Vögel ohne Ringe

Diskutiere Vögel ohne Ringe im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Tja, der zuständige ATA weigert sich ja sowieso, nachzuberingen. Bei Vermittlungen von privat an privat sei das nicht nötig. Aber trotzdem...

  1. Tina 12

    Tina 12 Wellibetüddlerin

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land
    Tja, der zuständige ATA weigert sich ja sowieso, nachzuberingen.

    Bei Vermittlungen von privat an privat sei das nicht nötig.

    Aber trotzdem danke !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 birkenholz, 17. März 2006
    birkenholz

    birkenholz Guest

    .....

    .... dieses Thema haben wir schon ...zig mal durchgekaut. Ohne wenn und aber - und rein rechtlich gehört um das Bein eines Krummschnabels ein amtlicher Ring (paradoxerweise kann der auch "offen" bei manchen Arten sein) oder der Nachweis das er vom Tierarzt von diesem Tier entfernt wurde, wobei er aufzuheben ist.
    Völlig egal was ein ATA, ein Tierarzt, das Tierheim oder meine Oma dazu meint. Bei einem Verstoß im Straßenverkehr - ist es völlig belanglos - was eine andere Person meint - es gilt das Gesetz.
    Das ist die rechtliche Lage und darum ging es hier.
    gruß birkenholz
     
  4. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Beringung ist Pflicht

    Das die Beringung von Papageien und Sittichen gestzlich vogeschrieben ist, ist eigentlich klar.

    Wobei man nach dem Gesetz eine kleine Unterscheidung treffen muß Vögel die nicht unter das Artenschutzabkommen fallen müssen sofern sie nicht weitergegen werden nicht zwingend beringt sein, das Gesetz untersagt lediglich die Weitergabe von nicht gekennzeichneten Arten, nicht den Besitz.

    Eine separate Aufbewahrung des Rings ist möglich bzw. ein Beringung wenn die Vögel weitergegben werden.

    Die oben genannte Situation betrifft Vögel die den Ring nach kurzer Zeit wieder entfernen.

    Da ich selbst 3 Vögel hab die keinen Ring tragen da sie diesen schon mehrmals abgebissen haben kann ich die anderen Halter durchaus verstehen.

    Sollte ich diese Vögel eines Tages weitergeben werde ich offene Fußringe mitgeben sowie ein Fotodokumentation anfertigen.

    Die Weitergabe ist grundsätzlich zu Dokumentieren mit der Adresse des alten und neuen Besitzers dem Datum und der RingNr. diese dient der späteren Rückverfolgung im Fall einer Erkrankung an der Papageienkrankheit.


    Bei Artengeschützten Vögel ist eine Eindeutige Identifierung Pflicht in der Regel erfolgt diese durch geschlossene Fußringe diese werden immer von der BNA herausgegeben.

    Eine Kennzeichnung durch offene Fußringe ist nur noch in Ausnahmen mit einer Genehmigung der Naturschutzbehörde möglich.

    Alternativ ist auch ein Fotodokumentation bzw. das Implantieren eines Chips möglich hiebei muß duch eine eindeutige Identifikation des Vogel möglich sein.
     
  5. #24 stbi, 17. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2006
    stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Beringung ist Pflicht

    --------------------------
     
  6. Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Warum darf er nicht Züchten ?
    Ist das so üblich, wenn ich was aus dem Tierheim komm?
    Ich wollte mir auch demnächst zwei Paare aus dem TH holen, aber wenn das so ist beleiben sie da.
    (Wenn ich nicht züchten kann nützen sie mir nicht.)

    Der Punkt Chippen.
    Da muss man doch das Peis Leistungsverhältnis sehen .
    Ein Welli kostet beim Züchter z.Z. 5 € ,da muss das der neue Besitzer schon entscheiden und einen Ring hat er dann ja schon.
     
