Jacko schwer verletzt .... er hat es nicht geschafft ...

Diskutiere Jacko schwer verletzt .... er hat es nicht geschafft ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; OH, Mann das tut mir sehr leid. Ich habe ebbend in den Schrank geschaut und musste mit erschrecken feststellen das ich genau die gleichen teile...

  1. Susi77

    Susi77 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Berlin
    OH, Mann das tut mir sehr leid.
    Ich habe ebbend in den Schrank geschaut und musste mit erschrecken feststellen das ich genau die gleichen teile auch im Schrank habe.8o
    Ich habe zwar nur Penannten weiß aber nicht, ob auch sie so etwas passieren könnte.
    Allerdings sind bei mir keine Drähte dran, sondern Plastikstückchen zum einhängen.
    Wenn ich jedoch die lehren Stangen nicht gleich rausnehme (weil ich es mal vergessen habe) nehmen sie auch dieses Stück auseinander was mit Sicherheit auch sehr gefährlich werden kann.
    Ich wünsche Dir viel kraft und hoffentlich ist er gut über die Regenbogenbrücke geflogen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 frozencarla1, 31. Mai 2007
    frozencarla1

    frozencarla1 Guest

    ohje gabi des tut mir wirklich sehr leid!! *dichtröstundganzdolldrück*!!!
    ist ja wirklich ne üble geschichte un diese firma sollte man wirklich anzeigen!!
    tip von mri an euch alle :backt eure kräcker selber dann wisst ihr was drin ist un es kann ncihts passieren!!!
    MFG laura
     
  4. pet6

    pet6 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Hallo Gaby,

    ........ich habe erst jetzt von Deinem Verlust erfahren........das tut mir so leid für Dich und natürlich für Jacko, der hoffentlich nicht viel leiden musste.

    Liebe Gaby ich drücke Dich:trost:

    Schön, daß es so viele Papageienfreunde gibt, die einem in solchen Momenten zur Seite stehen.

    ganz liebe Grüße
    Petra
     
  5. Frosty

    Frosty Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabriela,es tut mir so leid!!!!!!Auch ich habe vor kurzem eine solche Situation die allerdings gut ausgegangen ist:meine Gelbwangenamazone Emma bekam auch eine Knabberstange. Nach einiger Zeit viel sie auf den Käfigboden, ich schaute nach und sah das der Draht mit Tackerklammern!!!!!!!(MAN GLAUBT ES NICHT) befestigt war.Ich war fassungslos.Emma hatte beide Klammern rausgezogen.Du kannst dir vorstellen das ich voller Panik den ganzen Käfigbodenabgesucht habe .Ich habe sie zum Glück gefunden-aber Knabberstangen gibt es keine mehr!!!!!!!ALLES LIEBE......
     
  6. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    wir waren gestern mal wieder futtervorrat holen und ich habe gleich die verkäuferin meines vertrauens drauf angesprochen....

    sie war völlig perplex.....konnte es gar nicht glauben....zur zeit haben die noch einen kleinen grauen dort sitzen...

    sie gleich hingerannt.....weil er hatte auch eine stange im käfig.....diese war bereits abgeknabbert und lag unten auf dem käfigboden...

    sie holte sie raus....und siehe da.....auch dort war eine fiese klammer drin 8o

    sie war völlig schockiert und sagte mir dann gleich das sie die hersteller davon informieren wird....
     
