Yucca mutiert zur schreienden, aggressiven Furie

Diskutiere Yucca mutiert zur schreienden, aggressiven Furie im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Re: last not least Original geschrieben von Addi zitat: Angriffs- und Drohverhaltensweisen Alle Verhaltensweisen, die gegen den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thoki

    Thoki Guest

    Re: last not least

    Das reisst Du aus dem Zusammenhang, Addi, tut mir leid. Es geht hier um echten Angriff, nicht um zeigen von Zusammenhalt. DAS zeigt die Amazone nun wirklich anders. Und da muss ich doch wohl nun wirklich nicht weiter drauf eingehen, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zora-cora

    zora-cora Guest

    Re: er attakiert doch mona nicht den timne


    na eben !!
    das ist genau andersrum, als wie ich erfahrungen mit eifersucht hab!??
     
  4. Thoki

    Thoki Guest

    Der war so klar!!!! Sach mal Joe, warum ist es nicht einfach mal möglich, im geeigneten Moment, wenn nichts sachliches zu sagen ist, einmal NICHTS zu posten? Bläht doch nur unnötig den Thread auf, oder?
     
  5. Thoki

    Thoki Guest

    Re: cora

    Jetzt kommen wir der Sache doch näher, oder?
    Für mich erlebt Yucca ihren ersten WIRKLICHEN Trieb und kann das irgendwie nicht kanalisieren. Warum nicht? Weil sie nur "Mensch" hat. Und nicht Vogel.
     
  6. Addi

    Addi Guest

    natürlich

    liegt die Antwort auf der Hand 2. Amazone aber wer kann dass immer leisten in 2.5 zimmer wohnung

    Und dass ist dass eigentliche Hauptproblem jetzt dass sich Mona stellt jetzt
     
  7. Thoki

    Thoki Guest

    Gut Addi! Und dafür haben wir solang gebraucht???
    Das war doch von mir der leise Hinweis (Seite 2), als ich meine Haltung darstellte.

    Bevor jetzt wieder Geschrei kommt: Eine Amazonenverpaarung (über mehr kann ich nicht reden) ist nicht einfach. Man muss Geduld und vor allem Ausdauer haben. Und starke Nerven. Und weiter eine gesunde Portion Härte.
    Sonst wären z.B. meine beiden Ältesten heute nicht das Paar, was sie heute sind. Nämlich ein völlig natürliches gefestigtes Paar. Ich hab es am Anfang nie geglaubt, dass das mit meinem Max klappt, aber es hat.
     
  8. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Boah, hier hat sich ja EINIGES getan, seit Freitag nachmittag!
    Um Vogeles Frage zu beantworten:
    Ja, Yucca ist eine Handaufzucht.

    Um Weiteres klarzustellen:
    ich habe zwar schon Bisse abbekommen, aber eher "aus Versehen im Eifer des Gefechts, "war aber niemals Angriffsobjekt.
    Yucca ist i.M. sehr schnell reizbar, durch DINGE, die ich in der Hand halte bzw. die sich bewegen.

    Angegriffen werden Schwämme beim Saubermachen der Voliere, Handfeger, geschüttelte Bettdecken, Sockenknäule, die zusammengezogen in den Wäschekorb geworfen werden etc.

    Es ist richtig, Yucca sieht mich als Partner. Ich habe in der Vergangenheit diveres Verpaarungsversuche gemacht, die ich irgendwann aufgab, weil Yucca jeden Vogel durch die Bude jagte, teilweise kämpfende Knäule auf dem Boden, Yucca hörte auch nicht auf, die anderen Vögel zu bedrängen, wenn diese bereits abwehrend mit erhobener Kralle mit dem Rücken zur Wand standen/saßen. Es war regelrecht so, das sie versuchte, den "Rivalen" aus dem Haus zu jagen. Gefährlich wurde es dann auch für mich, wenn sich der neue Vogel auf meine Schulter flüchtete. Irgendwann riet man mir in einem anderen Forum, Yucca endlich in Ruhe zu lassen, weil sie gar nicht verpaart werden wolle - sie sei es bereits in ihren Augen. Es hieß, ich würde mein Tier unnötig quälen und sie und andere Vögel diesen unnötigen Stress aussetzen. (Damals wohnten wir übrigens weiter in der Stadt und hatten einen wesentlich größere Wohnung). Damit sie nicht ganz allein blieb, hielten wir noch einen kleinen Schwarzohrpapagei. Die beiden standen direkt nebeneinander und hat ein recht friedliches Gentlemanagreement. Das Öhrchen wollte nichts von ihr und nichts von mir, sondern hing an meinem Mann, möglicherweise ging es deshalb gut. Leider ist es uns irgendwann auf dem Weg in die Gartenvoliere entwischt und nei mehr aufgetaucht :(

