Ist F10 hier bekannt?

Diskutiere Ist F10 hier bekannt? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Wie bitte? Ein entzündetes Auge mit F10 ausspülen? Ich glaube, ich lese nicht richtig. Davon würde ich dringend abraten, da F10 die Schleimhäute...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie bitte? Ein entzündetes Auge mit F10 ausspülen? Ich glaube, ich lese nicht richtig. Davon würde ich dringend abraten, da F10 die Schleimhäute nicht unerheblich reizt und der Hersteller insbesondere vor Augenkontakt warnt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Okay. Also es kommt zwar wie alle anderen Mittel nur in die Lunge, aber nicht in die Luftsäcke. Also wäre die Idee mit dem verdunsten und dann die Geier fliegen lassen ja gar nicht so schlecht. Nur wer nacht das wirklich so?
    Uns warum kann ich das mit anderen Mitteln nicht auch so machen?
    Wir haben ja früher auch inhaliert, aber die TiHo sagt immer dass das gar nichtw birngt. Jetzt hört man wieder dass es doch was bringt. Ich bin verwirrt und mag es nciht wenn in einem Institut verschiedene Lehrmeinugnen bestehen. Man weiß ja gar nicht mehr wonach man sich richten soll.
    Bitte versteht mich nicht falsch. Ich wünsche mir nichts mehr auf der Welt, dass meine Geier gesund werden. Aber ich bin halt sehr skeptisch geworden.
    Ich wäre die erste die das auch für viel Geld kaufen würde, wenn sicher ist dass es wirklich was bringt.

    Lg Heike
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es gibt einen britischen Tierarzt namens Michael Stanford, dem es als erstem gelang PBFD-infizierte Graupapageien zu heilen. Diese hatte Aspergillose als Sekundärinfektion, die er erfolgreich mit F10-Inhalationen behandelt hatte. Die Grauen waren nach 9 Monaten kerngesund!

    Folglich bringen Inhalationen mit F10 durchaus etwas. Wenn allerdings die Erkrankung so weit fortgeschritten ist, daß die Luftsäcke total durchseucht sind, mag die TiHo recht haben, daß Inhalationen hier nicht bis in die Luftsäcke wirken und keine Heilung versprechen können.

    So ist das halt, wenn man mit Erkrankungen konfrontiert wird, deren Erforschung noch nicht abgeschlossen ist.

    Wieso viel Geld? F10 ist im Vergleich zu anderen Präparaten spottbillig. 100ml kosten 14,95 und es ist ein Konzentrat. Aus 5ml gewinnt man 1250ml Inhalationslösung, da es 1/250 mit Wasser gemischt wird für die Aspergillose-Inhalation. Aus der kleinen Flasche ergeben sich also 25 Liter .... somit ist F10 das günstigste Desinfektionsmittel, das ich kenne ;) Hinzukommt, daß es weniger schädlich ist, als die meisten anderen Präparate.
     
  5. depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde mal interessieren, wie ist denn das Mischungsverhältnis für die Nutzung im Luftbefeuchter sein soll?
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Chris.

    Ich hab ja nicht gesagt, dass es teuer ist. Ich habe gesagt, dass ich es auch kaufen würde wenn es sehr teuer wäre, da mir die Gesundheit meiner Papageien sehr am Herzen liegt.

    Also ich werde nochmal mit der TiHo Rücksprache halten und hoffe auf eine positive Auskunft.

    Lg Heike
     
  7. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo,
    mein TA, sehr vogelkundig, spült auch die Nase damit.
    Gruß
    Christiane
     
  8. cougar

    cougar Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich werde berichten, ob die F10 Behandlung bei dem Nymphen hilft.
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ach so.

    Halt uns mal auf dem Laufenden, was die sagen.

    Das machen viele ... aber das Auge ist doch merklich empfindlicher, als die Nasenschleimhäute, würde ich sagen.

    Bestens ... Du solltest die Behandlung aber mit dem Tierarzt abstimmen.
     
  10. cougar

    cougar Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte die Augenspülung, das ist aber nicht mein Nymph. Ich selber doktore nie ohne Abstimmung mit mind. einem (meistens mehreren :~ ) TA rum...
     
  11. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also ich habe heute mit Frau Dr. Kohte von der TiHo gesprochen.
    Sie meinte, dass F10 wohl häufig bei Greifvögeln eingesetzt wird und bei denen wirkt es auch recht gut. Allerdings ist der Befall bei den Greifvögeln weiter oben als bei den Papageien. Das heißt dort kommt ein Inhalat noch hin. Sie meinte, dass es wie immer ein Problem der Belüftung der Luftsäcke ist.
    Sie hat das Medikament noch nie bei Papageien eingesetzt da es eben ein Desinfektionsmittel ist. Sie hat da eher Bedenken, dass es eher schadet als nutzt und wörtlich: "ich kenne auch keinen Vogel an dem ich das mal eben so eben ausprobieren würde"

    Sie meinte aber auch, dass inhalieren therapiebegleitend nicht schaden kann und empfahl mir Imaverol. Aber sie betont, dass dies nicht die einzige Therapie sein kann und man versuchen solle, dass die Tiere viel fliegen.

