Vogelmord in Soest

Diskutiere Vogelmord in Soest im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; seht euch bitte diese seite an soester-anzeiger.de hoffentlich habe ich es richtig gemacht, sonst müsst ihr es eintippen, dann auf...

  1. #1 angelique, 20. Mai 2009
    angelique

    angelique Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    seht euch bitte diese seite an

    soester-anzeiger.de

    hoffentlich habe ich es richtig gemacht, sonst müsst ihr es eintippen, dann auf foren&blogs... saatkrähen in soest
    ich werde auch noch eine andere seite raussuchen und posten


    seid gewiss, es wird was unternommen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 angelique, 20. Mai 2009
    angelique

    angelique Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  4. le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    hallo angelique!
    du kommst nicht zufällig aus soest?

    lg

    le piep
     
  5. #4 le piep, 21. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2009
    le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    tust du ja jetzt,wie ich in deinen anderen beiträgen gelesen habe...
    wenn ihr wissen wollt,was in soest geschieht,dann habe in der webseitenvorstellung einen link für euch.

    lg

    le piep
     
  6. perdix

    perdix Guest

    Herrje hier wird schon wieder Stimmung gegen die Jagd gemacht ohne dass es auch nur einen einzigen Beweis dafür gibt dass tatsächlich ein Jäger Krähennester ausgeschossen hat, wenn das nämlich der Fall wäre könnte man anhand der Projektileinschläge eindeutig beweisen dass auf die Nester geschossen wurde, dies scheint nicht der Fall zu sein :idee:
    Was mittlerweile allerdings JEDEM Natur- und Artenschützer bekannt sein dürfte ist die Tatsache dass der Uhu der mittlerweile wieder flächendeckend in NRW vorkommt, sehr gerne in Saatkrähenkolonien einfällt und die betreffende Kolonie dann innerhalb weniger Tage aufgegeben wird.
    Auch ist absolouter Schwachsinn, dass die Saatkrähe ein vom Aussterben bedrohter Vogel sei, es ist zwar richtig dass der Großteil der Saatkrähen in Deutschland nur im Winter hier ist, jedoch ist der Brutvogelbestand seit Jahren im Zunehmen begriffen.
     
  7. #6 floyd2010, 21. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    wenn ich das richtig verstanden habe, geht es hier nicht um fach-/richtige-jäger, sondern um einen wachdienst und anwohner, der/die die vögel durch schüsse und taschenlampen massiv stört/en.

    ich glaube nicht, dass sich ein echter jäger da hinstellt und in brütende vögel, egal welcher art, schießt. er müßte zurecht befürchten enormen ärger zu bekommen.

    also bitte nicht immer gleich alles als jägerhatz verstehen!

    ich finde es übrigens eine sauerrei, dass die stadt soest nichts gegen diese widerrechtlichen handlungen unternimmt!

    bei uns in kehl brüten auch an verschiedenen stellen krähen, und natürlich ist das eine kleine belastung für die menschliche umwelt.
    zum glück habe ich noch nicht mitbekommen, daß es widerrechtliche handlungen gegen die krähen gibt.
    das liegt aber vielleicht auch daran, daß die krähen ihre nestkolonien in der nähe der spätaussiedler haben - die wiederum eine höhere naturtoleranz haben.
     
  8. le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    floyd hat richtig verstanden.
    es geht hier um die bürger,die die tiere aufscheuchen und töten..
    hier ein weiteres opfer...im park gefunden,halb verhungert...
    hoffentlich schafft er es.
    http://s6b.directupload.net/file/d/1801/u6dl37pb_jpg.htm

    ich kann nur weiterhin bitten sich die wildvogel.info.de seite anzuschauen und einen kommentar abzugeben.diese kommentare werden an entsprechende behörden weitergeleitet!
    dies ist keine werbung für die seite sondern ein hilferuf!

    mfg

    le piep
     
  9. Ale

    Ale Rattenmama

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen (Hamburg)
    Hallo,

    @le piep: ich bin nun auch bei euch im forum der Wildvogel.info.de.
    irgendwie muss ich euch ja unterstützen und wenn es erstmal nur durch kraftspendende worte ist.:)

    Die vögel verdienen unsere Hilfe. Und da sie nicht um Hilfe rufen können, müssen wir für sie unsere Stimme erheben damit ihr Schicksal erhört werden kann.

