Was passiert bei Behördenbesuchen???

Diskutiere Was passiert bei Behördenbesuchen??? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Re: hallo,jenna Original geschrieben von Münchner Kindl wie stella schon schrieb.....solltest du noch weitere fragen haben,kannst du dich an...

  1. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Re: hallo,jenna

    Was soll das jetzt Rena???
    Ich glaube du verstehst einfach nicht, was meine Frage ist! Also belassen wir das. Du willst einfach nicht und gut! Dann mach deine süßen Foto-Threads weiter und antworte nicht auf Fragen!!! Wie konnte ich auch denken, dass du jemals Fragen beantwortest. Es geht doch immer nur um deine Interessen. Ich könnte auch bei unserem Tierschutz anrufen und fragen, doch dort bekäme ich nur standartisierte Antworten. Also dachte ich mir: Warum nicht aus (deinen) ERfahrungen lernen! Aber du willst es halt nicht!

    Ich habe noch nie erlebt, dass eine Frau deines Alters so kindisch und ignorant ist. Es geht doch hier einzig und alleine darum, was die Behörden schauen und nicht darum, was für Sanktionen sie bei dir erhoben haben!

    Vielleicht kannst du es mir ja auch einen Foto-Thread daraus machen! Vielleicht bist du dann gesprächiger!


    Ach ja, bin ja nicht die einzige, die das interessiert! Lese doch mal bitte das Thema dieses Threads!!! Dann antworte halt auf die Frage und nicht auf meine (ist zwar eh die gleiche aber egal)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stella27

    Stella27 Guest

    Ob die behörden langsam in ihrer arbeit sind, sei dahingestellt. aber ich bin trotzdem der meinung, daß sie keinerlei grund hätten, symphatiepunkte zu verteilen. es gibt klare richtlinien und gesetze. werden diese nicht eingehalten, werden die tiere beschlagnahmt. was sollte sie im fall von rena davon abgehalten haben, wenn nicht alles ordnungsmäßig gestimmt hätte?
    erst wirft man rena eine schlechte tierhaltung vor und jetzt soll es vielleicht auch noch so dargestellt werden, als wenn sie mit den behörden unter einer decke ist??8o
    wiegesagt, wie einige andere user auch, habe ich schon vor dem besuch oftmals geschildert, daß ich gegen renas tierhaltung nichts negatives finde. aber "man" verläßt sich da lieber auf andere quellen......welche ALLES viel besser wissen. schade!!



    :0- :0-
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Tamborie, ich denke du hast sehr wohl verstanden, was ich wie meinte. Stell dich doch bitte nicht dumm.
    Oder glaubst du wirklich, der Tierschutz würde aktiv, wenn jemand berichte "...der Hr. XY hält 6 Kanarienvögel in einer 2x2x2 m Voliere, das ist doch viel zu klein... bitte tun sie mal was!!"?

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Hinweise schon etwas "sinniger" sein müssen, damit diese Leute sich in Bewegung setzen.

    Und um nochmal auf "das Thema" zurückzukommen:
    Daß in besagtem Fall zu viele Tiere auf 50 qm gehalten wurden (ehe die neue Whg. dazugenommen wurde!!), dieser Meinung waren nicht nur 2 Leute, sondern einige mehr.
    Dann könnte man doch schon evtl. davon ausgehen, dass eine solche Meinung nicht ganz daneben liegt. Oder siehste das anders?

    Und nochmal ganz allgemein (NICHT auf Kindl bezogen!):
    Wenn jeder ein wenig besser die Augen aufmachen würde, und nicht immerzu nur weggucken würde, dann würde es vielleicht tatsächlich weniger gequälte Tiere (übrigens auch Menschen) in unser aller Nachbarschaft geben.
    Aber nein, da wird einer, der die Augen offen hält und Mißstände vermutet lieber verurteilt. Bravo 8(

    Ich werde trotzdem auch in Zukunft lieber 2 Mal genau hinschauen, als einmal weg.
     
  5. Stella27

    Stella27 Guest



    genau!! das zauberwort heißt hinschauen und zwar vorort und nicht urteile von fotos ableiten!!!!was leider viele im fall von rena taten.:0- :0- :0-
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Stelle, lies bitte meinen vorigen Beitrag auch. Und zwar unter anderem die Sache mit "...1 und 1 zusammenzählen können"
    und die Frage, ob ich denn erst sehen muss, dass ein Kind verhauen wird, ehe ich reagieren "darf".

