schlimm schlimm !

Diskutiere schlimm schlimm ! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hugo nein, es ist glaub ich nicht erlaubt im wald so einfach zu sägen. aber da gibts genug andere möglichkeiten: 1. im wald vom boden (hab...

  1. zora-cora

    zora-cora Guest

    hugo

    nein, es ist glaub ich nicht erlaubt im wald so einfach zu sägen.
    aber da gibts genug andere möglichkeiten:
    1. im wald vom boden (hab ich meinen her) aber du solltest dann schon wissen, was für ein baum das war (gibts ja listen, in denen steht was geeignet ist und was nicht - allerdings bin ich so ein schlauberger, dass ich jemand mitnehmen musste, der mir sagt, was was ist ;))

    2. von einem obstbaum, der zurückgeschnitten wurde.

    du findest per suchfunktion sicher ne ganze menge infos hier, auch bilder.
    ich hab meinen auch nach ideen von hier gebaut.
    wenn du nix findest, dann schick ich dir heut abend ein bild.

    viel spass beim suchen mal.


    p.s.: achso, mai wars... ok :) dann freu ich mich schon mal für dich und den hugo.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paula

    Paula Guest

    Hallo Hugo,

    noch ein Tipp: Eine sogenannte Pediküre-Schaukel ist sehr hilfreich! Die Dinger haben eine aufgerauhte Oberfläche, an der sich die Krallen abwetzen. Einer unserer Grauen neigt auch zum sehr starken Krallen- und Schnabelwachstum. Seit er auf der Pediküre-Schaukel sitzt, ist es um Klassen besser geworden!!

    Allerdings: Die Pediküre-Schaukel hing sage und schreibe drei Monate in der Voliere, bis sich die Grauen darauf getraut haben....;)

    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  4. HUGO²

    HUGO² Guest

    @Zora-Cora

    Supa !

    Ich Fang Heute gleich damit an . :D DANKE

    Wenn ich Fertig bin schicke ich dir ein foto ,aber nur wenn du willst . :p


    @Paula

    Ich wollte gerade schreiben das sich mein Hugo sich nicht auf so eine schaukel rauftraut aber kann mann es ihnen beibringen?


    @Andere

    Dazu sage ich nichts mehr weil sich alle gegen mich Hoch schaukeln und wir wissen ja wo uns das hin bringt.
    Schade eigentlich.:~
     
  5. Paula

    Paula Guest

    Hallo Hugo,

    beibringen musst Du es ihm gar nicht: Irgendwann geht er schon von selbst darauf; man braucht halt seeeeeehr viel Geduld, denn der Graupapagei an sich ist ja nun mal äusserst konservativ und hält zunächst wenig von Veränderungen aller Art....aber irgendwann werden sie doch neugierig.

    Man darf eben nicht aufgeben. Wie gesagt, bei uns hat es drei Monate gedauert, und zwischenzeitlich war ich kurz davor, die Schaukel wieder aus der Voliere zu nehmen, auch weil sie anfangs Angst davor hatten. Heute bin ich froh, dass ich sie drinnengelassen habe, denn wir müssen wirklich extrem viel seltener zum Krallenschneiden oder Feilen als früher!

    Eventuell kannst Du auch Leckerlies auf die Schaukel legen, um ihn anzulocken; bei uns hat das allerdings nichts gebracht.

    Also wenn Du schon so eine Schaukel hast, hänge sie ihm einfach wieder in die Voliere oder an den Ort, wo er am liebsten sitzt, wenn er frei ist und warte ab - wenn Hugo so ist wie unser Gustaf, hast Du vielleicht im Sommer irgendwann Erfolg ;)

