Sind das Federlinge?

Diskutiere Sind das Federlinge? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bin schon seit einiger Zeit am Rätseln, warum sich mein Rosakakadu so viel putzt und kratzt. Nach der Gabe von AloeVera-Saft übers Trinkwasser ist...

  1. #1 Sammyspapa, 06.03.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Bin schon seit einiger Zeit am Rätseln, warum sich mein Rosakakadu so viel putzt und kratzt. Nach der Gabe von AloeVera-Saft übers Trinkwasser ist es deutlich weniger geworden muss ich sagen, aber sie hat so komische Fraßspuren im Gefieder. Sind das Fraßspuren oder ist das normal?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast10

    Gast10 Guest

  4. #3 Sammyspapa, 06.03.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Dann werd ich mal versuchen sie zu überzeugen mich da runter zu lassen zum gucken. Fangen will ich sie nicht dafür. Auf die Löcher in den Fingern kann ich gern verzichten :p
    Aber diese Unregelmäßigkeiten im Deckgefieder sehen doch mMn stark nach Fraßspuren aus oder täusch ich mich da?
     
  5. Gast10

    Gast10 Guest

    Wer Vögel hat, kommt nicht umhin, sie auch mal fangen zu müssen.
    Das gehört dazu!
    Aber es sind ja auch noch Verhaltensweisen der Vögel in den Links geschildert, wenn man sich die durchliest, so kann man ja vergleichen.
    Gruß
     
  6. #5 Sammyspapa, 06.03.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Ja, schon aber da das jedes mal blanker Stress für den Vogel ist, vermeidet man es wo es geht. Ist ja immerhin kein Kanarienvogel den man mal eben zwischen die Finger klemmt. Hab damit auch normalerweise kein Problem, Aras fang ich ohne Handschuhe, Netz oder Handtuch, aber die Dimensionen von dem kleinen Kerl bin ich nicht gewohnt und man hat extrem wenig sehr wendigen Vogel in viel Federn.
    Das letzte (unfreiwillige) Fangen endete dementsprechend für mich mit diversen Löchern in den Pfoten. Möchte ich mir und dem Vogel gern ersparen.
    Soll hier auch keine Diskussion über fangen und nicht fangen werden sondern, ob das da Federlingsfraßspuren sein können. Den Rest lass mal meine Angelegenheit sein.
    Von den Verhaltensweisen kann ich glaube ich einiges Wiedererkennen :jaaa:
     
  7. #6 Alfred Klein, 07.03.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.810
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    66... Saarland
    Ja, das sind ziemlich eindeutig Fraßspuren.
    Das müssen aber keine Federlinge sein, das kann auch durch Milben verursacht werden.
    Da jedoch die Milben mit bloßem Auge praktisch nicht zu sehen sind würde ich Dir empfehlen sicherheitshalber eine Spot-on-kur mit Ivomec zu machen. Ist nicht schädlich für den Vogel bei sachgemäßer Anwendung, nur falls es Milben sind ist der Vogel sie los. Das Ivomec aber unbedingt vom vogelkundigen Tierarzt besorgen, das muß für Vögel entsprechend verdünnt werden. Die Behandlung kannst Du selber machen, einfach mit einer kleinen Spritze ohne Nadel einen Tropfen ins Genick geben. Um absolut sicher zu gehen und den Fortpflanzungsrythmus der Milben zu 100% zu unterbrechen empfiehlt meine frühere Tierärztin, Fr. Dr. Geduldig, leider fortgezogen, die Behandlung dreimal in wöchentlichem Abstand durchzuführen.
     
  8. #7 Sammyspapa, 07.03.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Aha! Dankeschön, auf so eine Antwort hatte ich gehofft. Hab mit dem Ivomec bisschen Angst, da das ja nicht in den Schnabel kommen darf. In den Nacken kommt sie ja nicht mit dem Schnabel, aber mit dem Fuß krault sie sich da ganz gern und frickelt anschließend am Fuß rum. Ist das auch schon zu viel?
    Hab da letztens was gelesen von einem pflanzlichen Spray auf Basis von Margeriten oder so, mir ist aber der Name entfallen. Soll wohl auch nicht gifig sein. Taugt das Zeug was? Oder hat damit jemand schonmal gearbeitet?
     
  9. #8 Alfred Klein, 07.03.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.810
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    66... Saarland
    Was Du meinst ist Permethrin, ein Pflanzengift, wird aber nicht aus Margeriten sondern aus einer anderen Pflanze, ich glaube Nelken oder so, hergestellt. Das Zeugs ist hochgiftig, ist z.B. in Ardap drin. Ardap wird fälschlicherweise als Insektizid für Tiere beworben. Liest man jedoch die Anwendungshinweise wird einem ganz anders.
    Was Deine Bedenken wegen Ivomec betrifft, da kann ich Dich beruhigen. Du gibst das Zeugs ja nicht auf die Federn sondern mit der Spritze durch diese hindurch direkt auf die Haut. Und da wird sie ja auch beim selberkraulen nicht hinkommen. Ich habe schon immer bei Bedarf Ivomec benutzt und hatte damit noch nie ein Problem.
     
