Jocki gehts wieder gut

Diskutiere Jocki gehts wieder gut im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Liane, ich glaube, ich verstehe deine Wut, deinen Ärger, deinen Frust .... auch darüber, dass deine Themen geschlossen werden! (Weil nicht...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Uhu

    Uhu Guest

    Liebe Liane,
    ich glaube, ich verstehe deine Wut, deinen Ärger, deinen Frust ....
    auch darüber, dass deine Themen geschlossen werden! (Weil nicht sein kann, was nicht sein darf????)
    Ich bewundere auch deine Art, hier so sachlich wie möglich einfach nur über Jockeline und deren angestrebte Verpaarung / Vergesellschaftung zu berichten. Viele andere Papageienhalter, die hier lesen, stehen vor ähnlichen Entscheidungen wie du: weggeben zur Verpaarung oder zu Hause probieren?
    Letztendlich kann keiner den "ultimativen Rat" - das "Rezept" präsentieren. Jeder muss seine eigene Entscheidung treffen.....
    Seit das mit Jockeline passiert ist, verspüre auch ich Angst ...
    Angst um das Wohlergehen der uns anvertrauten Papageien!
    Mit der Aufnahme von Papageien aus Privathaltung - egal ob als Pflegevogel oder zur Vergesellschaftung / Verpaarung nimmt jeder "Aufnehmende" eine ungeheure Verantwortung auf sich: die Verantwortung für das Leben eines Vogels, der dem Eigentümer besonders lieb und teuer ist...
    Und wenn man diese Verantwortung übernimmt, muss man auch versuchen, dieser Verantwortung gerecht zu werden - mit möglichst wenig Stress für den übergebenen Papagei!
    Ich hoffe, dass Jockeline sich mittlerweile etwas erholt hat .....
    Ich hoffe, dass sie doch noch einen Partner findet - egal auf welche Weise (du wirst sicher - auf Grund der bisherigen Erfahrungen - eine Vergesellschaftung zu Hause anstreben)
    und ich hoffe, dass du uns alle weiterhin auf dem Laufenden halten wirst....
    LG
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 selinamulle, 13. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Liane,

    Euch will hier keiner einen Vorwurf machen. Das das nicht gut gelaufen ist mit Euren Vögeln ist ja richtig. Was mich persönlich nur stöhrt ist hier das immer wieder auf das Trapez bringen in allen möglichen Themen nicht durch Dich aber durch andere. Ein siebzehnjähriger ist meiner Meinung nach schon durchaus in der Lage, da er ja mit den Tieren aufgewachsen ist, das ganze mal kurzfristig zu betreuen. Aber da kann man halt geteilter Meinung sein. Ich will Angie nicht in Schutz nehmen, sondern nur darauf hinweisen, dass es wenn ich Vögel die unsozialisiert in eine Gruppe kommen, es schon durchaus zu Streitigkeiten kommen kann. Ich hatte Lisa auch weg zu einer Verpaarung in einer Gruppe und zeitgleich ist ein anderer Vogel dort hinzu gekommen. Dort gab es auch rangeleien, die ja bei solchen Schnäbeln wie es nunmal bei den Papageien gibt, schon zu Verletzungen führen können... Leid tut es mir um Eure Vögel auch. Das Du gesehn hast, dass dort eine gemischte Gruppe sitzt, erzählst Du ja auch. Das es für Dich nicht einschätzbar war die Gruppensituation einzuschätzen glaube ich durchaus und Du Dich auf die Erfahrung von Angie verlassen hast. Ich will weder Dich noch Samurai hier angreifen, das liegt mir völlig fern.

    Ich fand den Bericht von Susanne ganz toll, die ja sehr neutral geschrieben hat, dass es in vielen Punkten für einen "Wohnzimmervogel" der pure Stress ist in eine Gruppe bzw. zur Verpaarung zu kommen. Da hat sie völlig recht.

    Aber ich bin auch der Meinung, dass man ja nicht 24 Stunden am Tag in der Voliere sein kann bzw. die ganze Zeit die Vögel im Auge haben kann. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Daher verstehe ich Susannes Angst sehr sehr gut. Denn es reicht ja manchmal ein kleiner Streit der leider zu Verletzungen führt...

    Unser Graupihahn hat letztens auch seiner eigenen Tochter durch den Draht (sie war mir beim Saubermachen rausgeflogen und an die Tür der Voliere der Eltern geflogen) die Füße massivst blutig gebissen... Das war eine Sache von vielleicht 2 Sekunden. Bitte bedenkt dieses doch auch.