    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  6. HUGO²

    HUGO² Guest

    Hallo ihr Klugscheisser ihr habt ja alle die Weisheit mit Löffeln gefressen nicht wahr, nur um klar zu stellen ich bin seine Mutter und lese mir euer "gut gemeinten Ratschläge" da es auch tatsächlich welche dabei sind finde ich super toll aber die meisten von euch können ja nur fertig machen das könnt ihr prima,er hat den Vogel jetzt seit fünf monaten und versucht es so gut wie möglich zu machen .Klar das er auch mal etwas macht wo er glaubt richtig zu handeln und die meisten von euch haben mehr Erfahrung und sind andere Meinung.Jeder der Hilfe bekommt ist dafür dankbar es kommt aber nur auf den Ton drauf an und sehr viele von euch sind die "Größten".Ich selber bin beim TA mitgewesen weil ich auch der Meinung war das der Schnabel sehr lang war und auch das spielen mit dem Vogel schmerzhaft wurde auserdem hatte ich das Empfinden das er nicht richtig essen konte wen es falsch war hette es genügt es zu sagen zukünftig würden wir es anders machen .Wir sind davon ausgegangen das der TA den Schnabel nicht gekürtzt hätte wehre der nich zu lang.SO JETZT DÜRFT IHR EUCH ALLE AUSTOBEN AUF MEINE kOSTEN aber das musste ich mal los werden weil die art und weise von den meisten ist zum kotzen.Ein Satz noch an Paula und ZoraCora vielen dank für eure netten Tips an meinen Sohn und viel freude noch mit euren grauen.
    Hugos Mutter
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Hugo und Mutter

    Ich denke nicht dass die Graupapageienhalter hier die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Jeder von uns ist irgendwann mal mit der Haltung angefangen und hat sich belesen bzw. im Forum mit anderen ausgetauscht. Viele hier haben mehrere Graupapageien und langjährige Erfahrung, daher das Unverständnis zum Krallen schneiden und Schnabel kürzen bei einem so jungen Tier. Mir leuchtet es ehrlich gesagt auch nicht ein, warum es erforderlich war. Es gibt aber auch Krankheiten die für Schnabelwucherungen verantwortlich sein können. Ist der TA auf Papageien spezialisiert ? Ich würde den Grauen mal gründlich durch checken lassen ob wirklich alles in Ordnung ist. Vielleicht schickst du mir mal eine PN, es würde mich interessieren welcher TA die Behandlung durch geführt hat.

    Spitze Krallen sind zwar sehr unangenehm für uns Menschen aber in der Natur wichtig. In meinem Vogelzimmer hängen mittlerweile einige Pediküreschaukeln die wenig Beachtung finden, somit ihren Nutzen verfehlt haben. Als ich noch eine Voliere hatte für die Grauen dachte ich auch die
    Pediküre Schaukeln wären sinnvoll. Das hat sich aber nach einiger Zeit erledigt und bei mir helfen da nur noch langärmige Pullover.

    Ich hoffe du (ihr) laßt den Grauen mal gründlich untersuchen, denn ich denke auch nicht dass es normal ist in dem Alter. Vielleicht bestätigen Ausnahmen auch die Regel. Die Gemüter beruhigen sich jetzt hoffentlich wieder und wenn du (ihr) noch Fragen habt, dann werden die erfahrenen Halter hier bestimmt gerne Auskunft geben.
     
  8. #27 Coco´s Boss, 14. März 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo zusammen.
    Ich denke,Hugo ist nur an den falschen TA geraten!
    Wäre es ein erfahrener Vogel TA gewesen, hätte er einfach gesagt :" alles im grünen Bereich mit Krallen und Schnabel"

    Da braucht man nichts zu machen,weil es alles "normal ist!"

    Aber jeder von uns kann an einen TA geraten, auch wenn man ihm vertraut,und er gibt ne falsche Diagnose,bei einer Krankheit unserer Vögel.!
    Keiner kann alles wissen!

    Es ist soo wichtig einen Vogelkundigen TA zu haben, der auch mal auf ne Rechnung verzichtet und den Tierhalter aufklärt.

    Also Hugo,zu dem TA würde ich nicht mehr gehen!
    Sei kritisch auch gegenüber den "Weißkitteln!"

    Lass nicht alles mit Deinem Grauen machen,
    sondern hole Dir evtl. ne zweite Meinung von nem anderen TA ein,wenn Dir was nicht geheuer vorkommt!

    Ich denke :" Dich trifft keine Schuld!"
    Den Ta sollte man in den Arsch treten! (dürfen,können, müssen!)
    LG.
    Joe.
    :0-
    PS und lass Dir vielleicht mal ne einfache Digicam schenken,dann hättest Du die Möglichkeit,anhand der Bilder hier ne neutrale Meinung einzuholen.
    Nach dem Motto:" was meint Ihr sind die Krallen zu lang"
    Oki?:0-
     
  9. #28 X-Men, 14. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2003
    X-Men

    X-Men Guest

    ...

