Rupfen des Partners- Warum ???

Diskutiere Rupfen des Partners- Warum ??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, habe gestern bei meinem TA angerufen... und er hat auch sofort gesagt dass es daran liegt dass Jacky Frust hat und Chica unter Stress...

  1. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    habe gestern bei meinem TA angerufen... und er hat auch sofort gesagt dass es daran liegt dass Jacky Frust hat und Chica unter Stress steht und sie sich eventuell mit dem Kopfrupfen gewährt hat oder ihn zu intensiv dort gekrault hat damit sie ihre Ruhe hat.

    Er hat auch gesagt dass wenn meine ganzen bemühungen nichts nützen, man jacky Hormonspritzen geben kann, dann wird er runtergefahren und chica hätte mehr Ruhe... denn es dauert ja noch ein bisschen bis sie erwachsen ist.

    Ich muss mir das alles noch gut überlegen.

    Zum Park sag ich gar nichts mehr....

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Larity,

    bitte lass dich genau über die Nebenwirkungen von diesen Hormonspritzen aufklären vom Tierarzt, die sind nämlich gar nicht so Ohne :traurig:.
     
  4. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich setze auch hier die zwei Links ein zur Ursachenforschung für das Rupfen allgemein :
    Handaufzucht-Dissertation-Graupapageien&"]EINS[/URL] + ZWEI

    Zur Hormonbehandlung schließe ich mich Ina´s Meinung an.
    Bedenke bitte, daß vom Federrupfen keine organischen Schäden hervorgerufen werden. Bei einer Hormonbehandlung könnte das aber geschehen.
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Liane,
    danke für die interessanten Artikel!!
     
  6. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die interessanten Artikel!

    Schade dass ich nicht früher wusste was es bedeutet eine HZ zu kaufen.
    Viel Problemverhalten bei HZ trifft auf unseren Jacky zu... er ist echt nicht einfach, aber ich bin auch froh dass wir ihn haben. Im Grunde ist es auch ein Lieber.

    Ja ich möchte auch die Spritzen nicht vorschnell geben.Habe ja auch geschrieben dass ich mir das gut überlegen werde

    Habe mir schon gedacht das es Nebenwirkungen geben könnte... weiß jemand welche?

    Jacky ist schon so gebeutelt, da möchte ich ihn eigentlich nicht noch mit Hormonen vollstopfen.

    Ich werde weiterhin beobachten wie sehr er die kleine Chica bedrängt... und ihn versuchen so viel abzulenken, dass er nicht auf dumme Gedanken kommt.

    LG
     
  7. #46 Larity, 4. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2011
    Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Chica rupft weiter

    Hallo,

    leider musst ich heute feststellen, dass Chica auch Jacky´s Nacken zu bearbeiten scheint.... das macht mich schon traurig.

    Ich stelle mal Fotos ein. Sie scheint es wohl immer nachts zu machen, da ich es am Tag noch nicht beobachten konnte.
    (Vergleicht bitte mit Fotos auf Seite 1)
    LG
     

    Anhänge:

  8. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Und so sahen beide bis vor kurzem aus

    Zum Glück habe ich mir diese beiden Fotos von einem Fotografen auf Leinwand ziehen lassen, sie hängen jetzt im Wohnzimmer!

    Habe ich eine schöne Erinnerung an die beiden, denn so sehen beide nicht mehr aus :heul:
     

    Anhänge:

  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Larity ;

    so eine S.......e .
    Versuch Anreize zu schaffen , die dem Vogel einen besseren Zeitvertreib ermöglichen .
    Du fragtest im anderen Thema ob in IV etwas wächst . Nein , da wächst nix .
    Was du aber machen kannst ; nehm einfach n paar olle Blumentöpfe und streue hierrinn Saat aus ( die Körnermischung die du auch verfütterst ) . Am Fensterbrett sollte dies eigentlich recht schnell wachsen ( nach 1 Woche ist schon was zu sehen / 5-10 cm lange Halme ) .
    Diese Blumentöpfe stell den beiden mal bereit --------------sie werden es annehmen ( nehm aber keine gekaufte Blumenerde , die ist meist schon vorgedüngt --------------Mutterboden so wie er in der Natur wächst reicht völlig aus ).

