Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. #1591 Margaretha Suck, 27. Januar 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht gleich geantwortet habe auf Eure lieben Zeilen. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür.

    Leider bin ich etwas besorgt um Lottchens Zustand, denn obwohl sie 6 x am Tag gefüttert wird und auch einigermassen frisst, hat sie erneut abgenommen. Gestern Morgen brachte sie nur 371 Gramm auf die Waage und dabei sollte sie bis zum 05.02. mindestens 400 Gramm wiegen.

    Seit ich mich mehr um Goldies Heimreise gekümmert habe und ihr scheinbar nicht genügend Aufmerksamkeit gewidmet habe, ist sie noch anhänglicher geworden, das heisst, sie verfolgt mich auf Schritt und Tritt, fliegt also fast ununterbrochen, bis ich mich zur Ruhe setze, dann bleibt sie ganz nah bei mir sitzen. Steh ich aber auf, um irgendetwas zu holen, ist bei ihr wieder Hektik angesagt. Mag sein, dass diese viele Bewegung das Gewicht noch verringert (Barbara meint, ein Balletttänzer ist auch nur Haut und Knochen).

    Bis auf kleinere Anfälle geht es Lottchen gut und ich hoffe, dass sie bis nächste Woche Freitag durchhält. Ja, am 14.02. wird sie 2 Jahre alt. Vielleicht bekommt sie ja von der Ärztin das schönste Geburtstagsgeschenk, das man sich nur wünschen kann.

    Wenn man Lottchen so hört und sieht kann man nicht glauben, dass dieses Tier krank ist. Wenn man aber ihr Bäuchlein streichelt und nur Knochen spürt und dann dieses Zucken und Würgen sieht, dann ist die Realität wieder präsent. Die Sorge und Angst um sie sind immer gegenwärtig. Den Glauben und die Hoffnung geben wir nicht auf.

    Nun wünsch ich allen noch eine gute Nacht. Ganz liebe Grüsse von
    Lottchen und Margaretha
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    DANKE meine liebe Freundin

    Ja,

    der Vergleich mit Marathonläufern, oder Ballettänzern fiel mir so spontan ein,
    als Du, liebe Margaretha mir heute von unserer Lotti-Maus berichtet hast-

    vielleicht hab ich gar nicht mal so unrecht-
    BESSER, ALS BEI DIR kann es gerade LOTTI nicht gehen...

    BESSER, als DU - KANN kein MENSCH dieses, leider,
    sooo kranken Schätzlein versorgen...

    Liebster Gruß von Eurer barbara

    Danke für Dein Engelchen-
    Es leuchtet für uns ALLE
     
  4. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ich wünsche Dir viel Kraft und weiterhin die Stärke für Lottchen zu sorgen, so wie Du das die schon immer mit vollem Einsatz und ganzem Herzen tust. Dafür bewundere ich Dich sehr!

    Für Lottchen drücke ich ganz fest die Daumen (und mein Rupfi Moritz die Krallen), dass sie bis zu ihrem wichtigen Termin vielleicht doch noch etwas zunimmt.:trost:
    Alles Liebe für Euch beide !

    Elke
     
  5. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    PMV wird uns immer begleiten und uns immer wieder deutlich machen, dass er noch da ist. Nichts desto trotz leisten wir Widerstand. Ihr beiden macht das ganz prima und ich glaube Lottchen hat echt gute Chancen. Totgesagte leben länger ... wenn man bedenkt, dass sie eigentlich gar nicht mehr leben sollte, dann zeigt sie uns doch, dass es auch ganz anders gehen kann.

    Soweit ich weiß, verbrauchen Graue sehr viel Energie und wie man sehen kann, ist Lotte nicht gerade eine Faule, also kann ich mir gut vorstellen, dass sie die 6 Mahlzeiten einfach verbrennt.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass ihr Zustand so gut bleibt, sie wieder ein bißchen zu nimmt und die Ärztin euch eine supergute Diagonse stellen wird!!!!!