    LG Ale
     
  10. le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    danke,ale!
    wir können jede unterstüzung gebrauchen!:prima:
     
  11. Ale

    Ale Rattenmama

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen (Hamburg)
    Das glaub ich dir le piep.

    nur gemeinsam kann man was erreichen!!
    LG Ale
     
  12. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Die Vorgänge in Soest sind ein schönes Beispiel dafür, wohin es führt, wenn der Schutz bestimmter Tierarten zum unumstößlichen Dogma wird.

    Dann hilft sich der Büger halt einfach selber. Ob mit Taschenlampe, Strychnin, kleingemahlenen Glassplittern in Hackfleischbällchen, zerriebene Aspirintabletten in Leberwurst, E 605 oder Carbofuran........

    Ich heiße so etwas nicht gut; es verwundert mich aber auch nicht.

    idS Daniel
     
  13. le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    hallo daniel!
    die einzige jeden zufriedenstellende möglichkeit wäre die effektive vergrämung in zusammenarbeit mit landwirten und jägern.denn auch wenn wir sie aus der stadt rausbekommen,bringt es nichts,wenn sie dann auf den feldern illegal weitergejagt oder wieder vertrieben werden würden.
    diese einigung wäre natürlich perfekt..nunja..durch unsere öffentlichkeitsarbeit muss wenigstens die stadt aufmerksam werden und endlich anfangen sich für die vögel,wie auch für die anwohner einzusetzen!

    mfg
     
  14. #13 colchicus, 21. Mai 2009
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @ daniel:
    Kennst ja meine Meinung, wer alles schützen will schützt nichts.

    Bin bei den Links nicht weitergekommen, aber als ich Nabu und Beweidung gsehen habe, musste ich gleich wegklicken. Die großen Experten wurden ja mit einer Geldbuße für ihre "tiergerechte" Haltung (Heckrinder) verknackt. Und solche Leute wollen uns Vorschriften machen.
    Ist zwar off toppic aber wenn hier immer die Verfehlungen der Jäger angeprangert werden, dann muss man auch mal an die Krache dieser Naturschützer erinnnern. Ich vermisse hier den Link von Südwind zum Heckrinderprozess, sorry das stoppt die Spenden.
     
  15. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo colchicus,
    lies bitte nochmal das Thema.:trost:

    Es geht hier nicht um Jäger, sondern um Privatmenschen die Tiere quälen und töten. Innerhalb der Brutzeit usw.

    LG
    Christine
     
  16. le piep

    le piep Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    wieso seid ihr hier denn alle so gegen die jäger?die machen doch überhaupt nichts..?denk ich..es geht weniger um den artikel am anfang(der ja von einer kolonie am stadtrand berichtet),als darum,dass es mitten in der stadt passiert .
    die anwohner sind es!bürger,die meinen jäger äußerst unprofessionell spielen zu müssen.und das ist nunmal verboten!
    dass jäger aus der reihe tanzen,ist immer und überall möglich.schwarze schafe gibt es überall.ich will hier keine jäger anprangern,zumal denen nichts nachgewiesen werden kann und die zurzeit nicht das problem sind.ich hoffe natürlich,dass sie es auch nicht werden.

    lg

    le piep
     
  17. #16 Paloma negra, 22. Mai 2009
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Für mich ist das nur wieder ein Beispiel für den ekelhaften Egoismus des Menschen, der alles für sich beansprucht und wie im Mittelalter roh und krude agiert, weil sein Auto nen Schisser abkriegt o. ä. Da sind die Gesetze nicht das Papier wert ...
    Am lächerlichsten finde ich dann immer, wie die eigenen Tiere verhätschelt werden und den Spruch: "Ich liebe Tiere" ... Die, die nicht so niedlich, pflegeleicht etc sind, werden dann zu "Schädlingen" oder "Gesundheitsgefährdern" usw erklärt und da werden die edlen Mitmenschen dann so richtig skrupellos... 8o 8(
     
  18. #17 Daniaminna, 24. Mai 2009
    Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo,



    mittlerweile hatte ich ein Gespräch mit dem örtlichen Tierschutz, bei dem auch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin vom ABU dabei war.



