schlechte nachrichten :-((

Diskutiere schlechte nachrichten :-(( im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Kennt ihr Viviane Theby? Sie hat auch eine besondere Methode das auf den Punkt genaue Clickern zu trainieren. http://www.tierakademie.de/ Ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Kennt ihr Viviane Theby? Sie hat auch eine besondere Methode das auf den Punkt genaue Clickern zu trainieren. http://www.tierakademie.de/ Ich hoffe der Link funktioniert.

    Habe sie aber mal interviewt und über ihre Seminare berichtet. Ich glaube auch, dass es neben Technik, die man erlernen kann, eine Frage von Temperament und Einfühlungsvermögen, eventuell Charakter ist und sich daraus erschließt mit welcher Methode man selber am besten arbeiten kann. Für mich persönlich habe ich entdeckt, dass es unheimlich wichtig ist, dass ich meine Mitte habe, wenn ich mit Tieren arbeiten will. Wenn ich mit mir selbst nicht im Reinen bin, mich nicht ganz auf die Sache konzentrieren kann, dann kann ich maximal Wiederholungsübungen machen, aber nichts Neues herausarbeiten.

    Ich bin kein Clickertyp
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich mit Markus Arbeit intensiver befasst, werde es auch weiterhin tun (so wie es meine Zeit erlaubt).

    Mir werden viele Papageien zur Vermittlung angetragen, mit denen die Besitzer einfach nicht mehr zurecht kommen (immer wieder die gleichen Muster, man kennt sie zu Genüge :k). Er hat es schon öfters fertig gebracht, daß die Leute ihre Papageien wieder mit richtigen Augen sehen und wieder Spaß an ihnen haben.

    Ich freue mich für jeden Vogel, der in seinem Zuhause bleiben kann und/oder endlich verstanden wird :).
     
  4. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Da schließe ich mich an.

    Verstehen ist die Basis für Kommunikation. Unverständnis der Weg in die Fehlprägung und zu Problemen. Kann man das so sagen?
     
  5. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich da sicherlich anschliessen, jedoch habe ich so meine "Probleme" mit dem Begriff - Label "Fehlprägung".

    Moechte jedoch, nun nicht wieder eine erneute "endlose" Diskussion zu diesem Thema. Wer den Begriff nutzen moechte, ok, ich hoffe jedoch sie wissen wovon sie reden.

    LG. M.
     
  6. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Marcus (Vogel Biologe :zwinker:),

    Du hast Recht, die Trainings-Diskussion hatten wir hier schon ein paar Mal.
    Und irgendwie war der Ausgang immer unbefriedigend. Zuviele Fragen blieben offen.
    Deshalb möchte ich auch nur eine einzige Frage stellen. Und zwar zu diesem Satz von Dir :

    Wir waren mal an dem Punkt, daß immer zumindest ein unbewußtes Training stattfindet - in beide Richtungen :
    Vom Halter zum Tier und vom Tier zum Halter.
    Meine Frage nun :
    Hälst Du ein bewußtes Training grundsätzlich für notwendig ?
    Oder würdest Du unterschreiben, daß es Menschen gibt, die intuitiv die richtige Kommunikationsebene zu ihren Papageien finden ?

    Doch noch ´ne Frage :
    Glaubst Du, daß man sich das richtige Training allein aus Büchern erlesen kann ?
    Oder würdest Du Einsteigern auf jedem Fall einen workshop empfehlen ?
     
  7. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lady Li,

    ich verstehe nicht so ganz, was es im Bezug Vogel Biologe zu zwinckern gibt, aber gut. Frage doch mal lieber, wie viele es davon gibt, die sich auch so nennen duerfen = Weltweit?:D

    Nun zu deiner Frage:

    "Meine Frage nun :
    Hälst Du ein bewußtes Training grundsätzlich für notwendig ?"

    Ja!

    Weiter: "Oder würdest Du unterschreiben, daß es Menschen gibt, die intuitiv die richtige Kommunikationsebene zu ihren Papageien finden ?"

