mein welli tommi ist krank

Diskutiere mein welli tommi ist krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Im Dunkeln kann man die Vögel dann eigentlich recht einfach aus dem Käfig herausholen ... Der Tip ist genial ... haben wir auch mal praktiziert...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Der Tip ist genial ... haben wir auch mal praktiziert ... daß ich da nicht dran gedacht habe, ich Schusel.

    Genau darum geht es doch ... es desinfiziert und löst zudem Kotreste hervorragend. Rückstände verbleiben keine, da man ja mit Spülmittel und anschließend klarem Wasser nachspült. Wir haben damit beste Erfahrungen gemacht.

    PS: Man darf die Kukident-Lösung natürlich nicht antrocknen lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    PPS: Die Äste reinige ich natürlich nicht mit der Kukident-Lösung, sondern nur mit heissem Wasser. Und im Falle hartneckiger Keime hilft wie schon erwähnt der Backofen ;)
    Bei Trichomonaden ist die Backofen-Prozedur aber nicht erforderlich, sofern das Holz gut durchgetrocknet ist.
     
  4. #183 Tierfreundin, 28. Februar 2008
    Tierfreundin

    Tierfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Itzehoe, Schleswig-Holstein
    Hallo,

    mir hat die vogelkundige Tierärztin damals einen Handdampfreiniger empfohlen...Den benutze ich jetzt seit über 1/2 Jahr und komme damit sehr gut zu recht...Damit säubere ich den Käfig (kommt man bequem in allen Ecken) und mit der Aufsatzbürste kann man die Gitterstäbe reinigen...Auch den Kot von den Ästen bekommt man sehr gut damit ab...

    LG Sabrina
     
  5. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    hi freunde

    abend,

    also ich hab da ja erstmal viel information bekommen danke dazu
    leider sind mir einige fragen nicht beantwortet worden ...

    ok also ich reinige den käfig mit heisem wasser und nen schuss essig...
    die näpfe mache ich immer mit warmen wasser und seife sauber ist das ok???

    und morgen besorge ich mir ersatztrinknapf und futternapf.. wie empfohlen...

    also das mit dem raum abdunkeln ist eine sehr gute idee dann kann sie nicht die ganze zeit rumfliegen im käfig...,weil das ja auch dauert manchmal heut war das wieder stressig den leila meckert immer rum aber solang sie meine hand nicht sieht pickt sie nicht... ich hol sie ja nur mit dem tuch anders gehts eben nicht beim tommi gibt es weniger probleme ihn kann ich mit der hand nehmen... das geht gut hin... nur meine federbälle sind jetzt ängstlicher vorallem nach der prozedur aber ihr habt recht Gesundheit geht vor

    und sanddraxx also tommi ist in wirklich ganz türkis außer am kopf und auserdem ist er größer als Leila das seh ich auch nur ich wusste nicht das er ein Schauwellensittich ist.. egal das wichtigste ist erstmal das er wieder gesund wird...und das mit den krallen kann ich bald mal machen

    könnt ihr was zu den metaltönnen was sagen ?? stand in meiner nachricht drauf...ok

    lg beri
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, aber paß auf, daß das Wasser nicht zu heiß ist und sich die Kunststoffteile verbiegen.

    Nicht Seife, sondern Spühlmittel !!! Und sowohl Käfig als auch Näpfe mit klarem Wasser nachspülen :+klugsche

    Am wichtigsten sind die Trinknäpfe, da Trichos zum Überleben Feuchtigkeit benötigen.

    Das gibt sich mit der Zeit aber wieder, vor allem, wenn Du's nun immer im Dunklen machst.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zu dem Thema gibt es HIER eine interessante Diskussion. Da wird auch gesagt, daß Standards oft schlechter Fliegen können.

    Stimmveränderungen oder gar -verlust stehen meist im Zusammenhang mit Infektionen der unteren Atemwege (Lunge, Luftsäcke). Mit einem bißchen Glück gibt sich das vielleicht, wenn durch das Flugtraining die Luftsäcke besser belüftet werden. Achte mal darauf, ob er auch Atemgeräusche (Knacken, Pfeifen, etc.) macht, die bei Leila nicht feststellbar sind.
     
