Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta!

Diskutiere Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich nicht.... Hätte ich jetzt nicht gedacht; so unmündig und nichtbildungsfähig wie Du die Einheimischen indirekt darstellst. Immerhin...

  1. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Hätte ich jetzt nicht gedacht; so unmündig und nichtbildungsfähig wie Du die Einheimischen indirekt darstellst. Immerhin beruhigend ...


    Bitte ...? So wie es gemacht wird: Aufklärung und Strafe in Kombination - ist das so schwer? Und wenn immer noch zu "schnell gefahren wird", wird das Strafmaß eben erhöht. Ende

    Aber das ist wohl Sache der Verantwortlichen vor Ort oder im EU-Parlament!

    Polemisieren ... , ich bestimmt nicht! Einige maßen sich an zu bagatellisieren (s.o.). Und damit und mit Deinem Schönreden in einem deutschen Forum können positive Entwicklungen in dieser Hinsicht leider Schaden nehmen! Die jungen Pflänzchen der Erkenntnis sind empfindlich und werden durch die Bullen der Rasse "Das-war-schon-immer-so" schnell niedergetreten, sollten sie positive Verstärkung erfahren (etwas blumiger ist vielleicht besser verständlich für Dich)! ... - In jedem Falle gibt es die hier bei Dir und unter Deinen Forenkollegen - die meine ich - ja reichlich!

    Wieder einmal ... a b s u r d !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Danke, und nur darum geht es hier ... geht es mir!!! Ein Poet ... auch bedroht

    Gruß, Rudi
     
  4. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    abwarten und locker bleiben, auch das Problem Malta wird sich lösen. Montag hab ich mich durch alte deutsche Vogelzeitungen gegraben. Was hat man 1880 noch über die Singvogeljagt bei uns (die wurden echt gegessen) geflucht - das ist nun kein Problem mehr, auch Malta wird sich da dauerhaft dem Fortschritt nicht entgegenstellen.

    Gruesse,
    Detlev
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Anscheinend hast du ein Übersetzungsprogramm im Kopf, das den Sinn falsch erfasst.
    Immerhin anerkennst du ja eine Aussage:
    Für die Merkbefreiten zur Wiederholung:
    Es muss echt frustrierend sein für dich und deine Mitstreiter(innen), dass niemand hier die illegalen Jagdmethoden auf Malta gut findet. Das passt doch überhaupt nicht zum Bild des bösen Jägers! Was macht man denn nun nur, man kann ja gar nicht mal wieder so richtig loswettern und Jagdgegner-Nachwuchs rekrutieren. 8o
     
  6. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es ist beruhigend zu lesen, dass sich einige zunehmend deutlich äußern!

    Und: "Für die Merkbefreiten zur Wiederholung:"

     
  7. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Wird es sicherlich nicht, sehe ich genau so. Andererseits sagst Du es selber: Es wurde geflucht ... genau (!) - man muss die Finger ab und an schon in die Wunden legen, sonst passiert gerade in dieser Hinsicht gar nichts!

    Und Entschuldigungen welcher Art auch immer sind deshalb absolut ungeeignet, um diesen Prozess voranzubringen. Ich muss das nicht noch einmal wiederholen, @raven, oder ... ?

    Gruß, Rudi
     
  8. #87 Holger Günther, 14. Mai 2009
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Das haben damals die Deutschen unter sich ausgemacht.Was würdet ihr wohl sagen,wenn damals Malteser hier her gekommen wären,und wenn sie einen Schuß hören,mit der Kamera durch die Hecke hüpfen um Euch zu filmen?Ich würde sagen,die können mich mal ...und jetzt erst recht.Holger
     
  9. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holger,

    Europa rückt halt zunehmend zusammen, die Welt auch schon! Is ja auch logisch, schließlich steigen die Meeresspiegel ... :zwinker:

    Gruß, Rudi
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Richtig. Aber es bewegt sich doch. Und das fast jeder Deutsche wenn man ihm eine gebratene Amsel auf den Teller legt erst mal fragt: kann man das essen? Ist doch ein gutes Zeichen das es geht. Malta wird schon - nur nicht falsch verstehen. Die sind in der EU, Richtlinien, sanfter Druck, schlechte Presse ... Dauert nur etwas wird aber. Wenn ihnen die Umsetzung von EU Recht nicht passt können sie ja aussteigen. Wetten das sie mittelfristig das bischen Ballervergnügen (von verknöcherten alten Männern) gegen die wirtschaftlichen Vorteile eintauschen? Insofern hinkt auch der Vergleich wenn Malteser hier erscheinen würden, die sind ja freiwillig beigetreten oder?