    LOL. ich denke mal, du machst hier Spass?
    Verhalten funktioniert nach "Natur" Gesetzen! Ob nun manche Menschen sagen = "behaupten", wie du es ausdrueckst, sie wuerden intuitiv handeln, spielt keine Rolle! Somit NEIN = ich unterschreibe das Statement NICHT!

    Weiter:

    "Doch noch ´ne Frage :
    Glaubst Du, daß man sich das richtige Training allein aus Büchern erlesen kann ?
    Oder würdest Du Einsteigern auf jedem Fall einen workshop empfehlen ?"

    Mir ist, durchaus bewusst, das mir nun wieder Geldmacherei vorgeworfen wird LOL.

    Jedoch, meine Antwort ist ein klares NEIN! Die wenigsten Halter koennen von einem Buch allein lernen! Somit ja, ich wuerde jedem Halter empfehlen an einem - wenn nicht - an mehreren WS
    teilzunehmen!

    Achted jedoch bitte, auf die Pseudo """"Qualifikationen"""" von einigen Anbietern!

    LG. M.
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    :D Wieder mal ein Fall, wo Smileys mißverstanden werden. Ich wollte damit lediglich betonen, daß ich Deine Botschaft "Vogel Biologe" verstanden habe !

    Wenn Deine Erfolge gut dokumentiert vorhanden sind, dann soll das natürlich auch entlohnt werden.

    Ich fürchte, da hast Du recht. Ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen, daß man sich alle Komponenten, die zu einem Training gehören, anlesen kann.

    Wie kann man denn da als Anfänger die Spreu vom Weizen trennen ?

    Über dieses Statement muß ich erst eine Nacht schlafen ! :D:D
     
  9. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Schlaf gut! ;)

    Und:

    "Achted jedoch bitte, auf die Pseudo """"Qualifikationen"""" von einigen Anbietern!"

    =

    "Wie kann man denn da als Anfänger die Spreu vom Weizen trennen ?"

    Ganz einfach, nach dem Lebenslauf = Fragen. Wo wurde welche Qualifikation erreicht? Wie sieht es, mit Weiterbildung aus und wenn, wo bitte? = Ist es Relevant zum Thema. z.B. Verhalten?

    Wie sehen die Qualifikationen aus, wo weiter gelernt wurde = Lebenslauf? Alles sollte ueberpruefbar sein! Und keine Frage, alles muss transparent sein! Dann kommen als + dazu, Kunden die zufrieden etc.... sind. Eigene Erfahrungen.

    Und als Halter, sollte man auch mal "eben" ueberpruefen, ob die Angaben so, alle stimmen!

    Ich hoffe das hilft?

    LG M.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Villeicht kann ihr dir den schlaf angenehmer machen...

    Ich habe die frage uber intuition an Dr Susan Friedman gestellt wahrend eines seminar ...
    Ihre antwort war: "intuition kann auch ein "gesammel" von erfahrung sein ..."
    die man dann benutzt im umgang mit papageien (nicht nur papageien naturlich). Also ist sie nicht so schnell in den mulleimer zu werfen.
     
  11. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Ich habe mal einen 10 tlg.Kurs bei dem Papageientrainer Mario Romano mitgemacht.
    Er kam wöchentlich zu mir nach Haus,hat mich und den Vogel beobachtet und mir dann meine Fehler und viel über die Körpersprache des Vogels beigebracht.Da gab es so einiges was ich als Anfänger falsch gemacht habe.
    Mir hat es wirklich ganz viel gebracht in Bezug im Umgang mit meinem Papagei.
    Wer die Möglichkeit hat so etwas mitzumachen,zumindest als Anfänger sollte es ruhig machen.
     
  12. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Das hört sich gut an. Erzähl doch mal mehr darüber, damit man sich was darunter vorstellen kann. Bitte. Wie haben deine Vögel auf Romano reagiert? Wie war der Kurs aufgebaut? Was hat sich für dich anschließend geändert?

    Ich finde das sehr interessant.
     