    Yucca war die letzten Jahre während unserer Urlaube bei anderen Papageienhaltern untergebracht, die auch eine oder zwei Amazonen halten, das letzte Mal bei Lanzi, der einen BS-Amazonenhahn hat. Es war immer das Gleiche: die Hähne hatten sich total verknallt und Yucca hatte null Interesse, wehrte Annäherungsversuche ab und saß lieber bei den Menschen auf der Schulter.

    Da war dann irgendwann der Punkt, wo wir sagte: jetzt reichts!
    Wenn sie nicht will, bleibt eben alles so, wie es ist.
    Eigentlich habe ich sie ziemlich konsequent behandelt und "erzogen". Mit entsprechendem Auftreten bekomme ich sie auch immer wieder in den Griff.
    Es ist halt nur i.M. besonders schlimm wegen der Brutlust.
    Ich versuche jetzt, langsame Bewegungen zu machen, unnötiges Gewedel etc. zu vermeiden, beobachjte ihre Stimmung und es läuft wieder besser.
    Bis auf das Geschrei, das jetzt überwiegend vormittags bis mittags stattfindet, hat sich die Situation entspannt. Was auffällt ist, das sie extrem verschmust ist.
     

    Anhänge:

    • yj1.jpg
      Dateigröße:
      28,5 KB
      Aufrufe:
      219
  9. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Durchaus entspanntes Miteinander (Schwarzohr und Amazone):
     

    Anhänge:

    • yj2.jpg
      Dateigröße:
      18,1 KB
      Aufrufe:
      215
  10. #69 NicoleJ, 19. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2003
    NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Was gibt es denn daran aus zu setzen?

    Dieses Problem der genauen Darstellung hatte ich auch schon, siehe unter Angriff . Ich kann zumindest von vier Grauen berichten, einer davon startet Angriffe. Das ist Joschi, d.h. im Moment ist wieder Ruhe. Natürlich muß man dem entgegen wirken u. darf nicht weg laufen. Nach dem Joschi mich zwei mal am Stück attackierte habe ich auch den Arm zur Abwehr erhoben. Was soll man denn sonst machen? Raus laufen u. dem Vogel recht geben? Ich habe genau so wie Thoki gehandelt und das mit Erfolg, würde es wieder so machen. Hinter her laufen u. schimpfen finde ich auch völlig ok., in der Natur hat jeweils der recht der am lautesten ist.Handaufzucht ist nicht gleich Handaufzucht.....es gibt wohl HA die erst ab der 7. Woche vom Menschen gefüttert werden. Bis dahin sitzen sie bei ihren Geschwistern u. bleiben auch zusammen.Ich finde es Schade wenn immer alles in einen Pott geworfen wird: die HA.....der Züchter....der fehlgeprägte Vogel.Meine Grauen sind alles HA ab der 7. Woche, mußten nie auf Artgenossen verzichten. Kommen jetzt sehr gut miteinander klar, und die Brutstimmung hat doch wohl nichts mit HA , Naturbruten oder WF zu tun ? Höchstens das sich was in dem Stadium der Geschlechtsreife tut. Monas Problem rührt doch wohl von der Geschlechtsreife her? Oder?

    liebe Grüße

    Nicole
     
  11. Addi

    Addi Guest

    falsch

    Nicole. du verwechselt erbsen mit bohnen,

    bzw du vergleichst graupapageien mit amazonern ,dass geht nicht!
     
  12. Thoki

    Thoki Guest

    Re: falsch

    Moin, grad aufgestanden....

    Ich bitte um Erklärung, inwiefern sich das Schwarmverhalten von Graupapageien und Amazonen (nicht nur in Bezug auf die Geschlechtsreife) unterscheidet.
     