    Jeder darf hier natürlich auf Missstände aufmerksam machen, keine Frage, aber könnten wir denn nicht hier mal langsam frieden schließen? Ist es nciht genauso wie bei den Tierärzten, der eine ist mit dem super zu frieden, der nächste sagt, der ist total sch... und behandelt meine Tiere nicht mehr? Hatte gerade erst ein Gespräch in der Hinsicht, dass ein bekannter und hier sehr viel empfohlener TA, einen Vogel über einen langen Zeitraum total falsch behandelt hat und diesen sogar einschläfern wollte... Der Vogel ist im Moment wieder fit und erfreut sich des Lebens..

    Gruß
    Sabine
     
  4. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    @selinamulle

    es geht hier aber auch darum das Jocki und Püppi abgemagert waren, und das passiert nicht in 2 Sekunden. Die zwei haben über die zwei Wochen einfach zu wenig Futter aufgenommen, und das hätte Angi merken müssen.
    Püppi frißt z.b. kein Obst und Gemüse, das habe ich Angi auch gesagt. Körnerfutter wird aber nur in den Schutzhäusern gefüttert, die viel zu klein sind für die vielen Vögel.
    Auserdem hätte Angi mir bescheid geben müssen das es Püppi nicht gut geht. Wie gesagt hat Angi einen Tag bevor ich Püppi da raus geholt habe besuch von einer Userin hier im Forum. Und ihr ist gleich aufgefallen das Püppi in schlechtem Zustand war und Verletzungen im Gesicht hatte.Sie hat Angi sogar darauf aufmerksam gemacht. Warum hat Angi da nur kurz geschaut und nichts gesagt.
    Angi war sich dessen also bewusst das es Püppi schlecht ging, aber sie hat nur weg geschaut. Und jetzt frag ich dich Sabine: " Bei wie vielen Papageien, die im schlechten Zustand sind, darf Angi weg schauen? Oder bei wie vielen hat sie schon weg geschaut?"
     
  5. #64 Angie-Allgäu, 13. Juni 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Weil das nicht Püppi war sondern Rocco. Und Rocco hat keine Verletzungen sondern einen *wie ich immer sag* Schlafzimmerblick.
    Püppi war auch nicht abgemagert da sie ganz normal gefuttert hat.

    Die Familie von der Du die Kleine hast bezeichnest Du als Tierquäler *deine Worte* die sie angeblich nur in einem kleinen, abgedeckten Käfig aufbewahrt haben.
    Diese Familie hab ich als sehr verantwortungsbewusst Püppi gegenüber erlebt. Auch die Tatsache das sie sie Dir kostenlos überlassen haben um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen zeigt doch, das Püppi ihnen wichtig ist.

    Allein die Tatsache das Du Dich niemals an mich gewand hast, zeigt mir das Dein Gewissen nicht ganz so rein ist wie Du hier tust. Du hast nicht angerufen als Püppi hier war... mal ne Einzeilen-PN... das wars.
    Und auch nachdem Du Püppi geholt hattest, kam nie eine direkte Ansprache von Dir. Immer nur diese Anklagen übers Forum.


    Auch ihr seid nur Menschen und könnt euch nicht teilen.
    Auch bei euch sind schon Unfälle passiert die vermeidbar gewesen wären
    und werden auch wieder Unfälle passieren.
    Ich wünsch Dir und vor allem auch Deinen Tieren von Herzen das niemals
    Menschen betroffen sind die ihr Leben in einem Forum leben.

    OFF TOPIC:
    Nachdem der ATA hier war und weder halb verhungerte noch verletzte Vögel vorgefunden hat, bekam ich nun gestern eine Anzeige wegen *nicht gemeldeter, kommerzieller Hundezucht*. So langsam wird das alles echt lächerlich.:~
    Wie ich mit 2 kastrierten Mischlingen züchten soll ist mir ein Rätsel.

    Die Einzige die bisher Andeutungen in diese Richtung gemacht hat war Vogel-Mami. Und genau die sollte sich mal an die eigene Nase fassen vor sie mit Fingern auf andere zeigt. Ich trenn keine Paare nur weil ein Vogel zu laut ist und ich genau den grad als Partner brauch.
    Wenn ich an deine letzte Mail vom 18.05.2008 denk "ach und vieleicht kannst Du da ja helfen und tüdeldü ... mir fehlt ja nochmal eine Venezuela-Henne" kommt mir das große :+kotz:

    Man kann mit mir ganz normal und vernünftig reden. Aber nicht auf die Tour wie das hier läuft. Erwachsene Menschen sollten eigentlich in der Lage sein sich direkt auszutauschen und bei Problemen gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

    Es gibt dem Himmel sei Dank nicht nur schwarz und weiß.

