Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich

Diskutiere Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin, Moin, Hallo Detlef, Hat da schon mal jemand eine Studie durchgeführt? Das solltest Du schon wissen, wenn du etwas als Argument...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Das solltest Du schon wissen, wenn du etwas als Argument anführst. Oder soll ich deine Arbeit auch noch mit machen?

    Nette Sammlung von Konjungtiven. Belege, beweise usw. denn bis dahin ist der Mond aus Käse.

    Du drückst dich um die Antwort, es ist eine reine Kostenfrage.

    Jo, owl, genau das hatte ich befürchtet. Ich glaub ich brauch eine Tüte.

    Gruesse,
    Detlev
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    und die zahl mit den 1500 sittichen, freilebend, scheint längst nicht mehr zu stimmen. denn halsbandsittiche sollen es schon 4000 sein?
    .
    .
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Hättest Du meine Beiträge etwas aufmerksamer gelesen, dann würdest Du nicht eine solche Frage stellen und hättest wahrscheinlich auch nicht solche Vorurteile..


    Die einzige, die hier von Volieren ohne Schutzhäuser sprach, bist Du ! Ich sprach lediglich von Volieren, ohne Anbindung an´s Haus oder die Wohnung.

    So so, das tun Vögel in der Regel aber nur am Tag und nicht in der Nacht. Wenn sie im Dunkeln keinen Ast finden, "kleben" sie ruckzuck am Gitter und danach ihr Blut, wenn sie sich vorher nicht den Hals gebrochen haben.


    Wie furchtbar. Das könnte ich nicht mitanschauen !


    Ich finde wir könnten mal langsam wieder zu den Freigängerkatzen zurückkommen bzw. zu deren Haltern ;)
     
  5. Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Domino, da bist du jetzt aber im Irrtum, es gibt hier einen Thread der schon ein paar Jahre alt ist und sich mit diesem Thema auseinandergesetzt hat.

    Aber damals wie heute herrscht keine Einsicht seitens der Katzenhalter. Leider!!

    Es mag stimmen, dass der Mensch dazu beiträgt das viele Tierarten vom Aussterben bedroht sind, aber die Katzenhalter zählen auch zu den Menschen die einen grossen Teil dazu beitragen.

    Es sind in meiner Nachbarschaft nicht weniger Katzen geworden, obwohl ein grosser Teil davon im Laufe der Jahrzehnte verstorben ist, nein es sind mehr geworden. Wo früher eine Katze pro Haus vorzufinden war, tummeln sich inzwischen drei oder vier Katzen, natürlich alle mit Freigang.

    Und selbst wenn Zehntausende von Halsbandsittichen und Amazonen in unseren Breitengraden leben, so bedrohen sie nicht in diesem Ausmass die heimische Vogelwelt wie 7,2 Millionen Katzen.
     
  6. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Detlef,
    Hätte ich ehrlich gesagt nichts dagegen. Außerdem war meine Frage eher rhetorisch gemeint. Es liegt ja wohl auf der Hand dass es auch in diesem Fall – und zumindest in diesen Gebieten – mal zu einem Aussterben einer schwächeren Vogelart kommt, sprich, eine die sich gegen die größeren Halsbandsittiche nicht durchsetzen kann.

    Siehe oben.

    Du hast für die Behauptung, dass Katzen am Aussterben von 33 Vogelarten schuld sind, auch nur die Studie aus Amerika.

    ?Also wenn ich Dir, auf Deine Frage nicht geantwortet habe, wer denn?

    Zitat von owl
    [den üblichen südwindkram]


    Finde ich echt schade dass man da so persönlich werden muss.
     
  7. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianca,
    Sehr verallgemeinert, es gibt überall Menschen die sich für nichts interessieren als sich selbt.

    Ganz einfach, wegfangen, kastrieren u. wieder laufen lassen. Wenn die Katzenhalter uneinsichtig sind, dann muss man eben selber handeln.

    Aber sicher tragen auch sie zu einem nicht unerheblichen Teil irgendwann dazu bei, die heimischen Vogelarten zu bedrohen. Die Halsbandsittiche sollten auch nur ein Beispiel sein, weil, heute erfreut man sich daran u. in was weiß ich wieviel Jahren sieht man sie vielleicht als Plage. Das was dem Menschen als lebenswert erscheint ist ja ziemlich schnell wandelbar.

    Der Mensch begeht so viele Fehler u. immer müssen es die Schwächeren ausbaden.
     
  8. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Ach du willst gar keine Argumente bringen die du nicht hast sondern nur spielen.

    Gut zu wissen.


    Gruesse,
    Detlev
     
  9. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Dann klär uns doch mal auf !

    Entgegen landläufiger Meinung habe zumindestens ich festgestellt, dass man Katzen sehr wohl "erziehen" kann. Man kann ihnen zumindestens einen gewissen Lebensrythmus angewöhnen und so den Schaden, den sie in der einheimischen Fauna anrichten, geringstmöglich halten, ohne ihnen das Recht auf frische Luft und Sonne zu nehmen, ohne ihren Spieltrieb zu bremsen oder auch ihren Jagdtrieb.

    Sie sind auf jeden Fall gelehriger, als die meisten Katzenhalter :D

    Wozu solche Vergleiche, die bei näherer Betrachtung nicht mal welche sind ?
    Katzen sind nun mal keine Halsbandsittiche und wir reden hier über Katzen.
    Selbst wenn der Halsbandsittich irgendwann mal Schaden anrichten würde, so rechtferigt dieser mögliche, aber nicht mal den Tatsachen entsprechende Umstand nicht, dass Katzen es heute schon nachgewiesenermassen tun.
    Ein Unrecht rechtfertigt nicht das andere !
     
  10. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Du hast es auf den Punkt gebracht :

    Solange Katzenhalter so ignorant bleiben, werden es deren eigene Katzen ausbaden müssen !
     
  11. Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Sicher richtig und in diesem speziellen Fall ist die einheimische Vogelwelt davon betroffen, denn die Jungvögel sind den Katzen unterlegen.

    Es wäre zu schön wenn es das Gesetz noch gäbe, welches den Katzenhaltern untersagte, ihre Katzen während der Vogelbrutzeit des Nachts streunen zu lassen.
     
  12. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Wie verantwortungslos ist es, seine Vögel nachts in einer Außenvoliere zu lassen? Sie gehören in eine angrenzende Innenvoliere bzw. in ein Schutzhaus!
     
  13. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    und dann noch so dunkel gehalten, dass sie sich beim leichtmöglichem erschrecken, (und das muss absolut nix mit der katze zu tun haben,) am gitter derrennen. was ist das für eine haltung?
     
  14. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Da gebe ich Dir ausnahmsweise mal vollkommen Recht !
     
  15. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    So hat man früher möglicherweise auch über die Katzen gedacht? Warum also andere Tatsachen vor sich herschieben, wenn sich die Probleme (u. da kommen sicher auch welche) erst in einigen Jahren abzeichnen.
    Man greift immer erst an- u. ein wenn es kurz vor zwölf ist. Quasi wenn es schon brennt.
    Ich sage auch nicht dass ich es gut finde, wenn es so viele Katzen gibt, aber bitte, den Zorn an diesen auszulassen ist einfach zu einfach.


    Was heißt hier spielen? Dazu ist mir das Thema zu ernst. Ich wollte Dich nur auch für andere Problematiken sensibilisieren. Aber da es hier sowieso nur darum geht was die marodierenden Katzen tun, habe ich keine Lust meine Zeit in ein Thema zu investieren, das Dich sowieso nicht interessiert. Meine Argumente habe ich dargelegt.

    An einer reinen, "wie beseitige u. dezimiere ich am leichtesten die Katzen" Diskussion werde ich mich nicht beteiligen.
     
  16. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Genauso verantwortungslos den Volierenvögeln, wie den Wildvögeln gegenüber, wenn man seine Katzen einfach so streunen lässt.
     
  17. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube doch eher dass die Katzen tagsüber ihre Opfer unter den Vögeln suchen. Vögel bewegen sich nachts nicht, anders als Mäuse. Marder u. Co räubern aber sehr wohl auch in der Nacht wenn sich nichts bewegt.
     
  18. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Und die Katzenhalter nicht mal, wenn es schon brennt !

    Wer sagt denn bitte sowas ?




    Ich übrigens auch nicht, wie wahrscheinlich alle anderen hier auch.
     
  19. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Was von dem Thread hast Du eigentlich gelesen ? Katzen jagen in der Dämmerung und da sind die Vögel vor allem in der Brut- und Aufzuchtzeit sehr wohl noch unterwegs. Aber auch bei völliger Dunkelheit werden am Boden oder in bodennähe sitzende Jungvögel sehr wohl erbeutet, denn Katzen können sich bei Dunkelheit nun mal wesentlich besser orientieren, als Vögel.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Wieso eigentlich alle Katzenhalter über einen Kamm geschert? Schlechte, ungeeignete u. gewissenlose Tierhalter gibt es überall, deshalb sagt man doch auch nicht alle Halter sind schlecht.
    Mindestens ein/e Diskussionteilhaber/in.
    Oje, was hier teilweise gefordert wurde. Lesen kann ich noch ganz gut, wenn ich auch beim Schreiben eher sehr von meinen Gefühlen geleitet werde.
    Alles!
    Mag so sicher auch vorkommen, aber nicht in dem Ausmaß um den es hier geht. Ich habe schon in der Nacht Vogelgekreische gehört, als ich mit der Taschenlampe geleuchtet habe, sah ich aber einen Marder. Außerdem habe ich die Nacht gemeint u. nicht die Dämmerung.
     
  22. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    aber es streitet doch keiner ab, dass katzen beute machen. es geht darum, ob sie hier in unseren regionen, so viele vögel erbeuten, dass diese vögel vom aussterben bedroht werden. dann nennt bitte diese arten, die von den katzen so dezimiert wurden, dass sie nun auf der liste der verschwindenden arten stehen.

    allein der grund, dass katzen jagen, ist kein grund zu unterstellen, dass sie artenausrottung betreiben.

    und es wurde eindeutig der tod der katzen von einigen gefordert. andere konnten dann damit ganz gut leben.
     
Thema: Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katzenjagende vögel

    ,
  2. welche tierarten wurden von katzen ausgerottet

    ,
  3. aussterben vögel katzen

    ,
  4. tiere die verantwortlich sind für das aussterben einer anderen art,
  5. hauskatzen 33 vogelarten,
  6. katzen rotten vögel aus,
  7. wie.viele.vögel.wurden.durch katzen ausgerottet,
  8. Reproduktionsrate Katzen,
  9. katzen für vogelsterben verantwortlich,
  10. ausgerottete tiere durch katzen,
  11. aussterben von tieren durch katzen,
  12. Hauskatze Artenaussterben,
  13. durch katzen gefährdete vogelarte,
  14. Katzen bedrohung für gefährdete Vogelarten,
  15. Vögel ausgestorben durch Katzen ,
  16. wie viele Spezies sind weltweit durch Katzen ausgestorben,
  17. katzenerlass nrw,
  18. wie viele vogelarten wurden durch katzen ausgerottet ,
  19. Hauskatzen verantwortlich für aussterben von wie vielen arten ,
  20. katzen arten ausgerottet,
  21. tierarten die katzen ausgerottet haben,
  22. welche Tierarten haben Katzen ausgerottet ,
  23. haben katzen tierarten ausgerottet,
  24. katzen tierarten ausgerottet,
  25. katzen tiere ausgerottet
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.