    Hai zusammen

    ich bin da leider einwenig anderer Meinung, Hugo ist alt genug und hätte sich zuerst hier informieren können ob es nötig ist dem Vogel die Krallen und Schnabel zuschneiden!!!

    Seine aussage das es weniger weh tut wenn der Schnabel gekürzt wird muss einem ja stuzig machen!!!

    Er hat sicher auch ein paar Leute hier im Forum kennen gelernt mit denen er PN austauschen konnte! Bevor man so handelt und Argument bringt wie es tue weh, sollte man sich vorher erkunden!

    Sowas ist fahrlässig und hat nichts mit Wissen zutun, das hätte ja ein 10 Jähriges Kind gewust das dies nicht nötig war....

    Und dem TA müsste mann wirklich eins in den Arsch treten....

    Gruss

    Ps: an Hugos Mami

    Zitat
    sag mal nichts besseres zu schreiben??.....
     
  10. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Fabian

    Wenn der TA aber so berät kann ich von einem Anfänger in der Papageienhaltung nicht erwarten das er alles besser weiß.


    liebe Grüße

    Nicole
     
  11. X-Men

    X-Men Guest

    kein Argument!

    Hai Nicole

    Nur ging Hugo von sich aus zum TA, nicht der TA zu Hugo, da es ihm ja anscheined weh tat beim beissen .....

    Sorry aber auch Information gehört zu einer Artgerechten Haltung. Hätte Hugo ein Buch gelesen oder sich mehr im www informiert währe er von selber drauf gekommen das dies nicht nötig war...

    wie gesagt ich bleibe bei meiner Meinung, das Hugo vollkommen falsch gehandelt hat, was nicht hätte sein müssen....

    Hugo wundere dich nicht wenn der Vogel zukünfitig kein Vertrauen mehr in dich hat.... Vögel merken das, wer es gut mit ihnen meint und wer nicht....

    in dem Sinne alles Gute....
     
  12. #31 Bianca Durek, 15. März 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Dringende Empfehlung an Hugo und seine Mutter

    Wenn man keine Ahnung hat von Papageien und deren Lebens-
    umstände sollte man keine halten.

    Mein Sohn ist der Meinung dir gehört der Vogel weggenommen
    und du solltest dir diesen

    http://www.conleys.de/de/Detailnavigation/detail.html?3=5450633&2=5484998&1=5484989

    zulegen. Gruss an deine Mutter die dich bei dieser Tierquälerei
    noch unterstützt.

    Wir haben es nur gut mit dir gemeint.

    Bianca
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    @ all:
    Also ich verstehe hier beide Seiten.
    a) Hugo der mit Mutter das Beste für seinen Vogel wollte und will.
    b) alle die, die hier so auf die Palme gehen.

    Aber Frage an beide:

    Das Tier wurde behandelt, das ist Tatsache, wie man dazu steht ist die eine Sache, aber
    wie es weiter geht ist die andere.
    Können wir nicht im Miteinander schauen, dass es dem Grauen jetzt für die Zukunft gut geht.
    Was sind die Tips für eine zukünftige Haltung mit so gut wie keinen Haltungsfehlern, denn ohne Fehler, das kann niemand meine ich, jeder macht es so gut wie er kann und wie er es weiß.
    Unterstellen wir es doch einfach mal auch in diesem Fall.
    also Tips waren jetzt schon:

    • Pedicurestangen verwenden
    • Freiflug mit Kletterbaum aus Naturästen und Seilen
    • Kalksteine , Nagesteine, ich habe auch so was wie die Pedicurestangen für den Schnabel als Spielzeug
    • wer mach weiter?

    Bitte lasst uns so weiter machen denn was bringen Vorwürfe? Danke und an die Arbeit.
     

    Anhänge:

  14. Lexi

    Lexi Guest

    Hilfreich wäre es sicherlich auch, wenn man die Äste nicht immer hundertprozentig gerade in die Voliere hängt, sonder leicht schräg, damit sich der Vogel mehr festhalten muss. Sein Schlafplatz sollte dann vielleicht aber doch etwas bequemer sein.
    P.S: ignorier einfach die Leute, die hier regelmäßig meinen, andere beschimpfen zu müssen. Es gibt noch genügend andere, die immer gerne weiterhelfen. Manche sind halt etwas nachtragender und pauschalisieren gerne.
     