    In dem Sinne....
    Gei** euch weiter hier auf wenn ihr meint das damit auch nur einem Tier geholfen ist. :nene:
     
  6. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    Die Userin hat mir bestätigt das es Püppi war, und das hat sie auch dir gesagt.
    Wenn Püppi normal gefuttert hat, warum hat dann mein Tierarzt fest gestellt das sie abgemagert ist? Auserdem war sie dehydriert.

    Ich hab diese Familie nie als Tierquäler bezeichnet, weil es Bekannte von meiner Schwester sind. Du selber hast doch gesagt als sie bei dir waren, das du das Gefühl hast das diese Frau nichts auf die Reihe bekommt.

    Natürlich ist ihnen wichtig das es Püppi gut geht, wenn sie die Verantwortung nicht selber tragen müssen. Deswegen haben sie Püppi auch nicht zu dir gebracht, haben zwei Tage zuvor wieder abgesagt. Die Besitzer waren entsetzt von deinen Gegebenheiten.

    Mich würde interessieren ob du es überhaupt bemerkt hättest wenn ich Püppi das erste mal, als keiner im Haus war, mitgenommen hätte.

    Die zweite Verleumdung ist, das ich nicht angerufen habe. Gleich am nächsten Tag habe ich dich angerufen, und ich habe dir mehrere PNs geschrieben, die von dir nur kurz beantwortet wurden. Eine PN hast du gar nicht beantwortet.

    Mein Gewissen ist rein, wie du noch Nachts schlafen kannst weiß ich nicht. Nenn mir einen Grund warum ich Püppi bei dir raus holen sollte wenn es ihr gut ging. Wieso meldest du dich eigentlich erst jetzt? Wieso hast du nicht schon vorher Stellung genommen?
     
  7. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Ihr,

    gerade gehen mir so Gedanken durch den Kopf. Versetzen wir uns mal in die Lage eines Menschen, der Tiere schützt, hier in dem Fall eine Auffangstation für Papageien betreibt. Gleiches gilt für Leute, die Hunden, Katzen oder dergl. ein Übergangszuhause bieten:

    Man liebt Tiere und möchte helfen. Wahrscheinlich fängt alles ganz "klein" an und weitet sich im Laufe der Zeit aus. Wo macht man einen Schnitt? Ab welcher Menge weist man den ersten, vielleicht sehr sehr traurigen Fall, ab? Ist man vielleicht irgendwann überbelastet? Wächst einem die verselbstständigte Zahl der Pfleglinge über den Kopf? Was tut man dann? Sieht man das überhaupt, reflektiert man sich?

    Wir sind alle nur Menschen und ich denke, dass gerade in der Pflege von Lebewesen nur ein ganz schmaler Grat zwischen vorbildlicher Haltung und "Vernachlässigung" durch Überforderung liegen kann.

    Ich sehe darin ein grosses Problem; denn es ist sicherlich schwer für jemanden, der einen "Ruf" zu verlieren hat, einzugestehen, dass er nicht mehr zu 100 % funktionieren kann. Es wird Perfektion von ihm verlangt.

    Wer fängt einen überhaupt auf, wenn es mal nicht weiterzugehen droht? Evtl. eine Krankheit oder private Zusatzbelastungen kann man sich die überhaupt leisten? Dichtmachen kann man den Laden ja nicht einfach.

    Ich spreche hier absolut niemanden persönlich an und das Geschriebene sind Mutmassungen. Verstehen kann ich beide Seiten, ganz klar. Ich wäre fix und fertig, wenn irgendwo einem meiner Beiden ein Federchen gekrümmt würde. Da bin ich pingelig.:zwinker:

    Vielleicht wäre für den Schutz unserer Lieben ein Miteinander wichtiger, Hilfe anzubieten und auch anzunehmen, wenn es mal drunter und drüber geht. Vor allem sich auch mal einzugestehen, dass kein Mensch perfekt sein muss und "Fehler" immer passieren, wo viel "gearbeitet" wird.
     
