Fremde Eier??

Diskutiere Fremde Eier?? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Liora, meine Nymphen haben auch mal mangels Nistkasten auf dem Boden gebrütet, aber es war sehr stressig für sie. Sie fühlten sich...

  1. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi Liora,

    meine Nymphen haben auch mal mangels Nistkasten auf dem Boden gebrütet, aber es war sehr stressig für sie.

    Sie fühlten sich ständig bedroht und unsicher da unten, da es ihnen doch wohl mehr liegt weiter oben in einer Höhle zu brüten.

    Nach einer Woche waren sie echt fertig mit den Nerven. Obwohl ich eigentlich eine weitere Brut verhindern wollte, habe ich ihnen dann doch einen Nistkasten gegeben, weil der Hahn wegen dem ständigen Streß des Bewachens so unausstehlich wurde, daß noch nicht mal ein Welli an das Gitter fliegen durfte. Er hat alles angegriffen.

    Nach 1-2 Tagen mit Nistkasten war die Phase vorbei und alles wieder harmonisch.

    Sie hatten auch kein Problem den neuen Nistkasten mit ihren bisherigen Eiern anzunehmen, obwohl sie vorher noch nie einen gesehen hatten. Sie haben nach kurzer Zeit der Begutachtung weiter gebrütet.

    Da Du sie wohl alle in einer Voliere hast, würde ich den Nagerkasten wegnehmen und ein Stückchen höher (erst 30cm) den richtigen Nymphennistkasten aufhängen. Wenn sie ihn angenommen haben, nach einigen Tagen wieder ein Stück höher, etc.

    Ich glaube, wenn Du den Kasten gleich 1,50m oder so höher anbringst, suchen sie unten weiterhin nach ihrem Nest und es kann sein, daß sie den Kasten da oben gar nicht bemerken und sich jemand anderes drin breit macht.

    Es mag aber auch sein, daß bei den Nymphen nun schwerwiegende Gründe gegen diesen Nistplatzwechsel spechen, die mir nicht bekannt sind.

    Bei mir hat es geklappt und sie haben den neuen ruhigen Platz dankbar angenommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo Suppi,
    das mit dem höherhängen ind Etapen klingt gut, mal probieren, traue mcih gar nicht recht ran...:~

    Heute musste cih dannn doch mal wieder kontrollieren und siehe da 4 Eier!! und das wachtelei...
    :D

    Sie sitzen /hudern abwechsekln, nachts waren bedie drin. Heute morgen habe ich den Kasten angehoben udn wollte gucken da faucht mich doch Paula ein ppaar mal kräftig an, man habe ich mich erschrocken, das sanfte liebe Wesen....wie so eien Giftnatter...:D

    Um den 11-13 september müsste das erste kommen....
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Na dann schauen wir mal :p .

    Anscheinend fühlen sie sich aber am Boden in dem Nagerhäuschen recht wohl.
    Wenn sie jetzt fest auf den eiern sitzen würde ich nichts mehr ändern. Nicht das sie ihr Gelege verlassen.
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Hallo Heidi,
    ja ich weiss auch nicht, aber es wird ja nun doch schon recht kühl und vor allem bis sie schhlüpfen wird es Mitte /Ende Sept. und dann wachsen die Küken in den herbst hin auf, wenn alles gut geht?

    Ist dann draussen schon etwas frisch oder?

    Oder Nymphenkäfig mit Kasten fertig machen, wenn es wirklich klat wird??
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Frage doch mal Bernd/Bendosi der hat auch AV was der meint wegen der Kälte.

    Vielleicht ist auch das Umsetzen nach dem Schlupf leichter. Habe schon öfter gelesen das die Vögels fleißig weiter gefüttert haben.
     