  7. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Die meisten Tierheime geben die Vögel mit einem Schutzvertrag ab, der oftmals beinhaltet, dass mit ihnen nicht gezüchtet werden darf.
    Vermutlich um zu vermeiden, dass der Nachwuchs dieser Vögel wieder bei ihnen landet oder um zu vermeiden, dass die Vögel "verbraucht" werden.
    Aber ich denke, das ist von TH zu TH etwas unterschiedlich. Wenn die die Möglichkeit haben, deine Anlage zu besuchen und deine Zuchtbücher einsehen können, damit sie sehen, dass du den Vögeln z.B. nicht mehr als 1 Gelege pro Jahr zumutest, könnte es auch Ausnahmen geben, aber da denke ich mußt du dich von vornherein mit den zuständigen beim TH in Verbindung setzen.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  8. Darkdream

    Darkdream Guest

    @Jens - ich schreib ja auch keinem einen Chip vor - ich sagte ich finde das sinnvoller ! Allerdings wenn ich so rechne wie Du frage ich mich warum ich dann überhaupt mit meinem Vogel zum Tierarzt gehe, kostet ja eh nur 5 -15 € mein Vogel - dreh ich ihm lieber das Genick um und kaufe beim Züchter neue. :(

    Nahezu alle Tierschutzvereine/Tierheime die ich selber oder über Bekannte (deutschlandweit) kenne geben ihre Tiere nicht zur Zucht ab da gibt es entsprechende Klauseln im Schutzvertrag - zur Ausnahme von der Regel sage ich gar nix da es sich wie gesagt um Ausnahmen handelt ;)

    Außerdem wundert mich das Du zum Züchten Tiere aus dem Tierheim willst - auch wenn Wellis leichter zu sozialisieren sind, sind TH-Wellis ja nicht unbedingt die optimalen Zuchtiere zumal Du ja nix über die Tiere weißt z.B. vererbte Krankheiten oder gar die weit verbreitete PBFD, manche haben keine Ringe und das Alter ist unbekannt etc... Es gibt Tierheime die sich mit Vögel nicht so gut auskennen da ihre Hauptaufnahmen aus Katzen&Hunde&Nager bestehen da wird Dir durchaus ein "gesundes" Tier mit "Mängeln" mitgegeben (klingt sch... aber Du schreibst ja auch vom Preis/Leistungsverhältnis). Wenn ich züchten würde, würde ich meinen Zuchtstamm schon aus diesen Gründen auf anderen Tieren aufbauen... Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
     
  9. #28 Yunaleska, 22. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. März 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    ------------------
     
  10. #29 jacky82, 22. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. März 2006
    jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Text auf Wunsch des Verfassers gelöscht durch Ziegenfreund

    schön das es halbwahrheiten gibt, sag ich nur!:k :k :k

    ich habe schon einige 100 vögel beringt, aber ich bin bis jetzt noch nicht auf 1000 euro für die zg und die ringe gekommen... und das liegt bestimmt nicht an einem "regionalem" problem... sonder, weil ich mir keinen bären aufbinden lasse, sorry.
     
  11. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    GRINS!!!
    Also das mit den 200 Euro wäre bei uns im Landkreis, wenn ich die ZG nach dem Tierschutzgesetz machen würde. Bei der Version der ZG nach dem Tierseuchengesetz wäre ich bei knappen 60 Euronen für die ZG und dann kämen vermutlich irgendwie noch so 5-6 Euronen für nen Ring und das Porto dazu. Ich denke, wenn man schon mehrere unberingte Wellis hat und züchten möchte, dann muß man sie eben nachberingen lassen.
    Das das ganze dann ner Sonder-Genehmigung bedarf, sollte eigentlich klar sein.
    Ich kann bei manchem verstehen, dass sie das Eine oder Andere nicht wissen, aber dass dann hinterher immer wieder dagegen gehandelt oder gewettert wird, kapier ich langsam aber sicher nicht. Es gibt Gesetze und Verordnungen und auch wenn ich nicht alle kenne, so schützt dies mich nicht vor einer Strafe, sollte ich verpfiffen werden. Schließlich kann ja selbst ein fahrradfahrender Verkehrsteilnehmer seinen Auto-/Motorrad-Führerschein loswerden, wenn er besoffen unterwegs ist und erwischt wird.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  12. Yunaleska

    Yunaleska Guest

    ich hatte den text gelöscht weil er provokant war.
    es war auch die rede von einer ausnahmegenehmigung. und die will beantragt sein. sorry aber das wurde mir so erzählt und ich hab auch nochmal nachgefragt.
    es macht doch auch nicht jeder gleich ne zuchtgenehmigung, der einen unberingten vogel aufnimmt. zumal das auch nicht immer möglich ist, wie bei mir.
    selbst wenn ich denke mal pro vogel pro ring, wenn ich da 20€ hinblättern muss um die ringe zu bekommen komme ich auch auf 100€ und bitte, ich habe es nicht so dicke.
    und wie gesagt, ich habe es damals nicht gewusst, bevor jetzt wieder die kommen, die sagen ich hätte dié vögel nicht nehmen sollen!!!!