  13. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Wie schon erwähnt,ich war noch blutiger Anfänger und hatte zu der Zeit nur einen Vogel.
    Eigentlich wollte er sich nur meine häusliche Wohnsituation anschauen,weil eine evtl. Papageienvermittlung durch ihn an stand.Und dann ist ihm wohl aufgefallen das ich bischen unsicher im Umgang mit Rocco war.Und so bot er mir einen Kurs an,welchen ich auch gerne annahm.
    Rocco kam super mit ihm klar,wozu ich sagen muß das er mit jedem Papagei irgendwann Freundschaft schließt.
    Ich bin immer wieder fasziniert wie er mit den Vögeln umgeht.
    Er kam dann jede Woche.Erst mal haben wir angefangen das Rocco vernünftig lernt auf die Hand zu steigen und nicht auf den Arm.
    Später kam dann dazu das Rocco auf Zuruf zu mir geflogen kam.Erst nur in minimalem Abstand und dann immer weiter.
    So das Rocco irgendwann quer durchs Wohnzimmer auf Zuruf zu mir kam.
    Und wie man sich verhält wenn der Vogel etwas macht was er nicht soll bzw. darf.

    Wie man einen Käfig vernünftig einrichtet,wieviel ein Graupapagei fressen sollte.

    Dann haben wir noch geclickert und Rocco bischen Kleinkram beigebracht.

    Was möchtest du denn sonst noch wissen,hast du bestimmte Sachen die du wissen möchtest?

    Für mich hat sich der Kurs wirklich gelohnt,auch wenn es nicht ganz billig war.
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    @Marcus - jetzt habe ich ´ne Nacht drüber geschlafen und rekapituliere (hoffentlich richtig) :
    Du meinst, daß ein Papageienhalter das naturgesetzmäßige Verhalten seiner Vögel nicht intuitiv erfassen und beeinflussen kann.
    Vielmehr bedarf es dazu einer ausgiebigen Auseinandersetzung mit der Verhaltensforschung.
    Außerdem rätst Du zu einem Papageienworkshop bei einem kompetenten Trainer.

    Eins wundert mich : Wo sind in diesem Forum die Berichte von begeisterten Teilnehmern solcher workshops ?
    Schreiben die alle nur in Deinem Forum ? Warum ?
    Wenn man von einer Sache überzeugt ist, dann versucht man doch auch andere für die Sache zu begeistern.

    Ich schaue jetzt mal hier ins Clickerforum, ob da über die workshops berichtet wird.
    Vielleicht hat ja auch Jemand Links zu Erfahrungsberichten !

    @Blondie - wie geht Romano denn das hier immer wieder auftauchende Thema an "Hilfe, mein Papagei attackiert mich" ?
     
  15. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
  16. Suman933

    Suman933 Guest

    Ich möchte einmal mit einem Vergleich antworten, ob er verstanden wird, berührt mich dabei eigentlich ziemlich wenig!

    Ich hattte eine Zeit, da hätte ich mir über Schlagzeug, Bassgitarre oder Keyboard spielen von niemandem etwas sagen lassen, weil ich in allem ja sooo gut Bescheid wusste. Aber ich habe mit jedem leidenschaftlich gerne diskutiert darüber, nur um den diskutierens Willen - und am liebsten mit denen, die schon glücklich waren wenn sie gerade mal eine Blockflöte halten konnten. Darin war ich richtig guut. Immerhin hatte ich darin ja jahrzehntelange Erfahrung.

    Diese Stufe habe ich Gott sei Dank bald hinter mir lassen können. Heute zeige ich einem Jungen wie ein Schlagzeug funktioniert und ein anderer möchte gerne Bass spielen lernen. Ich zeige es ihnen nach meinem besten wissen - anstatt sinnlehre Diskussionen zu führen.

    Nicht nur reden - etwas tun!