  15. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo Hugo, Hallo Hugos Mama,
    Als ich das gelesen habe am Anfang, dachte ich mir auch: Wie kann man nur..., aber:
    Ich mache auch nicht alles richtig und weiß auch nicht alles, doch ich kann auch die LEute, sie sch hier so aufregen, verstehen...
    ICh habe das Problem, das bei meinem Geier oft die KRallen zu spitz werden, weil er sehr oft auf den Seilen sitzt, die ich für ihn im Raum gespannt habe, ich habe das aber erst gemerkt, als die Krallen schon spitz waren....feilen läßt er sich nur ungerne, klar ich mach mal hier eine mal da, aber bis alle fertig sind, kratzt er mich noch....ausserdem Lisa; unsere kleine HEnne, ist noch nicht zahm und da wäre feilen garnicht möglich..
    Also habe ich unterschiedlich dicke Äste in die Voeliere gehangen, auch manche schräg ..so das sich das Problem mit der Zeit von alleine erledigt.
    Spielzeug haben meine Geier nicht! Jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinne, ich fädele in Scheiben geschnittene Äste auf ein Seil, daran nagen sie...Max mag unheimlich gerne Plastik...er hat zur Zeit eine große Wasserpistole, die er schon seit mehreren Tagen bearbeitet und nicht weiter kommt..das nutzt den Schnabel ab.. Lisa nagt gerne an den aufgefädelten Holzstücken,aber auch an Platsikspeilzeug, das Die kleine ( 11 Jahre) nicht mehr mag, natürlich nur solch Sachen, welche ich auch einem kleinen Kind geben würde, da wo nix kleines Abbrechen kann...nagut manchmal ein Kuli, das mögen beide..
    und mit spitzen Schnäbeln habe ich keine Probleme ..
    Trotzdem verurteile ich das vorgehen des Ta . Weil, bevor man schneidet feilt man lieber! man feilt einfach die spitze stumpf ob am Schnabel oder an der Kralle..es sei denn, sie sind wirklich zu lang, beim Schnabel wäre das deutlich mehr als einen cm über den Unterschnabel....
    Naja, um das mal zu relativieren mit dem Schreien..
    Bei uns schreit Lisa , wenn ich ihr zu nahe trete, das wiederum hat sich MAx abgeschaut, wenn man ihn jetzt anlangt und es passt ihm nicht, dann schreit er auch, das hat aber nix zu bedeuten... mit Lisa war ich auch schon beim Doc und er hat sie angelangt......sie hat fürchterlich geschrien...dabei hat der Doc sie nur abgetastet... ist also nicht unbedingt schlimm , nur nervig und laut..
    Alas Rat gebe ich euch: Hängt mal mal ein paar konische Äste( oder einen zumindest) in den Käfig, also einen mit unterschiedlicher dicke z.B. 2 cm- 5cm im Durchmesser..
    Wenn er nicht sofort drauf geht, ists in Ordnung..
    ich ´habe eine Perch stange ( so ein Krallenschelifstangending) reingetan....es hat 3 Monate gedauert eh max das erste mal drüber gelaufen ist, vorher hat er immer einen riesenUmweg um das Teil gemacht , am Anfang hat er es noch nicht einmal angeschaut ( weil es geier frißt *g*) Lisa,weil dann neu dazugekommen, hatte damitkeine Probleme, seitdem sie draufgeht, sitzt er auch manchmal ne Weile drauf...
    ALso Geduld
    Gruß
    Olly:0- :0-
     
  16. Zwergel

    Zwergel Mitglied

    Dabei seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mich stimmt das Nachdenklich

    Ich denke auch das hier der TA verantwortlich ist und nicht Hugo und seine Mutter. Außerdem erschreckt es mich,daß einige Leute hier mit ihren sensiblen Tieren umgehen können,wenn sie Kindern gegenüber so unsensibel sind. Ich denke jeder hier hat schon mal Fehler gemacht,dafür sind wir Menschen. Aber ich denke Hugo hat seinen Fehler eingesehen und die Erfahrung beim TA beschäftigt ihn genug,so daß man nicht noch so auf ihn "drauftreten" muß. Wie soll er Vertauen aufbauen(gerade als Kind),wenn er so übel angemacht wird???? Ich finde wir sollten uns alle an die eigene Nase.
     