    Wie gesagt. Ich weiß nicht was ich da machen soll, als die Vögel bis an ihr Lebensende zu betreuen.

    Schluss damit
     
  13. Bibiana

    Bibiana Guest

    Was ich hier noch einbringen möchte:

    Als ich vor Jahren ein ZG machen wollte, hat mich der ATA gefragt ob ich meine Wellis nur einmal brüten lassen will, denn dann bräuchte ich keine ZG wenn ich die Tierchen im Bekanntenkreis unterbringe, dann braucht man das nicht so eng sehen und kann die Ringe weg lassen :k

    Soviel zum Thema pflichtbewußte ATAs...

    Ist also wirklich überall anders, hier in der Nähe gibt es auch zwei Züchter von Nymphen und Wellis für die Ringe ein Fremdwort sind. Auf meine Frage bei einem warum die Wellis keine Ringe haben: Das müssen die nicht haben und außerdem rentiert es sich nicht, für so einen billigen Vogel Ringe zu kaufen:nene:
     
  14. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Sowas sollte man sich in einem Forum meines erachtens allerdings vorm Klick auf den "Antworten" Button überlegen. Ihn im Nachhinein zu löschen wäre nicht meine Art. Eine entsprechende Stellungnahme zum Eintrag fände ich eigentlich passender.
    Ich hatte auch schon nachts nen Thread gepostet, über den ich mir die halbe Nacht im Nachhinein gedanken gemacht hatte, aber dann hab ichs am nächsten Morgen in einem der Folgeposts klargestellt und gut war. Aber löschen wäre auch in dem Fall für mich nicht in Frage gekommen.
    Dann lass blos mal die Psittakose/Ornithose in deren Zuständigkeitsbereich wieder ausbrechen und die entsprechenden ATAs sind ihren Job los.
    Mehr sag ich jetzt dazu nicht, sonst werd ich ausfallend. :+schimpf ;) :p 8) :~ 8( 8o :? :k
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  15. #34 Bubiline85, 22. März 2006
    Bubiline85

    Bubiline85 Guest

    Tut mir leid, dass ich hier solch eine Diskussion losgetreten habe. Leider bin ich aus dieser aber nicht schlauer geworden.
    Wir haben neide aus dem Tierheim, ohne Ring. Wir haben weder vor mit ihnen zu züchten, noch sie an irgendjemanden weiterzugeben. Sind die Ringe nun notwendig oder nicht. Und einen Nachweis, dass sie aus dem Tierheim sind, haben wir. Allerdings haben Sie die uns als Männchen und Weibchen verkauft, was auch drauf steht. Es sind aber 2 Männchen. Nun bin ich völlig durch den Wind.
     
  16. Tina 12

    Tina 12 Wellibetüddlerin

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land
    Tja, das Problem habe ich ja auch.

    ir haben einen Welli von einem jungen Mann übernommen, dessen Mutter den Ring vom TA hat entfernen lassen und verloren hat. Allerdings ist die Bescheinigung des TA noch da. Ungefähr die gleiche Situation wie bei dir.

    Mach es doch einfach wie ich, ruf das zuständige Veterinäramt an und frag da nach.

    Unser ATA allerdings will nicht nachberingen, weil es seiner Ansicht nach nicht nötig ist.

    Und selbst wenn hier gesagt wurde, dessen Meinung sei egal, ich kann den Vogel ja schlecht selbst beringen !;)
     
  17. Tina 12

    Tina 12 Wellibetüddlerin

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land
    PS.

    Habe auch noch bei einem e.V. nachgefragt, der sich mit dem Psittacose-Gesetz bei Wellis auskennt, dort wurde auch gesagt, falls nicht gezüchtet wird, wäre das o.k.

