Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum im Forum Mauersegler im Bereich Wildvögel - Hallo Vogelfreunde, MAUERSEGLER ANSIEDELN - RELATIV LEICHT GEMACHT Hallo Mauerseglerfreunde, herzlich willkommen in unserem aktuellen...
Hallo zusammen,

habe heute die Nistkästen bestellt.
Eigentlich wollte ich den 3er - Nistkasten haben, aber der nette Mann der Firma schrieb mir, das dieser aus einem einzelnen und einen doppelten besteht ( habe ich in der Beschreibung nicht gesehen, steht aber im Titel als MKW 2 + 1 ) und die doppelte erst im neuen Jahr wieder lieferbar sind. Deshalb habe ich 3 einzelne genommen. So kann ich nach und nach mich um das anstreichen und den Hitzeschutz kümmern. Ausserdem möchte ich wie bei jedem meiner Nistkästen jeweils eine Kamera einbauen. Fange mit einer an und und schau, ob es überhaupt machbar ist.

Eine Frage habe ich noch an diejenigen unter euch, die die Nistkästen auf Fensterbrettern stehen haben : wie habt ihr diese absturzsicher gemacht ?

Und es gibt noch etwas schönes zu berichten. Das gehört zwar nicht zu diesem Thema, aber seit ein paar Tagen gehören zu meinen Futtergästen 2 Eichelhäher.

Wünsche euch noch einen schönen Nachmittag.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße aus dem weißen München

Vreni
 
Bohrungsfreie Befestigungs-Möglichkeiten von Seglerkästen auf Fensterbänken

Hallo Vreni,

prima :zustimm:

3 dieser Mauersegler-Einzelkästen in Reihe ergeben eine Gesamtbreite von 108 cm.
Wie breit ist denn diese Fensterbank und welche Lücke bleibt genau daneben ?

Die einfachste Möglichkeit für dich:
Meine Bekannte hat z.B. ihren besiedelten 3er-Seglerkasten mit einem genau passenden Holzklotz
bohrungsfrei zwischen den seitlichen Wänden festgeklemmt (Ostseite in 5 m Höhe)
und nimmt ihn in der Nebensaison ins Haus:

P1050751.JPG

Zusätzliche bohrungsfreie Kastensicherung ist vielleicht bei dir mit einer passenden verstellbaren Klemmstange
unter Dachvorsprung der Kästen möglich.

Bei einem anderen bekannten Hausbesitzer sind 2 einzelne besiedelte Seglerkästen auf der Fensterbank
mit Hilfe von flachen Locheisen am Fensterrahmen angeschraubt.
Ausserdem möchte ich wie bei jedem meiner Nistkästen jeweils eine Kamera einbauen. Fange mit einer an und und schau, ob es überhaupt machbar ist.
Diesbezüglich hat z.B. unser Seglerfreund @Reuam Relges mit seiner großen Mauersegler-Kolonie viel Erfahrung.
R.R. - der von rechts nach links drehende "Tarnkappensegler". ;)

VG und gutes Gelingen
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank.

Beim Stichwort Locheisen kam mir sofort eine Idee - Winkeleisen + kleine Schraubzwinge. Mal sehen, wie ich es umsetzen kann.
Das andere funktioniert nicht, da die Nistkästen nur an einer Seite mit der Mauer abschließen. Das Fensterbrett ist viel länger, aber auf der anderen Seite habe ich meine Fensterfutterstellen, die mit Maschendraht vor den Tauben geschützt sind.
Aber ich habe eine ungefähre Vorstellung, was ich machen könnte. Das ist erst der letzte Schritt.

Wünsche dir noch einen schönen Abend.

LG Vreni
 
4 von 9 theoret. mauerseglerlosen Monaten sind vorbei

Hallo zusammen,

und den Rest bekommen wir auch noch rum. :D

Laut R.R.'s Mauersegler-Tagezählwerk sind's ja "nur" noch 147 "schlappe" Tage:

Die Zeit eilt im Sauseschritt, die Wochen "fliegen" nur so dahin - und das ist gut so. :zwinker:

VG
Swift_w :0-
 
Kost nix!
vier von den preiswerten Einzelkasten habe ich gekauft.

Schon lange sticht mir der riesige Scheunengiebel beim Nachbarn ins Auge, ideal für Ansiedelung,
hoch, frei, Ost und fünf Brutpaare vom Bauern und von mir ganz in der Nähe.
Besitzer kontaktiert, hab zwei Kasten für MS: usw. alles erklärt,
kost nix, Jooo, sehen ja gut aus, jooo, am Giebel ist ja Platz, mach meine Arbeit fertig,
dann hat er seine lange Leiter geholt und die Kasten angeschraubt.

2. bin Tellerträger im Imkerverein. Festle, mit 2 Imker Gespräch über MS von früher wieder aufgenommen,
Interesse ja, gegoogelt, aber Kasten 150€ für Vogel, viel zu teuer
jedem der Beiden einen Kasten gebracht, Kost nix.
Bin gespannt, wo/ob sie die Kasten aufhängen, wie es weitergeht.

Mein Beitrag zu Mauersegleransiedlung, zur Nachahmung empfohlen
Gruß Ròndine :0-:0-:0-:0-:0-:0-
 
Haussperlinge in wenigen Seglerkästen als "Nestanzeigevögel" fungieren lassen

Hallo Swift_w,

danke für deinen Tipp bzgl. dem Nistkastenmodell von Anne.
Die Spatzen würden diesen Kasten genauso vereinnahmen wie die anderen Kästen.
Ich lasse die Spatzen jetzt erstmal als Zeigevögel in den Kästen brüten und hoffe, dass die Mauersegler dadurch neugierig werden.
Und ich hoffe auf Erstansiedling von Mehlschwalben. Die würden bestimmt auch bei den Mauerseglern für Aufmerksamkeit sorgen.

VG :-)
Hallo S&S,

freilich wollen die Sperlinge auch in diesen Seglerkasten-Typ
- so bei uns geschehen.
Von daher habe ich sie dort mit je einem Pflock in den Einflugöffnungen "empfangen" sodass sie in der Nebensaison kalt ausgesperrt bleiben und Mauersegler dort in der Hauptsaison ungestört in den für sie bestimmten Kästen brüten können.
Beide Kästen sind mit langem Arm aus den Wohnzimmerfenstern gut erreichbar.
Haussperlinge waren sogar in die großzügigen Einflugsöffungen über Kopf um die DachsparrenEnden ins Dachgesims in besiedelte Mauerseglerkammern eingedrungen.
Hier mache ich ihnen bei Notwendigkeit mit dunklen Hundekotbeuteln "einen Strich durch die Rechnung."
Für was diese Dinger doch alles gut sind. :D
Siehe Fotos unten.

Empfehlung:
S&S, dann an jeder deiner 2 Hausseiten nur je 1 Seglerkasten für die Haussperlinge als Nestanzeigevögel
frei lassen und die große Stückzahl verschließen.
Dann erst bei Segler-Andrang je einen weiteren Kasten pro Hausseite freigeben.
Sonst besetzen die Haussperlinge schon wieder alle Kästen; wie die Jahre zuvor.
Und "alles dreht sich im Kreis."
Wir wollen endlich den Frust beenden. ;)

VG und viel Erfolg
Swift_w :0-
 

Anhänge

  • P1130823.JPG
    P1130823.JPG
    308 KB · Aufrufe: 5
  • P1070874.JPG
    P1070874.JPG
    452,9 KB · Aufrufe: 5
  • P1120354.JPG
    P1120354.JPG
    363,5 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Grundsätzliches zur Position der Mauersegler-Nistkästen

Hallo zusammen,

siehe dazu folgende Seite: klick

Freilich sind Montagen von Seglerkästen an traditionellen Suchstellen der Superflieger am besten:
Unter Dachvorsprüngen und bei Ausgleichsmaßnahmen direkt an Stellen der alten Nisthöhlen.

Jedoch nehmen Mauersegler auch Nistkästen an für sie zunächst ungewöhnlichen
aber gut erreichbaren Stellen an wie:
Auf oder unter Fensterbänken, oben im Fenstersturz, am seitlichen Fensterrahmen,
vorne unter Balkondecken, an Balkongeländern, auf Attika-Mauerkronen und an Dachgauben.
Einfache Montage-Möglichkeiten zumeist aus Fenstern heraus.


Thermisch günstig sind Hausnord- und Ostseiten und diese sind daher zu bevorzugen !
An sonnenbeschienenen Stellen müssen die Seglerkästen aufwändig mit Hitzeschutzmaßnamen
versehen werden, damit die Nestlinge an heißen Sommertagen (ca. von Ende Juni bis in den August)
nicht überhitzt werden und auf der Suche nach Abkühlung zu früh aus den Nisthöhlen ins Verderben springen.

Befasse mich mit Seglerkästen an solchen leicht erreichbaren, aber z.T. außergewöhnlichen Stellen;
z.T. mit zusätzl. Hitzeschutz.
Auch um Seglerfans relativ einfache Montage-Möglichkeiten aufzuzeigen.
Man braucht dazu kein Gerüst oder Hubsteiger und muß dabei kein "Steilwand-Akrobat" sein. :D

In der Regel sind die Mauersegler (bei einigermaßen Vorkommen) bereits im 1. Jahr in die Kästen eingeschlüpft
und haben dort dann im 2. Jahr gebrütet.
In einigen Fällen kam es sogar bereits im 1. Jahr zu etwas verspäteten Bruten.
Alles zumeist mit Hilfe von Mauersegler-Klangattrappen - mehr oder weniger intensiv abgespielt.

