Coco ist wohl nicht mehr zu helfen

Diskutiere Coco ist wohl nicht mehr zu helfen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Gudrun! Ich umarme und drück dich mal ganz sanft. Leider fehlen mir die richtigen Worte um dich zu trösten. Wenn Engel einsam sind...

  1. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Liebe Gudrun!
    Ich umarme und drück dich mal ganz sanft.

    Leider fehlen mir die richtigen Worte um dich zu trösten.


    Wenn Engel einsam sind


    Wenn Engel einsam sind
    in ihren Kreisen,
    dann gehen sie von Zeit,zu Zeit
    auf Reisen.

    Sie suchen auf der ganzen Welt
    nach ihresgleichen,
    nach Engeln, die durchs Leben streichen.

    Sie nehmen diese mit
    zu sich nach Haus –
    für uns sieht dies Verschwinden
    dann wie Sterben aus.


    Leider kenne ich den Verfasser nicht..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schnissje

    Schnissje Guest

    Es tut mir unendlich leid,

    in Deinem Herzen wird er immer bei Dir sein.


    :trost:
     
  4. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Coco - ein grauer Opa - ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
    Mit seinen über 50 Jahren hat er uns allen gezeigt, wieviel Lebenserwartung unsere geliebten grauen Gauner haben können.
    Es ist traurig, daß Coco nun keine Pantoffeln mehr jagen kann.
    Aber es macht Mut zu wissen, wie lange unsere Papageien Freude am Leben haben können - selbst wenn sie alt und blind sind.
    Coco - du bist geliebt worden !
    Und die Liebe deiner Menschen hat bis zum Schluß für dich das Beste getan.
    Gute Reise ! [​IMG]
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Gudrun,

    ich musste heute sehr oft an dich und Coco denken und fragte mich, ist sie den Weg schon gegangen? Hat sie bereits Abschied von ihrem über alles geliebten Coco genommen?

    Gudrun so schwer dieser Schritt für euch gewesen ist, es war der größte Liebesbeweis, den du Coco übermitteln konntest. Du hast ihn vor Jahren zu dir geholt, dich vorbildlich um ihn gekümmert und bist dabei gewesen als er die Augen geschlossen hat.

    Das was du in deinem Abschiedsbrief an Coco schreibst, entspricht absolut der Wahrheit. Coco wird da oben sehen, fliegen und vieles mehr können, was er bei dir leider nicht mehr gekonnt hat.

    Er wird in einem großen Schwarm leben und sein Leben genießen.

    Für seine Partnerin wünsche ich dir, dass sie den Abschied von Coco irgendwie verarbeiten wird und sie nicht gar so traurig ist. Wir Menschen wissen, was in solchen Momenten mit unseren Gräulingen passiert, sie leider nicht.

    Gudrun, es tut mir in der Seele weh, dass Coco nicht mehr am Leben ist. Aber sei dir sicher, er hatte ein schönes Leben und wird euch unendlich vermissen wie ihr ihn.

    Behalte dir Coco in Erinnerungen und ganz tief in deinem Herzen wird er weiterleben.
     
  6. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Guten Morgen,
    nochmals vielen, lieben Dank für Eure tröstenden Worte. Auch heute schmerzt es natürlich noch unheimlich, auch wenn man weiß, das es keine andere Lösung gab. Er fehlt unwahrscheinlich.

    Seine Partnerin "Toni" ist sehr auf mich geprägt. Sie war nicht mit Coco verpaart, dennoch lebten sie gut zusammen im Wohnzimmer. Beide durften nicht mit den "gesunden" anderen Dreien im Vogelzimmer leben. Coco nicht weil er blind und flugunfähig war, Toni nicht da sie PBFD hat ( und fliegen kann sie auch nicht). Also wurde unser Wohnzimmer kurzerhand zur Kranken- Altenstation erklärt. Toni hat die 30 Jahre auch schon bei weitem überschritten. Als sie zu uns kam wussten wir nichts von ihrer Krankheit. Seitdem heißt es für uns auf extreme hygienische Verhältnisse zu achten wenn wir das Wohnzimmer verlassen. Aber das nehmen wir gerne in Kauf, denn ein Abgeben kam wir uns nicht mehr in Frage.
    Bedingt durch Tonis Krankheit, ihrem Alter und ihrer Flugunfähigkeit dürfte es nun sehr schwer- wenn nicht gar unmöglich- für uns werden, ihr einen neuen Partner zu geben. Hinzu kommt natürlich auch noch ihre Fehlprägung. Schön wäre es natürlich für sie, und wer weiß, vielleicht darf sie ja das Glück nochmal erleben- an uns soll es nicht scheitern.
    Anbei ein Foto von Toni und Coco
     