    Nun, dann werde ich zusätzlich wieder inhalieren und das Flugtraining weiter vorantreiben. Dank Etienne ist ja hier zum Glück richtig was los in der Bude.

    Lg Heike
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das bestätigt meine Vermutung: Die TiHo hat sich bislang nicht eingehend über F10 informiert und erst recht keinerlei Erfahrung damit. Andere Tierärzte hingegen schon ;)
     
  13. cougar

    cougar Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute auch mit meiner TÄ gesprochen. Sie meint, es werden viele positive Meldungen gebracht, aber die Langzeitwirkung ist noch nicht erforscht. Daher bleibt sie bei ihrer Beratung erstmal bei Altbewährtem.
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Nun, ich habe keine Tiere in meinem Bestand, die dafür in Frage kommen.
    Hätte ich sie, würde das schon längst laufen.
    Ich gehöre nicht zu denen die sagen, laß mal die anderen vor, ich warte ab.
    Auch ein TA könnte mich davon nicht abhalten.
    Wenn keiner bereit ist auch nur das geringste Risiko einzugehen, posten wir uns noch in 2 Jahren gegenseitige Bedenken zu!
     
  15. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ich setze das F10 auch im Luftbefeuchter an, damit keine Bakterien in die Luft geschleudert werden. Ich nehme das Mischungsverhältnis 1:50. Auch zum Vogelzimmerreinigen nehmen wir es regelmässig, hier im Verhältnis ebenfalls 1:50.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Das stimmt, kommt aber auch drauf an, wie man Langzeit definiert. Was ist lange? 3 Monate oder gar 1 Jahr?
     
  17. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Unter Langzeit würde ich ja mindestens 5 bis 10 Jahre verstehen.
    3 Monante ist ja keine lange Zeit, oder gehst du davon aus dass dein Tier in 3 Monaten stirbt? Die Frage bei Medikamenten ist doch immer ob sie schädliche Nebenwirkungen haben die später (nach langer Zeit) auftreten. Siehe Kontagankinder zum Beispiel.

    Lg Heike
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mmh ... ich denke, hier sollte man sich mit Tierärzten beraten, die sich gut mit Aspergillose auskennen. Man wird ja wohl kaum über Jahre eine Dauerbehandlung durchführen und keine entsprechenden Behandlungspausen einlegen.

    Fakt ist, das bei solchen Behandlungsdauern bei jedem Präparat entsprechende Organschädigungen sehr wahrscheinlich sind. Ebenso bei F10, denn absolut unschädlich ist dies natürlich auch nicht.
     
  19. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    LANGZEITWIRKUNG ist nicht das selbe wie BEHANDLUNGSDAUER.

    Natürlich würde man keinen Vogel ohne Pause 5 Jahre behandeln (hab ich auch nie behauptet). Es geht darum welche Wirkung oder Nebenwirkung nach LANGER Zeit entstehen.
    Bei vielen Sachen weiß man ja vorher nicht wie schädlich sie sind (früher hat man auch von Schutz wie wild geröntgt. Heute ist man schlauer).

    Lg Heike
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rocco

    Rocco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87435 Kempten
    F10 Geruchsorte

    Ich wollte mir gerade F10 holen und mußte feststellen das der standardt Geruch zur zeit aus ist.Kann man auch das mit Pinienduft nehmen?
    Mfg
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Da bin ich skeptisch, wenn das F10 der Inhalation dienen soll. Man weiß nicht, ob die Aromastoffe nicht vielleicht die Schleimhäute der Atemwege auf Dauer reizen können.
     
Thema: Ist F10 hier bekannt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. F10 gegen pilzerkrankung

    ,
  2. f10 desinfektion inhalation vogel

    ,
  3. F10 gegen Aspergillus

    ,
  4. inhalieren mit f 10
Die Seite wird geladen...

Ist F10 hier bekannt? - Ähnliche Themen

  1. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...
  2. Habe eine Anzeige entdeckt in einem bekannten Kleinanzeigen Portal

    Habe eine Anzeige entdeckt in einem bekannten Kleinanzeigen Portal: Als ich das sah dachte ich nur das Tier muss zum TA. Es handelt sich um einen Graupapagei. Angeschrieben hab ich ihn schon aber keine Antwort...
  3. Mit F10 die Wohnung nach PBFD kranken Tieren reinigen

    Mit F10 die Wohnung nach PBFD kranken Tieren reinigen: Hey Leute, hatte zwei kleine Papageien die mit PBFD infiziert waren in meiner Wohnung gehalten. Die beiden sind nun aber zu einer Dame umgezogen...
  4. Angaben zu täglichem Vitaminbedarf bekannt?

    Angaben zu täglichem Vitaminbedarf bekannt?: Hallo zusammen, hat jemand einen Hinweis für mich über den täglichen Vitamin-, Mineral- und Nährstoffbedarf eines Graupapageien? Ich füttere...
  5. Kranker Hahn - Symptomatik bekannt?

    Kranker Hahn - Symptomatik bekannt?: Hallo zusammen, es geht um meinen 2 1/2 Jahre alten Blaugenick-Sperlingspapagei Hahn Charly, welcher mir ernsthaft schlaflose Nächte bereitet. Am...