    Kennst du diese Reisigbesen ( Russenbesen / Hexenbesen oder wie auch immer ) ?

    Binde davon viele kleine Ästchen zusammen , zu solch einem " Besen " .
    Daran knibbeln sie recht gerne rum ------------------es ist Nahrung sowie ein guter Zeitvertreib .
    Lang gewachsenes Gras zu einem Büschel zusammengebunden tut ebenfalls gute dienste . Hier werden die Sämerein sehr gerne von gefressen .
    Sehe das als Ersatz für dieses Federknibbeln .
    Du mußt den Vogel auf diese Schiene bringen , das er an solchen Sachen größeres Interesse hat als an seinem Partner .
    Die Pieper müßen abends totfertig sein , wenn sie zu Bett gehen .
    Da mußt du schauen wie du das für dich realisieren kannst . Das kannst du nämlich besser als jeder andere hier der alles nur aus der Ferne beurteilen kann.

    Danke fürs Kompliment , das dir die Bilder im analogen Thema gefallen .

    MFG Jens
     
  10. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die guten Tipps.

    Mit den Blumentöpfen und den Reisigbesen werde ich machen.

    Habe gerade frische Haselnussäste mit Blättern in die Voliere gehangen. Sie sind ja auch jeden Tag draußen... mind. 4 Stunden, bin nur leider nicht immer zu hause.

    Wollte auch mehr Treat-Spielzeug kaufen, damit sie sich ihr Futter erarbeiten.

    Gerade habe ich draußen folgendes beobachtet: Jacky hielt Chica den kopf entgegen, weil er gekrault werden wollte, sie hatte aber scheinbar keine Lust und hat sofort heftiger in den Kopf gehackt und eine Feder rausgezogen, Jacky hat sich geschüttelt und dann nach ihr gehackt.

    Sonst verstehen sie sich aber, er füttert sie auch immer noch und den Brei nimmt sie gerne an ;)

    Sie scheint echt genervt zu sein.

    Noch etwas: Ich habe jetzt von einer Quelle aus der Uni hannover gehört (sie verpaaren dort Graue, vorallem Rupfer aus Privathaushalten und versuchen sie wieder zu vermitteln), dass er das auch bei Grauen hatte wo einer geschlechtsreif war der andere nicht und er musste diese Tiere immer trennen, da sonst das eine Tier kahl gerupft wurde und aus lauter Stress selbst mit dem rupfen anfing!
    Das wäre für mich der Horror.

    Aber trennen möchte ich sie eigentlich auch nicht... es waren so viel Kosten und Mühen damit verbunden... und Jacky würde ich glaub ich das Herz brechen.

    Ich muss anscheinend doch einen Hormonchip oder Hormonspritzen geben lassen..... denn die Lage scheint sich ja immer mehr zu zu spitzen.....

    Ich bin echt leicht überfordert....

    Traurige Grüße
     
  11. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Ich kanns verstehen das dich sowas bedrückt .
    Warum willst du nun aber nach dieser Spritze greifen ?
    So wie die letzten Bilder aussehen zupft der Vogel an sich selbst rum ( kleine Handdecken/ Armdecken ) .

    Eine Frage hab ich noch : so wie ich es verstanden hatte , hatt der männliche Vogel dem weiblichen die Federn gezogen . Im letzten Bericht stand das der weibliche dem männlichen Vogel die Federn gezogen hat . Habe ich das so richtig verstanden ? Demzufolge würde ja jeder jeden rupfen .

    Demzufolge müßte ja auch der nicht geschlechtsreife Vogel diese Hormonbehandlung bekommen . Warum ? Geschlechtsreif ist dieser noch nicht !

    Lasse nicht zu das die Pieper " diese Macke " bekommen sich die Federn auszureisen .
    Beschäftige diese , nur so wirds gehen -----sag ich jetzt einfach mal so .

