Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)

Diskutiere Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nanu - hat sie es allein auf die Tür zum Vogelzimmer geschafft? Wen hat sie denn "fliegen" lassen? Hoffentlich nicht Hackl, denn mit dem muß...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Nanu - hat sie es allein auf die Tür zum Vogelzimmer geschafft?
    Wen hat sie denn "fliegen" lassen? Hoffentlich nicht Hackl, denn
    mit dem muß sie sich ja als Mitfußgänger vetragen...

    Aber von hinten sieht sie gar nicht so nackedeiig aus, wie sie in
    Wirklichkeit ist. Vielleicht kann ich ja heute nach 22:00 Uhr ein
    Bild machen und reinstellen. Da gucken keine Kinder mehr :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Goggo wurde zum Vogelzimmer getragen und war gerade dabei auszudiskutieren, wie das so mit einer Rangordung läuft. Sie ist ganz sicher etwas vorgebildet, denn sie verhält sich dabei durchaus papageientypisch, wenn es auch schwer ist, aus nichts einen drohenden Fußball zu formen. Sie kennt ganz sicher andere Graue und deren Verhalten.

    Im Moment klärt sie gerade mit Hackl, wer zuküftig letzter im Glied ist. Sie war auch drauf und dran, denn Kleenen ernsthaft zu bedrängen, weil der eben nicht weiß, wie man sich papageientypisch verhält. Handaufzucht eben. Doch leider leider trieb sie ihn in Richtung Amazonenbrutbaum. Nun ja was soll ich sagen: Die wesentlichen Dinge sind jetzt geklärt und es zog Ruhe ein.

    Hackel der blöde Kerl provozierte natürlich wieder, kaum daß er wieder atmen konnte, doch Goggo war sich ihrer gegen Menschen trainierten Überlegenheit nun auch nicht mehr so sicher. (wo doch schon der Schnabel am Haar versagte) Die weiß ja nicht, daß die Grünen den Grauen auch bloß verscheuchen :+schimpf und nicht etwa dem zur Seite springen wollten.

    Seit einiger Zeit ist jetzt alles ruhig da und Agathe erzählt schon wieder.

    Agathe und Louis gemeinsam sind wirklich eine grüne Gefahr :D und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Paare sind eben immer voll dodahl nachdenkend bzw. überlegen. Hackl verteidigt seinen Karton und ist ganz hibbelich, Felix beobachtet berechnend von Ferne und Arthur tanzt dazwischen rum und lotet Provokationsentfernungen aus.

    So muß das! Wenig Gewese und die eigentliche Vergesellschaftung den Geiern überlassen. Platz ist ja.
     
  4. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    das ist ja schön zu lesen. Danke. Ich freue mich. :) Weiter so.
    Da hoffe ich, das öfters mal solche Berichte kommen.

    Da hat es ja bestimmt dazu beigetragen, dass ich vor einiger Zeit mal mit dem Stock mit ihr geübt habe. Allerdings ist sie da immer gleich wieder runter gehoppst oder ich habe sie wieder abgesetzt, wenn sie meiner Hand zu nahe gekommen ist. Denn ich bin kein Indianer! :)

    Da bin ich ja mal gespannt, wie das weiter geht. Coole Sache hier, Leute!

    Gruß Jan
     
  5. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist sicher schon paarmal trainiert, doch wenn sie runter will geht sie auf die Hand zu und will beißen. Da bin ich dann der Indianer, der Du nicht sein wolltest. :schimpf: Der Trick dabei ist übrigens (für alle andern, die so ein Problem haben) den Stock bei so einem Handangriff einfach bißchen zu drehen und zwar Richtung Vornüberfallen oder damit hart nach hinten zu zucken. Da muß der flugunfähige Papagei erstmal sein Gleichgewicht in den Griff kriegen 8o und das geht vor. Und zwar vor alles. Der fällt dabei nicht runter. Bestenfalls hängt er kopfunter flatternd am Stab dran und hat Vertrauen in dessen absturtzverhindernde Haltbarkeit gewonnen. Paarmal geübt und die blöde Anpirscherei an die haltenden Hände hat ein Ende. Da ist der Geier dann froh, wenn's nicht wackelt und sitzt fortan ruhig.

    Man darf sich generell nicht von einem Geier dominieren lassen. Sowas führt immer zu Schmerzen. :+schimpf

    Ich hab Goggo übrigens problemlos wieder aus dem Vogelzimmer auf den Stock holen können, was Bißchen meine Sorge war. Das klappt wirklich gut und der Rest wird auch werden. Es geht ja nicht um Tage hier, sondern um Monate. Ich hab' die Geduld und dumm isse ja nu wirklich nicht.

    Das Hauptproblem bei Annäherungen mit dem Schnabel ist wirklich die Coolnes des Handowners. Mehr als die Hälfte von über 50% eines überwiegenden Großteils der Schnabelkontakte sucht so ein Papageier als Vertrauenbeweis und zur Überprüfung, ob der Finger (Zweig) belastbar ist. Als Kletterhilfe, als dritten Haltepunkt. Jedesmal, wenn dann die hingehaltene menschliche Hand wegzuckt fühlt sich der Vogel tierisch verarscht, weil er ja dann sicher ist, daß er abgestürzt wär, wär er draufgestiegen. Es ist nicht einfach für so einen Papagei zu lernen, wie fest er zubeißen darf, um sich selbst fest zu halten ohne daß sein Gegenüber anschließend verblutet, wenn er nie zubeißen darf. Da liegt das Problem! Beißen muß trainiert werden. Wenn der Geier bloß am Schnabel am unversehrten Finger hängt ist das Ziel erreicht und es schwindet die Angst auf beiden Seiten.

    PS: Ich geh' dann gleich mal duschen. :p
     
  6. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Ich freue mich, dass Coco bei euch all das lernen darf, was ein Papagei wissen muss.
    Wie gerne würde ich bei euch Mäuschen spielen, das Miteinander bei solchen zusammenkünften ist imer sehr spannend.
    Hatte ja vor kurzem auch einen Neuling in meiner alteingesessenen Runde und demnächst kommt wieder ein Neuer dazu, das wird spannend.

    Ich freue mich schon auf die weiteren Berichte!
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Gestern war Coco dann nach dem ganzen Trubel ziemlich müde
    und hat sich nicht einmal mehr aufraffen können, mir in die Hand
    zu beißen, als ich die Näpfe gewechselt habe... :zwinker:

    Ansonsten finde ich macht sie sich bisher prima. Sie setzt sich ge-
    gen die großen Jungs gut durch (bis auf die Grünen, aber die sind
    einfach gemeinsam unschlagbar) und putzt sich auch ohne Zupferei.
    In Sachen Futter ist sie noch recht wählerisch - der Obstspieß ist
    bisher in keiner Kombination für fresswürdig befunden worden. Am
    WE werde ich mich mal mit Vogelweihnachtsbäckerei befassen und
    vielleicht kann ich ihr so wenigstens ein bissel Trockenobst unter-
    jubeln. Der Rest kommt sicher irgendwann über den Futterneid. Das
    hat bisher IMMER geklappt!

    Außerdem habe ich Ü.... Erdnüsse gekauft und werde am WE einige
    Notfallsachen mit ihr trainieren (auf den Stock, sitzenbleiben, runter
    vom Stock und sowas. Dressur eher nicht aber die Sachen, die im
    Fall der Fälle wichtig sind. Pflaster ist ja im Hause... :zwinker:
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sandra,

    ich freue mich, dass Coco oder sächsisch(?)
    :D bei euch ein schönes neues Zuhause unter Artgenossen gefunden hat! :zustimm: Ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass alles so klappt, wie ihr es euch erhofft! :zwinker:

    Gegen die Grünen wird sie es nicht einfach haben... Ich weiß aus Erfahrung, dass ein flugunfähiger Grauer gegen einen Grünen, der "ihn nicht mag", keine Chance hat. Nachwachsende Schwungfedern brechen bei durch die Grünen provozierten Angriffe mit darauffolgenden Abstürzen immer wieder ab...
    Erst nachdem ich getrennte Freiflüge möglich machte, konnten bei Baby, dem Grauen, die Schwungfedern wieder wachsen, sodass er heute wieder fliegen kann, wenn er mag und muss....
    Ich wollte dir/euch diese Bedenken gerne mit auf den Weg geben und hoffe, dass es bei euch vielleicht doch nicht so krass kommt.:zwinker:
     
  9. Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sybille,

    Unsere Grünen haben durch jahrelange Wohngemeinschaft
    nicht wirklich etwas gegen Graue - wohl aber gegen Leute
    (auch Menschen) die ihrem heißgeliebten Brutstamm zu
    nahe kommen.
    Außerdem ist Coco auch nur unter Aufsicht im Vogelzimmer
    und vorerst auch nur kurz,einfach, damit sie alles kennen-
    lernt.

    Gerade eben trainiert Henry mit ihr auf dem Stöckchen. Das
    klappt mit einem halben Erdnussi als Belohnung schon ganz
    formidabel. Bilder gibt es gleich...

    Sandra (Azrael) auf Henrys Account :zwinker:
     
  10. #109 Henry, 12. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2008
    Henry

    Henry Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Bild 2 (FSK18 ): entblößtes Tier sitzt auf Stange und blickt sich nach beißbaren Fingern um ...

    Erstes Bild (3 Minuten, 2 Erdnüsse später): Tier sitzt vollständig und endgültig erzogen, bereitwillig in Handnähe auf dem kurzen Tragestock und fühlt sich voll wohl. :zwinker:

    Zähmungsverfahren: Zuck und Ruck bei zu forscher Fingerannäherung.

    Schlußfolgerung: Wer nicht beißt stolpert auch nicht!

    Mission Accomplished.
     

    Anhänge:

  11. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    da isser, unser ehemaliger kleiner Handfeger.
    Wir haben uns über die Berichte und Bilder sehr gefreut und schauen hier weiterhin regelmäßig rein.
    Ein weiteren Besuch in 1-2 Monaten oder so melde ich hiermit auch schon an.

    Gruß Jan
     
  12. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0

    Hallo!
    Du bist ganz schön mutig und die Fotos wirklich witzig kommentiert!
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Guten Morgen allerseits!

    Jan, wann immer du möchtest!
    Heute früh haben wir (damit gar nicht erst Langeweile und Separation
    aufkommt) Coco mit auf das Rolltor in der Küche genommen. Sie hat
    die Gelegenheit genutzt und gleich Felix (unserem Schwarmchef) Bei-
    ne gemacht... :schimpf: Auch das Tor hat sie bezwungen - von ganz
    unten vom Boden ist sie bis hoch geklettert - keine schlechte Leistung
    fürs allererste Mal und ohne Flügel zum Schwungholen! Allerdings
    scheint sie nicht nur das Problem des Hängeflügels rechts zu haben,
    sondern kann auch den linken Flügel nicht komplett ausstrecken -
    weißt Du da was Jan?

    Sie ist also durchaus keine Verschüchterte. Nach gutem Zureden und
    Erdnussi-Bestechung ist sie dann auch sitzengeblieben und hat sich
    ein wenig geputzt. Wir werden wohl bei ihrem ersten TA-Besuch den
    offenen Ring durch einen Chip ersetzen lassen, denn sie frieselt schon
    ziemlich dran rum.

    Bekrabbeln lassen hat sich sich jedenfalls schon ein bißchen und auch
    ich hab sie schon auf dem ganz kurzen Stock durch die Gegend ge-
    tragen, obwohl ich viel weniger Indianer bin als Henry (und der Stock
    insgesamt nur 33cm hat). Ich bin mir nicht ganz sicher, wem mehr die
    Muffe gegangen ist. :zwinker:

    Anbei noch zwei Morgenbilder...

    Bild 1: schicke Uhr Alter - zeig mal her!
    Bild 2: da krabbelt der mir einfach auf dem Rücken rum.
    Das ist doch wohl......:+schimpf Schööööön! :D
     

    Anhänge:

  14. #113 Azrael, 13. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2008
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    So, weil ja allerorten immer nach Bildern gegiert wird - hier
    noch ein paar Bilder von gerade eben. Coco geht gern und
    oft außerhalb der Voliere spazieren und hat einen durchaus
    regen Appetit - was mich ein bißchen besorgt, ist dass sie
    sehr viel trinkt. Das werde ich im Auge behalten...

    Das "ohne-Kopf-Bild" ist zur Veranschaulichung des Gefieders
    / der Flügelstellung.
     

    Anhänge:

  15. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Die Flügelstellung sieht wirklich komisch aus.
    Auch wenn Coco sehr viel trinkt, ist das nicht normal.
    Ich habe eine Henne mit einer Nierenschwäche, die auch sehr viel trinkt und große nasse Pfützen macht. Ich bin mal gespannt, was der Tierarztcheck alles ans Licht bringen wird.

    Spannend mitzuerleben, wie die graue Maus langsam die neue Welt erkundet.
     
  16. #115 Azrael, 14. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2008
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    So, da ich heute mmoregn zum ersten Mal Flaumfedern
    auf dem Boden von Cocos Voli gesehen habe, hab ich
    gleich mal einen leckeren Schlag Beerentraubenblätter-
    tee gekocht und sie eingenebelt. Man kann sagen: die
    Begeisterung hielt sich schwer in Grenzen! :D

    Ich hab aus reiner Solidarität einen Schluck mitgenom-
    men und ja, das Zeug haut einem wirklich die Knöpfe
    von der Jacke... :k Ich hoffe jedenfalls, dass sie es
    genauso furchtbar findet wie ich! Im Moment jeden-
    falls ist gnä´ Frau schwer beleidigt und zerbeißt aus
    Wut (?!) ihre Seile und Zweige - sehr gut! :p

    Heute früh habe ich dann Flöhe hüten in Henrys Büro
    gespielt. Unsere 3 Grauen auf dem Fußboden und
    Madame oben auf der Voli. Man hätte gut und gern 3
    Arme und 5 Augen mehr haben können. Aber außer
    ein paar "ich komm ums Eck und erschreck Dich" -
    Spielen war nix. :zwinker:

    Nr. 1: Ich droh Dich mal an - krieg ich dann was?!
    Nr. 2: Immer die alten Leute, die den ganzen Tag am Fenster hängen...
     

    Anhänge:

  17. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wem hat der Giftzwerg auf dem Boden gedroht? Deinen Füssen?
    Beerentraubenblättertee? Wozu ist der gut?
    Eure Begeisterung für den Tee kann ich in etwas nachvollziehen.
    Muss ich doch bei meiner Freundin zur Zeit Fencheltee mit Kümmel trinken. Sie stillt und damit der Kleine keine Blähungen bekommt, trinkt sie eben diesen Tee und ich trinke ihn aus Sympathie (für die Freundin, nicht für den Tee) mit. :k
    Bin schon auf den morgigen Bericht gespannt. :)
     
  18. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Coco droht eher pauschal - allem und jedem... Aber gerade eben
    hat sie sich wohl eine Lektion abgeholt. Sie ist im Vogelzimmer
    (Tür ist offen, damit jeder Fliehen kann) mit Agathe und Loui an-
    einandergerauscht, weil sie gestänkert hat und die beiden haben
    sie ordentlich zurechtgewiesen, so dass sie sich hat runterplump-
    sen lassen - und wohin? Genau mitten ins große Wasserbecken.
    das hat a) zu einer weichen Landung geführt und b) zu einem eher
    unfreiwilligen Vollbad.
    Cocos Begeisterung hielt sich auch entsprechend in Grenzen. :+screams:
    Nun sitzt sie (unverletzt - Henry hat gleich rundum nachgeschaut)
    aber kleinlaut und schmollig am Gitter und tropft.

    Der Tee ist sehr sehr sehr ... bitter und auf die Federn gesprüht
    hält es manchen Vogel davon ab die Federn anzurühren (deshalb
    sind Behandlungspausen zur Gefiederpflege sehr wichtig). Bei Loui
    unserem Amazonenhahn hat es zur vollbefiederten Brust geführt.
    Aber er schmeckt eben wirklich so eklig (der Tee - Loui hab ich
    nie pobiert), dass einem Die Geschmacksnerven absterben - zu-
    mindest wünscht man es sich... :zwinker:
     
  19. #118 papageienmama1, 15. Dezember 2008
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo azrael,

    woher bekommst du diesen beerentraubentee?
    wäre vielleicht was für unsere dina, die das federn zwicken nicht so ganz sein lassen kann.
    sie fliegt zwar wieder, aber brust und beinfedern knipst sie gern mal ab:k
    ist es reiner beerentraubentee, oder eine mischung von verschiedenen teesorten?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Den Beerentraubenblättertee bekommt man als Pulver in der
    Apotheke (vermutlich auch im Homöopathieladen, meiner ist
    aus der Apotheke) für kleines Geld.

    Da das Portionieren eher schwierig ist, koche ich immer eine
    ganze Kanne und fülle den Rest in Eiswürfeldingsies. So muß
    ich immer nur das auftauen, was ich auch brauche. Den Tee
    mache ich ganz heiß in eine Sprühflasche (kühlt beim Zerstäu-
    ben stark ab) und sprühe den Vogel richtig nass.
     
  22. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Och Mensch, ich kann mir das arme, arme Geschöpf gut vorstellen.
    Ein Bild des Jammers, hoffentlich habt ihr sie nicht ausgelacht.
    Wenn ich meinen Hahn auslache, weil er stolpert oder die Landung vergeigt, ist er wirklich richtig sauer und ignoriert mich einige Strafminuten.
    Wenn ich ihn aber tröste, dann ist er seelig und ich bekomme manchmal ein Küsschen. :)
    Jungs sind manchmal Mimosen und schneller beleidigt als die sprichwörtliche Leberwurst. :zwinker:
     
Thema: Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wohin mit papagei

    ,
  2. content

    ,
  3. wohin mit dem papagei

    ,
  4. vögel abgeben wohin?,
  5. salbutamol für papageien,
  6. wohin mit papagei wenn keine zeit mehr für ihn da ist
Die Seite wird geladen...

Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...