Vogellärm!!

Diskutiere Vogellärm!! im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Also hab mal eine Frage,unser Nachbar hat sich heute beschwert,Ihm sind unsere Vögel zu laut,wenn sie auf Balkon stehen!! Ich schieb...

  1. #1 Steffi1980, 07.04.2018
    Steffi1980

    Steffi1980 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also hab mal eine Frage,unser Nachbar hat sich heute beschwert,Ihm sind unsere Vögel zu laut,wenn sie auf Balkon stehen!!
    Ich schieb Voliere immer erst gegen 9/10Uhr raus und am Abend rein!!
    Letztes Jahr im Sommer,hab ich sie auch in der Nacht draußen lassen!!
    Wir haben 6Rosenköpfchen und 2Pfirsichköpfchen!!!
    Darf er sich beschweren und kann mir was??
    Er hat Tage,da hat er Musik halbe Nacht auf volle Bulle und da sagen wir oder sonst ein Nachbar auch nix!!!
    Wenn er besoffen auf der Straße schreit,sagt auch keiner was,jeder denkt sich nur seinen Teil!!
     
  2. #2 Sammyspapa, 07.04.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    1.034
    Ort:
    Idstein
    Klar kann er sich beschweren. Und sowas verläuft oft sehr erfolgreich für denjenigen der sich beschwert hat. Er kann erwirken, dass die Vögel nicht auf den Balkon dürfen oder ihr sie ganz abgeben müsst. Bekannter von mir hat seine Laufenten abgeben müssen weil sie zu laut gequaktel haben den ganzen Tag. Der, der sich beschwert hat wohnt aber immerhin drei Häuser weiter.
    Wieviel Lärm wer dazu im Vergleich macht ist völlig egal.
    Mal ganz davon abgesehen, wie groß um Himmels Willen ist denn die Voliere bei so vielen Vögeln???
     
  3. #3 sittichmac, 07.04.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich würde es einfach mal mit deinem vermieter abklären. das du deine vögel ausserhalb der ruhezeiten auf den balkon stellen darfst. lass dir das am besten schriftlich geben. so bist du vom wohnen her schon mal sicher.
    ansosten würde ich mich mal mit dem nachbarn unterhalten ob man sich nicht auf bestimmte zeiten einigen kann.
     
  4. #4 Sammyspapa, 07.04.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    1.034
    Ort:
    Idstein
    Was der Vermieter dazu sagt, ist rechtlich gesehen völlig irrelevant, wenn ich recht informiert bin. Zumindest wenns nicht um Ärger mit dem Vermieter geht.
    Kommt halt drauf an, wo sich jemand beschwert. Wenn er sich beim Ordnungsamt beschwert, kann er ein Balkon- oder gar Haltungsverbot erwirken, egal was der Vermieter dazu sagt.
    Das Thema mit dem Vermieter kann man natürlich abklären und sich zumindest das aus dem Kreuz schaffen.
     
  5. #5 sittichmac, 07.04.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    das thema hatte ich schon des öfteren. auch schon auf dem eignen hof und da mir keiner die tiere verbieten konnte hat man es auf die baubürokratische weise versucht.
    die heinis vom ordnungsamt kommen da wenn überhaupt nur vorbei wenn es sich um ruhestörung (wärend der gesetzlichen ruhezeiten) handelt. ansonsten werden sie genau wie die tatütata nicht machen können bzw. wollen. da die vögel nachst in der wohnung sind = kein lärm.
    wenn es sich bei einer anzeige um die haltung dreht dann steht der amtsveterinär mit vor der haustür und der kontrolliert auch nur die haltungsbedingungen. soweit da alles in ordnung ist bleiben die vögel im haus.
    der einzeige der wirklich da was machen kann ist der vermieter und daher immer den vermieter und vielleicht noch die angrenzenden nachbar auf seiner seite haben. (schriftliche bestätigung das die tiere nicht stören).
     
  6. Qwert

    Qwert Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    133
    Das Problem in Deutschland ist das eu, Bund, Land, Landkreis, Gemeinde und der einzelne Beamte eigene Regeln/Richtlinien bzw. Ermessensspielraum haben, von demher ist alles möglich. Bei Papageien habe ich bis jetzt kein Urteil mit Halteverbot gefunden, das heißt aber nichts(zb.Hahn..)Heufig endet so ein Urteil aber mit dem einhalten von ruhezeiten die von 1stunde täglich bis zu 23stunden täglich variieren können. Am besten ist aber der direkte Dialoge unter Nachbarn(ggf. Mit Vermieter) oder das Gespräch mit einem Schlichter.
     