  7. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liora,

    du hast recht, für die Nymphenküken ist die Brut sicher etwas spät.
    Radkte schreibt, (und das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen) dass Nymphenpaare ihre Küken oft schon nach 10 Tagen nicht mehr regelmäßig hudern, längstens aber bis zum 14. Tag. Nymphenküken sind aber bis zum Aufplatzen der Federkiele mit 3 Wochen ziemlich wärmebedürftig.
    Radkte schreibt weiter, dass er selbst 12tägige Junge im Oktober durch Unterkühlung verloren hat.
    Also, der Start für deine Küken könnte besser sein. Falls es wirklich kühl wird und die Eltern nicht hudern hast du (und vor allem die Küken) ein Problem.
    Hallo Heidi, da beide Elterntiere Weißköpfe sind, sind es auch alle Nachkommen. Nach dem Schlupf sind sie bereits als solche durch ihre weißen Daunen zu erkennen. "Normalfarbene" haben gelbe Daunen. Da beide KFschecken sind können 25% auch Weißkopfschecken sein.:)

    Ciao, Homer:0-
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Homer :0-

    Schön mal wieder von dir zu hören :p .


    Was würdest du Liora empfehlen. Jetzt versuchen umzusetzen oder erst nach dem Schlupf :?
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Oh ja was nun?
     
  10. #29 bendosi, 30. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wenn Du ernsthaft

    auf Nachwuchs Deiner Nymphen aus bist, würde ich versuchen die mit einem Brutkasten zu versehen und in das Schutzhaus umsetzen.
    Bei Nora und Jacky habe ich ihnen gezeigt, dass ich das Ei in den Brutkasten lege und dann haben sie den auch angenommen .
    Mach das doch mal .Hat dies Jahr auch bei Nora und Karotti geklappt.
    Wenn sie den Kasten ersteinmal angenommen haben kannst Du nach einigen Tagen diesen in das Schutzhaus umsetzen.
    In der Regel verlassen die Alten dann Ihre Brut nicht mehr.
    Wir haben derzeit eine etwas eigenartige Siuation.
    Unser Wachteln Minni und Willi haben ein Eigelegt und kullerten es sporadisch durch die Voliere aber so richtig drum gekümmert haben sie sich nicht.
    Das haben wir dann hinter eine Baumscheibe, die in der Ecke lehnt, gelegt .
    Dann hat unsere Lutinodame Poppi gleich ersteinmal auch ein Ei dazugelegt und das 1. Wachtelei kurzerhand adoptiert.
    Heute nun lagen 2 Wacheteier und ein Nymphenei dort und Poppi brütet, die Wacheln kümmern sich nicht.
    Die Jungen aus unserer diesjährigen Nymphenbrut von Karotti und Nora ärgern Poppi ständig.
    Nun ich will an sich nicht das es dieses Jahr noch irgendwelche Jungvögel gibt und werde mal abwarten was da noch so passiert.
    Das Nymphenei haben wir ersteinmal gegen Verhüterli ausgetauscht.
    Ist derzeit eh alles verkehrte Welt bei den Piepern, den Wachteln habe ich als Haus einen Terrakottabalkonkasten zurecht gemacht in dem ich ein kleines Loch, durch das ein Nymph (dachte ich ) nicht paßt, reingesägt habe. Das haben die auch inspeziert, die Wachteln aber das Ei haben sie draussen gelegt .
    Heute nun geht unser Nymphenhahn Shiwa zu dem Terrakottakasten steckt den Kopf rein , guckt , nimmt 2-3 Schritte Anlauf - und drinnen war er! Hab es fast Plopp machen gehört!
    Na raus ist er auch wieder gekommen *g*
    Jedenfalls sieht es jetzt so aus : Die Wachteln wuseln wie immer herrum , Poppi sitzt auf den Wachteleiern und einem Nymphenverhüterli und brütet. Aber heute abend als es Dunkel wurde hat sie es doch vorgezogen ins Schutzhaus zu fliegen . War ihr wohl zu dunkel zu einsam und zu kalt da allein hinter der Baumscheibe.:0-
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Danke Bernd,
    dann versuche ich mal Etappenweise die Eier in den Kasten zu legen udn lasse den kasten noch eine weile draussen mit stehen..... ein versuch ist es wert......

    Danke

    werde weiter berichten....
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Liora :0-

    dann drücke ich Dir mal die daumen das das Umsetzen klappt :) .


    @ Bernd: Bei Dir gehts ja rund "plopp " :D :S
    Christian hat hellauf gelacht :p .
     