    Es war ein sehr konstroktives Gespräch und läuft auf eine gemeinsame Zusammenarbeit hinaus!



    Auch dort ist man der Meinung, dass man nur durch Öffentlichkeitsarbeit etwas erreichen kann.....und daran arbeiten wir jetzt!



    Eine liebe Userin hat einen Kontakt mit der Bild hergestellt, auch damit fand gestern ein Gespräch statt....heute entscheidet sich, ob daraus eine Nachricht wird.



    WDR und Radio sind angedacht...und teilweise in Arbeit...



    Ricarda hat jetzt 9 Krähen und ich 7....gestern kam dann noch etwas ganz Kleines hinzu ..



    [​IMG]



    Wir sind immer noch auf Leserbriefe angewiesen....je mehr sich äussern, dass dieser Zustand unhaltbar ist, je eher wird die Stadt Soest reagieren müssen!



    Grüsse

    Elke
     
  19. #18 colchicus, 24. Mai 2009
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nun, ich glaub nicht dass man die Anwohner mit einer derartigen Öffentlichkeitsarbeit überzeugen kann, hier helfen eher Kompromisse. Aber davon haltet Ihr ja leider nix
    Ein Bericht in der BLÖD-Zeitung ist genau das Niveau auf dem hier alles ausgetragen wird.
    Radio und Fernsehen: Nunja das Sommerloch kommt, da könnte was gehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Daniaminna, 24. Mai 2009
    Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo,

    Welche Kompromisse meinst Du denn?..... ich denke schon, dass wir auf Kompromisse aus sind...denn nur so wird es gehen....wo wurde denn geschrieben, dass wir das nicht wollen?

    Ausserdem hast Du da etwas falsch verstanden, wir wollen nicht die Anwohner mit der Öffentlichkeitsarbeit überzeugen, die sollen auch daran teilnehmen ;)...wir möchten die Stadt dazu bewegen, dass sie dort auch tätig wird und das geht anscheinend nur, wenn die Öffentlichkeit ihren Unmut äussert!

    Könntest Du das bitte mal näher erläutern?

    Ich hoffe, dazu benötigt es kein Sommerloch!

    Wenn man den Tierschutz allerdings belächelt und als Pausen / Sommerfüller ansieht, kann ich diese Äusserung relativieren und weiss sie einzuschätzen!

    Grüsse
    Elke
     
  22. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniaminna,

    spare Dir doch die Zeit, um auf cochicus Beiträge zu antworten.
    Das führt zu nichts...man merkt doch aus welcher Ecke der Wind weht...

    Egal, ob Bild oder die FAZ berichten; ich halte eine Veröffentlichung dieser
    Tierquälerei in Soest für nötig, da die Stadt Soest sich nicht bewegt.

    Liebe Paloma negra, Du sprichst mir wie immer aus der Seele!

    Liebe Daniaminna, wie können wir helfen? Bitte PN.

    Viele Grüße
    tun.
     
Thema:

Vogelmord in Soest

Die Seite wird geladen...

Vogelmord in Soest - Ähnliche Themen

  1. Nähe Lippstadt /Soest: Nymphensittiche suchen neues Zuhause

    Nähe Lippstadt /Soest: Nymphensittiche suchen neues Zuhause: Hallo, Ich habe mich gerade angemeldet, in der Hoffnung jemanden zu finden der lust hätte ein Nymphensittich Paar zu adoptieren. Um ehrlich zu...
  2. Vogelmord in Ägypten

    Vogelmord in Ägypten: Hallo liebe Vogelfreunde, es geht wieder los. Der Vogelzug nach Süden beginnt und viele kommen nach einem langen Flug geschwächt an und werden...
  3. Vogelmord in Ägypten

    Vogelmord in Ägypten: Wer hat am 18.06.2012 Report München auf ARD gesehen? MILLINONENFACHER VOGELMORD AM NIL . . ....
  4. 59514 RGZV Soest - Schwefe 1995

    59514 RGZV Soest - Schwefe 1995: 59514 RGZV Soest - Schwefe 1995 Vom 14. - 15. Januar 2012 findet in der Schützenhalle in Soest - Ostönnen, Am Weinberg 1 die Ortsschau des...