Legenot verhindern

Diskutiere Legenot verhindern im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Im Netz geistert immer wieder mal die Behauptung herum, dass Sepia-Schalen eine Legenot begünstigen und man lieber andere Kalkquellen verwenden...

Schlagworte:
  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Behauptung ist aber genauso wahr wie diejenige, ich hätte heute morgen einen Geist gesehen ;).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 IvanTheTerrible, 11. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wobei das Letztere einen möglicheren höheren "Wahrheitsgehalt aufweisen" kann, als Sepia begünstigt Legenot.
    Ivan
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ivan, Du solltest bezüglich deiner Einstellung zur Aktivkohle noch einmal recherchieren. Hört sich fast an wie, kein Eiklar füttern das zerstört Biotin :D
    Ebenso wegen deiner Argumentation bezüglich Gritt und Eierschalen.
    Auch Gurke ist nicht der Weisheit letzter Schluss, es sei denn es herrscht Wassermangel. Der Rest ist, bis auf eine Substanz, vernachlässigbar.
    Aminosäuren sind teilweise essentiel. Wenn sie nicht angeboten werden, können sie nicht verwertet werden, geschweige denn selber hergestellt werden. Und fehlt auch nur eine einzige, bzw. stimmt das Verhältnis nicht, sind die restlichen auch für die Katz.

    Über die Wirkungsweise der Mikrowelle dürftest Du dir im Klaren sein.
    Ich frage mich nur, was Du in einem Proteingebilde in dem Calciumcarbonat eingelagert ist zum "schwingen" bringen willst, um es auf über 70° zu erhitzen :idee:
     
  5. #24 IvanTheTerrible, 11. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dir dürfte klar sein, was die Mikrowelle bewirkt, weiterhin woraus z. B. Salmonellen bestehen. Wenn du dann mal eine Speise aus der Mikrowelle nimmst und direkt den Finger hineinsteckst, wird dir schnell klar was es mit Temperaturen in der Mikrowelle auf sich hat. Wieso man wohl darin Kaffee kochen kann?
    Schaff dir mal eine an, dann wird klar, was man alles damit bewerkstelligen kann!
    Das Salmonellen zum Beispiel in der Kalkschale stecken, leuchtet mir auch nicht so ohne weiteres ein, denn die Schalen wurden von daran erkrankten Leuten meist nicht gegessen!

    Wenn Aminosären nicht im Körnerfutter enthalten sind, wieso leben dann die Wildvögel stillvergnügt vor sich hin?
    Kommen dann ja scheinbar ohne aus?
    Oder läuft da jemand durch den Busch mit einer Pulle voll von Aminosäuren?
    Zur Kohle muß ich ja nichts mehr sagen, da gehen unsere Meinungen wohl auseinander. Meine kommen seit Jahrzehnten wunderbar ohne aus.
    Ich habe sicher nichts dagegen, das du alles mögliche in Sachen Vitaminen und Elektrolythen, des weiteren Aminosäuren an deine Vögel verabreichst.
    Das ist dein Geld!
    Ich zeige den Leute nur einen einfachen Weg, ohne daraus eine Wissenschaft zu machen und der funktiniert auch tadelos.
    Was jeder letztendlich meint unbedingt seinen Vögeln geben zu müssen, bleibt ihm selbst überlassen.
    Ich nach meiner simplen Methode, du nach deiner, die etwas mehr "Einsatz" erfordert.
    Ivan
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Tiffany,
    das hast du alles wunderbar zusammengefasst. Das ist mehr als eine simple antwort, das ist schon ein guter artikel!
    Was kaltes wasser direkt auf den korper betrifft, habe ich daran gedacht wie es bei einem welli wegen seiner grosse ablaufen sollte ohne das der vogel ganz nass wird und ihn hypothermie fallt. Ausserdem ist bei einem "schwangeren vogel" vorsicht geboten bei manipulation

    (Ich benutze lauwarmes-tendenz kaltes wasser bei groseren papas um wunden zu heilen und passe immer auf fur hypothermie.)


     
  7. #26 IvanTheTerrible, 11. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Jeder darf das machen, so wie er es meint. Jeder der Verluste oder kranke Tiere hat wird seine Haltung überdenken, oder er hat einfach zuviel Geld!
    Wer mit seiner Haltung also Erfolg hat, muß nichts ändern.
    So einfach ist das!
    Ivan
     
  8. #27 charly18blue, 11. Januar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    der Tip mit dem kalten Wasser wurde hier schon öfters mit Erfolg angewandt. Kann also so verkehrt nicht sein. Man soll ja auch nicht die ganze Henne in kaltem Wasser baden, sondern nur vorsichtig die Kloake kurz unter kaltes Wasser halten, dann den Vogel wieder unter Rotlicht setzen.

    Hier wurde das sogar von einem TA empfohlen, Beitrag 12.
     
  9. #28 IvanTheTerrible, 11. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Hat schon vor vielen Jahren hier im Forum gestanden.
    Ist ja eine "alte Kiste".


    Beitrag März 2007:
    "Wenn es Legenot ist, ich sage bewußt, Legenot?
    Wir brauchen aber Rotlicht.
    Den Vogel in die Hand nehmen, an den Wasserhahn gehen und 3-5 Sekunden kaltes, wirklich kaltes Wasser über den Bauch laufen lassen. Er kann ruhig naß werden! Dann unter Rotlicht setzen.
    Meist wird das Ei binnen 1 Std. gelegt.
    Diese Chance ist 60-40 und nur für wirkliche Notfälle geeignet!
    Bei Legenot ist er morgen früh sonst sowieso tot.
    Ist eine Roßkur, ich weiß, aber die letzte Möglichkeit!"

    Also alles schon mal dagewesen und daher eine "alte Kiste".
    Ivan
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich glaube aus den genannten Gründen ist niemand vor einer Legenot gefeit, mag er noch so gute Bedingungen bieten, es kann immer mal vorkommen. Vor allem wenn man "zugekaufte Ware" hat, deren bisherigen Werdegang man nicht kennt :idee:

    Diese Einstellung gibt mir dann aber doch schwer zu denken...:+shocked:
    Die letzte Möglichkeit ist die Entfernung des Eies, nicht eine Kneipkur :+klugsche
    Was sind das denn hier für Empfehlungen? Wer es mit Wasser nicht schafft, Pech gehabt? 8o

    Ich mache so was, wenn ich denn mal eine Wunde versorgen muss, mit Wattepads (Kosmetikpads), die ich immer wieder in lauwarmes Wasser tauche und die Stelle dann damit "abwasche". Sonst wäre der ganze Vogel nass :~
     
  11. petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Tiffani hat eine sehr gute Antwort geschrieben und es stehen viele nützliche Hinweise drin.

    Ich finde es schade, dass anschließend ein Kampf geführt wird, wer wohl nun doch der Beste ist.

    Wasser wird in einigen Fällen noch eingesetzt und manchmal mit Erfolg. Als effektiver hat sich z. B. Vaseline herausgestellt. Vaseline hat den Vorteil, das Gewebe zusätzlich geschmeidig zu machen. In jedem Fall sollte bei einer Legenot ein fachkundiger Tierarzt aufgesucht werden, es ist Lebensbedrohlich!

    In Bezug von der Haltung von über 100- 1000 Vögeln sollte man auch realistisch sehen. Es ist ein großer Bestand und da ist es kann möglich, als „Halter“ das Augenmerk auf das einzelne Tier zu richten, um Probleme frühzeitig zu erkennen. Da spielt das einzelne Tier kaum noch eine Rolle.

    LG Petra
     
  12. Joerg

    Joerg Guest

    Nach Deiner Praxis, nach meiner nicht! Ich hatte vor Mitte der 90er mal das Problem, dass mehrere Mexicozeisigweibchen fast gleichzeitig Legenot hatten. Ich habe damals noch recht unerfahren permanent Heilerde gegeben! Die hat wohl zur Austrocknung und zur Legenot geführt ... Nachdem ich die Heilerde rausgenommen habe, ist das Problem nicht mehr aufgetaucht!

    Wie erkennt der relative Laie hier denn überhaupt eine Legenot???? Es gibt ja doch noch Leute, die verwerfen den Gedanken an eine Legenot erst, wenn auch ein Männchen daran eingeht!

    Gruß
    Jörg
     
  13. #32 IvanTheTerrible, 12. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Möglich, das bestimmte Futterzusatzstoffe einige nicht beabsichtigte körperliche Reaktionen begünstigen, Jörg. Also ist die Heilerde keine Heilerde wenn solche Nebenwirkungen auftreten.
    Ich selbst habe nie die Veranlassung gehabt so etwas einzusetzen.
    Also konnte ich so etwas nicht herausfordern, weil ich auf alle Experimente verzichte, wenn ich mit meiner gegenwärtigen Haltung zufrieden bin.
    Möglich, das es noch andere mit negativen Eigenschaften behaftete Zusatzstoffe gibt?
    Aber das heißt ja noch lange nicht, das unter normalen Bedingungen eine Austrocknung der Schleimhäute auftritt, daher ist meine Aussage doch richtig, das ich noch nie damit Probleme hatte und wohl auch nicht haben werde. Also für mich hypothetisch!
    Ivan
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :D....:zustimm:
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec

    Ich mache so was, wenn ich denn mal eine Wunde versorgen muss, mit Wattepads (Kosmetikpads), die ich immer wieder in lauwarmes Wasser tauche und die Stelle dann damit "abwasche". Sonst wäre der ganze Vogel nass ]


    Ich will nicht das thema auf hydrotherapie lenken aber das ding darin ist flliessendes wasser (nicht kalt nur kuhl) direkt auf die wunde stelle, es regt antikorper an. Mit hydrothérapie gibt es keine infektion der wunde und es heilt unglaubhaft bei vogeln.


    Wenn wie gesagt, man bei einem welli das wasser (lauwarm-bis kalt) auf den unterleib fliessen lasst, um wie gesagt eine kontraktion auszulosen (kann daruber keine meinung geben) , sind 2-3 sekunden oder sogar 4 nicht genug um den vogel zu unterkuhlen.
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Kohle und heilerde...
    Aktivierte kohle sollte nicht langer als vielleciht 2 mal in 24 stunden benutzt werden. That's it.
    Heilerde kann langer benutzt werden aber eine kur langer als 3 wochen wurde ich nicht machen.
    Sie heilen weil sie verschiedene sachen absorbieren also auch vitamine.

    hallo Jörg,
    weisst du noch ungefahr wie lange du die heilerde gegeben hast? und welche? grune, weisse?
     
  17. Joerg

    Joerg Guest

    Grüne, permanent, bis ich erkannt habe, dass das ein Problem darstellte!
    Gruß
    Jörg
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Mein brütenden Weibchen fressen die Kohle sehr gerne. Wenn sie nicht brüten normalisiert sich die Aufnahme.
    Für mich ist das verständlich. Bedenke wie lange das Weibchen auf den Eiern sitzt und den Darm nicht entleert 8o. Du siehst das ja an den großen teilweise sehr weichen Häufchen.
    Da bilden sich reichlich Giftstoffe durch den Darminhalt der nicht ausgeschieden wird. Insofern dürfte in dieser Phase die medizinische Kohle (Vogelkohle) die Funktion eines Antidot haben :idee:
    Und da ich in zwanzig Jahren noch keinen Vogel durch Kohle verloren habe, geschweige den einen Jungvogel, kann es ja nicht verkehrt sein :zwinker:
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Tiffany,
    du gibst bestimmt die kohle in kleinen stuckchen und die vogel holen sie sich selbst?
    Ich gebe kohle flussig oder in puder (meinen grossen papas) und nur in therapeutisch mit spritze z.b. im verdacht von vergiftung oder wenn einer etwas dummes runtergeschluckt hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 IvanTheTerrible, 13. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sehr hypothetisch, Tiffani!
    Da ich keine Vogelkohle gebe seit Jahrzehnten, habe ich keine Henne verloren, die brütete, um mal bei diesem Beispiel zu bleiben, ebenso keinen JV.
    Also kann es ja nicht verkehrt gewesen sein, auf Vogelkohle zu verzichten.
    Dazu kann ich davon ausgehen, das es bei mir viel mehr brütende Weibchen sind als bei dir, dito viel mehr JV.
    Solche Beispiele haben daher wohl keinen Beiweiswert!
    Ich habe nur als Grund angegeben, das Kohle ein Vitaminzehrer ist, nicht das ich JV und brütenden Hennen mit der Nichtverabreichung möglicherweise das Leben rette!!
    Ivan
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja nur in Stückchen zu freien Verfügung.
    Als therapeutische Maßnahme musste ich sie noch nie geben :gott:, obwohl das mal ein Ansatzpunkt wäre, es gibt ja doch beeindruckende Berichte über die Wirkungsweise, gerade aus dem Bereich der Humanmedizin :zustimm:
     
Thema: Legenot verhindern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erhöhte kalziumwerte bei Vögel

    ,
  2. legenot verhindern

    ,
  3. prachtfinken legenot verhindern

Die Seite wird geladen...

Legenot verhindern - Ähnliche Themen

  1. Vogelnest entfernen / Brut verhindern

    Vogelnest entfernen / Brut verhindern: Hallo, ich weiss, ein Forum von Vogelfreunden ist vielleicht die falsche Adresse für sowas, aber ich denke hier kann ich am ehesten eine...
  2. Ist Legenot vererbbar

    Ist Legenot vererbbar: Hallo. Ich habe binnen einem Jahr zwei Hennen durch Legenot verloren (Mutter und Tochter). Daher frage ich mich nun ob diese Legenot erblich ist....
  3. Zustand nach Legenot

    Zustand nach Legenot: Hallo, ich war am Freitag mit meiner Ziegensittichhenne wegen Legenot beim TA. Das Röntgenbild zeigte ein querliegendes Ei. Sie bekam ein...
  4. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  5. Ziegensittichmänchen will bestiegen werden

    Ziegensittichmänchen will bestiegen werden: Hallo, Ich habe 2 Ziegensittichmännchen. Einer gibt optisch und akustisch zu verstehen, dass er bestiegen werden möchte. Dieser hat leider vor...