    Somit hätte sich dann dein Statement erledigt.
     
  7. Stella27

    Stella27 Guest

    alpha, sorry, aber ich unterscheide schon zwischen einem kindesmissbrauch und nicht artg. haltung bei tieren. vorallem gerade im fall von rena....sie hätte bestimmt nichts dagegen gehabt, wenn die "anzeiger" sich vorort ein bild gemacht hätten, als erst zu den behörden zu rennen........


    :0-
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Ich sehe, dass was die Behörde sieht.
    Keine schlechte Tierhaltung.
    Obwohl jetzt wo Du es sagst, wahrscheinlich wurde die Behörde mit Plätzchen gefüttert die Wahnvorstellungen hervorrufen und die Leute hatten den Glauben sie befänden sich auch der Southfork-Ranch. (Also so qm mäßig gesehen)

    Ok, von der Behörde gab es grünes Licht, trotzdem hört es hier nicht auf.
    Warum?

    Na dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran, mach die Augen auf und lese was hier geschrieben steht: KEINE SCHLECHTE TIERHALTUNG AUS SICHT DER BEHÖRDE!!!

    Genau, allein eine Vermutung sollte ausreichen um Denuziantentum, Verleumdung etc. zu betreiben.
    Armes Deutschland.
    Lieber einmal zuviel ein Leben ruiniert als gar nicht hingeschaut.
    Die Logik hier gefällt mir immer besser.
    Noch besser aber gefallen mir hier die Argumente, es ging hier um die Haltungsbedingungen...(ob 50-60qm Tierqüalerei sind=die Behörde sagt NEIN)...wo sind wir angelangt?
    Bei eingesperrten Hunden, schlagenden Eltern usw.
    Leute kommt doch mal wieder zurück auf den Boden............!


    Der schlimmste Feind
    im ganzen Land, ist und bleibt
    der Denunziant.

    (alte Volksweisheit )
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Mensch Tamborie,

    jetzt reg dich mal nicht künstlich auf und hör auf mich absichtlich mißzuverstehn und dir die Dinge so zurecht zu legen, wie du es gerade haben willst.

    Keiner hier redet mehr vom Ist-Zustand, sondern allenfalls vom "War-Zustand" (ohne die neue Whg.).
    Es klagt doch hier gar niemand mehr Kindls Haltung an, es geht doch vielmehr darum, dass man hier die Anzeiger an den Pranger stellen will.

    Wenn jemand der Meinung ist, er hält seine Tiere tiergerecht, dann brauch er doch auch keine Angst zu haben, dass ihm was passiert. Ist doch dann also nichts schlimmes, wenn die Behörde mal vorbeischaut, oder?
    Lieber einmal zu viel, als einmal zuwenig. Ich kann nicht glauben, dass du das wirklich anders siehst!

    Ich würde jeden jederzeit in meine Wohung lassen... ja und?
    Und wenn es aufmerksame Nachbarn gibt, die der Meinung sind, da könnte evtl. was nicht stimmen, na und?
    Ist das nicht besser, als immer die Augen zu verschließen, ganz nach dem Motto: Das geht uns nichts an! ???

    Und wegen der Hunde, Kinder, etc.
    Das sind Beispiele.
    Das Thema des Threads bezieht sich nicht nur auf Kindl. (Und ich habe mit diesem Thema nicht angefangen).
    Für mich besteht da rein behördenmäßig nicht viel Unterschied.


    Und nochmal:
    Soll ich erst mit eigenen Augen sehen, dass da was im Argen liegt, ehe ich handeln darf?
    Soll ich warten, bis Nachbars Hund totgeschlagen im Hof liegt, ehe ich den Tierschutz informieren darf?
    Oder noch schlimmer: Soll ich warten, bis man ein halbtotgeprügeltes Kleinkind im Klo eines Krankenhauses findet, ehe ich es melden darf?

    Das kann nicht dein Ernst sein.
    (Und nun sage nicht, es gehe hier nicht um Hunde oder Kinder...!
    Es geht hier um Anzeigen bei Behörden, zwecks Mißständen)
     
  10. #69 tamborie, 22. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Januar 2004
    tamborie

    tamborie Guest

    Wir sind hier nicht in den Foren von Amnesty International sondern in den Vogelforen.