  7. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Ach Bluemone....das haben ich und einige andere auch schon getan.
    das einzige was ich bekam ist ein Beileidsbrief und Sie werden sich mal anschauen wie es wirklich ist...
    Nix von änderung der Produktion...oder gleichen.
    Ich glaube wir können nur weiterhin vor diesen Stangen Warnen.
    LG
    Gaby
     
  8. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    naja zumindest haben wir was unternommen.....das die verkäufer solcher stangen zumindest bescheid wissen.....und ich hoffe das diese info auch an die weiteren käufer dieser stangen weitergegeben wird....

    ich habe schon überlegt.....wenn ich überhaupt noch mal stangen kaufe.....dann werde ich diese vorab in große stücke zerlegen und diese dann in einen napf tun.....damit die beiden gar nicht erst mit der stange in berührung kommen...

    aber gott sei dank gibt es ja noch andere leckerlis wo sicherlich keine blöden tackernadeln drinne sind
     
  9. #88 LinaLotti, 7. Juni 2007
    LinaLotti

    LinaLotti Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    tja,... lest das mal :nene:


    ...Wir müssen daher davon ausgehen, dass es sich in diesem Fall eher um einen unvorhersehbaren und unvermeidbaren Unfall gehandelt hat, der durch eine Ungeschicklichkeit des Tieres ausgelöst wurde.

    Unfälle können mit ganz alltäglichen Dingen geschehen. Bedenken Sie z.B. wie viele Menschen schon einmal auf einer Treppe gestürzt sind. Dennoch käme niemand auf die Idee, die Benutzung von Treppen zu untersagen, wobei wir durchaus verstehen, wenn Ihnen diese Erklärung nach dem Schrecken kein sofortiger Trost ist...


    8( 8(
     
  10. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    das darf ja wohl nicht wahr sein......hauptsache die hersteller machen ihren profit......da fällt mir echt nichts mehr zu ein

    trauriger unfall.....ja super......wer weiß wieviele geierleins durchs sowas schon verendet sind was leider nicht öffentlich wird....

    ich denke wir halter haben nur eine chance..... DIESE STANGEN NICHT MEHR ZU KAUFEN........
     
  11. #90 Rudi und Rita, 8. Juni 2007
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Das darf doch wohl nicht wahr sein - "Ungeschicklichkeit des Tieres". :nene:
    Würden sie auch noch von Ungeschicklichkeit reden, wenn in ihrem eigenen Frühstückbrötchen winzige Nadeln wären oder in der Selter kleine Glasstückchen?

    Nee, diese Stangen sind zum Verkauf für Papageien deklariert. Dass Papageien knabberfreudig sind, sollte Futterherstellern wohl klar sein. Im Futter von knabberfreudigen Tieren haben Tackerklammern ganz einfach nichts zu suchen.

    Das ist jedem klar, nur handelt es sich bei den Knabberstangen nicht um "alltägliche Dinge", sondern um Nahrung für Papageien.

    Gabriela, willst du dir nach dieser (meiner Meinung nach unverschämten) Antwort nicht doch vielleicht überlegen, den gerichtlichen Weg zu gehen? Von uns Vogelbesitzern hättest du gewiss alle Unterstützung.
    Z. B. könntest du rechtliche Schritte in die Wege leiten und währenddessen wird eine Unterschriftenaktion im Netz gestartet, wo eben alle Papabesitzer unterzeichnen, dass Papageien von Natur aus knabberfreudig sind und daher eigentlich vorhersehbar ist, dass so eine Tackerklammer im Futter tödlich sein kann, wenn der Vogel diese verschluckt.

    Möchte dir aber hier nichts aufdrängeln, möchte eigentlich nur, dass du zu deinem Recht kommst.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  12. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hallo Elke,
    Ich habe bereits mit einem Anwalt gesprochen.Leider hat dieser uns wenig hoffnung gemacht.Er hat mit einigen seiner Kollegen gesprochen die bereits Fälle mit Tieren hatten und es wird wenig aussicht auf erfolg haben wenn wir klagen.
    Wir haben uns aus Kostengründen dagegen entschieden.
    Wir werden nicht klagen aber weiterhin FREI unsere Meihnung über diese Marke äussern.
    Und das dürfen wir sogar mitten im Laden zu anderen Kunden sagen ohne uns strafbar zu machen.
    Ich bin derweilen schon 5 mal dazu gekommen meine Meihnung und erfahrungen zu sagen.
    Nun sind es schon fünf Vogelbesitzer/ Vögel ,die von diesem schicksal verschont bleiben.
    Und so werde ich auch weiter machen!
    LG
    gaby
     
  13. #92 Rudi und Rita, 9. Juni 2007
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Gaby,
    ich kann schon verstehen, wenn du wegen Kostengründen nicht klagst.
    Den Ausgang kann man nicht vorhersehen, nachher habt ihr evtl. zu dem bereits erlittenen Verlust und entstandenen Kosten noch erhebliche Gerichtskosten.