    Das war es wieder von mir - klkipp und klar - ohne Diskussion

    LG - Dieter

    PS - bin gespannt wer's kapiert
     
  17. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lady Li,

    Was ich meine ist, klar wir koennen nun Begriffe wie intuitiv etc. verwenden, jedoch was meinen wir eigentlich damit? Da Verhalten nach Regeln ablaeuft, gelten diese eben auch fuer einen Halter, der sich "intuitiv" mit den Papageien - Tieren befasst. Ein Halter mag z.B. ein gutes Auge fuer die Koerpersprache seiner Tiere haben und verhaelt sich dementsprechend weil er aus Erfahrung weiss (gelernt hat), was In dieser Situation passiert. Auch hier wurde das vom Halter erlernt und selbst wenn dies unbewusst passiert, gelten dennoch die gleichen Regeln. Wir koennen nun weitere Begriffe - Label wie "Papageien fluesterer" etc. verwenden und nun annehmen WOW der hat aber ein "gutes Haendchen", jedoch auch hier werden die gleichen Regeln wie Verhalten funktioniert angewandt.

    Um nun Tieren und Haltern zu helfen, macht es dann nicht eher sinn, die Dinge beim "Namen" zu nennen? Somit auf solche Label zu verzichten?

    Wenn ich gelernt habe, was ist die Funktion fuer ein bestimmtes Verhalten, was passiert unmittelbar vor dem Verhalten und was sofort danach, dann bin ich in der Lage gezielt vorzugehen. Und dabei hilft es halt zu wissen wie und warum = sich mit der Theorie zu befassen.



    Einige haben dies hier bereits getan, unter anderem auch in dem Thread von dem Link in deiner anderen post hier. Warum sie nun nicht weiter schreiben, ist glaube ich dort ganz gut zu sehen.

    Es ist in diesem Thread (wo du den Link eingestellt hast) auch gut zu sehen, wie Falsche infos hier eingestellt werden. Z.B> mit Federrupfen und Training oder mit meinen Tauben etc... all das wurde in meinem Forum offen besprochen und daher wundere ich mich, warum es hier falsch eingestellt wurde. Zum Beispiel mit Ozzie dem WHK die gerupft hatte und ja sie hat aufgehoert und das wurde durch Training erreicht. Wie das ging = was ich gezielt gemacht habe und warum, habe ich im alten Forum von mir in einem eigenen Thread erklaert.
    Meinen Tauben wurde auch durch Training geholfen in meinem Fall dem Sperber auszuweichen und ueberhaupt diesen ueberhaupt erst einmal als Feind zu erkennen. Auch das wird bei mir im Forum offen angesprochen und ich habe auch erklaert wie das geht. Somit kann ich die "Vorwuerfe" in dem verlinkten Thread hier, nicht so ganz nachvollziehen (damit meine ich nicht dich).

    Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten.
    LG. M.
     
  18. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marcus ;

    eigentlich kann man die ganze Sache abkürzen .
    An einem Vogel muß man nicht viel rumtrainieren , eher am Halter .
    Sieht zwar dann im Logo bissl blöd aus , wenn der Workshop dann heißt : hier werden Halter für ein Entgeld trainiert .
    Letztlich trifft es den Punkt der Sache aber ziehmlich genau .

    Das mittels training vieles möglich ist ( Sinn oder Unsinn ) soll jeder für sich selbst entscheiden .
    Man sollte aber keineswegs Lobeslieder auf training singen , das Frau Taube Herrn Sperber gesehen hat . Dem Sperber ist es ziehmlich wurscht mit der Taube , der holt sich lieber kleine Spatzen und der gleichen .

    Wie willst du einem Grauem / Kakadu oder was auch immer dieser größe des Vogels entspricht ----------Körperfähigkeiten antrainieren , die er nicht hat und auch gar nicht haben kann ?

    Nachstehender haut den Vogel gleich in der Luft tot . Wie groß wäre das Zeitfenster für solch einen Papageien , wenn der Greif sich nähert ?

    [​IMG]

    Du solltest vieleicht vorsichtiger mit dem ganzen Thema FF umgehen . Da man nicht alles und jedes in einem Beitrag erklären kann , sollte man dann aus diesen Gründen schlichtweg auf die verweisung FF verzichten .

    MFG Jens
     
  19. kentucky

    kentucky Guest

    Liebe Liane,

    ich bin ein User der gerade an einem Workshop von Marcus teilnimmt. Ich muss sagen,
    ich bin im höchsten Masse positiv beeindruckt, wenn nicht sogar fasziniert. Soviel dazu.