    Merkst Du eigentlich nicht von was Du redest????
    Du schreibst selber: Meinungen, Vermutungen etc.
    Dies ist Denunziantentum in wahrer Vollendung.

    Wenn ich sehe, dass ein Hund 24 Stunden am Tag in einer Hütte eingesperrt ist, dann ist dies eine Sichtung.
    Wenn ich höre Nachbar Mayer prügelt Frau und Kinder, so nehme ich dies wahr.
    Wenn Du aber meinst Frau Müller sieht schäbig aus, die schlägt bestimmt ihre Kinder, so ist dies Deine Meinung.

    Wenn Du im Abfall von Frau Kruse ein blutiges Taschentuch siehst, so ist es Deine Vermutung dass sie von ihrem Mann eine auf die Nase bekommen hat.

    Aber egal, ich denke mal Du willst es gar nicht verstehen.

    Aber dies ist der IST-Zustand unserer Gesellschaft, diese Big Brother Mentalität.
    Wir müssen wissen was bei Frau Nachbar im Papierkorb ist, was hat die Gute heute für Post gekommen.

    Im übrigen wäre eine Entscheidung der Behörden auch nicht bei nur einer Wohnung anders ausgefallen.
    Dies nur einmal so am Rande.
    Also nichts mit War-Zustand!!
     
  11. MEL.C

    MEL.C Guest

    Ich hätte auch keinerlei Probleme, Behörden in meine Wohnung zulassen, weshalb auch immer. Aber darum geht es doch wohl auch garnicht. . . . oder?
    Die Frage die hierbei aufkommt ist doch diese; kann jeder x-beliebige bei Behörden anrufen und sofort wird kontrolliert? Auch wenn man nichts zu verstecken hat, eine seelische Belastung ist es doch allemal für den Angezeigten. Warum kann man nicht als "Beobachter" erstmal zu dem/der Betroffenen hingehen und das Problem vor Ort zu besprechen und sich vor Ort selber eine Meinung bilden.
    (Ich spreche hier jetzt wohlgemerkt von Tieren und nicht von mißh. Kindern, da ich in diesem Fall auch anders Handeln würde. Da es sich hierbei aber um ein Vogelforum handelt, wollen wir doch lieber bei diesen bleiben. )
    Im Fall vom Münchner Kindl waren lt. ihrer Aussage, insgesamt sechs User in ihrer Wohnung. Davon kommen aber nur drei User lt. Kindl in Frage. Jetzt frage ich mich aber, woher haben die ganzen anderen "Mitanzeiger" die Information, außer aus dem Netz von Fotos etc.?
    Das man auf seine Mitmenschen ein Auge wirft, dagegen ist nichts auszusetzen; aber nur weil einem die Nase vom Gegenüber nicht passt, oder dieser bessere, schönere, teurere Vögel hat als man selbst xxxxxxxx sowas gehört vom Gesetz her unterbunden.




    Kindl, hat die Behörde die Tiere nur in deiner Obhut belassen, da Du jetzt zwei Wohnungen hast? Mich würde es wirklich interessieren, da es ja jetzt den Anschein hat als wären die Tiere nur noch bei Dir, da jetzt größere Wohnverhältnisse vorhanden sind. Klär mich doch mal bitte auf. Danke!!
    :0- :0- :0- :0-
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Es ist vom Gesetz unterbunden, der Angeklagt hat die Möglichkeit einer Strafanzeige wegen übler Verleumdung bzw. übler Nachrede.
    Diese hätte ich auch ausgenutzt, die Haltungsbedingungen waren hier offengelegt und gaben zu keiner Zeit Grund für eine Anzeige.
    Die Person, aus welchen Motiven sie auch immer gehandelt hat wusste dies und hätte wissen müssen das dies keinerlei Aussicht auf Erfolg hat.
    Zumal sie sich ja da auskannte, gelle???
    Im Grunde können wir sagen wie es ist, die Person hat definitiv üble Nachrede praktiziert.
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ja, einerseits hast du da Recht.
    Es ist meiner Meinung nach zu wenig Platz vorhanden (gewesen), für die Anzahl der Tiere, die dort leb(t)en. Sollte einer eine andere Meinung haben ist mir das in diesem Falle völlig egal.