    Andererseits muss doch irgendwas möglich sein, ich überlege schon immer.:? Jeder Betrieb muss doch eigentlich eine Haftpflichtversicherung haben, denn wo gehobelt wird fallen auch Späne und im Fall eines Schadens muss der Kunde natürlich entschädigt werden.

    Ist vielleicht Hilfe über den Tierschutzbund zu erwarten? Ich meine, das was dir passiert ist, kann jedem Vogelbesitzer passieren und nicht jeder hat Internet oder liest hier, dass er gewarnt ist.

    Das waren aber bestimmt keine Fälle, wo die Tiere durch Futter tödlich verunglückten. Hast du mal versucht, dich an den Verbraucherschutz zu wenden? Oder einem guten Anwalt mit dem Schwerpunkt Verbraucherrecht? So lange man sich außergerichtlich einigen kann, ist es ja noch einigermaßen finanzierbar. Bei uns kosten eine Beratung + 2 Briefe, die der Anwalt verfasst ca. 200,00 Euro.

    Ich weiß, dass dir kein Geld der Welt Jacko wieder zurückbringen kann, aber ein Graupapagei ist ja schon im Kaufpreis recht teuer, noch dazu die OP-Kosten. Selbst wenn ein Tier nur als "Sache" gilt, müsstest du zumindest diese Kosten erstattet bekommen. Genau dafür sind ja auch Haftpflichtversicherungen gedacht - wenn man einem anderen einen Schaden zufügt. Da kann doch die zerbrochene Vase nicht mehr Wert sein als ein Graupapagei?

    Schau mal, die Firma hat auch kein Mitleid mit dir, ich finde die Mail sehr, sehr frech. "Ungeschicklichkeit des Tieres":nene:
    Vielleicht schreibst du denen selber noch mal einen Brief, in denen du deine Ansprüche detailiert geltend machst (Kaufpreis Grauer, Behandlungskosten, Fahrtkosten). Mit einer Fristsetzung und sollte diese verstrichen sein, der Androhung von weiteren rechtlichen Schritten.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  14. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ich sehe das wie elke.....ein versuch ist es auf jeden fall wert.....denen mit so einem schreiben zumindest mal bischen angst zu machen....und vor allem "den schaden" ersetzt zu bekommen....

    klar wie elke schon schrieb wird es deinen maus nicht wieder bringen....aber es tut eurer seele auch gut ein wenig genugtuung zu bekommen...

    gaby.....leider ist es nicht nur diese firma.....wie ich ja schon schrieb und auch schon einige andere.....sind IN ALLEN knabberstangen diese mist tackernadeln....

    normaler weise müsste man vor jedem produkt warnen .... find sowas wirklich schlimm......aber die firmen sehen leider wie immer nur ihren profit....

    armes deutschland.....geld machen mit produkten für die vögel.....aber letztendlich sind denen die vögel doch sowas von egal
     
  15. #94 daisy-duck, 15. Juni 2007
    daisy-duck

    daisy-duck Guest

    Leider erst jetzt gelesen

    Habe deinen Beitrag leider heute erst gelesen!
    War eben für Daisy Einkaufen und habe denen bei uns im Fressnapf Bescheid gesagt.
    Haben da eine Stange von Multifit Jungel.... auseinander genommen und da waren sie wieder !
    Der Mann war sehr erschrocken und hat versprochen sich noch heute mit Multifit in Verbindung zu setzen !

    Hoffe es hilft !
     