    Gruesse,
    Detlev
     
  11. #90 südwind, 17. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    das rad muss von dir nicht neu erfunden werden. vogelschützer (nicht vogelschützen) betreiben u.a. in schulen auf malta aufklärung.
    für länder mit Zugvögel-Rastplätzen, wie malta, bieten sich viele neue möglichkeiten. ich bin mir sicher, mit einem vogelbeobachter lässt sich mehr "€" verdienen als mit einem vogeljäger. so sehen es auch naturexperten.
    dann lass es doch einfach.

    frustrierend ist der falsche ausdruck, unglaubwürdig kommt eher hin, insofern ich komentare lese, wie: "es handle sich um gewählte mittel der übertreibungen, oder von verklärter entschuldigung, wie: "einer jahrhunderten-tradition" . oder wenn trotzallem, bejagbare vögel gewünscht werden, desweiteren, veröffentlichte videobeobachtungen von anerkannten vogelschützern, in form von gefakt, abgetan werden,
    eben.
     
  12. eric

    eric Guest

    Na dann sind wir halt in deinen Augen die bösen Jäger. Alles was wir sonst schreiben ist ja eh " ungalubwürdig". Schade.
     
  13. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Aber ich bin froh, daß Südwind ihren letzten Satz genau so geschrieben hat:
    damit ist es klar, daß jeder Jäger in ihren Augen "ein böser Jäger" ist, also könnten wir hier schreiben was wir wöllten, es führt zu nichts.
    Auf dieser Basis diskutiere ich nicht weiter;)
     
  14. #93 Holger Günther, 18. Mai 2009
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Wer glaubt,mit Vogelbeobachten ließe sich Geld verdienen,und zwar mehr,als mit der Jagd,irrt gewaltig.Wer öfters mal verreist und sich mit den einheimischen Führern unterhält,gewinnt einen ganz anderen Eindruck.Die klagen über Birdwatcher,die tatsächlich glauben,wenn sie in den Dschungel gehen,würden sie Vögel sehen.
    Den Afrikanern ist "ein Jäger lieber als ein Bus voller Neckermänner"(stammt nicht von mir).Das Geld der Jäger bleibt fast vollständig im Land(Abschußgebühren,Fährtenleser,Gewehrträger,Koch,u.s.w.) während von den Ökotouristen oder Pauschaltouristen fast alles außer Landes geht.Holger
     
  15. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    gut dass du es ansprichst günther, doch hier geht es um malta und nicht um den dschungel. dort herrschen ganz andere lebensbedingungen, die mit europäischen standart kaum vergleichbar sind. du schreibst, devisen bleiben im land. ja schon. fragt sich nur, bei wem? (anderes thema.)

    auf malta wird endlich schluss gemacht, mit zugeständnissen und ausnahmegenehmigungen. immerhin ist die mehrheit der bevölkerung "für" den vogelschutz. also beileibe keine naturbanausen.

    derart grausige tradition wie die frühlingsjagd, sollten in einer Eu der vergangenheit angehören und von keinem mehr schöngeredet werden, die einer heiligsprechung (wegen alter traditionen)ähnelt.

    was spricht dagegen, wenn sich ortsansässige, ihr einkommen, mit naturkundlichen vogelbeobachtungen, durch entsprechende führungen in vogelschutzgebieten verbessern, anstatt mit vogelfang?
     