    Anhänge:

  7. Nadine0308

    Nadine0308 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo cheenook,
    es tut mir unglaublich leid für dich. ich habe vor einigen jahren meinen geliebten kater aus teenagertagen auf seinen letzten weg begleiten dürfen. es war die hölle. insofern kann ich mir vorstellen, wie es in dir aussehen mag.

    mir hat es unglaublich geholfen, dass ich mich daran erinnert habe, dass ich ihn so lange bei mir haben durfte. lass dich ganz herzlich drücken und denke daran dass er auf der anderen seite der regenbogenbrücke wartet. und irgendwann wird es dann nicht nur deinen schuhen an den kragen gehen.

    ganz liebe grüße
     
  8. animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo,
    habe leider erst heute mitgelesen...
    und es tut mir unendlich leid,das es dem kleinen nicht mehr besser ging...
    du hast den schwersten schritt getan für ihn und ihn erlöst, dafür wird er dir immer dankbar sein
    und sie bleiben alle ganz tief in unsrem herzen

    fühl dich ganz feste gedrückt
    und ganz liebe grüsse

    birgit
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #48 Flugbegleiter, 25. Dezember 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Ein in Liebe geführtes, erfülltes Leben ging zu Ende

    Liebe Gudrun,
    eine der Aufgaben in unserem Leben ist es, Liebe zu geben.
    Gutes zu tun an denen, die unseren Weg ein Stück begleiten.
    Wir sind nur Menschen, stoßen ständig an unsere irdischen Grenzen, die wir dann zu umgehen versuchen, indem wir einen anderen Weg einschlagen.
    Manchmal schaffen wir es.
    Wenn wir jedoch alles versucht haben und dennoch nicht mehr weiterkommen, können wir nur noch loslassen und es der höheren Macht überlassen.
    Wir, die unsere Aufgabe auf Erden noch nicht erfüllt haben, können dann nur respektvoll derer gedenken, die ihr Lebensziel bereits erreicht haben.

    Das Licht des Lebens
    ist erloschen,
    doch längst wurde in einer
    herrlichen Welt
    ein neues Feuer entfacht.
    Es wird strahlen,
    voll Wärme und Liebe,
    jetzt und in alle Ewigkeit.


    :trost:
     
  11. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gudrun,

    als wir unser Mäxchen im August gehen lassen mussten,
    haben mich diese Zeilen immer etwas getröstet:

    Du warst bei mir bis zum Ende
    und auch nachdem ich gegangen war,
    hast Du mich gehalten,
    und als meine Seele meinen Körper verließ,
    blickte ich hinab und sah Dich weinen.

    Ich würde Dir so sehr sagen wollen,
    dass ich verstanden habe.
    Du tatest dies für mich.
    Ich versuchte Dir auf meine Art zu sagen,
    dass es Zeit für mich war, zu gehen,
    und ich danke Dir für Dein Verständnis.
    Niemand wird meinen Platz einnehmen,
    aber die ich hinter mir lasse
    brauchen Deine Liebe und Zuneigung,
    so, wie ich sie hatte.

    Du denkst immer noch an mich
    und da sind Momente, in denen Du versuchst,
    Deine tränengefüllten Augen zu verbergen ,
    aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer,
    denke daran, wie ich Dich glücklich gemacht
    und zum Lachen gebracht habe mit den lustigen Dingen,
    die ich tat......

    Ich danke Dir dafür, dass Du mich geliebt hast,
    für mich gesorgt hast,
    und dass Du den Mut hattest,
    mich mit Würde gehen zu lassen.


    Vielleicht hilft es Dir auch ein wenig über den Schmerz hinweg.

    Liebe Grüße
    Elke
     
Thema:

Coco ist wohl nicht mehr zu helfen

Die Seite wird geladen...

Coco ist wohl nicht mehr zu helfen - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  4. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  5. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]