    Und wenn ich zig-mal lese, wie groß die Whg. ist (die ehemals nur eine), und wieviele Tiere darin leben, dann ist das keine Vermutung oder Meinung von mir.
    Das hat Betroffene selbst geschrieben. Und sollte das nicht der Wahrheit entsprochen haben, dann hat sie sich das selbst zuzuschreiben.

    Genau, und Big-Brothers Regiseur war Betroffene selbst!
    Jeder hier, der gerade mal eben etwas aus seiner Tierhaltung erzählt und zeigt ist also Regiseur seiner eigenen Sendung.
    Und du, Tamborie, bist genauso Zuschauer dieser Big-Brother-Sendung wie jeder andere hier.

    Doch, genau der "War-Zustand" wäre für mich, wäre ich Anzeiger gewesen, ausschlaggebend gewesen.


    @MEL C:
    Und wer sagt dir denn, dass eine Anzeige nur erfolgt ist, weil jemandem die Nase nicht gepasst hat (oder irgendsowas)?
    Könnte es nicht tatsächlich jemand wirklich nur um die Tiere gegangen sein?
    Ist das denn sooo undenkbar, dass das überhaupt nichts mit der "Person Münchner Kindl" zu tun hatte???
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Sag mal Alpha, merkst Du eigentlich was Du da für einen geistigen Dünnpfiff von Dir gibst??
    Klar hat die Betroffene geschrieben, dies ist ein Vogelforum in welchen wir Meinungen und Erfahrungen austauschen und nicht wie scheiße ich jemanden am besten an.
    Und noch einmal DU................ DU bist der Meinung die Wohnung ist zu klein, die Behörde ist da anderer Meinung. Was nun?
    MAD benachrichtigen?
    Die Tiere hatten und haben Freiflug, also ist in Deinen Augen eine Haltung in einem Käfig von 2x1x1 Meter sinnvoller?
    Das ist tiergerechter?
    Müssen wir jetzt 70% aller Forenuser anzeigen???
    Ups....ist ja Dein Part........ich hoffe Du hast Tagesfreizeit um die ganzen Anzeigen bewältigen zu können!

    Genau, aber warum lieferst Du dann so eine armselige Vorstellung hier ab.
    Ich bin besseres gewohnt!!
     
  15. MEL.C

    MEL.C Guest

    Traurig aber wahr!


    Jeder Forumbenutzer, welcher hier einen Threat eröffnet oder gar Fotos reinstellt, soll sich also auf Anzeigen gefasst machen weil es bestimmt immer einen User/in gibt, wem etwas an der Haltung, Unterbringung etc. nicht passt?
    Für mich ist das Forum zum Informationsaustausch da. Vogelliebhaber, Züchter, Halter tauschen hier Erfolge und ERfahrungen aus und nichts anderes. Ist es in unserer Gesellschaft nicht mehr möglich, ohne sich vorher Xmal abzusichern, einfach nur Informationen weiterzugeben, ohne dass sich Jemand auf die Nase getrammpelt fühlt?
    Ob die Behörden nun wirklich anhand von der zweiten Wohnung Münchner Kindl die Tiere liessen, sind wieder solche Mutmassungen von Dir "alpha". Bisher hat sich doch Kindl zu diesem Thema noch nicht geäußert. Oder?


    Aber wiedermal wird viel hineininterpretiert und man läßt Gerüchte entstehen. Warum sollte es denn auch anders gehen?0l 0l
     
  16. #75 katrin schwark, 22. Januar 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallöchen

    @ Mel Du triffst den Nagel auf den Kopf.Es geht hier darauf, welche Gründe man haben muss um jemand anzeigen, oder ob er wirklich reicht das ich jemanden net leiden kann.

    Das an Renas Tierhaltung nichts auszusetzen ist, wissen wir ja nun.Und Tam hat völlig Recht. Jemand der seine Tiere in nur einem Zimmer hält aber grössere Volieren hat, muss sie deshalb net besser halten wie jemand wo die Geier 50qm frei zur Verfügung haben.

    Aber so langsam bekomm ich hier das Gefühl, das es einigen Leuten besonders stört, das an Renas Haltung nichts anzuzweifeln gibt. Denn immer wieder kommen von eben diesen Leuten, Argumente die für eine Anzeige sprechen.

