welche einstreu

Diskutiere welche einstreu im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Und selbst der Amtstierarzt stellt vorher ein Ultimatum und holt nicht die Tiere am nächsten Tag. Ich glaube auch nicht an den Denunzianten. Wer...

  1. #121 vögelchen3011, 30. August 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    es gab hier wirklich viele gute Ratschläge:zustimm:
    und ich verstehe nicht das Hugo´s so runter gemacht wurde?

    Seine/Ihre Argumente haben "Hand und Fuss" sowie auch von einigen anderen Usern:zustimm:

    Wenn man nachfragen tut und dann dennoch nichts ändert...................dann muß man auch Kritik einstecken können.

    Nur immer schade das viele Themen so ausufern..............manchmal denkt man, viele legen es darauf an.

    Grins...............auch wenn ich jetzt wieder als "Schleimer" bezeichnet werde.:D
    Wäre ich "Perfekt" und "Alleswisser" würde ich bestimmt nicht in Foren lesen um immer wieder neue Ideen und Anregungen für die Geier zu bekommen auch wenn man nicht von heute auf morgen alles umsetzen kann.



    LG:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Genauso siehts aus,hätte ich nicht besser erklären können.:~

    Ich finde es nur schade das Mini nichts oder wenig von den hier bekommenen Tips und Ratschlägen umgesetzt hat.
    Die Tiere sind mal wieder die Leidtragenden.
     
  4. Nicole--38

    Nicole--38 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    :nene:
    .....ich habe das ganze Ausmaß was dieser Thread hier verursacht hat erst heute gelesen und bin entsetzt:traurig::nene:
    Ich denke mal das irgendjemand aus diesem Forum irgendwie wie auch immer an ihre Adresse gekommen ist .................
    .....mich würde allerdings auch brennend interessieren wer das war ...????????????????????
     
  5. #124 morgaine1001, 30. August 2011
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Also ich war's nicht. ;)

    Aber trotzdem finde ich, dass deutliche Worte über die Haltung angebracht waren.
    Wie lange soll denn herum geredet werden ? Bis sie vielleicht tod oder krank sind ?

    Es sind eine Menge Tipps gegeben worden auch in anderen Themen. Nichts davon wurde umgesetzt.

    Viele haben die Bilder und das Video gesehen. Keiner hat sich getraut mal Klartext zu schreiben, ich auch nicht.
    Bis Papageienmama (Löwenherz) für die Grauen geschrieben hat. :zustimm: Sie würden es ihr danken.
     
  6. Nicole--38

    Nicole--38 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0

    da kann ich Dieter nur zustimmen :zustimm:
     
  7. minialeyna

    minialeyna Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51065 köln
    zuerst möchte ich mal klar stellen das ich da KEIN nagerhaus stehen hatte sondern ich habe aus holz eine kiste gebaut und ein loch vorne rein gesägt!!!

    wo ich die vögel bekam habe ich einen schutzvertrag unterschrieben,dieser jemand aus diesem tollen forum hat dort angerufen und wer weiss was für nen müll erzählt!ich wurde direkt angerufen und mir wurde das gesagt das WER aus dem forum ihn angerufen hat usw...

    was nun das schutzhaus für den winter anging : ich hatte geschrieben das ich sie in dieser kälte natürlich in die wohnung holen werde.da ich im moment nicht das geld hatte (geht euch nichts an warum)...ich kann nicht zaubern!

    ich hatte noch ein zimmer frei mit fenster (es sollte der fitnessraum für meinen mann werden)das ist nicht riesig aber die kalte jahreszeit hätten sie dort ohne probleme aus gehalten...

    die zwei leben NICHT auf dem boden und alle beide können auf den baum der 2,50 hoch und bestimmt eine breite von zwei metern hat.auf dem foto im anderen thema kann man kuki dort sitzen sehen.ich verstehe nicht warum der sooo ungeeignet ist!wie leben sie den in freier wildbahn?
    ich weiss nicht warum hier noch weiter diskutiert wird das thema ist beendet und ich möchte auch das es dann auch so belassen wird.

    es gibt hier im forum noch so spannende thema wie das mit dem blinden kiri ....lest dort und unterstützt da
     
  8. #127 vögelchen3011, 31. August 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    es gibt hier im forum noch so spannende thema wie das mit dem blinden kiri ....lest dort und unterstützt da

    das verstehe ich nun nicht..........was hat Kiri mit deinen beiden nun zu tun?