    MFG Jens
     
  12. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    vergessen ;

    sicherlich ist frisches Astwerk ein Hit für die Pieper .
    Haselnuß ist aber zu hart für die " zarten Graupapageischnäbel " . Sie knibbeln zwar die dünnen Ästchen ab ------------und dann wars das .
    Versuche mal Linde zu nehmen ( nicht von Strassenrand ) . Das zerledern die Pieper dir bis zum Endsieg . Das heißt , hier bleiben nacher nur noch dünne herunterlappende Fasern übrig . Daran hat der Pieper länger zu tun wie an einem Haselstrauch , denn bei letzterem giebt er auf ( kein Spaß / Reizfaktor ) . Stelle dir das so vor : Du giebst den Piepern hartes Tropenholz und freust dich das dieses lange hält . Der Pieper freut sich hingegen nicht , da er keinen Erfolg hat ( ein Betonsitzast würde noch länger halten ) .
    Du mußt es dem Pieper schmackhaft machen , von seinem Partner abzulassen .

    MFG Jens
     
  13. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Weidenzweige könntest glaub ich auch nehmen, diese werden bei mir mit Begeisterung entrindet, und das Holz ist auch etwas weicher. Oder eine Obstkiste aus Karton an einer Schnur in die Voliere gehängt und es wird stundenlang geschreddert. Auch normale Dachlatten (dünne Holzbretter) werden gerne zerlegt.
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    @koppi - stimmt, Kartons aller Art werden gern geschreddert. Man sollte aber unbedingt darauf achten, daß es keine beschichtete (gummierte) Pappe ist !
    Auch darauf achten, daß keine Metallkrampen drin sind !

    Dann gibt es noch die beliebten Korkröhren.

    @Larity - Farben spielen auch eine wichtige Rolle für die Grauen.
    Dein VZ hat kahle weiße Wände. Du könntest sie streichen und eine Landschaft aufmalen. Die Farben grün, blau und braun entsprechen dem originären Umfeld der Grauen. Gib ihnen ein bißchen "Dschungelfeeling".

    An die schrägen Wände könntest Du Kletternetze hängen, das schafft mehr Lebensraum.
    Die Gardinen rauben den Blick nach draußen.

    Tja - und zuallerletzt : Hast Du mal drüber nachgedacht, zwei weitere Graupis im jeweils passendem Alter dazuzusetzen ?
     
  15. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ Jensen: Jacky ist ein Rupfer (auch leider am bauch und Hals, er sieht ziemlich zerzusselt aus),wir hatten ihn 1 Jahr in Einzelhaltung (haben ihn schon älter von einer züchterin bekommen) er suchte sich meinen Mann als Partner und balzte auch um ihn... dann fing das rupfen an.

    Dann haben wir Jacky im papageienpark verpaaren lassen.... leider hat er sich angeblich einen Babyhenne ausgesucht (Chica war gerade 6 Monate).
    Der Park wusste doch welche Probleme zwischen geschlechtsreif und nicht geschlechtsreif auftreten können, warum haben sie ihn dann nicht zu erwachsenen Tieren gebracht??? Aber klar, je jünger die Henne desto mehr Geld gibts!!!!!!

    So und seit 3 Monaten rupft der Hahn die henne im Nacken(vermutlich Brutfrust) er balzt auch wie ein verrückter um sie.

    Und Chica rupft jetzt erst seit 9 Tagen seine Kopffedern... es sieht aber aus als ob sie sich wehrt damit sie ihre Ruhe hat.

    Ich möchte sie wirklich gerne beschäftigen. Dann werde ich andere Äste reinhängen! Kartons sind auch eine gute Idee.

    @Liane: Leider habe ich dafür nicht den Platz :(

    Hier noch ein foto von meinen beiden geschundenen Papageien (Chicas macke wird ja vom Hahn auch immer größer gerupft)
    und ihre Zuhause (ich weiß es ist von der Größe nicht ideal, aber mehr Platz ging leider nicht, aber sie sind ja auch so lang wie möglich draußen...an der raushängenden Birne ist sonst in der Verankerung eine UV-Lampe angebracht, die nehme ich aber beim Freiflug immer ab.

    LG
     

    Anhänge:

  16. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Zum Zuhause: 35cm fehlen leider bei der Länge. Also nicht ganz das mindestmaß :(

    Draußen haben sie auch noch Spielzeug und Landemöglichkeiten.