  8. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo

    Hi Christian,

    also gut das mache ich dann mit Spülmittel und warmen wasser..zum nachspülen dann klares wasser in ordung aber sag ma wie holst du deine wellis raus zum Käifigsäubern?

    ja ich hab mir druchgelsesen dort sind die leute natürlich geteilter meinung sogar DeichShaf hat dort Kommentiert durch ihn kam ich hier hin er hatt mir bei youtube rat und tat gegeben... ja dort wird gesagt das die SW nicht gut fliegen können wegen dem gewicht das sie tragen....
    so wie es aussieht stimmt das auch aber ich trauniere das mit meinem tommi bloß er kommt ja jetzt nicht mehr auf die hand wegen der spitz wie solln ich das jetzt machen ???


    ja ok ich werd drauf achten... wiegegsagt als er kurz flog und auf dem boden saß hat er schnell geatmet ka ob er angst hatte oder was anderes...

    und was ich noch vergessen habe ist das die VTÄ meinte wegen dem ton ob bei uns Amseln oder andere vögel vorbeiziehn und da gibt natürlich viele sie meinte das es vielleicht daran läge um sie zu rufen oder so?

    lg beri
     
  9. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich habe mal einen Wellensittich aus Einzelhaltung übernommen, der jahrelang nur eine kleine Blechglocke als Partner hatte. Der hat gar keine "normalen" Wellensittichtöne mehr von sich gegeben, sondern gebimmelt (d.h. er hörte sich an wie eine Glocke). Unsere anderen Wellis haben ganz schön doof geguckt. Hat dann aber schnell wieder zum normalen Zwitschern zurückgefunden. Vielleicht imitiert Dein Tommy ja auch etwas, was er häufig gehört hat.

    Gruß
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gar nicht ... sobald ich das Türchen aufmache, kommen sie von alleine raus. Wenn sie nicht kommen, nimm das Unterteil ab und drehe das Oberteil ganz vorsichtig um ... dann werden sie schon rauskommen.

    Ich sage da lieber gar nix zu, denn ich hasse Mutationszuchten jeglicher Art ... lassen wir das Thema lieber, das ist einfach zu komplex und zudem auch off-topic.

    Zum einen kannst Du versuchen, ihn mit Hirse zu locken und sein Vertrauen zurückzugewinnen und man kann auch schauen, ob er auf einen Ast kommt.

    Was die Stimme angeht, könnte Cornelia recht haben ... Wellies ahmen vieles nach ... man muß das halt beobachten.
     
  11. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Beri,

    zu Deiner Frage wegen den Flugübungen: wie hast Du die beiden denn ursprünglich gezähmt?

    Normalerweise macht man das, wenn die Pieper aus dem Käfig raus sind (in den Käfig sollte man nicht so oft greifen, denn der gehört ihnen und ist ihr Rückzugsgebiet, wo sie sich sicher fühlen sollen - wenn Du sie jetzt für die Medizin raus fängst, geht es aber natürlich nicht anders). Dann nimmst Du ein Stöckchen oder etwas Hirse und näherst Dich dem Vogel damit langsam und vorsichtig, auch etwas ruhig reden.
    Und wenn der Vogel noch nicht zahm ist - fliegt er erstmal weg!

    Das probiert man täglich mehrmals immer wieder, jeweils aber nicht zu oft; muss man auch beobachten, wanns dem Pieps reicht. Am besten, wenn sie ruhiger sind und nicht so aufgedreht, also mittags oder abends.

    Also, wenn Du versuchst, ihn wieder an Deine Hand zu gewöhnen, ist das doch automatisch Flugtraining!? (-;

    Du musst aber schauen, dass es in Deinem Zimmer möglichst keine Gefahren gibt, falls der Tommi dabei runter segelt. (Kakteen oder andere Spitzen, Ritzen, ggf. Fenster ohne Gardine...).


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  12. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    abend,

    hi leute,
    also erstmal zu corelia also tommi hat diese geräuche von anfang an gemacht vorallem macht er es mittags abend nur ganz selten die anderen tönne sind entweder sein wohlfühlgesang was er abends sehr oft mach oder der staubsauger an ist oder wenn er leila an macht das kennt ihr wohl auch...
    nur mittags kommt sowas wie ein lockruf immer wenn ich das zimmer verlasse oder wiederkomme oder wenn vögel vorbeifliegen und mehr.......

    aber glockenähnlich hört es sich nicht an..ich kann ja mal versuchen demnächst ein video davon zu machen und dies wieder bei youtbe reinstellen ok :)

    und zu Sandraxx:

    das war relativ einfach mit hirse anfangs bin ich mit der hand in den käfig dann sind sie immer zu mir gekommen später habe ich die hirse auf meine hand gelegt und Tommi ist dann als erster drauf später leila doch dann hab ich von DeichShaf bei youtube erfahren das ich das mit der hand im käfig lieber sein lassen sollte weil es ihr ,, Heim'' und sie sich dort sicher fühlen sollen deswegen mach ich das nur fürs nötigste zb futternapf holen käfigsäuberung trinkwasser wechseln usw.... halt jetzt kommen sie ja immer vor die tür dann gebe ich ihnen hirse leila geht bei der gelegenheit dann auch raus .. :) nur tommi nicht so ich denke das genügt hehe

    und wenn ich den beiden die medizin gebe und das mach ich immer gegen 13-14 uhr dunkle ich den raum ab seit heute und fang sie ein geb ihnen die medizin und fertig...

    das bekommen sie noch 4tage..
    und also ich habe auch eine verbesserung gesehn tommi macht das würgen nur machmal heute war es bis jetzt um 20uhr mal aber das kommt später bestimmt noch naja aber besser als sonst denn dann hat er es immer nachd em essen gemacht sprich mittags und abends..singen tut er jetzt auch mehr...

    achja die neuen näpfe und die wasserspende hab ich heute auch besorgt ;)

    lg beri
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ist wohl das Beste.

    Super ... bald ist das Debakel vorbei :zustimm:
     
  14. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    abend

    ja denk ich auch vielleich kannst du ja was dazu sagen ..



    ja das stimmt und was ich bis jetzt beobachtet habe ist das er das würgen heute bis jetzt noch nicht gemacht hat bis einmal ganz kurz den schnabbel auf und zu aber er bekommt ja noch 3 tage seine medizini es hilft von tag zu tag immer mehr..was ich gut finde...

    und auserdem habe ich ja in weniger als 2 wochen einen termin bei der VTA und dann wird sich herausstellen ob alles wieder gut ist... das hoffe ich sehr

    lg beri
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Stell's besser ins Wellensittich-Forum ... da finden sich bestimmt mehr qualifizierte Meinungen.

    Ich glaub', hier drücken alle fest die Daumen :zustimm::zustimm:
     
  16. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    hallo

    ja das kann ich auch dort machen aber dann muss ich mich zuerst dort angemlden..

    ja danke :trost:

    und ich muss dazu noch sagen das er gestern wieder zwichen 21:30 und 23:00 uhr wieder dieses würgen gemacht hat wie ich geahnt hatte er macht es ja meist abends ...find ich komich weil davor war garnichts.. naja
    abwarten und medizin geben sag mal wenn es bis am dienstag nicht verschwunden ist das würgen soll ich den beiden dann weiterhin geben oder was meinst du ???


    lg beri
     
  17. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo beri,

    Du musst Dich im Wellensittichforum nicht extra anmelden. Das ist hier alles eines, nur die Themen sind eben sortiert, dass es kein heilloses Durcheinander gibt. (-;
    Also, hier bist Du bei den Krankheiten und wenn Du weiter runter schaust, kommst Du zu den Wellis. Oder hier direkt:
    http://vogelforen.de/forumdisplay.php?f=11 (dann auf Wellensittiche allgemein).

    Ich würd' es weiter geben und möglichst keine Pause machen. Warte aber besser ab, was Christian sagt, denn ich habe keine Erfahrungen mit diesen Biestern.

    Es kann natürlich auch sein, dass die Trichomonaden dann schon abgetötet sind, und er noch wegen den "Nachschäden" würgt. Würde es aber darauf nicht anlegen. Wenn es denn gar nicht weggeht, kann auch sein, dass sich (wieder) Bakterien rein gesetzt haben und Du nochmal Antibiotika geben musst. - Aber dazu gehst Du ja dann zur Nachuntersuchung.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  18. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Musst du nicht. Klick mal hier. :zwinker:
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das hätte Beri eigentlich wissen müssen, denn im Wellie-Forum hat sie schon geposted ;)

    Solange Tommi würgt, sollte man das Medikament weiter verabreichen. Im Kompendium der Ziervogelkrankheiten findet sich ein Hinweis, daß die Therapie bis zu 14 Tage dauern kann.

    Ich kann aber nur dringend raten, dann so schnell wie möglich mit der Ärztin zu telefonieren und dies mit Ihr abzuklären ... das wäre dann Mittwoch, oder? Also müßte Beri nur einen Tag länger behandeln als geplant, bevor dies mit der Ärztin besprochen werden kann.

    Es wäre auch möglich, daß ein Medikamentenwechsel nötig ist, denn wenn ich mich recht entsinne, gibt es 2 gängige Medikamente gegen Trichos und manchmal schlägt eines besser an als das andere.

    Und das ist ganz wichtig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi nochmals

    ja kann sein aber wie soll ich das video dort reinstellen sowie letztes mal also du es von youtube dort reingepost hast ?


    ja genau das ist mittwoch und freitags dann ruf ich an dem tag dort an um sie danach zu fragen gut :)


    aso das wusste ich noch nicht.., gut zu wissen was du so alles weist

    lg beri
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Genau, die YouTube-URL kopieren und hier im Forum auch als URL (Weltkugel-Button) posten.

    Jau, Mittwoch anrufen und abklären und bis dahin das Medikament weitergeben. So verlieren wir keine Zeit und klären die weitere Behandlung fachmännisch ... äh ... fachfraulich ;) ab.

    Was ich so alles lese ;) ... z.B. HIER ... aber nicht erschrecken ... so schlimm verläuft das eher selten. Aber hier wird deutlich, wie wichtig es ist, einen vogelkundigen TA zu kennen.
     
Thema: mein welli tommi ist krank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelkundiger tierarzt koblenz

Die Seite wird geladen...

mein welli tommi ist krank - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...