  16. ConnyPu

    ConnyPu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97080 Würzburg/Oberdürrbach
    Hallo Gabriela,
    ich bin total geschockt!!! Hab mich jetzt erst registriert u. mit Entsetzen deine Leidensgeschichte gelesen. Der Heulkrampf läßt nicht nach, das ist sowas von furchtbar grauenhaft schlimm, ich kann das alles gar nicht in Worte fassen u. dich trösten, da ich nicht klar denken kann;
    Bei großen Schmerzen wirken Worte wie Fliegen auf Wunden!
    Es tut mir sooooo wahnsinnig leid!!!!!!! Ich kann es dir nachfühlen, da ich leider 2 Graue verloren habe!
    Kann Dir nur mitteilen> geteilter Schmerz ist halber Schmerz! Da ich als Nichtbetroffener schon so fertig bin, dann weiß ich, wie es in dir aussieht...
    Traurige, aber liebe Grüße u. ich fühle mit Dir!!!
    ConnyPu
     
  17. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Gabriela,
    der Verlust deines Graupapas tut auch mir sehr leid. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schrecklich es ist, ein geliebtes Tier zu verlieren.
    @ all:
    ich denke es ist eine vernünftige Entscheidung, auf den Klageweg zu verzichten. Kosten - aber keine Resultate!
    Denkt nur einmal darüber nach, wie viele Papageien noch leben könnten, wenn von den Futtermittelherstellern Papageienfutter ohne Erdnüsse produziert würde!!!!
    Viele erfahren erst dann, wenn ihr Tier an Aspergillose erkrankt ist, dass gerade der Verzehr von Erdnüssen mit Schale dafür eine wichtige Ursache ist. Und wie viele Futtermischungen werden heute immer noch mit diesen krankmachenden Erdnüssen angeboten!!!!
    Und wer hat bisher gegen diese Futtermittelhersteller geklagt und Recht bekommen???? (Obwohl es bestimmt unheimlich viele Papageien gibt, die an Aspergillose erkrankt sind oder waren!)
    Aber uns allen bleibt die Möglichkeit unsere Meinung zu äußern - in Zoogeschäften, bei Futtermittelhändlern,.....
    Uns allen bleibt die Möglichkeit, solche Produkte zu boykottieren!
    Gabriela, ich fühle mit dir
    LG
    Susanne
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Danke

    Danke Susanne,
    du sprichst mir aus der seele.
    Zumal ich mir die Kosten dafür gar nicht leisten kann.
    Immerhin habe ich ja hier nun auch 3(fast 4 ) Mäuse sitzen von denen zwei in häufiger bzw ständiger TA behandlung sind.Was das kostet brauche ich euch nicht zu erzählen.
    Jacko wird dadurch auch nicht wiederkommen und die anderen benötigen nun unsere aufmerksamkeit und Liebe.
    Das kümmern um die Anderen lässt einen schneller diesen schmerz verarbeiten.
    Ich danke Allen für die netten Worte.
    LG
    Gaby
     
  20. ConnyPu

    ConnyPu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97080 Würzburg/Oberdürrbach
    Hallo Gabriela,
    hast du evtl. schon mal drangedacht, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen? Dann könntest du klagen ohne etwas extra zu bezahlen. Schätze, das ist auch zu teuer, wenn du so oft zum TA mußt, wird das ganz schön heavy. Was haben denn deine 2 Grauen?
    Ich werde ebenso an den Futtermittelhändler schreiben, da bei mir auch diese Tacker enthalten sind, habe sie vorgestern erst gekauft. Bin froh, dass ich auf deine Geschichte gestossen bin!Toll, dass du uns informiert hast, dafür danke ich dir sehr.
    Es ist gut, dass du noch ein paar Graue zu versorgen hast, dann ist der Schmerz evtl. nicht soo krass schlimm, da du ja ein wenig abgelenkt wirst!
    LG
    ConnyPu
     
Thema: Jacko schwer verletzt .... er hat es nicht geschafft ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Jacko verletzung