Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?

Diskutiere Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; im bereich der rassegeflügelzucht kann ich nur sagen, dass sich etwas geändert hat, sogar der standart wurde "hühnerfreundlich",...

  1. Plymrock

    Plymrock Guest

    im bereich der rassegeflügelzucht kann ich nur sagen, dass sich etwas geändert hat, sogar der standart wurde "hühnerfreundlich", bzw."taubenfreundlich" für etnsprechende rassen umgestalltet. wenn man sich die bilder von entsprechenden rassen wie paduanern ansieht, erkennt man einen starken rüggang der hauben.
    lg Plymrock
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Absoluter Blödsinn. Deine Art zu zitieren ist alles anderes als gut zu lesen. Auch die andere Farbe machts da nicht besser. Kannst doch zugeben, wenn du nicht fähig bist, mehrere Zitate in einem Post unterzubringen...das ist nicht schlimm und da kann dir geholfen werden :zwinker:

    Dann zitieren hier 1000e von Usern falsch und nur du bist die Einzige, die es richtig macht. :beifall: Pardon...da müssen wir wohl noch einiges lernen.

    Nochmal Blödsinn. Unsere Zitierfunktion ist ein Standard, der in den allermeisten Foren genutzt und verstanden wird. Wenn du dich dem nicht anpassen willst, ist es ja ok, aber stelle andere, die es richtig machen, nicht in anderes Licht :+klugsche

    So, genug OT meinerseits.

    Geierhirte
     
  4. #703 IvanTheTerrible, 8. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dann sind die Geflügelzüchter scheinbar einsichtiger was den Tierschutz angeht. Aber in diesem Lager haben die Befürworter sofort Schaum vorm Mund, wenn du Kritik an solchen Züchtungen übst.
    Also reine Experimentiermasse in meinen Augen.
    Habe keinerlei Verständnis dafür.
    Lassen wir es erst mal dabei bewenden.
    Gruß
    Ivan
     
  5. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0

    Dieser Beitrag wirft kunterbunt hübsch alles durcheinander, was hier in Ab- oder Fürrede gestellt wird.
    1. Alte Rassen sind deswegen nicht tierfreundlich, weil sie alt sind. Die Selektion hat gerade die Bedauernswertesten ausgewählt.
    2. Eine Geschmacksfrage wäre für die Küche interessant.
    3. Vögel werden nicht vor einen Schlitten gespannt. Und die Vögel, um die es hier geht, werden nicht zur Jagd abgerichtet.
    4. Weil man mit bestimmten Beiträgen nicht einverstanden ist, heißt das noch nicht, dass diffamierende Äußerungen die Diskussion versachlichen.
    5. Es gibt keine Hetzkampanie, sondern eine distanzierte Haltung zu bestimmten Auswüchsen von Kulturgut. Denn
    6. es geht bei lebenden Vögeln nicht um Gartenzwerge, Porzellanpüppchen oder Ölgemälde. Sie sind leidende Wesen, wenn man sich über bestimmte Prinzipien ihrer Natur hinwegsetzt.
    7. Wer verteidigt mit gleichem Enthusiasmus den Stierkampf, der als Kulturgut sogar aus der Babylonischen Antike herrührt? Nein! Das ist doch nicht das Selbe! Und doch ist es die selbe Ignoranz gegenüber dem Wesen im Tier. Es gibt eine große Anzahl solcher "Späße", zu denen ich auch geflügelte Füße oder gekräuselte Federn zähle, bei Kreaturen, die ein tiergemäßes Leben gar nicht mehr fristen können - verdammt, in einen 20X30cm-Bauer eingesperrt zu bleiben. 8(
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich kann auch morsen.... Besser so?
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf

    Worauf beziehst Du Dich da jetzt?
     
  8. Hüne

    Hüne Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Limburg an der Lahn
    Bei diesen Albernheiten kommt man sich vor wie im Kindergarten !!!:(
     
  9. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Deswegen hab ich den Kram auch mal in den Müll befördert.

    Das Testforum ist weiter unten :zwinker:
     
  10. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Sonderbar, ich kann in den Forenregeln nichts dazu finden in welcher Schriftform man seinen Senf zu einem Thema abgibt.

    Grüße
     
  11. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Macht ja nichts...diesen Spielraum gestehe ich mir zu :zwinker:
    Aber mit etwas Nachdenken kommt man selbst drauf: Netiquette
    Dazu gehört auch, das man in einer Sprache schreibt, die alle nachvollziehen können, ohne das Morsealphabet zu beherrschen.

    Ansonsten gilt weiterhin:

    (Hervorhebung durch mich)

    Und nun bitte: Back to topic
     
  12. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ich kanns auch nicht, aber dafür gibts Google. :zwinker:
    Das war mein letztes OT, versprochen.
     
  13. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Allein dieser Satz zeigt mir das es sinnlos ist mich hier weiter zu äußern!
    Hier reden Blinde über Farben!!!!!
     
  14. Plymrock

    Plymrock Guest

    @alfriedro: wer sagt denn, dass es nicht tierfreundlich ist, enten mit hauben zu züchten??? haben dir das die tier gesagt???
    lg Plymrock
     
  15. #714 IvanTheTerrible, 10. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 713
    Ganau könnte man fragen; haben die Züchter die Enten gefragt, ob sie der Knubbel auf dem Kopt nicht stört oder schmerzt?
    Manchmal......
    Ivan
     
  16. Krieger

    Krieger Guest

    Der Kram läuft ja noch immer 8o?!?!?!!
     
