Paulchen schwerverletzt

Diskutiere Paulchen schwerverletzt im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Stock mit Schnur Genau! Ich habe bald Urlaub und dann werde ich die eine oder andere Stange mit so einer Schnur umwickeln. Das wird im ganz...

  1. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Stock mit Schnur

    Genau! Ich habe bald Urlaub und dann werde ich die eine oder andere Stange mit so einer Schnur umwickeln. Das wird im ganz sicher helfen.
    Heute hat er auch wieder Probesitzen auf den Stangen oben an der Voliere gemacht. Klappt schon wieder ganz gut. Ich stehe dann natürlich immer mit dem Gitter drunter, falls er doch irgendwie Probleme kriegen sollte. Das Gitter nimmt er dann schon noch gerne zum Runterklettern zur Hilfe.
    Um diese Stöcke werde ich dann auch so eine Schnur rumwickeln. Da wird er sich bestimmt freuen. (Nicht dass er übermütig wird!)

    Danke nochmal für den Tip und das Foto, Karin. Das mit der Schnur ist wirklich eine tolle Idee. (Da braucht man diese Baumwoll-Seile gar nicht mehr.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Thomas
    Kokosschnur gibt es bei uns in der Gartenabteilung des Einkaufszentrums. Ich kam damals auf diese Idee, weil Rita vom Stock immer abrutschte, wenn ich ihn zu schnell bewegte oder schräg hielt. Die Beine des Freisitzes habe ich auch damit umwickelt, damit sie hoch- bzw. runterklettern kann. Sie flog ja früher leider nicht.
     

    Anhänge:

  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Thomas
    beim Paulchen wurden doch Federstümpfe gezogen, wie sieht es nun mit dem Nachwachsen aus?
     
  5. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Paulchens Federn

    Hallo Karin!
    Die Federn wachsen wie S... - sehr gut. Wenn das so weiter geht, kann er in so 2 Wochen die ersten Flugversuche machen. Leider bekommt er nur 1 Schwanzfeder. Das ist wohl etwas zu wenig zum Steuern, aber wenigstens muss er nicht wie ein nasser Sack runterfallen, wenn er abstürzt.
    Das Bein ist wieder nahezu vollkommen in Ordnung. Er benutzt es also schon fast wieder normal ohne Schnabel-Hilfe. Allerdings schont er es immer noch etwas, aber sonst ist er wieder mobil und geht auch wieder auf normale Stöcke.

    Ich habe übrigens schon den "Hauptaussichts-Stock" mit einer Schnur umwickelt. Leider habe ich keine dünne Kokosschnur bekommen und deshalb erstmal Sisal genommen. (Die dicke Kokosschnur kann man aber wohl aufdruseln und so 2 dünne Schnüre draus machen. Das habe ich mir für später aufgehoben.)

    Bis bald und schöne Grüße!

    Thomas
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Thomas
    das hört sich ja alles sehr vielversprechend an :) Stell doch bitte bald mal ein neues Flügelbild rein. Nur schade, dass sich am Schwanz nicht mehr tut.
    Zum Vergleich hänge ich hier nochmal dein altes (erschreckendes) an:
     

    Anhänge:

  7. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Paulchens Federn

    Beim letzten Duschen hätte er fast mal wieder seine Flügel ausgebreitet. Im Moment zeigt er seine Federn nur beim Bein-und-Flügel-Strecken und dann ist keiner da, der ein Bild macht. Einer muss ja das Gitterbrett halten, das mittlerweile zu einem Gitter-Stock geformt wurde, damit er seine Federn nicht am Gitter kaputtmacht.
    Sobald ich ein Foto habe, auf dem man die neuen Federn sieht, werde ich es gleich veröffentlichen. :) Ich hoffe, das ist bald.
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ok, dann leg dich mal auf die Lauer :)
     
  9. Addi

    Addi Guest

    hi thomas

    mit aloe vera werds mal chekken , was dass ist ,

    und zum rest , deshalb bin ich so verteufelt gegen freiwilliges beschneiden der flügel , die flugunfaehigkeit führt meist zu folgeschaeden , dies in sich haben . Was sagt man , vermutet man an Leberschaden? Warum?:0-
     