    Jetzt frage ich Dich einmal ganz ehrlich. Wenn man sich hier als neuer User anmeldet und sieht manche Threads – manchmal ellenlang und eigentlich nichts aussagend, außer vielleicht einer kleinen, hintergründigen Rechtfertigung- wozu soll bitteschön, jemand von den Erfahrungen in einem Workshop berichten, wenn er doch merkt wie hier verfahren wird? Der angeführte Link ist doch der eindeutige Beweis dafür.

    Und wozu soll derjenige dann erzählen wie begeistert er vom Workshop ist? Er lehnt sich zurück und genießt!!!!!! Und schreibt eben in einem anderen Forum....................................................,
    denn dort herrscht einer anderer Ton vor, Höflichkeit und Respekt vor anderen Personen.

    Auch hier, an weiterer Diskussion bin ich nicht interessiert, denn sie führt zu nichts.

    @ Jensen. Völlig korrekt. Der Halter wird ebenfalls geschult. Ferner handelt sich es in den thematisierten Workshop nicht nur um Freiflug. Bevor hier wieder etwas falsch interpretiert wird.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #259 vögelchen3011, 3. September 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Meinen Tauben wurde auch durch Training geholfen in meinem Fall dem Sperber auszuweichen und ueberhaupt diesen ueberhaupt erst einmal als Feind zu erkennen. Auch das wird bei mir im Forum offen angesprochen und ich habe auch erklaert wie das geht. Somit kann ich die "Vorwuerfe" in dem verlinkten Thread hier, nicht so ganz nachvollziehen (damit meine ich nicht dich).

    Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten.
    LG. M.[/QUOTE]

    nur, wie geht dass?

    Ein Sperber (und auch andere Greifvögel) haben doch "Jagdtechniken", hier bei mir kommt regelmäßig ein Sperber................bringt meine Vögel in der Voli immer auf "Hochtouren":nene:
    Ja, die Krähen die haben eine "Abwehrstrategie entwickelt" da hat der Sperber keine Chancen?
    Würde gerne eine Stadttaube (die ich aufgepäppelt habe) hier bei mir freilassen, aber der Sperber...................leichte Beute?


    LG
     
  22. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier über Markus Arbeit zu diskutieren, ist fast unmöglich.

    Ich befasse mich jetzt schon seit Monaten damit, es ist nicht so, daß wenn man ein paar Seiten oder Threads liest, das große "ah ja" kommt.

    Ich kann es verstehen, daß er gerade Problemlösungen lediglich unter wirklich Interessierten führen möchte und ich bin erstaunt, daß auch von anderen mitgearbeitet wird, davon kann man nämlich auch sehr viel profitieren.

    Es ist ein wahnsinnig interessantes Thema und man lernt wirklich nie aus. Ich war anfänglich ein großer Skeptiker (hatte ich auch Markus gebeichtet), heute bin ich ebenfalls richtig fasziniert davon :).

    Leider konnte ich durch Erkrankungen meiner Vögel noch keinen Workshop besuchen, aber werde ich die Gelegenheit haben, ich werde sie garantiert nutzen. Gehört habe ich schon sehr viel Positives :).
     
Thema: schlechte nachrichten :-((
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkon grafik

Die Seite wird geladen...

schlechte nachrichten :-(( - Ähnliche Themen

  1. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  2. Schlechtes Bild

    Schlechtes Bild: Könnt ihr den Vogel erkennen?
  3. Graupapagei aus schlechter Haltung

    Graupapagei aus schlechter Haltung: Hallo, Ich habe 2 Graupapageien aus schlechter Haltung übernommen. Genauer gesagt gestern. Im Moment sind sie noch in ihrer Voliere im Haus, wo...
  4. Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!

    Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!: Hallo, wieder eine erschreckende Nachricht aus einem Zoo in Frankreich. Jetzt haben Wilderer dort ein Breitmauslnashorn in einem Zoo getötet und...
  5. Dem Graupapageien die Angst nehmen?

    Dem Graupapageien die Angst nehmen?: Hallo! Wir sind vor einigen Wochen zu dem Freund meiner Mutter gezogen und der hat einen Graupapageien: Kalle. Kalle saß dort nun also in einem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.