    Oh jetzt sind also die Anzeiger ja soooo unschuldig? Nein Sie sind feige mehr net.Denn nur anhand von Bildern und Berichten gleich zur Behörde zu rennen, ist das letzte.

    Wird jetzt jeder angezeigt der Geier zeigt wenn sie grad in der Voli sitzen, nach dem Motto, oh die Armen bekommen ja keinen Freiflug? Das kann ja wohl net angehen.

    Und noch etwas.Ich möchte hier wissen, was die Behörden so anschauen, und nicht schon wieder ob Rena Platz hat oder nicht.Auch nicht wie es ma war und wie es jetzt ist.Das alles hat sich ja nu geklärt.

    Und sollte hier weiter auf irgendjemand rumgehackt werden, verschieb ich die Beiträge in den Müll.Denn ich möchte nicht schliessen, sondern vernünftige Antworten von Rena bekommen.Woran ihr aber sicher die Lust vergeht, wenn sie das hier wieder liesst.

    Einige können hier einfach nicht vernünftig reden.Schade.Lasst wieder einen Kakatread in den Müll verschwinden.Ist es das was einige wollen???
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Dieser Meinung schließe ich mich an.
    Siehe z.B. hier...
    ...

    und:
    Ich schrieb bereits, dass die Anzeige nicht von mir kam. Wie oft denn noch?

    Wo hab ich das denn geschrieben bitte???
    Hallo, bitte richtig lesen.
    Sowas kam von mir nie.


    @Katrin:
    Falls du in deinem Beitrag auf mich anspielst...
    ICH habe das Beispiel "Rena" nicht angefangen.
    Und meine anderen Beispiele wurden ja schnell mit "...nicht Amnesty International...blabla" abgetan (Obwohl man in jedem Beispiel schlicht und einfach "Hund" oder "Kind" mit "Vogel" tauschen kann, das kommt auf´s selbe raus! Aber nein, es wird lieber sogleich ein Strick draus gedreht, anstatt sachlich darüber zu diskutieren!).
    Na was denn nun?
    Sobald man von anderen Beispielen schreibt, ist es nicht recht, und vergleicht man an Kindls Beispiel ist es auch nicht recht. Vielleicht einigt ihr auch mal.

    Im Übrigen scheint Kindl uns allen da sowieso nichts dazu schreiben zu wollen, sonst hätte sie es wohl schon tun können.


    Also nun, ab Marsch in den Müll - denn die "Stänkerer" wie ich es wohl wieder mal sein soll, die können ja nicht sachlich diskutieren (ganz im Gegensatz zu Tamborie) :s
     
  18. Flocke

    Flocke Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    @ Petra H

    Wer wird denn da gleich in die Luft gehen?

    Na sag mal, wer hat dir denn auf den Fuß getreten?

    Wenn du hier schon schreibst, das du diesen Hundebesitzer angezeigt hast, und es hat sich nichts geändert, es ist alles beim alten.

    Was soll ich daraus erfahren? Wieso verdrehe ich dir Worte ?
    Darf ich dich mal was fragen?
    Kannst du hell sehen, oder in die Zukunft?
    Du schreibst, was würde es bringen wenn man diesen Hund da raus holt, er würde sich dann einen Neuen kaufen?

    Ach ja, dann hat die Anzeige ja Sinn gemacht.
    Ne mal ehrlich Petra,du hast es life vor deiner Nase, und fragst was man da noch tuen kann?
    Da du ja schon Kontakt mit der Behörde hattest, solltest du Diese doch mal fragen, was du tuen könntest, und warum dieser Hund weiter leiden muß.
    Es wäre schön wenn du weiter darüber berichten würdest.