  16. Rena

    Rena Guest

    hi´mara

    die tatsache ist,es wird sich nichts ändern....da wegen der menschheit,die sehr viel platz brauchen...ob abschiesen,ob´roden ob etc. betreffend der tiere usw. hmmmmmm!


    keine ahnung....wie man so ein thema verstehen kann....ich achte auf alles was sich in der natur bewegt,sei´es die fauna...und alles was dazu gehört......ich sagte mal:

    ist die natur kaputt,kann auch kein mensch´überleben...:trost:
     
  17. #96 colchicus, 18. Mai 2009
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also eines steht für mich fest: Wir haben es hier im Forum schlicht und ergreifend mit einfachen Jagdgegnern zu tun. Nun kann man aber leider bei einem Großteil der Bevölkerung die der Jagd sicherlich kritisch aber nicht vollständig ablehnend gegenübersteht, keinen Blumentopf gewinnen, geschweige denn Spenden einsammeln. So braucht man ständig irgendwelche Verfehlungen von Jägern um das Rad am Laufen zu halten, denn mit den anderen Kamellen lockt man niemand hinter dem Ofen vor. Nun und der eine oder andere Googler oder Theoretiker, der springt dann halt auf den Karren auf und gibt hier seinen Senf dazu.
    Eine sachliche Diskussion ist sowieso nicht möglich.
    Ich will da sicher viele der angesprochenen Sachen nicht verniedlichen ndund sehe vieles pragmatisch. Schaut in die Zeitung, die Kirche versucht seit über 2.000 Jahren den Menschen vorzumachen, wie es besser ginge. Das soll andererseits auch nicht heißen dass man Verfehlungen nicht anspricht. Aber was bringt es für mich, mit derartigen Leuten vielleicht über die Frühjahrsjagd auf Waldschnepfen zu unterhalten, bei der nur Männchen erlegt wurden, die der Bestand leicht verkraften kann. In diesem Fall ist die Frühjahrsjagd schonender als die Herbstjagd, nur um ein Beispiel zu bringen. Es geht um die Jagd, bzw. alles gegen die Jagd. Da zählen doch keine sachlichen Argumente. Ich habe hier bei der Beutegreiferproblematik vermehrt drauf hingewiesen: Alles für die Katz!
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Das ist mir zu pauschal, colchicus.
    Ich persönlich bin der Meinung, daß z.B. ein Rehbock, den ein sauberer Schuß niederstreckt, ein besseres Leben gehabt hat als z.B. ein Kalb in Anbindehaltung oder Schweine auf Spaltenböden.
    Aber ich bin ein erklärter Gegner der reinen Trophäenjagd !
    Und ich kann es nicht gutheißen, wenn Verfehlungen in Jägerkreisen geleugnet, verharmlost oder zerredet werden.
    Unrecht muß beim Namen genannt werden dürfen - auch unter Jägern !

    Solche Sätze (zumal in einem Thread über illegale Vogeljagd auf Malta) finde ich äußerst kontraproduktiv :
    @Holger Günther - zu dem Thema kannst Du ja einen extra Thread aufmachen.
    Ich hätte einiges dazu zu sagen ! Du scheinst Afrika nicht besonders gut zu kennen...
    Nur zu meinem Verständnis :
    Ist es das, was Du mit dem devisenbringenden Jagdtourismus in Afrika meinst :

    http://www.youtube.com/watch?v=kfy6Ov7qBFI&feature=related
     
  19. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    halloo rena,
    na sehs mal nicht so negativ. malta kommt nichtmehr aus. sie müssen sich an gegebene europäische vogelschutzrichtlinien anpassen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ja und? genauso wie wir es hier auch mit jagdbefürworter zutun haben. was hat das mit der illegalen vogeljagd auf malta zu tun?
    es geht in diesem thema keineswgs um spenden, oder wo steht das hier?
    es fragt sich, was mit anderen kamellen, gemeint ist. so dann ja, hier in der abteilung, stelle ich den artenschutz, (der eben von jagdeingriffen verschont bleiben sollte), in den vordergrund.

    solange hier noch nicht ausdrücklich "nur für jäger und jagdbefürworter", zu lesen ist, stelle ich akute, oder brisante themen des artenschutzes weiterhin hier ein.
    googler und theoretiker? weil sie ohne waffen in die natur gehen?
    finde ich schon, bis auf einige querschläger. die gibt es überall.
    es liest sich halt manchmal so.
    vielleicht ist das ein fehler?
    nur hat die kirche kaum interesse an artenschutz.
    das kommt hier jedoch oft so rüber.
    is ja schon wieder so eine verniedlichung der vogeljagd. bei der frühlingsjagd auf malta geht es ja nicht nur um waldschnepfenmännchen. obwohl ich auch diese nicht abschiessen würde.:+klugsche
    nein, hier geht es um die illegale vogeljagd auf malta. so heisst das thema und nicht "spenden und jagdgegner"
    und m.e. wieder, pures ablenkungsmanöver vom eigentlichen thema.
     