    NEEEEEEEEEE, da versteht man nun gar nichts mehrr:nene:
    Sommerloch............Troll, na ja liest mann hier ja immer wieder und viele Leute reißen sich ein Bein aus..........geben gute Ratschläge :?

    LG:0-
     
  9. #128 Nicole--38, 31. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. August 2011
    Nicole--38

    Nicole--38 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Wer sagt denn das sie die Ratschläge nicht in die Tat umgesetzt hätte zumindest zum Teil ......
    ......stattdessen wurde sie von jemanden hier aus dem Forum angeschwärzt :traurig::schimpf:[0l:+kotz:
     
  10. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Wenn man das Wörtchen hätte verwendet, dann ist es bereits zu spät. Hätte ich... dann... habe ich meine Chance vertan.

    Hätte = Konjunktiv II Der Konjunktiv wird für die Darstellung einer Möglichkeit benutzt und daher auch als Möglichkeitsform bezeichnet. Der Konjunktiv II (auch Konjunktiv Irrealis) wird u.a. verwendet, um auszudrücken, dass unter mehreren möglichen Folgen durch menschliches Ermessen zu wählen -/ist/war, somit bestimmte Folgen ausscheiden ...werden oder ausgeschieden sind.



    Wer auch immer die Vögel abholt, der macht das bestimmt nicht weil Jemand denunziert hat. Das dritte Reich ist Geschichte. Heute darf und kann sich jeder eine freie Meinung bilden. Das Recht auf Meinungsfreiheit steht sogar im Grundgesetz. Ich denke eher, hier wurde lediglich ein Hinweis, auf einen möglich bestehenden, negativen Sachverhalt gegeben. Außerdem wissen wir gar nicht, ob es diesen "Denunzianten" tatsächlich gibt, oder nur Zwietracht gestiftet werden soll.

    Wenn also jemand der Meinung gewesen sein soll, dass er einschreiten muss, dann frage ich mich, ist er ein Denunziant, wie hier unterstellt wird? Wenn ja, welchen Vorteil hat er davon? Wechseln die Vögel in seinen Besitz, dann hat er einen persönlichen Vorteil. Das wäre in der Tat verwerflich, will er sich selber an den Vögeln bereichern. Hier hätten wir den Tatverdacht der Denunziation. Hat er es getan, um sich zu profilieren, dann benötigt er ein Podium dafür. Er würde sich damit brüsten. Gibt es jemanden, der damit angibt und sich als Retter profiliert?

    Wurde vielleicht aus Sorge um drohende Gefahr für die Gesundheit der Vögel gehandelt, dann wäre die Motivation eine ganz andere. Hier erkenne ich nichts Schlechtes, es sei denn, man hat unüberlegt gehandelt und das eigentliche Opfer, in dem Falle wären es die Papageien, kommen zu schaden. Da das Thema Haltung aber bereits seit über einem Jahr immer wieder anders mit Mini erörtert wurde und dies zu keinem Ergebnis geführt hat, sehe ich keine Kurzschlussreaktion und auch keine Gefährdung der Vögel durch die Wegnahme.

    Werden wir im täglichen Leben aufmerksam auf z.B. Kindesmisshandlung durch z.B. fehlende Versorgung oder unterlassen der Aufsichts- und Fürsorgepflicht, müssen wir nicht handeln? Jeder der weg schaut, macht sich wegen unterlassener Hilfestellung strafbar. Das gilt auch für andere Vergehen. Helfe ich einem Opfer nicht, kann glaubhaft nachgewiesen werden, dass ich diese Hilfe hätte leisten können/müssen, dann kann mich Strafe erwarten, zu Recht.

    Tiere gelten immer noch als Sache, mit Einschränkung inzwischen. Ging es rein rechtlich, bei den gegen Mini geäußerten Vorwürfen, nicht um unterlassene Hilfestellung oder Vernachlässigung der Sorgfalts- und Aufsichtspflicht? Ging es um Sachbeschädigung? Oder vielleicht doch gegen einen Verstoß geltendem Tierschutzgesetz? Oder ging es um Verrat?

