verpaarung bei grauen...

Diskutiere verpaarung bei grauen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo Drakulinchen habe dein posting fast verpasst... vielen dank, deine erfahrung entspricht auch meiner. Es ist moglich das zwei graue einen...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Drakulinchen
    habe dein posting fast verpasst...
    vielen dank, deine erfahrung entspricht auch meiner.
    Es ist moglich das zwei graue einen "coup de foudre" erleben ...so eine liebe habe ich nur ein mal gesehen...

    Obwohl mehrere meiner grauen fast den ganzen tag zusammen leben, bin ich mir noch immer unsicher was sich da abspielt...wer ein paar formt oder nicht.

    Es wird noch an anderungen in der einrichtung gearbeitet...mal sehen wie sich das entwickelt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Guten morgen alle,
    vielleicht findet ihr meine verpaarungsgeschichten uninteressant und womoglich bringe ich euch durcheinander mit den vielen papageiennamen...aber ich bin schon selbst durcheinander und jede idee oder insight ist willkommen..
    daruber schreiben bringt vielleicht neue ideen...:))

    Also ich habe einen wilden hahn...keine ahnung wie alt er ist aber bestimmt schon 20 ( noch einer von den letzten wildfangen.)
    Der hahn ist ein bisschen scheu aber nicht pansich.., gut eingelebt und nimmt sogar manchmal eine mandel aus der hand

    Er war fruher mit einem anderen hahn durch zufall verpaart worden ...

    Ich habe eine zahme henne (hz), erwachsen und reif, die anscheind sehr tapfer ist...

    Dachte mir die beiden vorzustellen in der voliere von dem hahn...

    Henne zeigt keine scheu, hahn scheint uberrascht und ganz leicht auf denfensive zu sein...

    Hahn scheint mehr stresiert zu sein als die henne.
    Ich hole die henne jeden tag da raus damit sie eine gewisse zeit in ihrer bekannten umgebung verbringt...zum schlafen kommt sie zuruck zu dem hahn.
    Der rythmus, so weit ich es einschatzen kann, scheint der henne zu gefallen...

    mmmmhhhh...

    wie ware es dem hahn, jeden tag eine neue henne vorzustellen? (hatte noch 2 andere)? total 3 hennen...



    .
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Celine,

    ich persönlich würde das ehe nicht machen, da die Hennen durch das frische Umsetzen sicher erst noch verunsichert reagieren und man dadurch vielleicht nicht wirklich abschätzen kann, ob sie sich ihm gegenüber behaupten können oder in wie weit die Chemie zwischen beiden wirklich passt.

    Aus diesem Grund würde ich wohl eher jede Henne über mind. 1-2 Wochen zum Hahn geben, damit sich die anfängliche Unsicherheit legt und man wirklich Tendenzen erkennen kann, mit wem es am besten auch dauerhaft passen könnte.
    Noch einfacher wäre es natürlich, wenn man alle 4 (den Hahn und die 3 Hennen) in eine entsprechend große Voliere geben würde und dann beobachten würde, welches Mädel dem Hahn am meisten zusagt, bzw welche Henne an ihm den meisten Gefallen findet ;).

    Ich auf keinen Fall, daher lese ich hier immer sehr interessiert mit, auch wenn ich mich mit dem Schreiben eher zurückgehalten habe.
    Grund dafür ist einfach, dass ich ja nur 2 Graue habe (Hahn u.Henne), die sich sehr gut verstehen und ich daher keine wirklichen Erfahrungen zum Umverpaaren usw. beisteuern kann, was sicher auch vielen anderen so geht.
    Meine Mohrenkopfpapageien leben zwar mit den beiden Grauen zusammen, aber jedes Paar schmust nur mit dem artgleichen Vogelpartner.
     
  5. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Celine
    vertragen sich die 3 Mädels miteinander? Dann ist die Idee von Manuela gut! Allle 3 Damen gemeinsam hineinzusetzen und einfach zu schauen.
    Aber, wenn deine Grauen es gewüöhnt sind, täglich mal bei einem anderen Grauen ins Daheim zu schauen, könntest du die Damen ja auch abwechselnd anbieten. Du setzt sie ja so auch immer wieder mal um. Oder? Wenn die Damen an so etwas gewöhnt sind, ginge das ja schon. Du könntest auch dabeibleiben und den Zeitraum der Gemeinsamkeit langsam immer verlängern.
    Ist sehr zeitaufwendig, oder?? Hat die Uhr in Canada mehr als 24 Stunden? Hi hi hi.....
    MlG
    Marion L.