    Auf viele, neue, lustige Videos.
    Liebe Grüße
    Carmen
     
  6. #1595 Margaretha Suck, 30. Januar 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    So wunderschön kann Winter sein

    Hallo alle zusammen,

    schaut mal die Bilder an, so wunderschön kann mein Lottchen den Winter geniessen, und das tut sie in vollen Zügen. Sie hält sich fast den ganzen Tag auf ihrem Balkon auf und geniesst das Kommen und Gehen der Vögel und der Eichhörnchen, die das Futterhäuschen aufsuchen.

    Ich habe heute Morgen wieder gewogen, leider sind es immer noch 371 Gramm die die Waage anzeigt. Zwar nichts mehr abgenommen, aber auch nichts zugenommen. Mag wirklich sein, dass sie durch das viele sich Bewegen und das unermüdliche Fliegen, die aufgenommenen Kalorien verbraucht. Man kann sie mit einem hyperaktiven Kind vergleichen. Mich würde wirklich mal interessieren, ob sich andere Graue auch so unruhig verhalten, und das den ganzen Tag.

    Wie ich schon mitteilte, haben Lottchens nervliche Anfälle erheblich zugenommen. Seit zwei Tagen ist zu beobachten, dass im ruhigen Zustand ihre Flügelchen leicht vibrieren bzw. zittern, so als würde man frieren. Die aufgestellte Schwarzlichtlampe wird von ihr aber nicht genutzt. Aber an sonsten ist alles im grünen Bereich. Harren wir der Dinge, die uns am Freitag erwarten.

    Ein schönes Wochenende wünschen
    Lottchen und Margaretha
     

    Anhänge:

  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ich habe hier schon eine Weile nicht mehr gelesen und finde es daher nicht wirklich schön, dass Lotte erneut so viel abgenommen hat. Beruhigt bin ich aber auf der anderen Seite, dass derzeit ihr Körpergewicht konstant ist, was immerhin besser ist als noch mehr zu verlieren.

    Wie du selbst geschrieben hast, sieht Lotte von der Optik her wirklich sehr gesund aus. Wie krank sie ist, kann mann wahrhaftig nicht sehen. Du bist tgl. bei ihr, kannst sie daher sehr gut beobachten und einschätzen, wie fit oder nicht fit sie gerade ist. Die vielen Anfälle und Zuckungen, zeigen dir auch, dass es immer Alltag ist, dass Lotte nicht gesund ist.

    Dennoch zeigt ihr Kraft, Lebenswille und vieles mehr und daran solltet ihr festhalten. Wer sich aufgibt, hat ohnehin längst verloren.

    Für den nächsten Tierarztbesuch drücke ich dir und Lotte alle Daumen und Krallen.

    Margaretha zu deiner Frage wie sich unsere Graupapageien verhalten, kann ich dir aus meinen Erfahrungen sagen, dass sie sich immer wieder einmal eine Ruhephase gönnen. Mein Pauli, Coco und Kalle haben sich heute viel zu Fuß bewegt und alle Schuhe eingesammelt, die sie dabei finden konnten. Dann ruhten sie eine kurze Zeit aus und wir haben Besuch bekommen. Tja, das nuttze Pauli aus, denn meine Freundin hatte tolle riechende Lederschuhe an, die er herzlichst gerne auch angeknabbert hätte - doch meine Freundin war schneller und hat ihre Schuhe gerettet. Jetzt ist der Besuch weg und sie haben erst einmal gefuttert und nun haben sie wieder ihre Ruhephase.
     