  7. #7 Sammyspapa, 07.04.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    1.034
    Ort:
    Idstein
    Hatten diesen ganzen tollen Zinober auch schon durch mit unseren Aras. Wir mussten auf der anderen Hausseite anbauen und sie da außer Hörweite (zumindest wenn sie drin sind) zu unserem Problemnachbarn unterbringen. Das war die einzige Möglichkeit, sonst hätten sie weg gemusst. Wurde uns damals schriftlich so mitgeteilt. Selbst unser Anwalt sah damals keine andere Möglichkeit.

    Wobei diese Nachbarn auch etwas speziell waren. Da gab es Versuche mit Petitionen in der Nachbarschaft dafür, dass der behinderte Sohn der Nachbarn nicht mehr im Garten spielen darf, weil er vor Freude nunmal recht laut vor sich hin quäkt, es gab Versuche (kein Scherz!) unsere Dorfkirche zu verklagen wegen dem Glockenläuten, ebenso den Bauern zu verklagen, der Samstags Mist gefahren hat, während die Herrschaften geruchsfrei im Garten liegen wollten.
    Also meiner Erfahrung nach, bewegt man sich da auf dünnem Eis und zieht schnell den kürzeren bei solchen Streitigkeiten.
     
  8. #8 raptor49, 08.04.2018
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    München
    Lachen und ignorieren. ;)
     
  9. Thomei

    Thomei Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Also ich würde versuchen den Kontakt (wenn er nicht besoffen ist) aufzunehmen.
    Erklären das dir bewusst ist das die Tiere Lärm machen, und du versuchst diese erst dann zum Balkon raus lässt wo es kaum jemand stört.
    Ferner würde ich deinen Nachbar sagen, dass du auch nicht meckerst wenn er laut Musik anmacht.

    Dann würde ich dein Vermieter kontaktieren und ihm die Situation spiegeln.

    Er möchte das alle Parteien glücklich sind. Und wenn er den Streit schlichten muss, dann auf Gunsten der Seite wo er am meisten Vertrauen hat.
     
  10. #10 waldemar.berdan, 25.07.2019
    waldemar.berdan

    waldemar.berdan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    leider bin ich momentan in der gleichen Situation, allerdings mit Europ. und Exot. Waldvögeln.
    Meiner Nachbarin ist jetzt nach 25 Jahren, seit die Volieren im Garten sind, eingefallen, dass sie
    das Vogelgeschrei, den ganzen Tag, wahnsinnig macht und sie darum ihre Terrasse, die im direkten
    "einflugbereich" des Schalls liegt. nicht mehr nutzen kann. Da die Terrasse volle Südlage hat, kann
    sie die aber eh nur früh morgens und Abends nutzen. Das ist aber leider die Zeit, in der die Vögel halt
    eben singen. Auch in der Natur! Hab schon die besonders lauten...Shamas, Mönchsgrasmücken, Nachtigallen etc. letztes Jahr abgegeben, weil sie gemault hat. Jetzt singen nur noch die Rubinkehlchen und die China Nachtigalle.
    Die gebe ich aber keinesfalls ab! Jetzt kam der Brief vom Anwalt wegen Unterlassung der Ruhestörung.
    Hab das ganze auch an einen Anwalt gegeben und der hat einen Brief zurück geschickt.
    Mal sehen, wie das ausgeht.
     
  11. #11 Karin G., 25.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Das sind doch "nur" Waldvögel und keine kreischenden Aras :+keinplan
    (schenk ihr Ohrstöpsel oder Kopfhörer)
     
  12. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Aber Steffi, Dein Problem kannst Du doch wirklich leicht lösen.
    Stell die Vögel später raus und/oder hol sie früher wieder rein, das schadet den Vögeln nicht. Ein bisschen muss man schon andere auch verstehen, nicht jeder ist so vogelverrückt wie wir hier.
    Und dann gehst Du rüber zum Nachbarn mit einer kleinen Flasche Wein - kommt ja gut an, wie Du schreibst - und sagst ihm, dass Du ihm entgegen kommst. Du willst ja mit Deinen Vögeln in Frieden weiterleben...