In einigen Fällen wurden die Mauersegler durch Erstbrüter - wie Meisen, Sperlinge, Hausrotschwanz, Star -
auf die Kästen aufmerksam und haben diese dann übernommen; oder im nächsten Jahr.
Oder in 2 Fällen nachdem sie erst ca. im 5. Jahr durch Erstbesiedler/Nestanzeigevögel drauf aufmerksam wurden.
Und seitdem behaupten die Segler dann ihre Nistkästen jedes Jahr. :zustimm:

Einige Beispiele von besiedelten Seglerkästen an außergewöhnlichen oder relativ niedrigen Stellen.
Fotos 2 x anklicken und ihr erlebt den "Segler-Sommer." :+party:

Segler- und Nabu-Gruß
Swift_w :0-
 

Anhänge

  • P1130431.JPG
    P1130431.JPG
    364,4 KB · Aufrufe: 8
  • P1080963.JPG
    P1080963.JPG
    294,1 KB · Aufrufe: 8
  • P1110879.JPG
    P1110879.JPG
    299,5 KB · Aufrufe: 7
  • PXL_20230809_112933375.jpg
    PXL_20230809_112933375.jpg
    348,1 KB · Aufrufe: 7
  • P1140123.JPG
    P1140123.JPG
    342,2 KB · Aufrufe: 6
  • P1130937.JPG
    P1130937.JPG
    673 KB · Aufrufe: 6
  • P1110701.JPG
    P1110701.JPG
    341,6 KB · Aufrufe: 6
  • P1120873.JPG
    P1120873.JPG
    473,8 KB · Aufrufe: 6
  • P1100872.JPG
    P1100872.JPG
    571,5 KB · Aufrufe: 6
  • P1130297.JPG
    P1130297.JPG
    533,8 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Winter-Buchtipps für Vogelbegeisterte und Naturverbundene
- u.a. Mauersegler-Literatur: "Der Ruf des Sommers"


Hallo zusammen,

siehe folgenden Artikel: klick

VG
Swift_w :0-
 
Hallo zusammen,

erst einmal wünsche ich allen Vogelfreunden einen schönen 3.Advent.

Die 3 Mauersegler - Nistkästen habe ich nun erhalten.
ABER bin doch etwas enttäuscht. Das Holz ist zwar gut verarbeitet, aber an den Montagelöchern in der Rückwand sind Holzsplitter, die Metallhaken an der Vorderfront sind dermaßen festgezogen, das man sie nur mit einer Zange aufbekommt und die Vorderfront kriegt man nur mit äußerster Kraftanstrengung raus, wieder rein geht gar nicht. Auch innen sind die Einfluglöchern sehr schlecht verarbeitet.
Und das bei allen drei Kästen ( bei einem ist sogar ein Astloch im Einflugloch, dessen Kanten sehr spitz sind ).
Das erfordert alles extra Arbeit. Habe alle Splitter bzw. das Astloch abgeschliffen und auch die Kanten der drei Vorderfronten, sodass ich sie besser einpassen kann.
Morgen besorge ich im Baumarkt Farbe sowie Pinsel und alles was ich für den Hitzeschutz brauche.
Ich habe zwar erst im neuen Jahr Zeit weiter zu mache, aber dann habe ich zumindest schon mal das Material.

Wie sieht es mit Nestmulden aus ? Machen die Sinn ?

Liebe Grüße Vreni
 

Anhänge

  • IMG_2326.jpeg
    IMG_2326.jpeg
    477,9 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_2327.jpeg
    IMG_2327.jpeg
    394,2 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_0146.jpeg
    IMG_0146.jpeg
    361,5 KB · Aufrufe: 6
Hallo Vreni ,
Habe vor 2 Wochen auch eine Bestellung von da erhalten. Ja , bei manchen muss man etwas nacharbeiten aber im großen und ganzen sind sie in Ordnung. Nistmulden manchen wohl schon Sinn, erspart den Mauerseglern ne Menge Arbeit. Bin ich gerade am produzieren.
Gruß Klaus
Allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch.
 

Anhänge

  • 20231214_144600.jpg
    20231214_144600.jpg
    528,5 KB · Aufrufe: 6
Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Antwort.
Aber sitzt bei dir die Vorderfront auch so streng ? Ich hatte echt Mühe, sie raus zu bekommen geschweige wieder rein.

LG
 
Hallo Vreni, hallo Klaus,

zum Gangbarmachen der klappbaren Seglerkasten-Fluglochwände:
Falls möglich seitliche Schrauben und Achsen etwas aufschrauben; z.B. 0,5 bis 1 Umdrehung.
Falls das nichts hilft darf mit einer Holzraspel gefeilt werden bis genug Spiel vorhanden ist.

Antwort zu Nistmulden - auch einfache - kommt später.

VG und gutes Gelingen
Swift_w :0-
 
Dankeschön.

Die Haken habe ich mit einer Zange einmal gedreht, dann ging es.

Einen schönen Abend noch.

LG
 
Thema: Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum

Ähnliche Themen

Reuam Relges
Antworten
110
Aufrufe
13.832
Reuam Relges
Reuam Relges
Frau Koch
Antworten
37
Aufrufe
6.460
Frau Koch
Frau Koch
Reuam Relges
Antworten
121
Aufrufe
16.885
Reuam Relges
Reuam Relges
Reuam Relges
Antworten
12
Aufrufe
3.929
harpyja
harpyja
Zurück
Oben