unbeobachtet in die naehe deiner kinder?
    der graue hat zwar keine zaehne- aber sein schnabel ist auch nicht zu unterschaetzen.
    ihr koennt den vogel nicht einschaetzen. das mache ich auch nicht zum vorwurf.
    niemand weiss, ob es der vollbart des besuchers, seine art zu lachen, sein parfuem, das bier auf dem tisch, dass lied im radio...etc ist, was den grauen gestoert hat.
    niemand weiss, was der graue in seinem frueheren leben fuer erfahrungen gemacht hat.
    schlimm genug, dass seine alten besitzer noch nicht mal nach ihm suchen.
    gehen wir also einfachheitshalber davon aus, dass der vogel nach einem tritt in den schwanz aus dem fenster befoerdert wurden ist.
    wielange er draussen unterwegs gewesen ist, weiss auch niemand.

    aus dem verschuetteten grauen wird nun allmaehlich wieder ein vogel- der sehr wohl zeigen kann, was er mag und was nicht.
    ist besuch im haus, gehoert der vogel in seinen kaefig und nicht aufs sofa. in seinem kaefig kann er dann gern schimpfen- wird aber andere nicht verletzen.
    der kaefig sollte das reich des grauen sein, in dem er sich zu hause fuehlt und fuer sich alleine auch mal spielen und sich beschaeftigen kann.
    ein kaefig ist kein ort, wo der vogel hin kommt, wenn er mal "ungezogen" war.
    deshalb finde ich es auch falsch, den grauen in seinen kaefig zu verbannen, wenn er beisst. NEIN und an einen anderen ort- muesste reichen.
    ich bin von meinen beiden noch nicht gebissen wurden- das wird aber sicher noch kommen.
    fuer mich bleiben meine beiden wilde und schwer zu beurteilende tiere und ich habe speziell vor awie einen heidenrespekt.
    bei mir sitzt selbst die wundervolle kucki nicht auf der schulter- weil ich sie da nicht sehen kann...und ich finde mein mittlerweile 40 jahre altes gesicht ohne bisswunden einfach besser.
    beide lassen sich supergern kraulen und geniessen diese streicheleinheiten sehr.
    kucki kommt auf die hand aber awie laesst sich nur mitsamst kaefig transportieren.
    so sind sie nun mal- meine zwei beiden- und so isses gut und darfs gern auch bleiben.
     
  22. #20 Regina1983, 7. August 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Wenn Besuch kommt wuerde ich ihn auf jeden Fall einsperren. Leute die keine Papageien haben machen manchmal die seltsamsten Dinge, wie z. B. Tuere offen lassen usw. Es sind schon einige Papageien weggeflogen dadurch (vielleicht deiner auch :zwinker:). Ausserdem kann man verhindern dass die Besucher gebissen werden und dass der Papagei verletzt wird durch Unachtsamkeit des Besuches. Du bekommst ja bestimmt nicht den ganzen Tag jeden Tag Besuch, da kann der Graue auch mal in den Kaefig.

    Wegen dem beissen, man sieht das meistens an den Pupillen, wenn die sich so zusammenziehen und ausdehnen, bevor sie zubeissen. Oder sie plustern sich auf. Wenn du diese Anzeichen siehst kannst du mit deiner Hand so wackeln dass er etwas das Gleichgewicht verliert und kurz mit den Fluegeln schlaegt. Dadurch lernt er dass Beissen nicht erlaubt ist. Falls er es ein zweites mal versucht kannst du ihn auch einfach "runter fallen" lassen, dass er wegfliegt (mach das natuerlich nur wenn er gut fliegen kann :p). Das hilft gut bei frechen Papageien, hab ich bei Lucy schon gemacht und seitdem beisst sie nicht mehr. Sie ist auch eine Handaufzucht, die neigen eher zum beissen. Sie ist auch nicht nachtragend deswegen. Max beisst nur aus gutem Grund, also wenn ich was falsch mache. Letztes mal ist ihm z. B. was vom Futter am Gefieder geklebt und ich wollte es wegmachen obwohl er sich nicht anfassen laesst :~ Dann hat er mich so angeschaut "was soll denn das?", hat meinen Finger in den Schnabel genommen und mal kurz reingebissen. :D

    Viel Glueck mit deinem "Zugeflogenen" :zustimm:

    Liebe Gruesse,
    Regina
     
Thema:

Ungeplante Papageieneltern

Die Seite wird geladen...

Ungeplante Papageieneltern - Ähnliche Themen

  1. Erstes Küken aus ungeplantem Gelege geschlüpft - was muss ich beachten?

    Erstes Küken aus ungeplantem Gelege geschlüpft - was muss ich beachten?: Liebe Sperlifreunde, ich bin grade ganz aus dem Häuschen und möchte meine Freude mit euch teilen und ein paar Fragen stellen. Vor 1,5 Wochen...
  2. Ungeplantes Gelege und rote Vogelmilbe - was muss ich tun?

    Ungeplantes Gelege und rote Vogelmilbe - was muss ich tun?: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe mich soeben hier angemeldet, weil ich hoffe, einen Ratschlag von euch zu bekommen. Seit einem Jahr...
  3. Ungeplant zum Lorifan ....

    Ungeplant zum Lorifan ....: :freude: Hallo zusammen ! Ich bin ganz unvermittelt zum Gebirgs-Lori gekommen. Nachdem ich die Falschinfos der Vorbesitzer durch Recherche im...
  4. Bourkesittiche - ungeplante Brut....

    Bourkesittiche - ungeplante Brut....: Ich habe ja Bourkesittiche mit denen ich auch einige Jahre lange eine kleine Hobbyzucht betrieben habe... Nun ist eine meiner Bourkesittiche...
  5. Ungeplante Eiablage - Brutverhinderung

    Ungeplante Eiablage - Brutverhinderung: Agaporniden wollen sich zwecks Arterhaltung instinktiv fortpflanzen. Sie sind Höhlenbrüter, und eine Höhle animiert sie zur Brut! Immer noch...