  17. mara14

    mara14 Guest

    ich muß euch auchmal ein großes lob aussprechen, mit wieviel mühe und geduld ihr immerwieder aufs neue, die unwissenden und fragenden, fachkundig aufklärt. ich kann so gar nicht verstehen, wenn dann einige, dieser fragenden, beleidigt und angegriffen reagieren. regelrecht euch die worte im mund umdrehen. soviel geduld hätte ich bestimmt nicht.
    ich hoffe nur ihr lasst euch nicht entmutigen und ich kann mir noch viele ratschläge von euch holen. :0-
    viele grüße
    mara
     
  18. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Mara

    Erstmal danke für dein Lob sowas hört man immer gerne:)

    Ich denke es wird sich hier niemand Endmutigen lassen seine
    Meinung zu äußern und Ratschläge zu geben auch nicht wenn
    dann solche Reagtionen von gewissen Usern kommen.

    Zur Papageienhaltung gehört eigentlich garnicht soviel
    Fachwissen denn vieles sagt einen schon der gesunde
    Menschenverstand und nun den TA die Schuld zu geben ist
    natürlich die einfachste Lösung.

    Nur wenn ich heute mit meinem Grauen zum TA fahre um ihn
    die Flügel zu stutzen dann wird er das auch tun und hinterher
    wenn ich dann erfahre das es nicht gut war sowas zu tun
    ist es leicht zu sagen naja das war ja der TA und nicht ich

    Ich finde es traurig wenn man solche Fehler begeht weil letztendlich das Tier darunter leidet und nicht der Halter

    Und die wenigsten TAs sind Vogelkundig die machen dann
    halt das was der Halter gerne möchte.Es soll ja auch TAs geben
    die bei Kakadus den Schnabel spalten nur um Gattenmord
    zu verhindern.

    Wenn Hugo sich nun angegriffen fühlt durch einige Postings
    dann ist es sein gutes Recht aber ich denke mit 15 Jahren ist
    man doch schon alt genug um zu wissen was gut ist und was nicht. Auserdem hätte er die Möglichkeit gehabt sich hier
    im Forum erstmal kundig zu machen tut er ja sonst auch.

    So und nun widme ich mich schöneren Dingen da ich auf solche
    Postings wie von Hugos Mutter null Bock habe

    In diesem Sinne
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also zu dem ersten kann ich nur schreiben dass gerade so Papageienspezialisten als TA das Schnabelspalten machen, habe ich selber schon erleben dürfen und gerade noch verhindert.

    Und zum weitern find ich es schade schon wieder so anzugreifen, bitte Tips wie es besser geht sind hilfreicher, danke.

    Und mara, dir auch ein Danke für das Lob, manchmal hat man schon keine Lust mehr aber wenn man dann sieht dass man helfen konnte dann hat man wieder Schwung.
    Machen wir im Sinne der Tiere weiter.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Moni

    Ich habe Dir auf dein Posting eine PN geschickt
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
     
Thema:

schlimm schlimm !

Die Seite wird geladen...

schlimm schlimm ! - Ähnliche Themen

  1. Schlimme Aggressionen bei Weißbauchpapageien?!

    Schlimme Aggressionen bei Weißbauchpapageien?!: Hallo zusammen :-) :0- Ich bin ganz neu hier im Forum und starte direkt mit einer Frage, die mich die letzte Zeit sehr beschäftigt. Erstmal von...
  2. Schlimm wenn PT12 nicht im Kühl Fach ist?

    Schlimm wenn PT12 nicht im Kühl Fach ist?: Hallo, ist es schlimm, wenn das PT 12 nicht im Tiefkühlfach gelagert wird? Ich hatte die Post verpasst und kann es erst Montag abholen....
  3. Wie kann man nur solche Vögel verkaufen - Schlimm!!!

    Wie kann man nur solche Vögel verkaufen - Schlimm!!!: Diese Anzeige steht heute in den Anzeigen des holländischen Vogelmarktplatz. Da fängt bei mir das Blut an in den Adern zu kochen. "Zeer mooi...
  4. Mauser oder schlimmeres?

    Mauser oder schlimmeres?: Ich hab das hier schon direkt unter den Edelsittichen gepostet - aber vielleicht ist es hier besser aufgehoben. Es geht um Maixpuh - unseren...
  5. Ein Stück vom Schokokecks gegessen! Schlimm?

    Ein Stück vom Schokokecks gegessen! Schlimm?: Hallo Leute, meine Jungs haben gerade ne Packung Schokokekse aufgemacht und waren so am essen. Und unser Koko hat sich ganz schnell auch ein...