  8. #67 Angie-Allgäu, 13. Juni 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Wie soll jemand einen fremden Grauen erkennen den er noch nie gesehen hat?


    Wenn ALLES schlecht ist, warum hast DU mich gebeten Püppi hierlassen zu dürfen? Die Idee kam ganz allein von Dir. Damit hatte ich nicht mal gerechnet.
    Weil ich mich nicht auf Dein Niveau begeben möchte.
    Auf die Art wird sicher niemandem geholfen werden, am wenigsten Püppi.

    Das wars von mir auch schon wieder... Viel Spaß weiterhin.
     
  9. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    Ich habe der Userin ein Bild von Püppi geschickt.

    Ich habe dir Vertraut Angi, und ich habe mich auf dein Wissen verlassen. Und ich wollte nicht das Püppi länger alleine ist. Deswegen habe ich sie bei dir gelassen.
     
  10. #69 selinamulle, 13. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    sag mal das meinst Du doch jetzt wohl nicht ernst, oder? Also beim besten Willen, ich habe Lisa in eine Gruppe von Grauen gesetzt und hätte sie beinahe nicht wiedererkannt... Und ein User kann anhand von Bildern den Grauen identifiziere?

    Gruß
    Sabine
     
  11. #70 Angie-Allgäu, 13. Juni 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Als Du Püppi gebracht hast standen wir beide vor der Voliere und Du warst erst mal nicht sicher welche nun Püppi ist :zwinker:
    Die vorne auf dem Ast oder die ganz oben *grübel*.

    Einen gerupften Grauen zu erkennen ist sicher kein Problem.
    Aber einen voll befiederten Grauen den man nicht kennt in einer Gruppe
    anhand eines Bildes zu erkennen das man nicht vor sich hat, halte ich
    für äusserst schwierig.
     
  12. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    Ach ja, wie kannst du dann die vielen Papageien auseinander halten?

    Ich hoffe diese Userin liest das.
     
  13. #72 Angie-Allgäu, 13. Juni 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Sie liest es ;)

    Ich erkenn die Vögel an unterschiedlichen Kennzeichen auseinander.
    Verhalten, Lautäusserungen, kleine optische Unterschiede ... aber es gibt durchaus Graue bei denen ich 2x hinschauen muß.
     
  14. #73 selinamulle, 13. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte

    Also ich erkenne sie da sie in unterschiedlichen Volis sitzen und jeder so seinen Eigenarten hat... Der eine hat einenoffenen Ring der nächste keinen, der dritte einen geschlossenen...

    Mein Männe ging letztens draußen an der Voliere vorbei uns sagte zu Tweety "Hallo Lisa" Soviel mal dazu.. Er kennt unser Grauen auch alle aber im vorbeigehen hat er sich auch vertan... Aber wenn Du bei Fridolin den Ring abnehmen würdest und Coco danebensetzen hätt ich nur vom Kucken schon meine Schwierigkeiten... Daher anhand einens Bildes schließe ich es aus...

    Gruß
    Sabine
     
  15. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    Ich denke mal das die Userin schon eine Verletzung von einem Schlafzimmerblick unterscheiden kann.

    Angi dir fallen immer ausreden ein.
     
  16. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Der war gut :beifall: :zustimm:


    Also ich würde meinen Ares nicht erkennen wenn er bei meiner Bekannten mit den ganzen anderen Grauen zusammen sitzen würde.
     
  17. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Malou :0-:0-:0-
    danke für Deinen Beitrag. Ich denke genau wie Du und finde, dass Außenstehende sich überhaupt kein Bild davon machen können.
    Ganz ehrlich glaube ich auch, dass etliche Papageienbesitzer schon mit einem Papageien völlig überfordert sind und Angie hat ich weiß nicht wieviele.
    Wir sind alle nur Menschen mit Stärken und Schwächen und ich weiß genau warum ich keine weiteren Papageien aufnehmen würde. Das würde ein Faß ohne Boden und ich wüßte auch nicht wo ich dann den Schlussstrich ziehen sollte bzw. könnte es wahrscheinlich so oder so mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
    Hört doch endlich mit den Beschuldigungen und Anfeindungen hier auf. Damit meine ich jetzt auch beide Seiten. Es bringt doch nix und hilft erst recht keinem Vogel.
    Vielleicht kannst Du Angie Dich ja per PN noch mit Lady-Li einigen und endlich einen korrekten Schlusstrich unter die Angelegenheit ziehen und vor allem im Endeffekt doch noch 2 Papageien zu einem Happy End verhelfen.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  18. Rena

    Rena Guest

    der ruf einiger aufangstationen...ist ruiniert,dank der widersacher,die rädelsführer,hier im vf....die so geschickt sind,das dieses forum nicht mal mehr erkennt......:nene:

    ich hätte es nicht für möglich gehalten,das die "VF"...sich ausmerzen lassen,des papgeienhandel,,,in jeglicher form.....:?
     