  22. eric

    eric Guest

    NIEMAND HIER BEFUERWORTET DIE ZUSTAENDE IN MALTA!

    Es gibt nur verschiedene, die verstehen ( nicht befürworten) können, dass ein Abstellen dieser Jagd nicht von heute auf morgen geschieht.

    Im Gegensatz zum reinen Jagdgegner, versuchen hier doch einige Jäger auch die andere Seite zu verstehen.

    Auf die Gefahr hin, dass es mir als weitere Ablenkung vom Thema ausgelegt wird, gehören für mich auch Vegetarier und Veganer zu den Umweltkillern. Man macht sich halt keine schmutzigen Hände dabei und liefert kaum dramatische Bilder. Die riesigen Flächen die für den Anbau von was weiss ich allem möglichen ( von Weihnachtsbäumen bis Salat) den Wildtieren als Lebensraum entzogen wird, ist gewaltig! Was bringen die über Malta nicht erlegten Weihen, wenn sie hier dafür keine Brutmöglichkeiten mehr vorfinden? Was soll ein Wespenbussard hier noch, wenn die Insektenvielfalt immer armseliger wird?

    Wieviele Greifvögel werden auf unseren Strassen gekillt? Tausende jährlich! Sind zwar Unfälle, wir nehmen es aber ohne gross mit der Wimper zu zucken einfach hin! ( wobei da gibts ja dann noch diese beknackten Jäger und Falkner, die dann versuchen , Verletzte wieder hinzukriegen, die Zuchtprogramme zur Wiedereinführung praktisch verschwundener Arten durchführen und so).

    Aber nochmals:

    KEINER HIER IST FUER DIESE JAGD AUF MALTA!!!!

    Was das Jagdvideo aus Afrika betrifft: Wo ist jetzt da das Problem? Ein gut betuchter Kunde, der auf Jagd geführt wird, dem etwas geboten wird und der dafür einiges zu blechen hat. Nicht mein Stil ,aber alles streng reglementiert und beaufsichtigt. Bei richtigem Management, kann die Trophäenjagd durchaus positive Wirkung auf den Wildbestand haben. Aber das ist ein anderes Thema.

    Rein von der Beweiskraft der Videos aus Malta, muss man aber auch sagen, dass sie wenig hergeben. Ein Mann der irgendwo schiesst, heisst erstmal gar nichts. Tote Vögel die in einer anderen Szene gezeigt werden, haben rechtlich keinen Bezug dazu. Also nicht, dass ich nicht glaube, was da passiert ! Die Aufnahmen sind bis auf wenige aber nicht Beweiskräftig.
    Ist halt immer ein Problem mit Aufnahmen und Filmschnitten.

    Also zum dritten Mal:
    WIR ALLE HIER SIND GEGEN DIESE JAGDFORM AUF MALTA ! JAEGER SOWIE NICHTJAEGER ! ALSO FREUT EUCH DOCH EINFACH DARUEBER, DASS WIR UNS SOWEIT EINIG SIND !
     
Thema: Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. malta leimruten

Die Seite wird geladen...

Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta! - Ähnliche Themen

  1. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  2. 2 Wellihähne jagen 1 Henne

    2 Wellihähne jagen 1 Henne: Ich habe 2 Wellipärchen. Die beiden Hähne sind 6 Monate alt, die beiden Hennen 3 Monate. Beide Hähne möchten dieselbe Henne haben, während die 2....
  3. Zebras jagen sich

    Zebras jagen sich: Hallo ich habe ein problem und zwar wurden wir böse über den tisch gezogen uns gefielen zebrafinke und der zoo laden in unserer stadt hatte immer...
  4. Weibchen hört nicht auf, Erpel zu jagen

    Weibchen hört nicht auf, Erpel zu jagen: Hallo, Vor ein paar Monaten hat mein Entenweibchen (3 Jahre) angefangen, meine zwei Erpel zu jagen (1 Jahr), obwohl die da aus der Paarungszeit...
  5. Hähne jagen und prügeln sich untereinander

    Hähne jagen und prügeln sich untereinander: Hallo liebe Exotenfreunde, ich habe seitdem 4.9.15 endlich meine Innenvoliere fertig gestaltet. Diese ist satte 32 m² Groß. In der Voliere...