  13. Addi

    Addi Guest

    nee

    thoki, kein korintenlesen

    wenn alles so gleich ist südamerika .afrika, amazone ,graupapagei, dann braucht sich ja niemand mehr zu entscheiden ,was oder wen er halten möchte





    Alles papageien fertig
     
  14. Thoki

    Thoki Guest

    Den letzten Satz verstehe ich zwar am frühen Sonntagmorgen nicht, aber die Verhaltensfrage (Schwarm -> Alphapapagei -> Unterpapagei -> Menschen"integration" als Papagei) hat doch nun wirklich nix mit der Kontinentalfrage zu tun.
    Gib mir ein Paar Kakadus, Amazonen, Aras (oops, beide Südamerika), Graupapageien, Psittacula....DAS Verhalten wirst Du bei jedem der Tiere feststellen.
    Soll ich mal eine Abfrage über unsere SQL-Tabelle machen, wieviele Besitzer der unterschiedlichsten Arten diese Probleme hatten?
    Also Erbsen und Bohnen sind hier obsolet.
     
  15. Addi

    Addi Guest

    es

    geht und ging doch die ganze Zeit nicht um die Schwarmfrage ,will dass auch hier nicht jetzt bereden


    gibt wirklich genügend infos im netz dazu
     
  16. Thoki

    Thoki Guest

    Worum denn??? *STAUN*

    Aber lassen wir es so stehen, Addi...:-)
     
  17. Addi

    Addi Guest

    thoki

    es ist sonntag morgen ich habe nen haufen tiere zu versorgen spaeter mich selbst auch noch, bin gern bereit Hilfestellungen zu geben, aber nicht für Erklaerungen usw diesbezüglich, problem ist monas Einzeltier und ...........................

    aber vielleicht soviel Ambivalentes ***ualverhalten ,kenne ich von kakadus und Aras z. b nicht
     
  18. Thoki

    Thoki Guest

    Gezz schnall ich ab! Worüber reden wir hier denn die ganze Zeit???
    Und das DU von dem Verhalten der anderen Arten noch nix gehört hast, sagt nicht wahrlich aus, dass es dieses Verhalten bei diesen Arten nicht gibt. Ich erwähnte u.a. Psittacula....*gg*
    Ich bin gern bereit, Hilfe anzunehmen, wenn es nötig ist, aber bitte dann, wenn sie fundiert ist.
     
  19. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    guten Morgen zusammen....

    @ Addi

    oder ist das auch wieder falsch? Ich werde mal bei Kakadu - Amazonen - Edel - Haltern nachfragen. Obwohl ich mir da ziemlich sicher bin.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    xy

    :0- :0-
     
  22. #80 Addi, 19. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2003
    Addi

    Addi Guest

    Sorry

    dachte wir reden hier die ganze Zeit über fehlgepraegten Einzelvogel Blaustirnamazone.



    Nicole überall wo Krummschnaebel ,aehnlich gehalten werden ,gibt es auch ähnliche Probleme für den Halter
    Wirst Dich wundern Nicole ,wie oft Du fündig wirst!

    unabhaengig davon ob sich die Fehlpraegung gegen sich selber richtet (rupfen)

    oder ob mit der Geschlechtsreife nicht zwischen Mensch und Papagei unterschieden wird aus Papageiensicht
     
Thema:

Yucca mutiert zur schreienden, aggressiven Furie

Die Seite wird geladen...

Yucca mutiert zur schreienden, aggressiven Furie - Ähnliche Themen

  1. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  2. Aggressives Harris-Weib

    Aggressives Harris-Weib: Liebe Falknergemeinde, ich habe vor gut einem Monat von einem Bekannten ein Harris Weib von 2014 übernommen. Der Vogel zeigt starke Aggressionen...
  3. Enten Pärchen gekauft damit Ente nicht alleine mit den Hühnern ist. Ente zeigt sich sehr aggress?

    Enten Pärchen gekauft damit Ente nicht alleine mit den Hühnern ist. Ente zeigt sich sehr aggress?: Hallo meine Familie besitzt 3 Hühner und eine Pekingente. Die 4 kommen super miteinander aus(Ente folgt ihnen überall oder wenn es Schlafenszeit...
  4. Aggressive Henne 'geerbt'

    Aggressive Henne 'geerbt': Hallo, ich bin ganz neu in diesem Forum und bin verzweifelt auf der Suche nach Unterstützung, da wir total überfordert sind... Letztes Jahr im...
  5. aggressiver Kathi

    aggressiver Kathi: Guten Morgen an alle und ein gesundes neues Jahr, leider weiß ich mir keinen Rat mehr und wende mich deshalb heute an euch. Seit einiger Zeit...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.