  19. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Kati,

    :zustimm:

    Nur eins: Wie einigt man sich in diesem Fall? Schwierig oder?

    Mit Schuldzuweisungen kommt man meines Erachtens aber auch nicht weiter.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    wer hat das Thema eröffnet?
    Liane.
    Worum geht es?
    Darum, dass es Jocki wieder gut geht.
    Was passiert hier?
    Jemand der sich mal "Forenzicke a.D." genannt hat, meldet sich mit Falschaussagen und missbraucht dieses Thema:
    Dazu kann ein eigenes Thema aufgemacht werden - und wenn der Unfall mit Pheebie gemeint ist, der hat nichts mit Verpaarung, Gruppenhaltung oder sonst was zu tun.... gehört dieser Unfall nicht in dieses Thema. In diesem Thema geht es nur darum, dass es Jocki wieder gut geht!
    Na, wenn die nur in einem Forum leben....:~ es gibt auch Menschen, die in vielen Foren leben ....:~
    Und - meine Tiere - und die einer Auffangstation zur Verpaarung anvertrauten Tiere - das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe, die nicht in "einen" Topf" geworfen werden sollten! Es geht nicht um "meine Tiere" - (wäre ein neues Thema...)!
    Es geht hier in diesem Thema um Jocki!
    Also lasst uns doch bitte zu Lianes Thema "Jocki geht's wieder gut" zurückkehren, bevor dieses Thema wieder geschlossen wird - und Liane wieder ein neues Thema eröffnen muss ...
    vlt. über eine erfolgreiche Verpaarung zu Hause:zwinker:!
    LG
    Susanne
     
  22. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    ich finde das es schön längst an der zeit gewesen wäre dieses thema zu schliessen, denn das was sich hier abspielt unter den usern ist sicher kein gutes aushängeschild für dieses sehr interessante und informative forum.

    um das thema "jocki gehts wieder gut" geht es hier doch schon lange nicht mehr.
    jetzt hatte sich noch samurai mit püppi eingklinkt, gut, kann ja sein das die beiden grauen geschwister sind, jetzt kommen noch die hunde hinzu: falls es interessiert, wir haben einen schäferhund der 7 jahre ist.

    dieser thread ist doch zu einer farce geworden, der diesen forum nicht zur zierde gereicht. ( farce = derbes, komisches lustspiel) damit verschreckt man doch stille leser und welche die sich mit dem gedanken tragen hier hilfe zu holen für ihre vögel.

    lasst das thema hier doch endlich ruhen.
    dadurch das sich angie jetzt hier gemeldet hat, würde sicher ein diplomat sagen, sie hat signalisiert das sie mit euch beiden reden möchte. denn sie hat gesagt das man mit ihr über alles reden kann, aber nicht in der form wie das hier geschieht, und ich denke sie hat recht. mit den betroffenen an einen tisch setzen, damit meine ich aber nur lady-lie, samurai und angie, aber nicht den rest der user hier.

    setzt ihr beiden euch doch mit angie an einen tisch wie es sich für vernunftbegabte menschen gehört und kippt das alles aus was ihr euch zu sagen habt und macht endlich klar schiff zwischen euch zum wohle der vögel.
    ihr solltet euch das einmal ganz ruhig überlegen und vielleicht per PN wieder näher kommen. bei einer tasse kaffee kann man sicher viel entspannter reden als hier, wo manche nur darauf warten das diese schlammschlacht hier weiter geht.

    @rena
    ich wohne zwar fast 12 jahre nicht mehr in deutschland, bin aber der deutschen sprache noch mächtig, was aber nicht heisst das sich nicht schon ab und an ein rechtschreibfehler einschleichen kann. habe leider dein letztes post nicht verstanden, da es nur fragmenthaft geschrieben wurde. oder hat das ein kind für dich geschrieben? für mich liesst es sich jedenfalls so.

    lg grüsse an alle ARA.BR
     
Thema:

Jocki gehts wieder gut

Die Seite wird geladen...

Jocki gehts wieder gut - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.