    Nehmen wir Letzteres genauer unter die Lupe. Was wurde verraten? Ein Geheimnis? Ein User? Wie geht man mit einem Geheimnis um? Man behält es für sich oder weiht nur unmittelbar Involvierte ein. Ich muss als Geheimnisträger wissen, ob ich anderen zumuten kann, sie zu Mitwissern zu machen. Also frage ich, wenn ich verantwortlich handele, um das Einverständnis dessen, den ich einbeziehen will. Mitwisserschaft kann in strafrechtlicher Instanz bestraft werden. Ebenso kann Mitwisserschaft auch moralisch gesehen Folgen haben.

    Nachdem nun geklärt ist, was Verrat ist, müssten wir klären, ob es etwas zu verraten gab? Hier konnte und kann jeder sehen, einsehen, hören und so Minis Veröffentlichungen seit Sommer 2010 verfolgen, weil Mini selbst sich veröffentlicht hat. Ihre Haltung war und ist kein Geheimnis. Und was nicht geheim ist, kann auch nicht verraten werden wohl aber diskutiert und ist jedem zugänglich.

    Papageienhaltung sollte kein Geheimnis sein. So lange sie vertretbar gehändelt wird, ordentlich und sauber in angemessenem Spielraum, muss man auch kein Geheimnis darum machen. Wer nun Angst hat oder die Realitiäten verklärt oder beugt, sollte sich fragen, warum? Geht es dabei wirklich um Mini? Ist man so sehr auf den Nächsten bedacht? Dann hätte man ja auch zu ihr fahren können und Hand anlegen können. Bei so viel Nächtenliebe, wäre das der bessere Weg gewesen.
    Ich bin der Meinung, man darf die Realität nicht beugen, dieses Forum ist kein geheimer Ort, an dem sich Mitwisser und Mittäter treffen. Dieses Forum soll Kommunikation und Austausch ermöglichen. Hier finden keine konspirativen Treffen statt, sondern es soll helfen Haltung zu verbessern. Genau das ist auch in den vielen Monaten, auch bei Mini, praktiziert worden, leider ohne Ergebnis. S. o. Hätte... .

    All jene, die nun lauthals nach Steinigung rufen, erinnern mich an eine Szene in einem Monty Python Film. Dort schleichen sich Frauen mit Bärten maskiert zu einer Steinigung und schreien mit verstellten Stimmen: Steinigt sie... oder ihn, daran kann ich mich nicht mehr so genau erinnern. Was nimmt Monty da aufs Korn? Die Doppelmoral der Gesellschaft.

    Hier geht es längst um mehr als Einstreu oder Mini und ihre erbarmungswürdigen Papageien. Ihren Hang, diese bei Problemen umzutauschen, wie einen Toaster, nur weil man mit Bräunegrad des Backwerks nicht zufrieden ist... .
    Es geht ums Grundsätzliche. Es geht um Verantwortung für sich und jene die schutzbedürftig sind. Ob es nun die Schlägerei in der U-Bahn ist, das Naturschutzprojekt im fernen Regenwald, das Nachbarskind, welches geschlagen wird oder Papageien, die der Witterung ohne Schutzhaus trotzen müssen. Mini wusste, dass sie gegen die Mindestanforderungen der Außenhaltung verstößt. Jemand war so freundlich, sie in einem ihrer Threads darauf hinzuweisen. Sie hat das ignoriert und eine kleine Holzkiste gezimmert, nicht größer als ein Nagerhaus. Was hat sie damit bewiesen? Jedenfalls kann sie mit Hammer, Akkuschrauber und Säge umgehen?! Nur erfüllt das Ergebnis nicht seinen Zweck. Für die Hasen wäre es sicherlich eine Bereicherung.

    Ich finde es nicht traurig, dass sich Jemand eingeschaltet hat. Von je her, finde ich Zivilcourage respektabel. Man sieht ja, wie völlig verblendet und ignorant hier getextet wird, wie Fakten schön gefärbt und wie mit Menschen anderer Meinung umgegangen wird. Man darf ruhig mal in sich gehen und sich selbstkritisch fragen:"Haben wir versagt, weil kritisch angemahnt wurde? Oder liegt das Versagen im Ton? Werden wegen dem Ton die Vögel abgeholt? Oder haben wir vielleicht versagt, weil wir nicht schon viel früher deutlichere Worte gefunden haben?