  8. #1597 Flugbegleiter, 30. Januar 2010
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Margaretha und liebes Lottchen,
    der Freitag ist nicht mehr weit, ihr schafft das :trost:.
    Ich drücke euch sehr die Daumen, dass unser Lottchen wieder etwas Speck draufbekommt und bin in Gedanken immer bei euch.
    :trost: Glaube - Liebe - Hoffnung :trost:

    Ein leuchtender Stern,
    hoch oben bei Nacht.
    Er passt auf uns auf
    und gibt uns die Kraft.
    Ob gut oder schlecht
    das Wetter auch ist.
    Er kommt immer wieder,
    wenn einbricht die Nacht.
    Er sucht sich den jenen,
    der braucht ihn bei Nacht
    Er gibt ihm sein Leuchten
    und gibt auf ihn acht.
    Er nimmt ihm das Schlechte
    und gibt ihm das Gute.
    Der leuchtende Stern
    hoch oben bei Nacht.


    Wunderschöne Bilder von Lottchen :prima:.
     
  9. #1598 Margaretha Suck, 31. Januar 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Monika,

    habe herzlichen Dank für Deine Zeilen. Alles das, was Deine Bande anstellt, trifft leider nicht auf Lotte zu. Sie geht grundsätzlich nicht zu Fuss, ist nur am Fliegen und Klettern. Je höher desto besser. Der Fussboden bereitet ihr Angst und ausserdem kann man Wände, Türen, Schränke und Duschkabinen viel besser von oben schreddern.

    Sie ist einfach anders als andere Graue. Auch nimmt ihre Eifersucht bedenklich zu. Mein Enkel, der Noah, hatte Freitag eine Mageninfektion und musste bei Oma bleiben. Nachdem es ihm etwas besser ging, legte er sich zu mir auf die Couch. Als ich ihm die Kissen zurechtrückte, flog Lotte auf seinen Kopf und hackte in sein Ohr. Und das, obwohl sie ihn sehr liebt. Aber ich habe mich um ihn gekümmert, und das war wieder zuviel. Ich freue mich schon auf den Besuch der Verhaltenstherapeutin, Frau Niemann, die im Frühjahr ihr Kommen angesagt hat und mir vielleicht Tipps und Verhaltenshinweise geben kann. Wenn ich Lotte nach einer Attacke nicht beachte, schimpft sie sich selber aus und buhlt um meine Aufmerksamkeit, bis ich endlich wieder gut bin. Ich hätte schon gewünscht, dass sie einen Partner hätte, aber das sind Illusionen.

    Lieber Flugbegleiter, wie habe ich mich über Deine Zeilen gefreut, für die ich Dir ganz herzlich danke. Sie haben mir wieder die Tränen laufen lassen. Es mag sentimental klingen, aber wenn Lottchen während der Dunkelheit auf dem Balkon sitzt und der Abendstern leuchtet, erzähle ich ihr, dass der Stern da oben ihr Papa ist, der uns behütet und bewacht und der ebenfalls ganz viel Freude an ihr gehabt hätte. So fühlt eben eine alte Frau - und Du findest immer die richtigen Zeilen. Danke.

    Ja, Freitag ist bald und ich hoffe, dass das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, denn in Gefahr bringen wollen wir uns auch nicht. Ein wenig Angst ist schon vorhanden nicht vor dem Wetter, sondern vor dem Ergebnis. Wir bleiben optimistisch.

    Einen schönen Sonnteg wünschen
    Lottchen und Margaretha
     
  10. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    OH-weh, OH-weh, also, meine liebe MARGARETHA-

    DAS mit der alten Frau, mögen die Modis bitte entfernen...

    Mensch- hier gibt's noch ein paar mehr Heulsusen- ich doch auch...

    UND- leben wir nicht dadurch ein wenig gesünder- sprich, KEIN MAGENGESCHWÜR ???

    SO, und nun DU, werte LOUISE---

    lass Dir mal gesagt sein: BALD KOMMT DIE VERHALTENSFORSCHERIN-
    ABER, so wie wir Dich kennen- hast Du genau DANN Deinen ultimativen Sahnetag- Du wirst brabbeln, zwitschern und Dich von Deiner besten Seite zeigen-

    JA,JA- Mutter wird doch nix anderes übrigbleiben, als ihren Flur mit Ritterrüstungen aller Größen vollzustopfen-

    Schade, dass Deine Ohren so gut geschützt sind- da würd ich doch auch gerne mal 'reinbeissen...

    Liebster Gruß von Eurer Tante barbara

    mit dem Leuchtengelchen und den Gedanken an all unsere Kranken
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    'Liebe Margaretha,

    das war ja auch nur ein Beispiel von diesem Tag. Aber diese Ruhephasen haben meine eigentlich immerwieder einmal, egal, ob sie zu Fuß unterwegs sind oder eben wie deine Lotte, fliegend oder kletternd.

    Der einzigste, der sich wirklich über Stunden hinweg beschäftigen kann, ist der Pauli. Der hat eine absolute Ausdauer.

    Das mit der Eifersucht kann auch vorkommen, wenn man zwei Graupapageien hält. Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen. Denn auch ich habe ja mal mit Coco und Lisa angefangen. Lisa war ein Brutkastenbaby und absolut auf mich bezogen. Als ich Lisa gerade gekauft hatte, war sie etwas über drei Monate alt. Sie hing an mir wie eine Klette und ich konnte keinen Schritt ohne ihre Anwesenheit auf meiner Schulter machen.

    Habe ich mich dann neben Michael setzen wollen, da wurde Michael sofort angegriffen, obwohl er es nicht einmal gewagt hat, seine Hand in meine Nähe zu legen. Aber alleine die Tatsache, er war neben mir und somit in meiner Nähe, duldete die kleine Lisa nicht.

    Michael ist ein schwarzfarbiger Amerikaner und damals habe ich in meiner Verzweiflung die Züchterin angerufen und angefragt, ob es sein kann, dass Lisa eine Rassistin ist. Sie schmunzelte und meinte nur, dass sie davon nie etwas gehört hat.

    Bei uns spielte es auch keine Rolle, ob ich mich neben Michael setzte oder er sich neben mich. Ich werde auch nie vergessen als Michael auf dem Sofa gelegen hat und ich mich ein wenig zu ihm setzen wollte, dass Lisa direkt in sein Gesicht geflogen ist und ihm kräftig in die linke Backe gebissen hat. Die Wunde war heftig und ich am verzweifeln, was mit Lisa ist.

    Damals hat Michael falsch, absolut falsch reagiert und ich hasste ihn dafür, da Lisa hinterher höllische Angst vor ihm hatte. Einige Wochen hat dieser Zustand angehalten und urplötzlich wandelte sich Lisa und liebte ihn abgöttisch.

    Wie sehr du dir wünscht einen Partnervogel für Lotte zu haben, das weiss ich sehr genau. Gerade auch deshalb, da du ja schon andere Papageien gehabt hast, die niemals alleine gelebt haben. Ihr zwei könnt absolut nichts für Lottes Krankengeschichte und dem unerfüllten Wunsch, nach einem Partnervogel. In diesem Fall ist es für mich absolut nachvollziehbar, warum Lotte so tierisch eifersüchtig ist, wenn du dich anderen Dingen annimmst. Sie mag ja auch nicht, wenn du am telefonieren bist, weil du einfach deine Aufmerksamkeiten einem Gegenstand und dem Gespräch widmen tust.

    Wenn Noah wieder einmal bei dir ist, würde ich einfach versuchen, Lotte immer mit zu integrieren, damit diese Anflugattacken ausbleiben. Für Noah hoffe ich, dass er keine Angst vor Lotte hat und er vor allem, durch Lottes Angriff nicht verletzt wurde.

    Margaretha, ich drücke euch wirklich alle Daumen, da mir Lotte sehr ans Herz gewachsen ist. Dir kann ich nur starke Nerven wünschen, denn diese Rückschläge müssen dir sehr zu schaffen machen, weil man einfach hilflos daneben steht.
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...