  10. #9 Labonita, 09.06.2018
    Labonita

    Labonita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Alfred, dein Beitrag ist interessant für mich. Meine Wellensittiche leiden auch an irgendwelchem Ungeziefer. was genau, habe ich noch nicht rausbekommen. Die Flügl von 2 Wellis sind wie ebgefressen, der eine kann nicht mehr fliegen und bei dem 3. sind die schwanzfedern unterm Bürzel abgefressen.
    Was kann ich tun? Mein männchen schnappt immer mit dem Schnabel nach Luft und mein weibchen keucht (Atmung) :(
    Kannst du mir einen Rat oder Tip geben?
    Wäre dir sehr dankbar.
     
  11. #10 Alfred Klein, 09.06.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.810
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Labonita,
    Das hört sich gar nicht gut an. Deine Wellis könnten wegen der Atemprobleme Luftsackmilben haben. Aber auch Luftröhrenwürmer sind denkbar. Es gibt darüber hinaus, wegen des Gefieders, auch Milbenarten welche nicht nur die Federn an den Rändern schädigen sondern sich auch im Federschaft befinden und Blut trinken.

    Allerdings ist das was ich jetzt geschrieben habe auch nur Spekulation. Ferndiagnosen sind, vor allem bei so schwerwiegenden Dingen wie den Symptomen Deiner Wellis, einfach nicht möglich.

    Du solltest mit den Beiden wenn irgend möglich zu einem vogelkundigen Fachtierarzt gehen. Wenn ich allerdings auf Deinen Namen hier reflektiere so lebst Du möglicherweise in einem südeuropäischen Land. Falls ja wirds schwierig. Unsere Datenbank vogelkundiger Fachtierärzte umfaßt nur De, Ö und Schweiz. Aber vielleicht hilft sie Dir ja trotzdem. Einfach mal anklicken.
     
  12. #11 Labonita, 09.06.2018
    Labonita

    Labonita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. ich denke auch das sie so etwas haben. ob ich mit dir mal über email kontakt aufnehmen kann? ich würde dir bilder zeigen. beim vkta in karlsruhe war ich schon. die haben das aber nicht erkannt. am nächsten tag war ich nochmal bei einem anderen arzt. könnten wir über email Bitte?
     
  13. #12 Labonita, 09.06.2018
    Labonita

    Labonita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ich bin total verzweifelt. Ich habe dein schreiben hier gesehen und mein Gefühl sagte mir schreibe ihn an und frage nach.
    Meine Schorschina röchelt irgendwie. hat von 55gr auf 43 gr abgenommen :(
     
  14. #13 Sammyspapa, 09.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Dann pack die Vögel morgen ein und ab zu einem der Tierärzte aus der Liste. Mit einer Ivomec-Kur müsste das Ungeziefer in den Federn und die Luftsackmilben gegessen sein.
    Ich frage mich allerdings ernstlich nach deinen Haltungsbedingungen, wenn man u.U so viel Parasitenbefall auf einmal hat. Normal ist das nicht...
     
  15. #14 Alfred Klein, 10.06.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.810
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    66... Saarland
    Klar. Ich schicke Dir die Mailaddi über "Unterhaltungen". Oben rechts der Briefumschlag.
     
  16. #15 Labonita, 10.06.2018
    Labonita

    Labonita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0

    Ich habe immer Knaulgras gepflückt auf einer große Wiese in Heidelberg. Meine Freundin meint auch das es von daher kommen könnte. Meine Haltungsbedingungen sind sehr gut. Sie bekommen alles was sie brauchen. Tägliche Vitamine wie Poly-min, Sintra für die Mauser und PT-12. Haben Freiflug den ganzen Tag. Bekommen Futter von der Körnerbude bestellt.

    Ich war doch am 5.6.18 bei einem VKTA, der will ihn Röntgen und Abstriche machen für 170 €. Ich habe gesagt das mein Mädchen seit einer Woche nicht mehr fliegen kann. Sie schaute zwar die Federn an, sagte aber wenn er Nierenprobleme hat können die Vögel sich selbst die Federn anfressen. Diagnose: "Verdacht auf Nephropahie oder Infekt".

    Mein Männchen hatte ich dabei, den schaute sie sich gar nicht an. Der hat es am Bürzel.
    Mein VKTA schrieb mir, "Parasiten die für Schweratmigkeit und Federsymptome verantwortlich sind, gibt es nicht".Ich soll eine Röntgenuntersuchung und Abstrich machen.