    Mit dem streichen ist auch eine gute Idee oder eine Fototapete? Dschungelmotiv?

    Ich hoffe dass es jetzt mit mehr Beschäftigung besser wird.... bislang hat ja nur Jacky probleme gemacht... mich macht es fertig das Chica seit 9 Tagen jetzt auch ihn rupft, auch wenn es nur aus stress wegen seinem Balzen ist... es dauert ja auch noch bis sie erwachsen ist, ich möchte nur nicht dass der Hahn sie kahl rupft...

    LG
     
  17. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo Larity,

    wie ich sehe hast Du genau wie ich eine Dachschräge. Warum nutzt Du diese nicht ganz aus und machst nur ein Gitter vorne. Somit wäre schon etwas mehr Platz für die Beiden, ist leichter zu reinigen und kostet auch nicht viel. Solltest Du so etwas nicht alleine machen können kannst Du die Teile auch anfertigen lassen. Ist auch noch günstiger als ein Kafig.

    In meinem Profil unter dem Album "Meine beiden Grauen" auf dem Bild mit den terrakottafarbenen Fliesen kannst du sehen wie ich es meine. Das andere Foto ist nach der Vergrößerung der Innenvoliere.
     
  18. #57 Larity, 21. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2011
    Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    sorry dass ich mich erst jetzt melde.

    Die neue Voliere ist in Planung, ich hatte mir auch schon Gedanken darüber gemacht ob man nicht die ganze Schräge als Voliere machen kann, denn die andere Hälfte wird eh nicht genutzt durch den ganzen anfallenden "Vogeldreck". Also demnächst wohnen Jacky und Chica schöner.

    Nun noch mal zum Partnerrupfen: Jackys Kopf war wieder richtig schön zugewachsen. Aber die letzten 3 Tage gab es wieder einen Rückschlag.
    Jetzt hat er eine ordentliche macke von Chica gerupft bekommen.

    Und es hat meiner Meinung/Beobachtung nach nichts mit Langeweile zu tun, sondern das Chica ihn nicht kraulen will. Zum Rupfen kommt es nämlich immer, wenn er ihr seinen Kopf hinhält, weil er einfach mal gekrault werden will, sie hebt darauf hin sofort ihr Bein hoch (ich denke Abwehrreaktion), wenn er dann trotzdem seinen Kopf noch näher ihr hinhält, reißt sie sofort GEZIELT an den Federn... sie will sie rausreißen, sie krault überhaupft nicht.
    Und ihn versteh ich auch nicht, er schreit dann kurz auf und schüttelt sich, manchmal hackt er dann auch nach ihr...DANACH HÄLT ER IHR ABER WIEDER SEINEN KOPF HIN!!! Dann fliegt natürlich die nächste Feder usw. usw.

    Das passiert sogar wenn sie draußen sind.... einfach immer dann wenn er gekrault werden möchte.

    Heute Morgen habe ich Ihnen ihr Essen zubereitet, das waren vielleicht 5Min., sie haben sich schon gefreut , da sie wussten es gibt was hinter den Schnabel, da ich die Näpfe schon rausgenommen habe, ich komme wieder ins Wohnzimmer, liegen diesmal 5 große Nackenfedern von Jacky... in der kurzen Zeit. Jetzt sieht er wieder aus....
    Vorher hat er ihr nicht mehr so den Kopf hingehalten, deshalb ist er wieder schön zugewachsen... aber die letzten 3 tage wollte er wieder ein bisschen mehr Zuneigung.... manchmal werde ich aus meinen Grauen echt nicht schlau.
    gestern habe ich sie sogar für kurze Zeit draußen auf 2 Räume aufgeteilt... weil jacky nicht aufhörte ihr den Kopf hinzuhalten und sie immer wieder an den Federn zog.

    Ich weiß auch langsam nicht mehr, was ich dagegen machen soll. Sie will immer von ihm gefüttert und gekrault werden, aber ihn kraulen, das will sie gar nicht.

    Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt!

    LG

    PS: Chicas Macke ist sogar bisschen kleiner geworden. Jacky rupft sie im Moment nicht.
     
  19. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich habe mal die wesentlichen Aussagen von Larity zusammengefasst :

    Wir haben ja schon viel darüber diskutiert und sind uns wohl alle einig, daß hier bei beiden Vögeln eine Verhaltensstörung vorliegt.

    Meine Fragen :
    1) Kann es sein, daß Chica das Partnerrupfen von Jacky gelernt hat ?
    Denn Jacky hatte ja zuerst mit dem Partnerrupfen begonnen !

    2) Könnte man das Partnerrupfen durch Verhaltenstraining beenden ?
    Wenn "nein" - warum nicht ?

    Frage 2 stelle ich mal ganz naiv. Schließlich behaupten die Papageientrainer und Vogelbiologen (will bewußt keine Namen nennen :D) doch,
    daß jegliches Fehlverhalten durch Training in richtige Bahnen gelenkt werden kann.
    Gilt dies nur bei der Kommunikation Papagei - Mensch oder auch bei Papagei - Papagei ?

    PS.: Es lohnt sich für die Verhaltenstrainer, sich darüber mal Gedanken zu machen.
    Könnte man das Partnerrupfen "umadressieren", so ließe sich dies Wissen in bare Münze verwandeln !
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hope

    Hope Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann möchte ich mich auch mal zu Wort melden. Obwohl ich eigentlich mittlerweile nach Picos Satz lebe. "Unnötige Diskussionen und bringt ja doch nichts in den Foren" Egal. Das Thema hier betrifft mich ja auch.

    Also ich habe eine HZ und eine NB! Die NB-Henne bekam ich von einem tollen Züchter und war im Nacken gerupft. Von den Eltern. Es wuchs Ihr dann der Nacken zu, überall spriessten Federchen und als die endlich da waren, ging die Kleine zu Ihrem Hahn und bedrängte Ihn solange bis der Hahn Ihr dann den Nacken "putzte". Das ging so über Jahre. Was mich immer verwunderte war die Tatsache dass eine Feder im Nacken stehenblieb. Die stand da wie festgekleistert über Jahre! ;-)

    Nun konnte ich behaupten dass meine 2 fest verpaart sind. Bis ich dann "Pfleglinge" aufnahm. Die sind nun hier seit Januar.
    Wieder ein Hahn und eine Henne! NICHT verpaart die beiden.
    Der Hahn ist gehbehindert. Aber scheint einen unglaublichen Charme zu haben. Er hat es nun soweit gebracht dass meine Henne hin und hergerissen ist von beiden Hähnen. Auch gab es schon ein Ei. Allerdings ging das kaputt.
    Meine Henne lässt sich von beiden Hähnen ausgiebig putzen. Sie balzt auch mit beiden rum. Der "Besucher"-Hahn allerdings hat Ihr die einzigste Feder im Nacken denn heute morgen auch noch genommen.
    Soweit ja nichts Schlimmes. Nur meine Henne tut nun seit 3 Wochen bei Ihm das was Sie bei Ihrem ursprünglichen Partner nie tat.
    Die macht dem auch den Kopf kahl! Und der scheints zu geniessen.

    Jens meine Vögel und das kann ich ohne Angeberei sagen, haben so denke ich wirklich ALLES was nur geht.
    Sehr, sehr viel Platz. Eine AV! Sind nur nachts in Ihren Volieren.
    Sie haben UV Licht mit einjährgem Röhrenwechsel, sie haben alle 2 Tage frische Äste. Sie werden geduscht.
    Sie haben auch Spielzeug allerdings kaufe ich nichts mehr dazu. Denn seit ich nicht mehr arbeiten muss, und die Zeit habe wirklich täglich Ihnen Sachen aus der Natur anzubieten, und alle 2 Tage Äste anschleppe, gehen alle 4 nicht mehr ans Spielzeug ran.
    Auch ist das Vogelzimmer bemalt! Meine ziehen sich auch gerne zurück in das OG und dösen dort auf dem Geländer. Dort war eine weisse Wand. Dort ist nun ebenfalls bemalt, damit die bloss nicht weiss anstieren müssen.
    Sie kriegen sehr gute Körner, sie bekommen Obst und Gemüse was es nur gibt. Ebenso bekommen Sie saisonbedingt Vogelbeeren, Weissdorn, Haselnüsse die schönen grünen, Hagebutten, Mais usw., eben alles was man nur findet draussen. Und alles wird mit Genuss verspeist.