    Nichts davon trifft zu. Es ist weder der Umgangston, noch die Kritik verantwortlich, auch nicht die vielen früheren Stimmen, die versucht haben zu beraten, helfen oder klären. Nicht derjenige der eine Information gegeben haben soll, holt die Vögel ab. Nicht das Amt! Es kann also nur der Eigentümer sein. Dieser, ist, wie auch immer er oder sie es in Erfahrung gebracht hat, mit den Bedingungen vor Ort nicht zufrieden, sonst hätte er oder sie nicht in einem Anruf kund getan, dass die Vögel abgeholt werden.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine solche Entscheidung auf einen bloßen Anruf oder Hinweis hin getroffen wird. Es muss also einen Vorlauf gegeben haben, der hier verschwiegen wird. Es sei denn, man hat selbst den Film gesehen und die Beiträge gelesen. Mehr braucht es nicht. Zur Erinnerung, die darin enthaltenen Informationen sind öffentlich für jeden zu sehen und lesen.

    Abschließend möchte ich zum Nachdenken geben, dass Niemand von uns das Recht hat, dem tatsächlichen Eigentümer zu verwehren auf die Einhaltung von Sorgfalt und Pflege bei der Haltung seiner Vögel zu bestehen.
    Im Gegenteil, wie würde wohl geurteilt, wäre es umgekehrt? Was würde man sagen, würde publik der Tierschutz handelt grob fahrlässig mit Vermittlung und achtet nicht darauf, wie die Tiere untergebracht werden, man würde rufen: Steinigt sie, ... steinigt ihn.... .
     
  11. #130 kleiner-kongo, 31. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ein harmloser titel..aber ein thread der es in sich hat..
    es gab bestimmt viele gute hilfsangebote , wie berechtigte kritik..warum hat hier die praxisnahe hilfe nicht funktioniert..hatten wir doch häufiger, das halter die in der nähe wohnen , mal vorbei schauen und hilfestellung leisten..es scheint mir auch das die halterin die körpersprache ihrer tiere nicht versteht und es so zu missverständnissen zwischen tier und mensch kommt..mit horrorischer angst im nacken vor meinen tieren kann nichts funktionieren.

    sicher ist für mich auch, den tieren sollte schnellsten geholfen werden ..auf welche art auch
    immer..


    lg. Irmgard
     
  12. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Also minialeyna wurde immer wieder versucht zu helfen, zum Beispiel in diesen Threads:

    brauche-schnell-einen-RAT
    was bedeutet -DAS-verhalten.........
    -behinderten-gerechter-spielplatz
    -timneh-und-kaninchen-unter-einen-hut-bringen
    balkonhaltung....brauche-eure-hilfe-(
    brutstimmung
    -schlechte-nachrichten-((

    Also hier wurde versucht zu helfen,und immer wieder kamen neue Fragen was ja auch ok ist,darum ist es ja ein Forum.
    Aber wenn man dann so gar nichts auf die Reihe kriegt,und für seine Grauen eine armselige Holzkiste baut,kaum Abwechselung bietet und sich nicht traut auf den Balkon zu gehen,dann weiß ich nicht ob es nicht die beste Lösung ist sich von den Tieren zu trennen.

    Zwar ist dieser Weg anscheinend unfreiwillig,aber vielleicht ein schnellerer,denn auf Trennung wäre es doch sowieso hinausgelaufen.
    Wenn die Grauen nun weg sind können sich alle entspannt zurücklehnen und Mini und Familie können endlich den Balkon wieder benutzen.
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo minialeyna,

    kannst Du uns bitte wenigstens noch mitteilen, ob das Timnehpaar tatsächlich abgeholt wurde ?
    Oder war das nur eine "Foren-Ente" ?

    Falls Du die Vögel doch bei Dir behälst habe ich die Frage :
    Würdest Du Rat und Hilfe bei der papageiengerechten Gestaltung Deines Balkons annehmen (und umsetzen !) ?
    Über Einzelheiten kann man dann sprechen.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. minialeyna

    minialeyna Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51065 köln
    hallo liane

    ja die zwei sind weg :-(
     
  16. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Liane,

    ein konkretes und sinnvolles Hilfsangebot (in zwei kurzen Sätzen - statt seitenfüllendem Geblubber)! :zustimm: :zustimm:

    @Minialeyna:
    Falls du die Grauen noch hast, solltest du nicht zögern, das anzunehmen. Schau dir als Beispiel mal DIESEN THREAD an. Liane hat ein "Händchen" für sowas!

    (Edit: Sorry, habe erst nach Einstellen meines Beitrag gelesen, dass die Grauen weg sind. Hat sich überschnitten).
     
Thema:

welche einstreu