    Oft freuen sich solche Leute auch schon, wenn sie sehen, dass sie ernst genommen werden. Dafür klingelst Du dann bei seiner nächsten Party an der Haustür und kannst auch höflich bitten, dass er die Musik leiser dreht. Vielleicht kriegst dann ein Glas Wein von IHM :zwinker:
     
  13. #13 Karin G., 25.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das nützt wohl nicht viel, denn:
    Steffi1980 wurde zuletzt gesehen: 07.04.2018
    und hat auch nur diesen einzelnen Beitrag geschrieben
     
  14. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Och, dann rennt vielleicht ein anderer mit einer Flasche Wein rum und macht sich Freunde :zwinker:

    Ich drücke Waldemar die Daumen, dass er den Rechtsstreit gewinnen wird - denn Waldvögel in der Voliere... also ehrlich...
    das kann doch soo laut nicht sein :nene:
     
  15. #15 Bernd und Geier, 26.07.2019
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    38458 Velpke, OT Meinkot
    Auch etliche Papageien sind in ihrer Heimat Waldvögel :dance:
     
  16. #16 stiedom, 28.07.2019
    stiedom

    stiedom Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    NDH Thüringen
    Hallo !
    Ein ehemaliger Vereinskollege hat seine gesamte Sittchzucht aufgegeben, weil auf der Nachbarschaft ein Haus verkauft wurde und er mit den neuen Nachbarn nur Stress hatte. Mfg
     
  17. #17 waldemar.berdan, 28.07.2019
    waldemar.berdan

    waldemar.berdan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Genau vor sowas habe ich auch ein bisschen Angst. Ziehen aufs Land und beschweren sich dann über den Gockel, der morgens kräht!
    Wenn man nen "andersdenkenden" Richter bekommt, nützen auch die 25 Jahre, die meine Volieren schon stehen , Garnichts.
     
  18. #18 stiedom, 30.07.2019
    stiedom

    stiedom Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    342
    Ort:
    NDH Thüringen
    War bei dem Kollegen auch so. Er züchtete seit glaube 30 Jahren und wohnt auf so ner kleinen Klitsche mit 150 Einwohnern glaube sind nicht mal so viele. Dann das Aus wegen der neuen Nachbarn. Mfg
     
  19. #19 waldemar.berdan, 02.08.2019
    waldemar.berdan

    waldemar.berdan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Bei neuen Nachbarn kann ich das noch irgend wie verstehen, aber wir wohnen schon beinahe 30 Jahre Garten an Garten. Jetzt fällt ihr auf einmal ein, dass sie das "Gekreische" meiner Singvögel so sehr nervt, dass sie nicht mehr auf die Terrasse kann und nachts mit Ohrstöpseln schlafen muss!
     
  20. #20 Karin G., 02.08.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    CH / am Bodensee
    die Arme 0l

    (Alters-Starrsinn?)

    vor allem auch, weil die Vögelchen nachts solchen Lärm machen :nene:
    (schnarcht vielleicht ihr Mann?)
     
Thema: Vogellärm!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gerichtsurteile tauben forum

    ,
  2. vogellärm

    ,
  3. vögel vom nachbarn zu laut

    ,
  4. vogelstimme tatütata,
  5. vogellaerm nachbar,
  6. vogellärm im garten,
  7. vogellärm in der Nacht Juli,
  8. wohin wende ich mich um mich über vogellärm zu beschweren
Die Seite wird geladen...

Vogellärm!! - Ähnliche Themen

  1. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...
  2. Vogellärm beeinflussen

    Vogellärm beeinflussen: Hallo liebe Vogelfreunde! Ich habe ein Problem... Seit Juli habe ich 2 Blaustirnamazonen. Davor hatte ich nur den Hahn, ich habe mich...
  3. Woher bekomme ich Raumdämmung wegen Vogellärm

    Woher bekomme ich Raumdämmung wegen Vogellärm: Hallo zusammen. Habe ein Problem. Meine beiden Grünzügel sind so laut, das sich schon ein Nachbar bei mir gemeldet hat. Er hat zwar gesagt es...
  4. Vogellärm in der Whg

    Vogellärm in der Whg: Hallo, ich bin sehr verzweifwelt und brauche Eure Hilfe.Ich habe einen Wellensittich und ein Agarponidenpärchen.Wir sind hier neu eingezogen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden