HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!

Diskutiere HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Vivy kennt diesen Grauen und wird für ihn das Beste daraus machen, davon bin ich überzeugt. Ich glaube die Auffangstationen, die nicht im...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Vivy kennt diesen Grauen und wird für ihn das Beste daraus machen, davon bin ich überzeugt.

    Ich glaube die Auffangstationen, die nicht im Internet sind und auch nicht heimlich Profit machen wollen, sind die Besten.:freude:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    Erzähle mir nichts von den "meisten" Vögeln. Ich habe und hatte die menschenbezogenen Tiere von diesen Stationen und mit mir jede Menge anderer Mitglieder, die sich wirklich aufopferungsvoll kümmerten.


    Ein starker Charakter schafft es - die anderen nicht ohne Hilfe. Wer sagt uns, wie wesensvoll und Charakterfest der kleine Freddy ist?
     
  4. Suman933

    Suman933 Guest

    Ist das jetzt schon ein neuer Threat??? Dann sollte er extra eingestellt werden! Hierüber wurde auch schon viel geschrieben!!!!!!
     
  5. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;
    ich verfolge das Thema mit großem Interesse .
    Was ich aber nicht verstehe ( so wie ich es rausgelesen habe ) wie sich Antworten zurechtgelegt werden .
    Der Vogel war langezeit alleine gehalten worden in diesem kleinen Käfig . Äußerlich sieht er noch i.o.aus . Nach der Übernahme durch vivy hätte ich ihn genauso in diesem kleinen Käfig eine Zeit lang gehalten um aus diesem , ihm bekannten sicheren Ort , seine neue Umwelt zu erkunden / beobachten . Über einen größeren Käfig nach Eingewöhnungsphase wäre das Tier sicherlich nicht abgeneigt ( bewegen möchte es sich bestimmt schon ) .
    Dieser Käfig ist momentan , weil finaziell ein Engpass ( was jeden von uns passieren kann ), nicht drinne -----------ein Partnervogel ebenfalls .

    Frage : was wäre jetzt wenn der Vogel ernsthaft erkrankt / sich verletzt ? Diese Kosten können ganz schnell an den 4-stelligen Bereich gelangen.

    Auch kann man hier nachlesen das der Vogel zeitlebens immer alleine war . Heist das jetzt im Klartext das er nicht mehr mit anderen zu vergesellschaften ist ? Wenn ja , warum ?

    Viele schreiben hier wie lernfähig die Vögel sind , und das bis ins hohe Alter . Das sollte alles gehen , aber das der Vogel lernt mit seinesgleichen auszukommen wiederum nicht ?

    Sicherlich bist Du , Vivy , sehr bemüht Deinem Pieper gerecht zu werden , dies sollte aber auch nachhaltig passieren .

    MFG Jens
     
  6. #145 Dorith, 29. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Manchmal mag ich gar nicht mehr glauben, was ich hier lese... Da werden Kommentare geschrieben, ohne auch nur im Geringsten auf das vorher Geschriebene einzugehen

    Vivy hat doch nun immer wieder und zum Xten Male (und sehr geduldig!) betont, dass sie ihrem Freddie in einem ihr möglichen Zeitraum (!!!) Verbesserungen seiner Unterbringung schaffen will und auch einen Partnervogel plant. Warum wird ihr das nun eigentlich trotzdem immer und immer und immer wieder erneut unter die Nase gerieben?? (Wiederholungszwang??). Davon gehts auch nicht schneller! Sie kann ihre Lebenssituation nicht von jetzt auf gleich verändern, genauso wenig wie sie aus den bereits geschilderten Gründen mal eben schnell in eine größere Wohnung umziehen kann!

    Ich will hier niemanden angreifen, aber ich hab fast den Eindruck, dass einige einfach nicht richtig lesen bevor sie antworten und sich gar nicht vorstellen können (oder wollen) was es bedeutet, von Hartz4 leben zu müssen und erst mal nicht "nachhaltig" und sofort die optimale Lösung für alle möglichen Probleme herbeischaffen zu können. Das braucht seine Zeit.

    Man kann nun mal nicht alle und alles über einen Kamm scheren und Problemlösungen fordern/erwarten, die einem anderen Menschen zum gegenwärtigen Zeitpunkt einfach nicht möglich sind. Es gibt keine einheitlichen Lehrbuch-Problemlösungen für alle. Jeder Mensch lebt in einem anderen Umfeld und hat andere Voraussetzungen und muß seiner gegenwärtigen Situation angepasst seine Entscheidungen treffen.

    Genau DAS ist es, was mich hier ganz zu Anfang ziemlich verärgert hat (inzwischen ist es mir egal ;) ) - dass hier einige einfach nicht begreifen wollen, dass ihre klugen "Patentlösungen" bei anderen eventuell nicht immer sofort umsetzbar sind und dass es überhaupt nichts bringt, immer wieder monoton auf demselben Ding herumzureiten, ohne mal genauer nachzulesen, was der Fragesteller schon dazu geschrieben hat.

    Fachkompetenz und Erfahrung sind zwar gut und schön und ich respektiere diese auch - aber es gehört auch ein bisschen Sensibilität und Situationsverständnis für andere dazu, wenn man etwas vermitteln will.
     
  7. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dorith ;
    na , Ignotaste kaputt gegangen :) .

    Soviel zum lesen .

    Dorith , es geht nicht darum irgentwelche Alianzen zu schließen oder einen User fertigzumachen . Sehe das Thema mal völlig wertungsfrei .

    Wie kommst Du auf das schmale Brett , das man darum nicht weiß --oder dies einzuschätzen .
    Wenn ich mir eine Aufgabe übernehme sollte diese schon zu Zufriedenheit des Tieres ausgeführt werden . Man sollte vorher abwiegen : kann ich oder kann ich nicht .

    Folgendes Szenario : ich lebe in einer 2 Zimmerwohnung , lebe von Herrn Hartz , habe aber 1 Großara aufgenommen . Für den 2-ten fehlt das Geld , ein entsprechender Käfig ist auch nicht drinn . Da ich aber bald in ein Haus umziehen werde ( wovon das bezahlt werden soll steht gar nicht zur Debatte ) , wird sich alles zum positiven wenden . Wann das sein wird kann ich nicht genau abschätzen . Vieleicht erst in 1-2 Jahren , spielt auch keine Rolle wann oder wielange es noch dauert .

    Wäre ich ja in Deinen Augen ein Held weil ich es meinen Umständen enstsprechend sehr gut handhabe .
    Wäre das , so jetzt vom Ansatz her was ich Dir sagen wollte verständlich ?

    Faziet ; eigentlich kann man sagen das sich die Haltung von Großpapageien anders gestallten sollte .

    Dorith , vergess nicht ------------Themen sollte man wertungsfrei sehen ;) . So und nu wieder schnell die Ignotaste anwerfen --------------sonst mußt Du noch an die Herz-Lungenmaschiene .

    MFG Jens
     
  8. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    @ Jens

    danke, Du sprichst mir aus dem Herzen. Habe ganz am Anfang dieses Threads in diesem Sinne geantwortet - nicht zur Freude aller.
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Terry ;

    es haben mehrer Leute so geantwortet wie Du , ich eher vieleicht pragmatischer .
    Es wurde so ( so wie Du es beschrieben hast und auch Moni, Ingo , Heike u.v.a. ) , nicht herausgelesen / wollte nicht herausgelesen werden .
    Wird man deutlicher ist man gleich der Schufft schlechthin .
    Ich verstehe es nicht , solch einem klugem Tier gegenüber .
    Der Käfig als solches wird dann nun für gut befunden , weil sich eben nichts anderes auftut . Was soll das , was machen wir hier -------------------zurechtreden von Antworten die möglichst in das Antwortchema des anderen passen -------------ich versteh es nicht .

    Nachfolgend habe ich auch noch mal ein vergleichbares Bild , ich bitte ebenfalls um standing ovation für dieses ---------------ist genau das selbe , dem gehts genauso gut .

    [​IMG]

    MFG Jens
     
  10. Rena

    Rena Guest

    leider jensen....manchmal hab´ich das gefühl,das sich nie was ändern wird.
     
  11. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Die Befähigung, sachlich und - wie du so schön schreibst - "wertfrei" zu diskutieren setzt voraus, dass man u.a. in der Lage ist, auch die Meinungen/Aussagen anderer zu tolerieren und auf solch kindische Bemerkungen (siehe Zitat) einfach zu verzichten... auch wenn's noch so sehr juckt... ;)
     
  12. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Es gab hier mal einen männlichen, fachlich bewanderten User, der sich nach etlicher Zeit aus dem Forum zurückgezogen hat (sehr zum Bedauern einiger wirklich interessierten Foristen) aus Frust über das "Larifari-Gewäsch" so mancher Teilnehmer.

    Es wird "Aah" und "Ooh" geschrieen, wenn jemand eine Situation real einzuschätzen vermag und diese dann auch verkündet (erinnert mich an Fall Fabian, den man seinerzeit am liebsten gerupft hätte!)


    Ehrlich gestanden, stehen auch mir bei einigen Beiträgen und Antworten die Haare zu Berge......
    Da ich aber nun nicht philosophisch werden möchte, enthalte ich mich zum Status von Vivys Situation und deren Weiterentwicklung jeglichen Kommentars.

    Explizite Ratschläge sind ihr ja nun genug gegeben worden. Was sie daraus macht, ist ihre Sache..... Der Rest geht uns nichts an.
     
  13. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich lese hier schon seit Tagen mit und bin ziemlich davon berührt, so dass ich jetzt doch auch mal meinen Senf abgeben möchte. Auch ich habe vor ein paar Monaten einen 10-jährigen weibl. Graupapagei (Handaufzucht) von Leuten, die altersbedingt überfordert waren, übernommen. Der Vogel rupft, der Käfig geht grad noch so (100/190/70 LHT). Habe demnächst Tierarzttermine und versuche dann alles um sie zu vergesellschaften. Gottseidank geht es bei mir finanziell und von der Wohnung her noch ganz ok, muss mir deshalb deswegen nicht so viel Sorgen machen.

    Jetzt zu Vivy:
    Sie ist ein total lieber und verantwortungsvoller Mensch, sowohl, was das Versprechen für ihren Onkel angeht als auch Freddie gegenüber (Großer Respekt Vivy!). Sie informiert sich und weiß, was Freddie braucht, kann aber aufgrund ihrer Wohnungs- und Finanzsituation momentan nicht viel bewirken. Dabei möchte sie doch so gerne, es hilft also nichts, sie zu drängen. Was nicht geht, geht halt nicht.

    Aber ich denke, man sollte auch an das Wohl von Vivy denken. Ist sie nicht auch sehr überfordert mit dieser Situation, da kommen neben all den Sorgen, die sie ohnehin hat und täglich bewältigen muss, noch die Sorgen um Freddie dazu? Wäre es da nicht besser sie würde ihn in gute fachgerechte Hände abgeben (müsste doch nicht unmöglich sein, da was zu finden, und sie kann vielleicht sogar weiter ein Auge auf ihn haben)? Wäre doch auch sicher im Sinne ihres Onkels. Und sie hat ja noch ihre Wellis, die sie sehr liebt, wie hier immer wieder deutlich wird.

    Vivy, ich wünsche Dir und Freddie und deinen Wellies alles Liebe und Gute!
    Tom
     
  14. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Leute,
    lasst uns eine Spendenaktion gründen:

    Geld für Papageien zurück in Ihre Heimat, Aras, Graue,Amazonen,Edel und so weiter.......

    Der Erste, Der in Deutschland und ähnlichen Ländern seine Papageien im Sinne von Mutter Natur artgerecht hält, rede bitte dagegen. Auch eine sehr große Voliere ist ein schlechter Witz zum Naturstandort.

    Nachhilfethema: Prägung und Fehlprägung.

    Huch....so ein Tüdel in Afrika oder Südamerika aussetzen?? Das kannste doch nicht machen..........eben.........
     
  15. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin Ludger ;

    Das wir die Pieper in Gefangenschaft halten , ja , das nehmen wir uns raus . Ebenfalls sind wir diesbezüglich egoistisch , zweifelsohne .
    Heist das jetzt aber im Klartext : Artgerecht geht eh nicht , also kann uns der Rest eigentlich egal sein ?
    Versuchsweise könnte man den Begriff Tiergerecht verwenden , und diesen kann man dann schon deutlicher definieren . Wir brauchen uns dieses Thema doch nicht zurechtzulegen weil Artgerecht nicht geht . Dann könnte man die Pieper auch in einem Schuhkarton unterm Bett halten .
    Nein Ludger , so sollte man es nicht sehen ---------------es geht auch anders , das wissen wir .

    Prägung ? : wofür ? In unserem eigenem Interesse ? Artgerecht geht ja nicht . Also könnte man letztlich mit ihnen anstellen was das Herz begehrt . Oder würdest Du hier abgrenzen was zu oder abträglich dem Pieper gegenüber ist .

    Wie Du siehst kann man die ganze Sache von allen Seiten beleuchten , es giebt aber nun mal Dinge die sich bewährt haben bzw. weniger ------------da kommt man nicht umhinn .

    Verschiedene Betrachtungsweisen ? 1+1= 2 oder 1+1= 11 ( sind ja im Ergebniß auch 2 einsen ) .

    MFG Jens
     
  16. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0

    Mich??????????
    Mittels Spendenaktion??????

    Wenn schon, denn bevorzuge ich Chile! :zwinker: :D :p
     
  17. Rena

    Rena Guest

    als rudi mit seiner lisa zu mir kamen (leider rupfte rudi lisa nackt,so das ich sie trennen musste)in einen schauderbaren viel zu kleinen käfig....auch sie lebten längere zeit darin,setzte ich sie sofort um in einen grösseren käfig......dabei gab es keine probleme.

    liebe vivy

    ich fragte dich bereits....kannst du in deiner wohnung irgendwas entbehren,so das dein süsser mehr platz bekommt....???
     
  18. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    ahhhh... ist doch immer das gleiche mit forums...

    ich hatte nach hilfe gesucht, dieses forum gefunden und meine situation geschildert. ich habe viele hilfreiche liebe antworten bekommen, bin sehr dankbar dafuer <3

    nur jetzt ist es an dem punkt angelangt wo manche leute denken sie muessten aufeinmal ihren senf dazu geben und auf mir rumhacken :P... naja egal.


    an alle meine lieben freunde die mich so lieb unterstuetzt haben die ganze zeit vielen lieben dank! ihr habt mir sehr geholfen und ich werde auf euch hoeren :)


    an die anderen die meine situation nicht wirklich verstehen koennen....
    ich kann nur sagen, ich bin nicht alleine. ok eine groessere wohnung da kann mir leider niemand im moment bei helfen. aber meine eltern, schwester und mein verlobter unterstuetzen mich wo es nur geht in den anderen punkten! ein neuer grosser kaefig ist schon bestellt und sollte bald hier sein! mit dem partnervogel muss ich noch warten bis sich etwas passendes findet :P


    vielen dank an meine lieben freunde nochmal fuer eure lieben beitraege und eure hilfe! ich mag euch alle sehr!!! <3

    wenn ich noch fragen habe werde ich euch einfach eine PN schicken ;)

    ich werde dieses thema hier jetzt verlassen, da ich wirklich andere sorgen habe und mich mit sowas nicht auch noch belasten moechte...

    viel spass noch ! :D

    ich bin hier raus!


    viv

    p.s. grosse knuddel an Dorit und Dieter!
     
  19. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    p.s. gestern war Freddie das erste mal draussen und im moment ist er auch draussen :D

    viele gruesse

    viv
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Vivy,

    obwohl ich dich gut verstehen kann, fände ich es sehr schade, wenn wir hier nichts mehr über Freddie lesen könnten. Mich (und sicher viele andere auch!) interessiert es sehr, wie er sich entwickelt, welche Fortschritte er macht und wie es mit euch weitergeht.

    Lass dich von irgendwelchen Angriffen oder verständnislosen Bemerkungen nicht verunsichern und lass wieder von dir hören/lesen! ;)

    Super, dass Freddie sich nun aus seinem Käfig rausgetraut hat. Wie verhält er sich denn? Fliegt er gerne oder spielt er lieber?
     
  22. Caro48

    Caro48 Guest

    ich fände es auch schade, wenn Du Dich von unseren "ach-so-geschätzten-100%-Besserwisser" verunsichern und vergraulen läßt.
    Guck mal *gg* ich bin doch auch schon seit 2002 dabei. Zugegeben, damals herrschte hier noch mehr Redefreiheit, aber die Mehrheit hier unterstützt Dich doch.
    Wir sind interessiert an Eurem zusammenkommen und helfen Dir in jedem Fall weiter wenn Du nicht weiter weißt.
     
Thema: HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Graupapagei übernehmen

    ,
  2. graupapagei hinterhältig

Die Seite wird geladen...

HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.