    Gruß Flocke:S
     
  19. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Katrin, nun solltest Du aber auch mal realistisch sein und nicht nur Partei für Rena ergreifen. Es ist ein Unterschied, ob jemand MAL EIN Foto von seinen Geiern ins Internet stellt und etwas berichtet oder hinterfragt, oder ob sich jemand nur provilieren möchte, Anerkennung sucht, sich schlichtweg hier die Zeit vertreibt und jeden ALLES wissen lässt. Wir reden hier über jemanden, der überall aneckt und sich definitiv Feinde geschaffen hat, aus welchen Gründen auch imer.
    Es gibt gesetzliche Mindestanforderungen, die eventuell nicht eingehalten werden, aber wie ich schon erwähnte, wird eine Behörde nicht so einfach ein Tier beschlagnahmen, dazu müßten schon katastrophale Zustände herrschen. Sonst hätten viele Obdachlose ihren Hund nicht mehr. Wenn nun ein Mensch, der Rena eventuell mal kennengelernt hat, oder sie durch die Foren kennt nun meint, sie anzeigen zu müssen, dann ist das ihr gutes Recht.. Da sich diese Person auf diesem Gebiet auskennt, wird sie (oder er) sich diesen Schritt auch vorher gut überlegt haben.
    Mir gehen diese Lügengeschichten langsam auf den Keks. Mal ist bekannt, wer angezeigt hat, nun angeblich nicht und es wird versucht, auf diesem Wege mehr zu erfahren.
    Wenn ich diese Person wäre, würde ich mich auch nicht outen. Warum auch?
    Soll Rena endlich aufhören, Angriffsfläche für andere zu bieten, indem sie allen alles berichtet, ob sie wollen oder nicht. Ansonsten muß man sich nicht wundern, daß andere Menschen eben der Meinung sind, ihre Tierhaltung wäre nicht optimal. Und optimal ist sie ganz bestimmt nicht!

    Wenn mich jemand anzeigen würde, weil er meint, ich würde meine Tiere nicht artgerecht halten, dann würde ich die zuständigen Personen meine Tierhaltung begutachten lassen und fertig. Darüber würde ich mich sicherlich nicht hier im Forum immerzu echauffieren.
    Ich hatte es bereits geschrieben: unser System macht es nun einmal möglich, daß jeder jeden anzeigen darf, ob zu Unrecht oder nicht. Die Behörden müssen diesen Anzeigen nachgehen, ob sie wollen oder nicht.
    Wenn nur ein Nachbarschaftsstreit, o.ä. dahintersteckt, dann registrieren diese Leute das und der Fall hat sich erledigt.

    Es ist wirklich erstaunlich, wie eine bestimmte Person ständig dieses Forum aufmischt. Fällt es Euch eigentlich noch auf, daß hier bei den Kakadus praktisch gar nichts mehr los ist, niemand mehr wirklich Lust hat, hier zu posten?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ja genau! Das ist doch auch das Einzige, was ich wissen möchte! Ich hoffe, dass Rena das jetzt mal beantwortet! Ich denke einige könnten daraus lernen! Also, warum solche wichtigen Dinge vorenthalten!
     
  22. Flocke

    Flocke Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    ups8o bin ich im falschen Threade?
    könnt ihr nicht im Marktplatz ein Neues Thema aufmachen?
    Ich sage dir was ich von dir halte, oder Jeder darf mal Jeden in den Arsch treten!

    Habt Euch doch wo anders lieb,

    Gruß Flocke:S
     
Thema:

Was passiert bei Behördenbesuchen???

Die Seite wird geladen...

Was passiert bei Behördenbesuchen??? - Ähnliche Themen

  1. Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?

    Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?: Hallo zusammen, Unser Sperlipaar ist schon seit Monaten eifrig am Paaren, sie ist dauerhaft im Nistkasten und kommt nur zum fressen und trinken...
  2. Was passiert mit Mischlings-Hennen?

    Was passiert mit Mischlings-Hennen?: Hallo, hier in der Gegend gibt es jemanden, der etliche Mischlings-Hähne aller möglicher Arten anbietet. Da stellt sich die Frage, wo die meist...
  3. Hilfe was ist mit ihm passiert?!

    Hilfe was ist mit ihm passiert?!: Hallo, Ich habe heute in den Kasten der Nymphen gesehen, sie haben 2 Küken. Das eine lag mit aufgedunsenen Kropf am Rand des Kastens....
  4. Was passiert wenn man keine Kunsteier reingibt?

    Was passiert wenn man keine Kunsteier reingibt?: Hallo Meine Henne hat heute bereits ihr zweites Ei gelegt und ich habe auch das ihr weggenommen. Habe leide nirgendwo kunsteier gefunden und...
  5. Unfall mit Schnabel (eben passiert)

    Unfall mit Schnabel (eben passiert): Hi, ich hab ein ganz großes Problem! Ich war gerade mit Futter und Wasserauffüllung etc fertig und wollte den Raum verlassen, da flog einer der...