  17. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück! Wenigstens an dieser Stelle wird den regelmäßig sich scheinbar quasi verantwortungsfrei fühlenden Mutationszüchtern ein Spiegel vorgehalten ... und denjenigen, die die entsprechenden "Gebaren" auch noch schönzureden versuchen!

    Gruß
     
  18. #717 IvanTheTerrible, 11. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Naja, die Absichterklärung der Verbände (http://www.vzi.de/p/aktuell/0904Positionspapier.html#Erhaltung) zum Artenschutz läuft diesem Schriftstück jedenfalls entgegen.
    http://www.gut-hohl.de/Gru-Mischl.htm
    Deutscher Kanarien – und Vogelzüchterbund



    Grundsatzpapier Mischlinge



    Das Wort „Finkenmischlinge" begrenzt eine Artengruppe von Carduelidae und Fringillidae die nur verwandtschaftsbedingt miteinander und untereinander kreuzbar sind.



    Präambel:



    Angesichts der weltweit steigenden Hybridzüchtung von Pflanzen und Tieren im Nutzbereich, sowie fortschreitende Innovation durch die Gentechnologie bekennen sich die Mitglieder des Deutschen Kanarien –und Vogelzüchterbundes in Deutschland und in der C.O.M. in Ländern der Europäischen Union dem satzungsgemäßem Auftrag folgend zur Erhaltung und Entwicklung der Züchtung von Finkenmischlingen.

    Die Erzeugung von Mischlingen hat eine jahrhunderte alte Tradition. Sie bringt Individuen hervor, die einmalig sind. Sie ist vergleichbar mit der Hybridzüchtung der Pflanzen und Nutztiere.



    1. Arterhaltung und Mischlingszucht sind kein Gegensatz



    2. Die Zucht reiner Carduelidae und Fringillidae hat immer Vorrang



    3. Ethische Verantwortung gehört zur moralischen Züchterpflicht.



    4. Die Erzielung fertiler (unfruchtbarer) Mischlinge ist aus Gründen möglicher Artenfälschung abzulehnen



    5. Weibchen reiner Naturarten, besonders von selten gepflegten Spezies, sind vorrangig für die Reinzucht einzusetzen.



    Abschluss:


    In Einzelfällen kann ein gezielte Genintroduktion (Übertragung von erblichen Merkmalen von einer zur anderen Art) zur Bereicherung bestehender Vielfalt bei Domestikationsrassen akzeptiert werden.
    Die praktische Umsetzung geschieht nach besonderen Richtlinien.
    Erstellt am 27. 07. 1996 von:

    Dr. Hans Claßen, Werner Knäule, Karlheinz Massoth, Klaus Speicher, Klaus Weber.


    Hier darf man sogar Arten mischen, was auch fleißig praktiziert wird, um eine Mutation zu einer anderen Art zu übertragen. Bei einigen Sittichen und auch Agaporniden hat man dies Papier, besonders den vorletzten Satz, sehr wörtlich genommen, wie man vielfach in den Verlautbarungen nachlesen konnte.
    Die Cardueliden möchte ich nicht noch mal extra ansprechen.


    Also ist das die Reinhaltung der Arten?? Artenschutz??
    Wie vereinbart sich das mit dem Grundsatzpapier der Verbände?
    Was dort der Öffentlichkeit angeboten wird, wird hier schon wieder unterlaufen.
    Man wird ja mal fragen dürfen, was das mit Artenschutz zu tun hat?
    Das ist in meinen Augen eine Anleitung zur Mutationszucht.
    Sollte nicht doch dem Gesetzgeber das zur Klärung überlassen werden, da hier allerhand Widersprüche und Unklarheiten ans Licht kommen?
    Selbst auf die Gefahr hin, das einige wieder Schaum vorm Mund haben, läßt sich dies Papier nicht als Hetze von Mutationsgegnern benutzen, denn es kommt eben aus dem Lager der Veränderungszüchter.
    Mit Diffamierungen und Diskreditierungen läßt sich das jedenfalls nicht einfach abtun, wie sonst häufig, wenn die Argumente fehlen.
    Gruß
    Ivan
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wir testen nur die Speicherkapazität des Servers :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Muh - Tanten :D
     
  22. Plymrock

    Plymrock Guest

    also der war jetzt sinnlos:D
     
Thema: Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haussperling mutationszucht

Die Seite wird geladen...

Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?

    Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?: Hallo liebe Vogelfreunde. Wir haben seit 10 Tagen einen Graupapagei aus seeeeeehr schlechter Haltung aufgenommen. Die Vorbesitzerin war der...
  3. Huhn

    Huhn: Mein Huhn kann nicht mehr aufstehen und laufen. Ihr Fuß zittert und sie kann ihn nicht mehr belasten. Sie frisst und trinkt normal. Weiß jemand...
  4. Weitere Henne zu Kanarienpärchen?

    Weitere Henne zu Kanarienpärchen?: Hallo erstmal , bitte zerfleischt mich nicht sofort, ich informier mich ja. Also ich habe zurzeit ein Kanarienpärchen. Der Hahn ist noch relativ...
  5. Weiterer Vogel aus Panama

    Weiterer Vogel aus Panama: Hallo zusammen, auch bei der Bestimmung dieses kleinen Kerlchen komme ich leider nicht weiter. Aufgenommen im Chagres Nationalpark in Panama. Über...