Junger Kanarienvogel Koordinationsstörungen bzw. kippt seitlich weg

Diskutiere Junger Kanarienvogel Koordinationsstörungen bzw. kippt seitlich weg im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Gemeinde =) Ich habe ein großes Sorgenkind im Haus. Und zwar hat meine Schwester im August ein Kanarienküken, welches aus dem Nest...

  1. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde =)

    Ich habe ein großes Sorgenkind im Haus.
    Und zwar hat meine Schwester im August ein Kanarienküken, welches aus dem Nest gefallen/geworfen war/wurde mit nach Hause genommen zwecks Rettungsversuch :zustimm:
    Also hatten wir ein Kanarienküken zu Hause, welches wir begannen aufzuziehen. Dies hat erstaunlicherweise sehr gut funktioniert, obwohl diesem keine Überlebenschance zugesprochen wurde.
    Aufgestellt haben wir den neben unserem alten "Hansi" :D, von dem er sich nach einiger Zeit mit Sicherheit ein wenig abgeguckt hat.
    Denn dieser sehr sehr kleine und junge Vogel brachte es tatsächlich zustande, eigenständig und wie ein kleiner hungrigrer Adler das aufgeweichte Aufzuchtsfutter zu fressen um dann letztlich
    als sehr gut aussehender Kanarienvogel "auf der Stange zu hocken".

    Zu unserem jetzigen, riesen Problem:
    Gestern habe ich ihm mal wieder ein wenig Freiflug gegönnt (junger Vogel usw. und er macht des Öfteren Anstalten eines Kolibri - fliegt mittig im Kasten auf der Stelle :D )
    - braucht somit ein wenig Auslastung zwischendurch.
    Ich habe Fenstervorhänge, Rollos usw. heruntergezogen und den Kasten geöffnet. Nach einiger Zeit sprang er dann auch mal aus dem Käfig raus und begann seinen kurzen Flug,
    ehe er seiner Konditionsschwäche erlegen war. Nach einer kurzen Pause hoppste er dann auch eigenständig wieder in seinen Kasten. Schön und gut soweit - keine Probleme =)

    Heute Mittag dann jedoch der Schock: Ich komme nach unten und der kleine hatte Koordinationsstörungen, bzw. kippt immer nach links weg (siehe Youtube-Video)
    Katastrophe und hab ich mir Gedanken gemacht von wegen: "Hätte ich ihn ma nicht fliegen lassen etc." - obwohl danach nichts war...es ging ihm super.
    Dann hörte ich jedoch, dass gewisse Familienangehörige heute Vormittag die Kästen sauber gemacht haben. Heute morgen sei auch noch alles normal gewesen.

    Wir gehen nun davon aus, dass es eine Schock-Situation aufgrund der Stresssituation ist/war?

    Fakt ist, wir brauchen dringend Ratschläge. Trotz der jahrezehntelangen Erfahrung unseres Vaters wissen wir nicht weiter :?:nene:
    Ich habe ihm 2,3 Tropfen Bachblüten mit ins Wasser getropft zwecks Beruhigung, jedoch ist dies bis jetzt nicht wirklich besser geworden. (Weiß auch nicht, ob er bis jetzt überhaupt getrunken hat)

    Was kann man noch machen?
    Eigentlich sollte er im Frühjahr, bzw. wenn es wieder warm wird zu den anderen in die große Voliere...

    Ich danke Euch für jede hilfreiche Antwort!

    Hier einmal 2 Videos...
    [video=youtube;mpUtciUK4_I]http://www.youtube.com/watch?v=mpUtciUK4_I[/video]
    [video=youtube;n1tncQ_N3-M]http://www.youtube.com/watch?v=n1tncQ_N3-M[/video]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jimmi,
    lebt er ständig in diesem Käfig?
    Für mich sieht das so aus, als ob er Probleme mit dem Fuß/Bein hat.
    Gruß
    Dermichi
    P.S. Warum hat er Rotfutter bekommen?
     
