Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)

Diskutiere Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe den Hilferuf erst jetzt gelesen. Aber nicht bis zum Ende, richtig :zwinker:

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Aber nicht bis zum Ende, richtig :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #162 jw1hal, 15. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2009
    jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    ↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓ :) (Aber trotzdem Danke für den Hinweis.)
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das war Gedankenübertragung - ich wollte nämlich gerade etwas
    schreiben und zwar sowas wie: Yippieh sie hat Obst probiert!

    Aber langsam...
    Coco bekommt jeden Tag (wie alle Anderen) Obst gereicht. Leider
    haben wir Ihren Spieß (die andern bekommen es auf die Äste oder
    im Napf) bisher abends immer genauso aus der Voli genommen, wie
    wir ihn morgens reingetan haben.

    Egal ob Litschi, Kiwi, Ananas, Physalis, Apfel, Birne, Gurke, Banane,
    Paprika - nix ging. Bis heute.
    Da hat Henry sie ein bißchen "erpreßt". Es gab nämlich nicht gleich
    früh Diätkörner (ohne Sonnies und Kürbiskerne - die sind ja Leckerli)
    sondern nur den Obstspieß. "Nanu - wo bleibt denn das "richtige"
    Essen? Jetzt aber hopphopp!" Tja, und was bleibt einem da übrig,
    wenn der Magen knurrt? Dieses blöde Spießding. Zwar erstmal nur
    die Banane, aber zumindest ist der Spieß damit als Nahrungsquelle
    erkannt! :zwinker:

    Erstaunlicherweise nur noch seltenst. Sie lernt langsam, wie sehr
    sie zubeißen kann, ohne dass der Finger abfällt. Und wenn sie
    nicht mehr gekrabbelt werden will, dann schiebt sie den Finger
    zwar energisch aber nicht "gewalttätig" zurück. :prima:

    Was ich nicht ganz so schön finde, dass sie bisher den meisten
    Kontakt mit Arthur hat. Die zwei Zicken hakeln immer mit dem
    Schnabel und Knacken dabei ganz gefährlich und nachdem das
    2 - 3mal passiert ist, lehnt sich jede zurück und denkt sie ist
    die Chefin vom Dienst... :p Hackl wird zwar von Coco immer be-
    äugt, aber so richtig blüht da noch nichts, aber das ist sicher
    in einem Monat auch nicht alles auf einmal zu wollen. Also -
    Geduld ist angesagt... (eine meiner gaaanz großen Stärken!!!)
     
  5. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    na da bin ich mal gespannt, ob es mit Obst noch was wird. Ich dachte schon immer, dass wir ihr was falsches gegeben haben. Denn die Mühe mit außergewöhnlichen exotischen Früchten haben wir uns nicht gemacht, wenn sie noch nicht mal einfaches Obst gegessen hat. Seid denn, wir hatten mal zufällig irgend was da. Dann wurde das mit in den Napf gelegt, aber jedes Mal von ihr auf den Käfigboden entsorgt, also aus dem Napf herausgenommen und einfach fallen gelassen oder im hohen Bogen, mit Schwung herausgeschleudert. Das war eigentlich für uns ein sicheres Zeichen, dass so was nicht erwünscht ist. Es gibt ja auch Menschen, die einiges nicht essen.
    Da habe ich es auch ehrlich gesagt aufgegeben. Ich wollte das ja auch nicht erzwingen. Obwohl ich schon der Meinung bin, dass gegessen wird, was auf den Tisch kommt. :)
    Wenn ihr sie richtig zahm bekommen habt, werde ich sie dann auch mal streicheln. Vorher nicht! Ich bin doch nicht Lebensmüde! :)

    Gruß Jan
     
  6. nonne

    nonne Guest

    hallo, ich such für meinen Grauen ( männl.) eine Freundin...bin aus Aachen...

    vielleicht melden sie sich bei mir.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nonne,

    vermutlich hast du hier noch nicht alles gelesen, Coco hat bei Azrael mittlerweile ein neues Zuhause gefunden, ist also nicht mehr zu vermitteln :zwinker:.
    Ich habe gerade mal zusätzlich die Überschrift entsprechend ergänzt, damit das direkt ersichtlich wird ;).
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wo Licht ist, da ist auch Schatten…

    So könnte man wohl das heutige Update überschreiben. Coco scheint
    mit sich, der Welt, uns und ihren beiden neuen Schwanzfedern ganz
    zufrieden zu sein.