    Ich möchte auch wirklich nicht wissen, was wäre, wenn niemand mehr notleidende Vögel ohne Ring aufnehmen würde !Sollen die dann eingeschläfert oder einfach fliegen gelassen werden ?

    Leider habe ich hier auch darauf noch keine Antwort bekommen.:?
     
  18. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland

    so, du glaubst also die züchter hier kennen sich nicht auch mit der psittacose-verordnung aus?! naja.

    um dir abschließend eine antwort von mir zu geben:

    nein, diese vögel ohne ring sollten nicht eingeschläfert werden (ein gesundes tier ohne grund zu töten ist gegen das tierschutzgesetz! nur nebenbei:zwinker: ) einfach nachberingen und gut ist, ich finde es überaus interessant, wie viele, u. a. hier im forum, der meinung sind, die tiere würden sich am laufenden band am ringfuß verletzen, das halbe bein rausreißen, der ring einwachsen, und so was in der art. sicherlich gibt es ab und an mal einen fall, aber wenn der offene ring richtig zusammengedrückt wurde, generell die richtige größe verwendet wird, geht das nahezu gegen null! dito bei den geschlossenen ringen, und da sind noch weniger probelme zu erwarten, in dieser richtung, neben den vorteilen die geschlossene ringe noch zusätzlich bringen. :zustimm:

    die leute die nichts von ringen wissen wollen und trotzdem züchten, gehören (bei den krummschnäbeln) angezeigt! sorry ist aber so!:D

    bei mir wird alles beringt, was sich nicht wehrt und die anderen auch.:D und bisher habe ich sage und schreibe 3 mal probleme gehabt... und die sind auch ganz schnell behoben gewesen.


    so, schlage vor wir schließen das thema jetzt und gehen :bier: :bier: :trost: . werden das thema in spätestens 2 wochen wieder haben.:zwinker: :D
     
  19. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    jetzt musste ich tatsächlich ein :bier: raus nehmen, hatte noch nie so viele von diesen dullen teilen bei mir in einem post, na dann wird wohl nichts mit betrinken...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo Tina!

    Du hast eine Bescheinigung vom Tierheim und hast nicht vor zu Züchten. In diesem Fall ist es kein Problem das die Wellis nicht beringt sind!

    Würde ich jetzt einen Welli ohne Ring aufnehmen, könnte ich diesen (laut ATA) selbst nachberingen wenn ich dies in meinen Zuchtbüchern vermerke.
    Würdest du einen Welli ohne Ring aufnehmen der z.B. von einer Privatperson ist, müßtest du einfach kurz den ATA kontaktieren, der würde dann entweder das Nachberingen anordnen oder eben darauf verzichten, das kann ganz individuell vom ATA entschieden werden.

    Und natürlich sollen keine Wellis ohne Ring eingeschläfert werden oder einfach an die frische Luft gesetzt werden. Jeder ATA ist verpflichtet dir entweder nach zu beringen oder darauf zu verzichten und dir dies schriftlich zu geben.
    Hast du einen Welli dem der Ring vom TA abgenommen wurde, aus welchen Gründen auch immer, dann bekommst du vom TA ein Bescheid mit warum der Ring abgenommen wurde und dann ist auch dies okay!
     
  22. UweSikora

    UweSikora Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48249 Dülmen
    die leute die nichts von ringen wissen wollen und trotzdem züchten, gehören (bei den krummschnäbeln) angezeigt! sorry ist aber so!:D

    Sorry aber das sehe ich anders. Natürlich muß jeder gezüchtete Vogel einen Ring bekommen. Aber nicht jeder brütende Vogel muß einen Ring haben. Es gibt nämlich Vögel die keinen Ring akzeptieren, und jeden offenen Ring gleich nach dem anlegen wieder entfernen. Wen willst du denn da Anzeigen den Vogel oder den Züchter. Ich züchte Schwarz und Pfirsichköpfchen im Schwarm (natürlich nach Arten getrennt) und viele der Zuchtvögel haben ihre offenen Ringe entfernt. Niemand kann da verlangen die Vögel jeden Tag neu zu beringen oder???
     
Thema:

Vögel ohne Ringe

Die Seite wird geladen...

Vögel ohne Ringe - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...