    Sie haben sie eine geregelten Tagesablauf sprich eine 12/12 - Stundenrhytmus. Sie haben keine Parasiten.
    Ich bin ganztägig da. Wenn Sie möchten können sie zu mir kommen, wenn nicht dann nicht. Ich dränge mich denen in keinster Weise auf.
    Rückzugsmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden. Auch können Sie frei entscheiden ob Sie lieber drin oder draussen in der Av sind. Die AV ist ans Vogelzimmer angebaut mit Terassentür und steht den ganzen Tag offen. Dieses Jahr steht die offen seit März. (Ich heize zum Glück mit Holz *lol)

    Also ich glaube ich habe alles aufgezählt. TROTZDEM rupfen sie sich gegenseitig und einer ist ein Rupfer.

    Es kann also leider nicht nur an den Sinnesreizen liegen. LEIDER!! :-(

    Es gab mir hier mal ein *hust* nennen wir Ihn mal ZÜCHTER, den Ratschlag: Die 2 musste trennen! Bring die Henne zu mir kann se sich e neuen Hahn aussuche!
    Hab ich natürlich NIE getan!

    Und darauf hin sagte mir eine echte Papageienkennerin denn: Was willste? Willste schöne Vögel oder willste GLÜCKLICHE Vögel?
    Ich entschied mich für letzteres. Meine sind glücklich, und das glaube ich wirklich. Die haben puren Spass am Leben.

    Trotzdem hat es auch mich leicht umgehauen als eben der Kopf vom "Pflegling" etwas kahler wurde. Aber naja, mein Mann hat auch Glatze. Is halt so. *g*

    Grüsse, Petra
     
  22. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich muss mich wohl auch daran gewöhnen, dass ich wohl nichts dagegen machen kann, egal wie viel ich sie beschäftige, sobald jacky seinen Kopf hinhält, wird er gerupft... und das kann man , denke ich, gar nicht immer verhindern.

    Ich hoffe einfach dass wenn Chica älter/erwachsen ist, sie ihn vielleicht mal krault statt zu rupfen.

    @Liane: Zu 1: chica sieht ja auch, dass Jacky sich seine eigenen Federn abbeißt, macht diese Verhaltensstörung an ihrem körper aber auch nicht nach. Außerdem kommt sie nicht auf Jacky zu und rupft ihm den kopf, sondern nur wenn er seinen Kopf ihr hinhält, dann hebt sie erst ihr bein, manchmal legt sie ihr bein auch auf seinen Kopf, wenn er mit seinem Kopf dann trotzdem näher kommt, DANN hackt sie sofort in seinen Kopf.
    So nach dem motto: Wenn er´s auf die liebere Art nicht kapiert, dann eben so.. deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich das Verhalten von Jacky abgeschaut hat.... aber möglich ist wiederum alles.

    zu 2: Ich denke dass man das nicht abtrainieren kann, wie soll Jacky lernen, von ihr nicht mehr gekrault werden zu wollen. Normalerweise gehört das doch zu einer Partnerschaft.
    Ich habe das Gefühl dass Chica vielleicht einfach zu jung ist, sie ist soooo neugierig und unternehmungslustig... da hat sie keine Zeit ihren mann zu kraulen.

    @Petra: ich kann dich verstehen. Man gibt sich so viel Mühe und manchmal versteht man das verhalten überhaupt nicht. Ich würde deine beiden auch nicht trennen, denn man weiß ja gar nicht was die eigentliche ursache ist....

    Hoffe trotzdem das es wieder besser wird.

    LG
     
Thema: Rupfen des Partners- Warum ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spray vogel wird gerupft

    ,
  2. sittich rupft partner am kopf

    ,
  3. graupapagei kahle stelle am Kopf

    ,
  4. kosten hormonchip papagei,
  5. hormonchip papageienhahn,
  6. content,
  7. Papagei rupft Partner federn am kopf
Die Seite wird geladen...

Rupfen des Partners- Warum ??? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  5. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...