  4. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hey Hallo!
    Probleme mit dem Fuß haben wir zunächst auch vermutet, dann aber eher ausgeschlossen.
    Irgendwie scheint das ganze "Kopfsache" zu sein. Psychisch oder so. Epileptischer Anfall ?

    Zum Kasten: Natürlich nicht !!!! Wie gesagt, im August als Küken im kleinen Transportkäfig mit einer Stange aufgezogen, sollte er in diesem Käfig nun überwintern.
    Daher ja auch die gelegentlichen Flugstunden, damit er sich austoben kann.
    Deshalb auch die Beschreibung, dass nach der Flugstunde gestern, sowie heute morgen alles super war. Anscheinend erst nach der Käfigreinigung :-/

    Als Küken bekam er ERST viel rotes, ehe ich gelbes beigemischt und letzlich nur noch gelbes verabreicht habe.
    Lag einfach daran, dass wir das gelbe bei unseren anderen Vögeln in der großen Voliere haben, welche nicht bei uns zu Hause steht.
    Daher bekam er erst das, was wir zu Hand hatten.
     
  5. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jimmy,
    heißt das, der alte "Käfig" ist noch viel kleiner?
    Frißt und trinkt der Vogel?
    Warum glaubt Ihr, daß es nichts mit dem Fuß ist?
    Gruß
    Dermichi
     
  6. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich ist mir klar, dass der Käfig aktuell zu klein ist.
    Und jaaa, der erste Kasten, in dem ein Küken, welches aufgrund des Alters nichtmal ansatzweise fliegen kann, war
    kleiner. Ehe wir diesen dann nach rund 2 Wochen gegen den aktuellen getauscht haben.
    Besser so, als ihn jetzt nach Draußen in die Voliere zu setzen.

    Wir glauben einfach, dass das ganze bedingt durch eine Stresssituation zustande kam.
    Ansich kann er ja stehen usw. Aber sicher sind wir uns natürlich auch nicht.

    Und wenn, kann es ja nur am linken Bein liegen oder?

    Achja: fressen tut er. Trinken nicht beobachten können.
     
  7. ogus

    ogus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Guten Abend
    Wie sieht es eaus mit Vitaminpreparaten , gibst du welches ?
    Kann es sein das es iergend wo gegen geflogen ist wärend der Flugstunde?
    MfG
     
  8. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Vogel auf dem Video ist es der rechte Fuß.

    Zu den Haltungs- und Aufzuchtbedingungen wirst Du hier sicher noch Antworten bekommen...
     
  9. #8 charly18blue, 27. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also der Käfig ist eine echte Katastrophe. Gebt dem Vögelchen, der meiner Meinung nach was Zentralnervöses hat, bitte als Soforthilfe Vitamin B Komplex und geht Morgen früh mit ihm zu einem vogelkundigen Tierarzt. Solche auf Vögel spezialisierten Tierärzte findet Ihr hier.
     
  10. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nein bislang nicht. Leider haben wir so nichts hier.
    Gegengeflogen ist er nirgends. Er fliegt immer durch die 2 räume und landet immer aufm Tisch. Macht er immer, so einfach wie es klingen mag.
    Wie gesagt, gestern, sowie. Heute morgen war ja alles bestens. Keine verhaltensstörungen.

    @dermichi: ich danke dir ja für deine Hilfen und ich weiß -nochmal- das der Käfig nicht ausreicht.
    Aber, wäre er entweder schon lange tot oder lebt bis zum Frühjahr nun in diesem Käfig.
    Solch eine "Aufzucht" von Hand ist die erste, welche wir je gemacht haben.
    Also bei allem Respekt, unsere Voliere ist schon groß genug. ;-)
    Da braucht sich wirklich niemand sorgen machen.
    Wenn ich da nur an manche Hundehalter denke... Katastrophe.

    Gruß
     
  11. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Also, da der Käfig rund ist hat der Vogel Problem sich zu orientieren das führt auch zu zentralnervösen Störungen. Die auch das kippen zur
    Seite erklären.
    Wenn du ihn aus dem Käfig lässt und ihm einen Eckigen Käfig kaufst der größer ist wird er das wahrscheinlich lassen. Es kann auch eine
    Gehirnerschüttung sein. Es sieht auch noch so aus als hätte er Probleme mit dem Fuß zu greifen und rutsch andauernd ab.
    Lg Lukas
    :0-
     
  12. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Hallo Jimmy da ist auf jeden Fall irgendwas mit dem Gehirn/dem zentralen Nervensystem nicht in Ordnung. Wie Susanne auch schon gesagt hat - geh bitte sofort morgen zum vogelkundigen Tierarzt. Was dem Käfig betrifft, ist dir ja schon bewusst, dass er viel zu klein ist und auch noch rund was auch nicht gut ist. Hauptsache du gehst morgen zum TA mit ihm, er leidet bestimmt fürchtelich.

    Gruß
    Carina
     
  13. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Und vom Stress wie du vermutest kommt sowas nicht, das wird entweder eine Gehirnerkrankung sein oder er ist irgendwo gegen geflogen und da du sagst, dass er nirgendwo gegengeflogen ist, sieht es leider nach einer Krankheit im Gehirn aus.

    Erzähl bitte was der Tierarzt gesagt hat, würde mich interessieren.

    Viele Grüße
    Carina
     
  14. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ach ist das ein Mist. Ich will ihm ja helfen, und einen Arzt im Ort meines Arbeitgebers habe ich auch gefunden, allerdings 40 Minuten Fahrt.
    Sprich: Ich kann nicht "mal eben so" dort hin- und gleich wieder zurückfahren.
    Das kann nur an der Aktion des Saubermachens liegen. Da muss er einen mitbekommen haben :-/

    Vitamin B komplex sollte man ihm doch verabreichen? Hat man sowas immer zu Hause oder schon NUR in Form einer Arznei ?
    Und wie verabreichen? Sorry, aber bin momentan ein wenig auf mich gestellt - keiner zu Hause.

    Und noch einmal zum Käfig: Da hat er bislang keine Probleme mit gehabt, keineswegs. Generell ist das mit Sicherheit nicht das richtige - also runde Käfige - da will ich gar nicht widersprechen,
    jedoch machte dem das bislang nicht großartig was aus. Zumindest löste das bisher keine Störungen o.ä. aus. Bis heute morgen: Top Fit, wie es sich für einen Vogel diesen Alters gehört.
    Nur weiß ich einfach nicht, was da heute morgen schief lief :-(

    Es ist ja auch nunmal so, dass WENN man schon einmal solch eine Aktion mitmacht (Handaufzucht), dass man sich schon mehr Gedanken um solche Tiere macht...
    Darum will ich schon alles mögliche daran setzen, dass der kleine wieder gesund wird.

    Wie ist das mit über Nacht? Er fliegt ja nunmal immer auf die beiden Sitzstangen und wackelt da rum, bzw. lehnt sich schon ans Gitter an, damit er nicht so stark wackelt.
    Sollte ich dem da noch etwas reinstellen/-legen?

    Danke Euch!
     
  15. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ohh, sorry für Doppelpost....
    Gehirnkrankheit wäre richtig fatal :traurig:
    Aber es ist wirklich so - er flog nirgends gegen. Er macht nur seine paar Runden im durch die Räume und landet immer auf einem der beiden Tische der Räume.

    Ich glaube ich rufe die Tierärztin gleich mal auf Handy an (Notfall-Telefon)

    Werde dann berichten.
     
  16. #15 charly18blue, 27. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Unter Vitamin B Komplex versteht sich sowas hier . An dieses Präparat wirst Du jetzt nicht drankommen. Wenn Du die Möglichkeit hast fahr zu einer Notapotheke und hol Dir Vtamin B Komplex Kapseln aus der Humanmedizin. Wichtig ist dass B6 und B12 enthalten sind. Z.B. sowas hier. Dann öffnest Du 1 Kapsel und vermischst das Pulver mit etwas Wasser, ziehst es auf eine Spritze und gibst es dem Kleinen direkt in den Schnabel.
     
  17. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Das wäre natürlich toll wenn Vitamin B helfen würde, das hilft gegen manche Nervenkrankheiten. Ich hatte mal einen Wellensittich er konnte mit seinen Füßen nicht greifen - war praktisch lahm und als der Tierarzt ihm eine Vitamin B Spritze gab konnte er danach ganz normal wieder greifen und sitzen.

    Um ein Tierarzt Besuch kommst du auf jeden Fall nicht drumherum. 40 Minuten ist nichts, ich fahr viel länger zum Tierarzt und andere können hier bestimmt auch ein Lied davon singen. Sonst riskierst du eventuell das Leben deines Vogels.
     
  18. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bin morgen früh beim Tierazt. Habe soeben mit der Ärztin gesprochen.
    Morgen früh hinbringen, abends abholen.
    Sie würde mir dann auch noch was von dem Vitamin mitgeben.

    We'll see...
     
  19. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Ok. Super. Ist das eine normale Tierärztin oder ein vogelkundiger Tierarzt aus der Liste?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jimmy

    Jimmy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Aus der Liste.
    Und der einzige Eintrag gewesen :-)
    Jetzt fahre ich noch eben los und einen Transportkasten besorgen.
    Eigentlich wollte ich Stresssituationen vermeiden, aber ich soll es so machen.
    Naaaja...muss er da noch einmal durch jetzt :-/

    Sie bestätige mir das mit dem Vitamin B Komplex gegen Nervenerkrankungen und befürchtet aus der Ferne ebenfalls eine Gehirnerschütterung o.ä.
    Dann kann er aber auch nur heute morgen im Kasten irgendwo gegengeflogen sein. Ich -sorry- HASSE es, wenn man manche Dinge nicht selbst erledigt.
     
  22. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Jimmy ich muss sagen echt toll was du da machst. Und es beruhigt mich auch sehr, dass die TÄ aus der Liste ist. Sehr schön, das machst du super. Ach so - und ja klar ist es Stress für den Vogel zum Tierarzt gebracht zu werden, aber du hast eben keine Alternative - ist also richtig!
     
Thema: Junger Kanarienvogel Koordinationsstörungen bzw. kippt seitlich weg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel wackelt mit dem kopf

    ,
  2. kanarienvogel kippt zur seite

    ,
  3. vogel kippt zur seite

    ,
  4. kanarienvogel kippt um,
  5. Kanarienvogel plustert sichcauf und wackelt ,
  6. kanarienvogel kippt über,
  7. hirnerkrankung welli,
  8. kanarienküken kippt nach links,
  9. graupapagei kippt nach links
Die Seite wird geladen...

Junger Kanarienvogel Koordinationsstörungen bzw. kippt seitlich weg - Ähnliche Themen

  1. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  2. Kanarienvogel kann nicht lange stehen...

    Kanarienvogel kann nicht lange stehen...: hallo, also ich weiß nicht mehr weiter :(, deshalb bin ich auch hier. eins von mein 2 Kanarienvogel ca. 6 Monate alt, kann nicht lange auf zwei...
  3. Kanarienvögel singen nicht mehr

    Kanarienvögel singen nicht mehr: Hallo, meine Kanarienvögel singen nicht mehr. Es sind 3 Männchen und 3 Weibchen. Sie sind im Sommer draußen und jetzt im Zimmer. Sie sind fitt und...
  4. Norwich Kanarienvogel

    Norwich Kanarienvogel: Meine Mutter hat seit 3 Wochen einen solchen quietschgelben Norwich. Wir sind ratlos. Er sitzt völlig teilnahmslos auf der Sitzstange, frißt...