    Obwohl sie gestern den ganzen Vormittag im Vogelzimmer verbringen
    "musste" (das scheint für sie immer noch eine ungemütliche Situation
    zu sein), war sie abends ganz ruhig und har weder gezupft noch ge-
    pfriemelt, so dass ihre beiden neuen Schwanzfedern sehr manierlich
    aussehen und sich auch an den Flügeln (die sie enthusiastisch trai-
    niert) etwas zu tun scheint. Auch ihr Po scheint etwas flauschiger. :prima:

    Arthur, unser Erstlingsgrauer (0.1) hingegen ist sichtlich verwirrt und
    als ich gegen Abend heimkam lag unter ihrer Stange ein ganzer Haufen
    (ich würde sagen 15-20) Flaumfedern – nun ist sie also in die alte Rupf-
    gewohnheit zurückgefallen. :heul: Das ist schon ein paar Mal passiert,
    wenn neue Vögel zu uns gekommen sind. Dann nämlich denkt sie, sie
    müsste uns (und insbesondere mich) nun mit noch mehr anderen teilen.
    (Die Menschenfixierung rührt aus ihrer Einzelhaltung im Zoo wegen der
    kaputten Beine (waren ewig beide in Gips) und dann noch ein halbes
    Jahr bei uns her.)

    Zum Glück waren die Federn nur auf dem Bauch abgezupft und auch
    nicht bespielt. Vielleicht war es nur ein kurzer „Durchdreher“ – wie
    ein Panikanfall beim Menschen sozusagen. Aber schlimm zu sehen ist
    es trotzdem. :traurig:

    Man kann es wirklich nicht oft genug wiederholen – tut diesen intelli-
    genten Tieren keine Einzelhaltung an! Ihr könnt dem niemals gerecht
    werden – sie werden sich nach Euch verzehren und ihr könnt nicht
    so für sie da sein wie ein Papageienpartner es kann.

    Ich hoffe wirklich, dass unsere Grauen irgendwann einmal als glück-
    liche Paare leben so wie es unsere Amas tun. Autark aber trotzdem
    freundlich und neugierig, aber auf uns wirklich angewiesen nur zur
    Versorgung.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schade, dass Arthur nun doch wieder an ihre Federn gegangen ist, ich denke aber auch, dass sie es sicher wieder sein lässt, wenn Coco ihr erst mal richtig vertraut ist und sie merkt, dass ihr wie gewohnt auch für sie weiterhin da seid. Die Grauen sind da wirklich ziemlich sensibel gell :trost:.

    Schön aber, dass es mit Coco sonst soweit gut klappt und zumindest sie ihre Federn nun erst mal soweit in Ruhe lässt :zustimm:.

    Das wird schon alles :trost:.
     
  10. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Ich weiß jetzt gar nicht so richtig was ich dazu sagen soll. Das ist ja Mist.
    Da kann ich nur die Daumen drücken und hoffen, dass es alles gut wird.

    Gruß Jan
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Fortschritte, die (fast) keiner sieht...

    Puh... Das mit Arthur scheint wirklich nur eine Art Flash gewesen
    zu sein - eine Kurzschlußreaktion sozusagen. Gestern war alles
    wieder ok und auch heute morgen machte sie einen entspannten
    Eindruck. Ich hoffe, dass es dabei bleibt... :prima:

    Dann hatten wir gestern Besuch von jemanden, der Coco zuletzt
    kurz vor Weihnachten gesehen hatte und nachdem sie das Büro
    betreten hatte, war der erste Ausruf "Oh, die ist aber plüschig
    geworden!" Und heute morgen, als ich Coco mal ganz eingehend
    unter die Lupe genommen hab, fiel mir auch der leichte Grau-
    schimmer auf ihren Schultern auf. Vielleicht sieht man den Fort-
    schritt eben nur nicht, weil er a) in kleinen Schritten vonstatten
    geht und man b) jeden Tag da ist.