  10. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Hallo Roland,
    ich kann nur bestätigen, was du sagst. Das mit der Flugunfähigkeit kann ein richtiger Teufelskreis werden: Flugunfähig --> Frust --> Federn Rupfen bzw. abbeißen --> flugunfähig --> Frust --> ... In Wirklichkeit ist das Ganze ja noch viel komplexer. Aber wir hoffen, dass wir diesen Teufelskreis nun bald durchbrochen haben.
    Paul hat einige gelbe Federn am Bauch, die da wohl nicht hingehören. Das ist wohl ein Hinweis auf einen Leberschaden, meint der Doc. Dauert wohl auch noch einige Zeit, bis das wieder in Ordnung kommt. (Daumenregel: Die Heilung dauert etwa so lange wie die Erkrankung selbst dauerte.)
     
  11. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Neue Fotos

    Die Federn wachsen beim Paulchen super gut und bis jetzt pflegt er sie auch ganz ordentlich. Hier die ersten Bilder:

    Hier sieht man schon etwas mehr von den neuen Federn auf der rechten Seite:
     

    Anhänge:

  12. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Neue Fotos

    Auf der linken Seite hatte er schon vor dem Arzt-Termin ein paar Federn wachsen lassen. Die sind nun schon fast in voller Länge da.
     

    Anhänge:

  13. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Hier nochmal etwas besser zu sehen:
     

    Anhänge:

  14. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Den rechten Flügel wollte Paulchen uns nicht vor der Kamera zeigen. Erst 1 Minute nachdem ich es aufgegeben habe, hat er den rechten Flügel ausgiebig gestreckt. Leider zu spät für einen Schnappschuss.
    Aber man sieht sie schon rausgucken, die neuen blauen Federn:
     

    Anhänge:

  15. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Und bei diesem Bild sieht man seine einzige leuchtende Schwanzfeder, die auch ordentlich wächst. Aber als einzelne Feder doch ziemlich gefährdet ist.
     

    Anhänge:

  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das macht Freude

    Hallo Thomas
    na, das sieht doch schon ganz anders aus :) Paulchen ist bestimmt auch ganz stolz auf seine neue Pracht ;)
     
  17. Addi

    Addi Guest

    gut im griff

    das mit aloe müssen wir noch vertiefen sieht gut aus der vogel für dass ... interessiert mich riesigst
     
  18. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Hallo Karin,
    ja, das Paulchen fühlt sich schon immer stärker mit den Federn. Jetzt kommt schon wieder die Zeit, da juckt es ihn in den Flügeln und ich muss aufpassen, dass er nicht einfach so losfliegt. Aber irgendwann muss er es ja mal wagen und dann hoffe ich nur, dass nicht ein Stuhlbein oder irgendwas anderes im Wege steht.
    Das wird noch richtig spannend.
     
  19. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Hallo Roland,
    das mit dem Aloe Vera habe ich selber noch nicht ausprobiert. Das Paulchen frisst hauptsächlich diese Pellets von Harrison's. Er mag es sehr gerne (handgefüttert und angefeuchtet lieber als trocken) und es scheint auch gesund für ihn zu sein. Obst bekommt er natürlich auch noch. Körner allerdings gar keine mehr. Die wollte er auch nicht mehr haben, nachdem er diese Pellets bekommen hat.
    Die Federn wachsen jedenfalls tierisch gut. Allerdings rupft er sich immer noch Flaumfedern aus. Aber auch das ist schon sehr viel besser geworden. (Ob das jemals aufhört?)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    dann hatt

    der gute Dr dich fest im griff und portomanei

    ich mag keine pellettfütterung i
     
  22. Thomas59

    Thomas59 Guest

    @Roland
    Unter normalen Umständen wäre ich auch nicht auf die Idee gekommen, Pellets zu verfüttern. Aber beim Paul ziehen wir das jetzt erstmal durch bis er wieder gesund und fit ist und dann sehen wir weiter.
    Ich finde es aber gut, dass du keine Pellets verfütterst, Roland.
     
Thema: Paulchen schwerverletzt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. edelpapagei Schwarzlicht

    ,
  2. papagei drehtür