    P.S.: wie kommst du auf die Idee, deine Geschichten wären langweilig? Ich liebe deine Storys.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ja, Marion,
    ich habe eine personliche uhr und die tickt immer langsamer...:))
    r

    Manuela,
    die verpaarung so wie du sie vorschlagst, habe ich immer gemacht, speziel wenn mangel an vogeln-moglichkeiten.
    Das ist eine klassische approach.

    Irgendwie kann ich mir vorstellen das die vogel, hahne oder hennen, in der natur, auch auf brautausschau gehen :))
    Nur ihre voli ist viel grosser :))

    Alle madles mit einem freier in in eine voli, das wird erst im sommer moglich sein.



    Ich habe 4 freie hahne...
    Bello (sehr wild...hat sich aber sehr viel beruhigt so das er jetzt ein leckerli aus meiner hand nehmen wird - alter unbekannt), Milou (hZ aber nicht mehr sehr zahm- alter 20), Woody (moglich wild- alter unbekannt aber minimum 23), Meo der neue (hz zahm aber beisser- alter 9)

    Die drei madels sind alle zahm : Cocotte-alter unbekannt, Kathy- ungefahr 7), Babette-5...

    Die boss ist Kathy , Babette ist sehr tapfer und kommt gut mit anderen papageien aus auch mit kakadus wenn die wollen; Cocotte ist scheu und nicht gut mit anderen sozialisiert.
    Die alle in eine voli zu tun wird riskant ..die voli musste sehr gross sein.

    Die madles zu wechseln hat ein mehrfaches ziel....
    a-die madels an wechsel, an die neue umgebung (mit anderen grauen und den freier Bello zu gewohnen...(neben Bello sind ja noch zwei hahne Milou und Woody zwei freunde)...

    b- Bello daran zu gewohnen die voli mit einem madel zu teilen...und die madles kennen zu lernen.

    Die verpaarung ist ein weiteres ziel, der weg ist intermediair.

    Vorlaufig, diejenige die sich anscheinend gut drinn fuhlt ist Kathy;sie verbringt auch ihre nachte drinn; kein problem an die fressnapfe zu kommen, klettert am dachgitter (was ihr anscheinend gut gefallt) und wenn ich sie hinbringe trillert sie im voraus...

    Babette ist am kurzesten drinn geblieben ...also kann ich noch nichts einschatzen...
    Cocotte ist diejenige die es am meisten stresst...deswegen bleib sie nicht lang da drinn.

    Ich mochte es noch einige zeit weitermachen und schauen wie sich das entwickelt.

    Marion, so viel zeit nimmt das nicht...ich hole oder bringe eine hin und lasse sie kurzer oder langer in der voli mit Bello..


    So, leute, wenn ihr was davon versteht ist ja schon prima..:))
    was da gibt, wird man betsimmt nicht sofort entdecken...

    Nur eine kleine anecdote...Der neue, Meo, flucht...aber schone religiose fluche so wie es hier ublich ist (calice (kelch), tabernacle...) und es scheint immer bis auf die sekunde gut angebracht als wenn in diesem moment ihn etwas argert...:))
    Erinnert mich daran das ich auch katholisch bin...:))
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    uberraschung heute abend...beide Kathy und Bello sassen auf dem gleichen ast ziemlich nah (15 cm) beianander...
     
  8. #27 1.0Norddeutsch, 17. Februar 2014
    1.0Norddeutsch

    1.0Norddeutsch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bruder hat vor ca. 10 Jahren 2 einzelne Graue gekauft und diese hatten schon nach 5 Monaten die ersten befruchteten Eier.
    Von da an 5 Jahre lang in Folge jedes Jahr min. 2 Junge...selbst aufgezogen etc. Er hat Sie dann an einen damaligen Vereinskollegen abgegeben.

    Das war meine erste Erfahrung mit Graupapageien.

    Ich habe vor 5 Jahren ein ``Pärchen´´ bekommen...2 Jahre in Folge nichts...kein Balzverhalten, kein hochwürgen, kein kuscheln, kein Ei...nichts!
    Getestet : 1,0 und 0,1 also eigentlich alles richtig...untersucht von einer Tierärztin auch soweit alles gesund und in Ordnung.

    Dann ist die Henne leider gestorben.

    Habe ich dem Hahn eine angemessene neue Henne gesucht (2-3 Monate war er alleine)...1 Jahr waren Sie zusammen...gar nichts passiert, kein Kampf aber ansonsten einfaches nebeneinander leben...kein füttern, kein kraulen, kein Balzverhalten...nichts....

    Habe ich den Henne getauscht mit einem Freund (Er hatte mittlerweile mit der Henne erfolg)....bei mir genau das Gleiche wie vorher schon.......kein füttern, kein kraulen, kein Balzverhalten...nichts....das einzige: Die Henne scheucht ihn immer ein wenig durch die Gegend..er lässt sich auch alles gefallen...außer beim Futternapf, gibt es neues Futter...ist er der Boss...und das nun auch schon seit 10-11 Monaten.

    Ich lass die beiden jetzt zusammen...ist zwar Schade...aber Sie verstehen sich und dulden sich...ein Paar wird es aber sicherlich nicht.
    Zudem ist noch zu sagen, dass der Hahn eine Naturbrut ist, keinen besonderen Bezug zu mir hat, eigentlich alles normal ist.

    Ich habe auch schon einiges probiert...mehrere Nistkästen angeboten, mehr Eiweißreiches Futter etc.
    Achso und er ist NOCH NIE in einen Nistkasten gegangen. Die Weibchen eigentlich immer, das jetzige hat den einen schon fast vollständige geschreddert und ist den ganzen Tag am handwerkern...aber Ihn lässt es kalt.

    Bei dem Hahn ist glaub ich Malz und Hopfen verloren was Zucht/ Verpaarung angeht.

    Lg
     
  9. #28 papugi, 17. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo LG
    interessant dein bericht aber er entspricht so dem allgemeinen portrait der grauen...
    einfach sind die vogel fur uns zu verstehen nicht...manchmal geht es supergut und man das ist die gute methode dann wiederum geht alles schief...

    Ist dein hahn auch mit der vorherigen henne, als sie kuken hatten, nicht ins nest gegangen?

    Ich habe mit einem paar vor xx jahren eine metalnestbox versucht...nix ist geschehen..aber als ich ein nestkasten - Lform_ aus holz gab, waren sie innerhalb von 4 wochen am bruten...

    Heute, wenn ich eine nestbox aufhange ist das eingangsloch kleiner als ein kanadischer dollar...das regt die vogel immer an...

    Im moment habe ich das problem das alle graue die frei leben, knabbern...alles...und alle knabbern auch die, die keinen partner haben, auch dieschwer gerupften...die brutstimmung ist hoch ...
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ist da eine funktion zuruck im forum oder muss ich den pfeil zuruck von meinem komputer benutzen? habe namlich meine postings verloren...

    vBulletin-Systemmitteilung
    Ihr Seitenaufruf konnte nicht verarbeitet werden, da das Securitytoken nicht mehr gültig war.

    Bitte klicken Sie auf "Zurück" und laden Sie die vorherige Seite neu, bevor Sie fortfahren.
    Vogelforen
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    So eine Funktion gibt es im Forum leider nicht :trost:.
     
  12. #31 papugi, 18. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    ok, danke,
    dann fang ich nochmal an...:))

    Beobachte schon seit mehr als 2 jahren dieses zahme (hz) paar und habe immer wieder zweifel ob es ein wahres paar ist...
    Nelly( alter unbekannt aber wahrscheinlich nah Pablo) hat dem Pablo(5-6) eine glatze gemacht, Pablo ist dick mit einem anderen grauen hahn (Pierrot -20 jahre alt) befreundet...
    Letzens halt er sich doch ein bisschen mehr mit Nelly anstatt mit Pierrot nest zu bauen.

    Pablo und Nelly schlafen immer zusammen im gleichen kafig. (ich tue sie da rein)

    gestern, als ich am waschen-putzen des kafigs von Pablo und Nelly, schaute ich auf da ich komische laute horte...sie sassen auf einem anderen kafig und schauten beide intensive auf die decke dann...

    verticale schlangenbewegungen des halses...beide zusammen ...dann bewegungen des korpers total in diapason...Ich schaute auf die decke aber da war nichts.

    Die bewegungen des halses waren lang wie doppelt oder dreifache grosse S...solche habe ich noch nie gesehen.

    Auch ein anfang zu futtern der aber von Nelly zu kommen schien...pablo hat auch den fuss gehoben und den rucken nellys beruhrte...er schien aber unentschieden.

    Also, ich denke da baut sich etwas auf zwischen den beiden...
     
  13. #32 papugi, 18. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Meo,
    der neue, HZ 8 jahre ...
    wie gesagt abgegeben weil bissig, gewohnt sich langsam an seine neue umgebung...
    meinerseits, vermeide ich alle seine attacken und spiele "die nette verfuhrerische person".
    Er geht mittlerweile gut auf einen stock ...ich war direkt (mit manchen vogeln kann man es sich erlauben),gab ihm keine wahl, und er hat es verstanden und akzeptiert...
    jetzt steigt er gut auf den stock ...


    Er fliegt sehr gut, hat schon zwei sitzplatze akzeptiert (eine schaukel uber dem waschbecken in der kuche und eine hangestruktur in wohnzimmer) und fliegt sie sehr gut an.

    Er beobachtet sehr viel. Cocotte, die neben ihm steht, hat (ausnahmsweise) keine angst vor ihm und die haben schon ihre kafige gewechselt...
    Gestern habe ich ihn ins Papageienhaus gebracht... er stand neben einem jungen paar, sah all die flieger hoher sitzen als er. Starke impressionen fur ihn.

    Er scheint wie ein solider vogel zu sein und meiner meinung nach, kann er einen gewissen stress verkraften...(hat ja monate in einem kleine kafig verbracht ohne rauszukommen)

    Er durfte sogar aus seinem kafig raus...War ziemlich impressioniert. Schaut sich wirklich jede einzelne kleinigkeit seiner umgebung an. Mein ziel fur ihn war beobachtung und die anderen kennenlernen.

    Ich will ihn noch nicht total frei lassen denn er ist noch zu naiv; er weiss nicht, das und, wann man nicht auf den kafigen der anderen sitzen kann...auch sind da kakadus die er nicht kennt.

    Kakadus machen zwar viel radau wenn jemand sich ihnen nahert aber beissen nicht die finger ab wie graue...Seine pfoten schutzen muss er erst lernen...
    .
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Celine,

    nach dem was ich hier lese, scheint sich zwischen Pablo und Nelly wirklich etwas anzubahnen :zustimm:.
    Bin mal gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

    Freut mich, dass Meo so interessiert an seiner Umgebung ist, was ja immer ein gutes Zeichen ist.
     
  15. #34 papugi, 18. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Letzte news...
    Pablo und Nelly alles ok...
    Gaston und Timmie suchen nestbox. Ich stelle eine kartonschachtet hin aber die Milly (die nackte, kann nicht fliegen weil keine feder) verlasst ihr revier, kommt in das von Gaston und Timmie und verjagt Timmie...und nagt an dem karton.

    Die uberraschung; Meo (8-9 jahre alt) der neue...
    er ist anscheinend hormonreif...:)) zerfetzt alles wo er dran kann...Am tage kommt er in die freie flugarea...Ohne zogern, beinsprucht er die kuchenschranke (habe zwei kuchen diese gehort den vogeln). Schranktur zu und er schaut raus durch ein loch. Er reibt und klopft mit dem schnabel an alle flachen als wenn er sein territorium markieren wollte.

    Also weiss er wie man hohlen sucht, liebt hohlen, knabbert, shreddert ...aber...die dame auszusuchen scheint er nicht zu konnen.
    Dieser vogel, scheint mir im moment, definitiv kein schmusevogel...hat mich 2 mal angeflogen aber ich habe gute reflexe :)) (aber seitdem keine agression).

    Vielleicht wird er verstehen und letztendlich akzeptieren wie das hier geht und das keine gefahr besteht.

    Der hat gluck das er hier angekommen ist..ansonsten hatte er schon lange gestuzte flugel und ware schon weitergewandert.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja Meo hatte wirklich Glück, dass er bei dir gelandet ist.
    Bei dir kann er sich richtig ausleben, so wie man es sich wünscht :).

    Schränke haben wohl wirklich eine große Anziehungskraft auf geschlechtsreife Graue.
    Mein Futterschrank steht direkt vor dem Vogelzimmer im Flur und sobald ich dort die Türe öffne, sitzt Madame drin und macht sich dick, wenn ich dann wieder den Futtereimer dort hineinstellen möchte :D.
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Manuela,
    ich weiss nicht warum Meo sich so entwickelt hat...
    er war zwar einzelvogel aber hatte trotz allem eine gute beziehung zu seiner besitzerin...

    Er lasst sich gerne durchs gitter kraulen und als die besitzerin zu besuch war (sie brachte mir seinen kafig...), hat er sich fast verliebt durchs gitter von ihr kraulen lassen...