    Ich war ja darauf hin am nächsten Tag einer Ärztin die Kleintiere und Vögel behandelt, die hat es bestätigt das es Parasiten, Milben oder ähnliches sind. Hat sogar unterm Mikroskop geschaut, ws der VKTA nicht gemacht hat. Sie konnte zwar nichts sehen aber sie bekommen jetzt das ivomec. Nach einer Woche wiederhloen und dann gegebefalls nochmal.

    Meine Frage ist auch, wenn die Luftsackmilben haben, geht das durch das ivomec wieder weg? also auch die Atemprobleme. Nun, am Mittwoch gehe ich wieder hin, da frage ich die Ärztin danach. Ich recherchiere schon die ganze Woche, will das halt selbst wissen.

    Fazit: ich bin sehr enttäuscht vom VKTA, da er ausschließt das es sowas nicht gibt. Ich kann es nicht glauben.
    Ich lasse meine Vögel nicht unnötigen Röntgenstrahlen antun wenn es sich um Parasiten handelt.
    Danke trotzdem für deine Antwort.
     
  17. #16 Sammyspapa, 10.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Okay, überzeugt :zustimm: liest sich vorbildlich!
    Der Dr hat zumindest in soweit recht, dass es keinen Parasiten gibt, die die Atemprobleme und die Federprobleme auf einmal auslösen. Die Atemprobleme würde ich mal auf Luftsackmilben zurückführen und den Rest eben auf besagte Federlinge oder Milben.
    Wenigstens kann man beides mit einer Klappe schlagen, wenn man Ivomec Spoton benutzt. Kannst du sogar selbst verabreichen. Aber drauf achten, dass es das für Vögel geeignete ist. Mit dem Zeug ist nicht zu spaßen!
    Mit Ivomec gehen die Luftsackmilben weg, allerdings muss man den kompletten Einzugsbereich der Vögel penibel sauber machen und alles desinfizieren sonst hat man es alle Ritt lang wieder. Und man muss die Kur nach glaube 3 Wochen wiederholen.
    Aber da frag lieber nochmal die TÄ dazu. Die wird dir genaueres dazu sagen können.
     
  18. #17 Labonita, 10.06.2018
    Labonita

    Labonita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin dabei alles mit heißem Wasser zu säubern. Die Tierärztin sagte nur mit Wasser, keine Milbensprays usw. Da das wieder Gift für die Vögel ist. Wie sollte ich es desinfizieren? Wie macht ihr das?
    Und durch das ivomec gehen die Luftsackmilben weg ja? Die Atemprobleme werden dann besser?
    Also ich wiege meine Vögel jetzt jeden Tag. Und Schorschina hat von 43gr auf heute 45 gr. zugenommen. das ist doch ein gutes Zeichen oder?
     
  19. #18 Alfred Klein, 10.06.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.810
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    66... Saarland
    Einfach mit Isopropylalkohol. Der desinfiziert und verfliegt ansonsten rückstandslos.
    Könnt ihr alles hier nachlesen. Oder warum denkt ihr daß es diese Webseite gibt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sammyspapa, 10.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Idstein
    Lustigerweise hatte ich diesen Threat und den Grund für dessen Erstellung völlig vergessen. Und just heute, wo dieser Threat wieder aufgetaucht ist läuft mir ein Federling über die Hand, als ich mit dem kleinen Kerl gespielt hab.
     
  22. #20 zwitscherle, 20.07.2018
    zwitscherle

    zwitscherle Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Ist mir vor ein paar Tagen auch passiert. Habe das Problem dann aber relativ schnell mit Isopropylalkohol gelöst:)
     
    Labonita gefällt das.
Thema:

Sind das Federlinge?

Die Seite wird geladen...

Sind das Federlinge? - Ähnliche Themen

  1. Verdacht auf Federlinge (Kanarienvogel)

    Verdacht auf Federlinge (Kanarienvogel): Ich weiß es ist sehr spät, doch ich habe mich gestern abend mit den Krankheiten der Kanarienvögel auseinandergesetzt. Dabei stieß ich auf das...
  2. Federlinge (Mallophagen)

    Federlinge (Mallophagen): Hallo! frischtod gefundene Taube, keine Verletzungen sichtbar, guter Ernährungszustand, evtl. Aufprallopfer und die Federlinge (die bei anderen...
  3. Federlinge/Federlaus beim Falken

    Federlinge/Federlaus beim Falken: Hallo ihr Lieben. Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Bei meinem Falken wurden federlinge beim TA festgestellt. Leider hat die...
  4. Federlinge oder Milben????

    Federlinge oder Milben????: Hallo, ich habe eine Gans sie heißt Auguste und hat zur Zeit zwei Probleme. Das eine ist sie hat links vom Schnabel ein kleines Loch.. (hat sie...
  5. Frontline Spray, Exner Patguard, Bolfo Puder bei Federlingen

    Frontline Spray, Exner Patguard, Bolfo Puder bei Federlingen: Hallo, ich bins leider schon wieder mit einer weiteren Frage, die sich diesmal nur auf Federlinge und äußere Federmilben bei Kongo Graupapageien...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden