Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007!

Diskutiere Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; das wird wieder,wie bei den europ. arten,jedes europ. land kocht seine suppe anderst,es werden nicht nur zuchtstationen aus dem boden schiessen,...

  1. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    18
    das wird wieder,wie bei den europ. arten,jedes europ. land kocht seine suppe anderst,es werden nicht nur zuchtstationen aus dem boden schiessen, sondern es wird einen neuen berufszweig geben,;geschlossene beringung von altvögeln;
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    habe die Beiträge mit Interesse gelesen.
    Eine Wertung will ich mir verkneifen.
    Ich habe in der letzten Woche mit einem Importeur gesprochen. ER geht davon aus (oder anders gesagt: er hofft :o ), dass ab April wieder Importe von Papageien aus Afrika zugelassen werden. Da frage ich mich, wie jemand, der seit Jahren diese Geschäft betreibt und von berufswegen schon gut informiert sein muß, so daneben liegen kann. Oder reden wir hier über beabsichtigte Gesetzesnovellen aus Brüssel??
     
  4. #23 mäusemädchen, 16. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    U. a. erste Studien zur Auswirkung des temporären Importverbots (EU):

    Sinkende Preise, weniger illegale Einfuhren!

    http://www.eurogroupanimalwelfare.org/policy/pdf/birdsreport0606.pdf

    Teilweise oder gänzliche Einfuhrverbote von der Wildbahn entnommenen Vögeln sind u. a. existent für: Australien, Kanada und USA. Eine WWF-Studie kommt zu dem Ergebnis, daß schon allein der Importstop der USA zwischen 1992 und 2005 mehr als 9,5 Millionen CITES-gelistete Exemplare schützen konnte. (Passage und Quellenangabe (9) nachzulesen auf Seite 3 der verlinkten PDF-Datei.)

    In einem zweimonatigen Projekt (von RSPCA) wurden Auswirkungen des befristeten Importverbots der EU untersucht. Die Preisentwicklung vor und nach dem Importstop war ein Kriterium der Untersuchung. Ergebnis: Die Preise für afrikanische Arten (Gegenstand der Untersuchung) sanken (nicht stiegen) nach dem Importstop eklatant (siehe Tabelle Seite 4). Einige Händler gaben die Geschäfte auf oder wichen (was ebenfalls nicht unbedenklich ist) auf den Handel mit Reptilien aus. Auch dort gibt es Handlungsbedarf!

    Gruß
    MMchen
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Dann mal los, Tagesfreizeit scheint ja jede Menge vorhanden!

    Tam
     
  6. #25 mäusemädchen, 16. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
  7. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    die preise sollen gefallen sein ??? wo im takatukaland wo sich eh keienr für die tiere interessiert??? sorry alleien aus eigenen händlerbeobachtungen muss ich solche quellen bezweifeln, sobald bekantn war es kommt ncihts mehr gingen die rpeise WEIT nach oben ....und steigen weiter .... nun MM bist du wieder dran ... warte auf deine widerlegung meiner sichtweise

    aber über dritte funktioniert es sowieso auc hwen es nun usmtändlicher ist und nun weit mehr tiere daran zugrunde gehen dürften ...
     
  8. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    oh ja, das ist ja toll, die preise gehen dauerhaft nach unten, dann habe ich die letzten jahre wohl verschlafen :?
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    :~ :D :~ :D Ist doch ne feine Sache. Die Preise für nicht erhältliche Vögel sind wenigstens niedrig :? Dann kann sich jeder einen ins Wohnzimmer setzen und auf die Züchter schimpfen :D
     
  10. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    :D
    :D

    das ist gut! jetzt weiß ich auch warum ich nebenbei noch ein wirtschaftsstudium mache! Mir war vorher echt nicht klar, das wenn die Menge sinkt auch die Preise sinkenn! Muss mich echt fragen ob wir da die einzigen waren die da gepennt haben! hat uns der dozent doch immer nur kappes erzählt!8o

    vielleicht sollte man nicht immer nur sachen irgendwo kopieren sondern erst drüber nachdenken und dann veröffentlichen....! (nur so als tipp)
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Die zwei Leute kann man doch auch per PN anschreiben, oder?

    Tam
     
  12. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    mit den sinkenden preisen, denke ich mal, es ist der erzeugerpreis, oder der erlös für die händler im ursprungsland gemeint. und wenn für die der erlös so gering ist, das sich der aufwand für ihre fangaktionen nicht mehr lohnt, ist damit der zweck des importverbots erfüllt.

    wenn für ein angebotenes produkt der markt weg bricht, sollte logischerweise der preis für dieses nicht mehr absetzbare produkt nach unten gehen. das nennt man das gesetz von angebot und nachfrage.
    so viel verstehe ich von den grundsätzen der marktwirtschaft auch noch.

    wenn naturlich der markt durch sanktionen und verbote abgeschafft wurde und die ehemaligen abnehmer sich weiterhin ihr begehrtes produkt auf illegalen wegen "besorgen", steigt natürlich der preis für dieses illegal gehandelte produkt deutlich über den preis, als wenn es legal gehandelt werden würde.

    oder aber (um speziell beim threadthema zu bleiben) im falle der exotischen wildvögel: da die sehr preisgünstigen wildfänge aus der wildnis nicht mehr importiert werden dürfen, müssen die händler auf teure gefangenschaftszuchten zurückgreifen, was den preis natürlich auch wieder nach oben schrauben dürfte.

    wer also meint, er muß einen bunten vogel im käfig haben, soll dann auch den angemessenen preis dafür zahlen. wer dieses bedürfnis nicht verspürt, oder dem widerstehn kann, spart ne menge geld.
     
  13. #32 mäusemädchen, 16. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Es geht dabei nicht um die derzeitigen Marktpreise in (bisherigen) Abnehmerländern. Es geht um die Preise im "Vororthandel" (Herkunftsländer). Zitat: "...local prices are also dropping..." Es geht um den geringeren Anreiz für Fänger und Grossisten in den Herkunftsländern. Angebot und Nachfrage regulieren die Preise. D. h. allerdings nicht zwangsläufig, daß bei einer Verknappung einer "Ware" die Preise anziehen. Der (aufgrund von weitgehenden Einfuhrverboten) zu erwartende und wohl eintretende (eingetretene) Effekt geringerer Nachfrage wirkt sich (zumindest bei vorher "marktgängigen" Arten) auf das Preisniveau (in den "Lieferländern") aus. Eine (legale) Nachfrage aus den EU-Staaten kann es nicht mehr geben. Folglich wird das Risiko "Großmengen" abzunehmen überproportional steigen. Bei seltenen "Liebhaberarten" (die nicht massenweise den Weg in europäische Wohnzimmer fanden) sieht die Situation etwas anders aus.

    Anmerkung: In Mali soll der Handel weitgehend zum Erliegen gekommen sein (siehe Passage in verlinkter PDF-Datei).

    Gruß
    MMchen
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Achso. Ich dachte die Preise hierzulande würden sinken :(
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Junge, Junge! Die Preise haben sich binnen Jahresfrist schon jetzt mehr als verdoppelt.
    Schließlich sitzen Züchter an der Quelle und wissen was verlangt wird.
    Sicher werden sie sich im kommenden Jahr verdreifacht haben und dann muß man solch einen Quatsch lesen.
    Der gesund Menschenverstand ist wieder auf der Strecke geblieben, aber Hauptsache man kann etwas nachplappern.
    Auch hier wieder: wir wissen zwar nicht worüber wir reden, aber wir reden!
     
  16. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    in mali wurde eigentlich schon seid vielen jahren nicht viel gefangen ....

    und MM wenn du dann zitierst dann richtig .... nun ob die preise da wirklich sinken? ich mein andere länder AUSSERHALB der EU (ich denke da an russland ect.) sind nun gute abnehmer! und bevor ich mir über die preise in afrika gedanken mache, würde ich das lieber vorort checken denn man weiß es nie so genau in solchen fällen
     
  17. #36 mäusemädchen, 16. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Welche Preise? Die Preise für Wildentnahmen, die bereits seit über einem Jahr nicht mehr in Staaten der EU (Grund: Befristeter Importstop wegen H5N1-Prävention) eingeführt werden dürfen? Auf welchen (wenn schon - dann illegalen) "Märkten" sind solche Informationen zu beziehen? Die Preise für Nachzuchttiere, die (logischer Weise) steigen müssen, wenn die Nachfrage nach mit Importstop belegten Wildentnahmen konstant bleiben sollt? Noch hier (legal) im Handel befindliche Wildentnahmen dürften sich verteuern. Auch das ist klar. Aber darum geht es nicht. Bitte differenzieren.

    Gruß
    MMchen
     
  18. #37 Vogelklappe, 16. Januar 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Exakt deshalb fielen auch die Preise für etliche südamerikanische Arten. Die vorherigen Züchter haben schlicht das Interesse verloren, übrige Einzelvögel werden verschleudert. Beispiel Blauraben, die vor zwei Jahren nicht unter € 250,- gehandelt wurden. Da die hier importierten Arten ohnehin völlig ungeschützt, da (noch) nicht gefährdert waren, ist es eine sehr positive Entwicklung, daß sie aus dem Fokus der Züchter verschwunden sind.
     
  19. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    wieso ungeschützt? schaut euch mal die cites anhänge 2 und 3 an ... vorallem 3 ... was da alles an prachtfinken und anderen exoten drin steht ist nicht wenig.


    @ MM, du bist doch so gut in der materie dann müßtest du auch wissen woher diese angeblich ILLEGALEN tiere legal herkommen ....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 mäusemädchen, 16. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW


    Soviel zu Mali und den "Nichtexporten". CITES-Angaben. Bitte Tabelle anschauen.

    www.cites.org/eng/com/aC/22/E22-10-2-A2.pdf


    Gruß
    MMchen
     
  22. #40 Vogelklappe, 16. Januar 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Die in die EU importierten südamerikanischen Blaurabenarten, auf die ich mich ausschließlich bezogen habe, waren (leider) alle nicht CITES-pflichtig. Für diese trifft exakt der Sachverhalt sinkender Preise zu. Der deutsche Hauptimporteur konnte sie zum Glück keinen neuen Züchtern mehr andienen.
     
Thema:

Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007!

Die Seite wird geladen...

Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007! - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  3. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  4. Ab wann Grünes für Kanarienkücken?

    Ab wann Grünes für Kanarienkücken?: Mein Küken ist jetzt 7 Tage alt. Ab wann kann ich Grünes oder Obst geben? Leider habe ich das nicht gefunden unter den Themen, auch nicht unter...
  5. Beobachtungen Juli 2017

    Beobachtungen Juli 2017: Libelle [ATTACH]