    Aber, in dem moment da er draussen ist, hackt er.

    ja, und noch der kafig, breite und lange: 60 cm auf 56 cm...wie lange er dort ohne rauszukommen geblieben ist, ...ich weiss nicht...scheint ein paar monate gewesen zu sein....und vorher, als er noch jung war, wie oft ist er rausgekommen? das junge menschenpaar hat ein altes bauernhaus renoviert...wie viel zeit blieb da fur den freiflug ubrig?

    Ist das alles ein grund fur so grosse territorialitat bei dem vogel? oder ist seine territorialitat ganz normal? ist sein benehmen wegen der neuen freiheit so ubertrieben? er kommt ja ziemlich plotzlich von zu klein auf gross...wie kann sich da ein hormonreifer hahn (der seine hormone womoglich schon langer in schach halten muss) plotzlich fuhlen?
    das sind so fragen die mir kommen...

    Jedenfalls ist es ein wunderschoner macho...und hut ab das er trotz allem in der gefangenschaft, seine instinkte nicht verloren hat...:))
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Celine,

    interessante Gedanken, wobei ich fast letzteres am ehesten vermuten würde. Auf einmal hat er viel mehr Bewegungsfreiraum und es sind Artgenossen anwesend.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass seine Hormone ihm nun wirklich sagen, dass bei dir gute Verhältnisse für Nachwuchs vorhanden sind und er daher so reagiert. Vielleicht möchte er sich obendrein in seiner neuen Freiheit behaupten und sich den gewonnenen Platz nicht wieder streitig machen lassen.
    Man kann diesbezüglich sicher aber nur spekulieren, sicher auch, weil man nie 100%ig sagen kann, wie bei den Vorbesitzern wirklich im Detail mit ihm umgegangen wurde ;).
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    oh, danke, das hast du gut unterstrichen und es macht lichter bei mir an...:))

    artgenossen...obwohl er keine gekannt hat, macht deren benehmen doch lichter in ihm an ...es ahnelt ja seinem (korpersprache, stimme usw und auch was sich in den schranken abspielt beobachtet er)

    freiraum..(Gott sei dank hat er das fliegen nicht verlernt)....bewegung konnte ja mehreres physiologisches auslosen

    hormone sind "on" (fruhling = langere photoperiode)
    er will sich behaupten...(versucht sich seinen platz zu machen ist aber noch sehr unsicher ...wer-wie-was-woher- usw)

    Manuela, spekulieren ist auch gut da es ja von konkreten beobachtungen und von links von benehmen das wir schon langer beobachten kommt...diese spekulation ist also totalement plausible.:))
    schonen dank :))
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Cyano - 1987, 20. März 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ich denke, Aggressvität bei den größeren Papageien kommt daher, dass sie keine Schwarmvögel sind und in der Natur während des Tages getrennt Futter suchen und oft auch ausser Rufweite sind.
    Ich habe schon in einigen Threads gelesen, dass der eine Vogel in ein anderes Zimmer fliegt und dann die beiden Vögel laut rufen, bis der andere dazu kommt.
    Aber dass die Paare die gesamte Zeit miteinander verbringen, ist bei vielen Papageien-Arten einfach unnatürlich.
    Andere Papageien-Arten, va. kleinere Sittiche fliegen in Schwärmen von Tausenden oder wenigstens in Trupps von ca einem Dutzend umher. Diese schützen sich bei der Futtersuche, weil immer der eine oder andere Vogel als Wache dasteht, ähnlich wie die Erdmännchen.
    Wenn die Vögel satt sind, dann sitzen die oft so nahe beieinander, dass sie mit den Schwanzfedern den Nachbarn berühren.

    Eventuell wäre es gut, bei den größeren Papageien-Paaren getrennte Futterplätze zu schaffen, so dass sie sich beim Fressen nur hören, aber nicht sehen können.
    Aber dafür hat ja auch nicht jeder Vogelhalter den Platz.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Graupapageien sind schwarmvogel und bewegen sich in grossen gruppen und suchen nahrung und schlafen in grossen gruppen...
    es gibt viele filme davon auf dem internet...
    hier nur eins als beispiel...aber wenn du schreibst "greys in the wild oder noch feeding in the wild"kommen viele videos raus...

    http://www.youtube.com/watch?v=QnnOx178Z64

    Nur wenn sie nest machen halten sie eine gewisse distanz...ob es streit gibt fur nesthohlen, habe keinen beweis aber bin ich mir trotzdem sicher nachdem was ich hier beobachte, speziel wenn diese eine raritat sind...
     
Thema: verpaarung bei grauen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stresiert sich

    ,
  2. graupapagei verpaarung wie lange dauert es

Die Seite wird geladen...

verpaarung bei grauen... - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...