  13. Liora

    Liora Guest

    1. Verscuh fehlgeschlagen....

    habe den Nistkasten genommen Eier rein ohne Wachtelei.... und den ganzen Kasten auf den anderen Kasetn drauf gestellt.....

    Das war nix....

    Gerade habe ich dann den awchtelkasten weg und an dessen Stelle den nymphenkasten mit Euiern gestellt, hoffe es ist diesmla interessanter für sie.....


    Drück, drück, drück.....
     
  14. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit dem Umquartieren der brütenden Eltern ist immer so eine Sache. Du hast es sicher richtig gemacht Liora, wenn du es jetzt schon versuchst.
    Aber nicht umsonst sagt man, dass man brütende Vögel so wenig wie möglich stören sollte und auch auf Veränderungen im nahen Umkreis absehen sollte.
    Und das komplette Umsetzen des Paares ist schon eine gravierende Veränderung. Es ist sicher so, dass das hier im Forum schon einige male geklappt hat, öfters aber auch nicht (beispielsweise bei Andrea).
    Vielleicht wäre es auch besser, die Eier auszutauschen, das Paar weiterbrüten zu lassen, solange bis es kein Interesse mehr zeigt und dann alles höhlenartige aus der Voliere zu entfernen. Im nächsten Frühjahr kannst du sie dann brüten lassen, so bleibt dir vielleicht viel Kummer erspart.
    Auch meine Nymphen haben versucht in den Wachtelverstecken Eier zu erbrüten und ich habe es auch so gemacht, da es sich um Geschwisterpaaren handelte.

    @bernd, Liora habe ich das schon mal per Pn geschrieben. Falls ihr eure Wachteln von den Sittichen ausbrüten lässt, solltet ihr achtgeben, dass die Nymphen die frischgeschlüpften Wachteln nicht gleich töten. Tiere erkennen oft schnell, dass die neuen Jungen artfremd sind und es kann vorkommen dass sie sie tothaken (vor allem bei Sittichen). Das ist zwar auch nicht immer so, aber man sollte schon aufpassen. Also um den Schlupftermin öfters kontrollieren um dann, falls notwendig, eingreifen zu können.

    Ciao, Homer:0-
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    Versuch fehlgeschlagen:~

    Habe den Kasten wieer ausgetauscht, aheb dei Eier wieder ins wachtelhaus gelegt und die Nymphen sind auch gleich wieder rein, die haben ihre Eier schon gescuht, sowas Blödes.....

    Nun kann ich höchstens probieren, ein Brett drunter zu asteln und so das ganze umzusetzen?

    Oder wie mein mann vorschlägt zu warten bis was schlüpft...das Rufebn und Betteln der Jungen wird die Eltern schon anlocken und es zum Füttern verleiten?

    was meint ihr dazu?
     
  16. Liora

    Liora Guest

    Mhhhhhhh........

    Eier Nummer 5 ist nun da und immer ein Nymph nicht auffindbar, alo nehem ich an sie brüten nun doch abwechselnd weiter....
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Liora :0-

    Dann hoffe ich das alles klappt mit den Kükies.

    Drücke ganz fest die Daumen :) .
     
  18. Liora

    Liora Guest

    Hallo Heidi,
    habe heute mal geguckt Eier sind warm, also hockt anscheinend immer mal jemand drauf.....
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    So ab 1 Woche müßtest Du sehen das das Ei dunkel wird und die Äderchen des Kükies.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Liora

    Liora Guest

    Von oben sehen sie alle gleich aus und durchleuchten mag ich sie nicht unbedingt....

    Warten wir es mal ab.....10-12 trage müsste es noch dauern.....:~ :~
     
  22. Liora

    Liora Guest

    So Zwischenbericht......

    Sie brüten abwechseln, 5 eier und grob betrachtet sind sie unterschiedlich gross udn gefärbt....

    Paula zischt mich immer an wie eine Schlange wenn ich nachseh und si sitzt zufällig drauf....

    Richtig süüsssss, aber meien Hand möchte ich nicht zw. ihren schnabel bekommen.....
     
Thema: Fremde Eier??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphen eier in nistkasten umsetzen

Die Seite wird geladen...

Fremde Eier?? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...