    Das heißt also, dass Coco trotz einiger gezupfter Flaumfedern
    doch zulegt... :grin2:
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Sandra,

    schön, das es bei Arthur wohlwirklich nur ein kleiner Zwischenfall war :).

    Das Coco nun auch immer flauschiger wird, freut mich natürlich ebenso :dance::zustimm:.
    Wenn man die Tiere tagtäglich um sich hat, sieht man so kleine Veränderungen sicher wirklich kaum, ist bestimmt wie bei den Kindern, da fällt einem als Eltern ja auch kaum auf, wie groß sie schon wieder geworden sind :D.
     
  13. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Na mal sehen, ob mir das auch auffällt, wenn ich mal irgend wann vorbei komme.
    Auf jeden Fall wäre es schön, wenn die Rupferei einmalig gewesen ist.

    Gruß Jan
     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    So, gestern gab es neues Sitzseil. Das ist bei uns oben durch den
    ganzen Raum gespannt, damit auch jeder oben sitzen kann und
    keiner "obener" als alle anderen... :jaaa:

    Dank Herrn Sammt (Seilerei - die beste wo gibt!!! :zustimm:) war alles
    super vorbereitet und wir mußten die Riesenschlange nur noch ein-
    fädeln. Sieht wieder richtig manierlich aus im Vogelzimmer. :) Arthur
    hat das Ganze fachmännisch begleitet und ist auf dem neuen Seil
    gleich die Strecke abgegangen um die Qualitätsabnahme zu machen.

    Das alte teilweise schon arg zerfetzte Seil (es ist 30mm dick und an
    einer Stelle sogar ganz durchgekaut!) haben wir verschnitten und
    zu Kletterhilfen für Coco gemacht. Jetzt kann man quasi zu Fuß von
    allen Näpfen nach oben und unten. So sieht zwar das VZ erstmal
    aus wie ein Irrgarten, aber das ist ja nicht von Dauer. Madame hat
    den Sinn der Sache auch gleich erkannt. Ist ja keine Dumme... :gimmefive
     
  15. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    kannste das lange Seil und den Irrgarten mal fototechnisch festhalten und hier vorstellen? Vielleicht wenn sie gerade in Aktion sind?

    Gruß Jan
     
  16. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    da ich hier keine Edit-Funktion finde, muss ich nochmals antworten.
    Ich komme eben vom Lungenarzt. Die gemessenen Werte sind besser geworden.
    (In einer Kabine in eine an einen Computer angeschlossene Rohr- und Schlauchkonstruktion ein- und ausatmen, sowie Diebstahl meines Blutes aus dem linken Ohr. :))
    In einem halben Jahr muss ich wieder zur Kontrolle hin. Mal sehen, ob es dann noch besser ist. Jetzt ist ja gerade mal ein Monat ohne Coco vergangen.
    Ich berichte dann wieder.

    Gruß Jan
     
  17. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Strangers in the night…

    Coco hat gestern den ganzen Tag im Vogelzimmer verbracht – erst
    zähneknirschend und drohend. Später dann saß sie auf „ihrem“ Seil-
    dreieck und hat alle anderen zum Umweg veranlasst und noch später
    saß sie sogar (mit einigem Abstand zwar aber immerhin) neben Ar-
    thur am Futterplatz und hat reingehauen. Zum Zupfen hat sie na-
    türlich bei der ganzen Aufregung war natürlich keine Zeit. *freu* :grin2:

    Als es dann anfing zu dämmern (automatischer Dimmer) wollte ich
    Hasenfuß natürlich Coco wieder in ihre Heimat bringen und habe
    die Tür aufgemacht. Normalerweise nutzt Madame jeden Spalt in
    der Tür um dem Vogelzimmer zu entkommen, aber gestern setzte
    sie sich lediglich auf die Tür, schaute raus und ging wieder rein
    auf ihr Seil…

    Was nun? Sie kann doch nicht im VZ schlafen wo jeder schon einen
    angestammten Platz hat der auch verteidigt wird… Doch, konnte
    sie. Ganz oben auf Herrn Sammts neuem Seil saßen Arthur und Felix,
    eine Etage drunter Coco auf ihrem Dreieck und an der Futterbar wie
    immer Hackl. Und ich richtete mich auf eine unruhige Nacht ein…
    Am späten Abend war dann ein wenig Gerappel aber nicht genug um
    Hinzugehen und Licht anzumachen und während ich die Nacht mit
    dem Ohr auf dem Flur verbrachte, war es im Vogelzimmer absolut
    ruhig, bis auf Hackls Gebrabbel. Der ließ beim „Gut-Nacht“ sagen
    auch zum ersten mal seit Ewigkeiten wieder sein glasklares „Tschüß
    mach’s gut!“ erklingen. :0-

    Auch heute Morgen waren alle bester Laune und Coco wollte gar
    nicht so recht raus aus dem Zimmer um in der Küche mit zu früh-
    stücken. Zumindest in dieser Hinsicht ist der Knoten wohl ganz
    eindeutig geplatzt! Tja und was die Beziehungskisten angeht, so
    starren sich Coco und Hackl die ganze Zeit an – noch ist nicht
    erkennbar ob es sich um ein „wenn ich dich krieg dann hau ich
    Dich“-Starren handelt oder um ein „vielleicht mag ich Dich ja“-
    Starren. Das muß die Zeit zeigen…:jaaa:

    @Jan: schön zu hören, dass es deinen Atemwegen besser geht!
    Jetzt noch fluggs die Raucherei aufgegeben und schon wirst Du
    wieder durchatmen können bis in den kleinen Zeh. :gimmefive
     
  18. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ... das sind doch Berichte die Spaß machen und richtig gut tun.
    Ich klicke hier immer rein um die neuesten Neuigkeiten zu lesen und freue mich sehr, dass Coco so Fortschritte macht!
    Kann es vielleicht auch an dem neuen Seil liegen? Jetzt war für alle Geier was neues im Zimmer und somit ist die Integration einfacher?

    Azrael, unsere Beiden sagen auch immer: Tschüss, mach's gut!
    Coco hätte es kaum besser treffen können und ich freu mich sehr.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  19. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Bericht ==> GEIL!
    Ich freue mich!
    Bin sehr gespannt, wie das weiter geht.

    Gruß Jan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Kati,

    lieben Dank für deinen Beitrag - das werd ich ja glatt rot...

    Das kann ich mir eigentlich fast nicht vorstellen, denn unsere Grauen
    sind ohnehin durch kaum etwas zu erschüttern. Arthur saß ja schon
    beim Einbau auf dem Seil. :hammer:Man mußte glatt aufpassen, dass man
    ihn nicht mit durch die Ösen gezerrt hat... :hahaha:

    Aber letztendlich ist es ja gleich woran es liegt - Hauptsache es setzt
    sich so gut fort und alles bleibt friedlich. :trost:
     
  22. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Herrlich, der Bericht! Coco zeigt dir, wo sie sein möchte.

    Ich bin guten Mutes und behaupte einfach mal, es ist ein "wow, der Typ sieht aber knackig aus-starren". :zwinker:
     
Thema: Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wohin mit papagei

    ,
  2. content

    ,
  3. wohin mit dem papagei

    ,
  4. vögel abgeben wohin?,
  5. salbutamol für papageien,
  6. wohin mit papagei wenn keine zeit mehr für ihn da ist
Die Seite wird geladen...

Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...