Auffangstationen

Diskutiere Auffangstationen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo h...a....liebste Rosita......... Tu dir nicht zu viel der Ehre an..... Ich fühle mich nur vom Thema angesprochen. Schließlich haben wir...

  1. Rosita

    Rosita Guest

    Uhu, du wirst von mir keine pn kriegen, weil ich eine private Halterin bin mit Ehemann, weil wir mit unseren Papageien vollends ausgelastet sind, nein, ich fühle mich nicht, im Gegensatz zu dir, in der Lage, 130 oder 150, du kannst ja nicht mal die genaue Anzahl beziffern, einigermassen zu versorgen, und zwar:

    weil ich weiss, was ich so mit meinen wenigen beschäftigt bin!

    Rosita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Fliegenbein,
    auch an dich eine sachliche Antwort - aus meiner ganz persönlichen Sicht:
    Kein Mensch muss einen Abgabevertrag unterschreiben - jeder kann lesen und selbst entscheiden - ob er so einen Vertrag unterschreibt oder eben nicht....
    Kein Mensch muss seinen Vogel in einer Auffangstation abgeben....
    Er kann auch einen "Dauerpflegeplatz" oder einen "befristeten Pflegeplatz" o. ä. "kaufen" - sprich, vertraglich vereinbaren und zahlen und kontrollieren.... z. B. im Taunus....
    Das hat meistens ganz einfache und nachvollziehbare Gründe:
    Derjenige, der sich trennt (z.B. hier aus dem VF Pringles und Gusti und die Besitzerin von GHK Robby und ..... und xyz....) hat nachvollziehbare Gründe. Es fällt den Usern sehr schwer, sich zu trennen - der Vogel ist ein "Familienmitglied" - sie können nicht anders - sie müssen.... aus welchen Gründen auch immer (Leben ist das, was passiert, während du selber andere Pläne machst....)
    Der Vorbesitzer sucht das Bestmögliche (was er nicht leisten kann oder will) - der neue Halter versucht auch das Bestmögliche - aus seiner Sicht - für den Vogel, der in "einer Auffangstation" abgegeben wurde .... Da prallen unterschiedliche Welten aufeinander ....
    Deshalb finde ich es wichtig, dass die Auffangstation den Kontakt hält - zwischen Abgebendem und Aufnehmendem - und "regelmäßig" Fotos schicken - manche "Aufnehmendem" finden das nervig... So schrieb diejenige, die Gusti (Graupapageienforum) aufgenommen hat vor zwei Tagen: "Schreiben sie ihr (der Abgebenden), dass Gusti noch genau so aussieht wie im Dezember"..... Da kamen die letzten Videos und Bilder....
    Und dieses "eine Mal" wäre immmer nur eine Momentaufnahme, eine persönliche, individuell wahrgenommene Situation einer wegen der notwendigen Abgabe belasteten Person..... - nicht objektiv gesehen....
    Ich sehe nicht nur das Elend....
    Ich sehe auch die vielen Halter, die für ihren bisher allein gehaltenen Vogel einen Partnervogel suchen.
    Ich sehe auch die vielen verantwortungsvollen Papageienhalter, die ihre Vögel nicht einfach in Auffangstationen abgeben, weil sie in Zukunft mehr Freiheiten haben wollen, z. B. um ungestört zu verreisen,...
    Ich bin keinem Rechenschaft schuldig, nur die Frage zum Züchten will ich dir auch gerne noch beantworten: Von 106 hier gehaltenen Papageien im letzten Jahr hatten wir zwei Paare (eigene Vögel, keine Abgabetiere!), die gebrütet und Junge großgezogen haben. Sie sind in gute, tiergerechte Haltungen verkauft worden und finanzieren damit auch die Aufnahme und dauerhafte Unterbringung von Problemvögeln hier ....
    Das Geld Hätten wir auch für die nächste "Königskette" verwenden können .... - nur hab ich da kein Interesse dran und Erich läuft nicht mit Goldketten rum....:D
    Die beiden Hellroten Aras wurden - jeweils mit / zu einem Partnervogel in tiergerechte Haltung - (wer kann einem Ara schon eine 30m Außenvoliere bieten ????)verkauft.
    3500 Euro minus 956 Euro Ankaufsuntersuchung durch Dr. B./B. minus Aufzucht ....
    Und wenn ich dann lese, ein hellroter Ara kostest 2500€ - dann machen Erich und ich wohl manches verkehrt .....
    • z. B. dass uns der Platz wichtiger als der Preis ist
    • und dass wir die Einnahmen auch noch für eine Auffangstation und die "armen Socken" verwenden

    Na, es muss auch "Blonde" geben.....
    LG
    Susanne
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa Rosita, das ist das erste Mal, das ich etwas von dir verstehe....
    LG
    Susanne
     
  5. Rosita

    Rosita Guest

    Na, ich wusste doch, liebste Uhu, dass du bei Geld eine Menge verstehst, also, es kann gut sein, dass ich hier manchmal DMs und Euros verwechselt habe, verstehst du das auch?
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Endlich Einigkeit

    Liebste Rosita
    Ja, liebste Rosita, von Geld verstehe ich eine Menge, sonst könnten wir nämlich unsere "Auffangstation" nicht finanzieren......
    Ja, liebste Rosita,.... auch das verstehe ich .... rechnest du auch immer noch um???? Euros in DM - beim Einkauf z. B......
    Und dann weiß ich ein paar Jahre später wirklich nicht mehr, ob der in meinem Kopf sitzende Betrag, z. B. 1000, - ob das Euros oder DM waren.....
    Dann gehe ich und schau in meinen Belegen nach .... vor 2002 oder danach???? Dann weiß ich es wieder, ob es Euros oder DM waren....:D, z.B. für Perso......
    LG
    Susanne
     
  7. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Uhu,

    das wäre in diesem Zusammenhang vielleicht mal sehr interessant und irformativ, wie du deine Auffangstation finanzierst?

    Und ja, zu DM und Euro, ich rechne immer noch nach, also, ich musste nach diesen Zahlen wirklich erstmal überlegen, wer denn nun nach und wer vor 2000 hierher kam...

    Naja, was soll´s Vogel ist Vogel, egal, wieviel er gekostet hat, Hauptsache, der ideelle Wert für den Halter ist vorhanden? Und wenn die Chemie stimmt, nein, da denkt man dann wohl wirklich nicht über ein paar Euros nach, ich zumindest nicht.

    Grüsse

    Rosita

    Keine Naturwissenschaftlerin ist:-)
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Liebste Rosita,
    in dem Moment, in dem du hier die Finanzierung deiner Hobbies veröffentlichst,
    schreibe ich dir auch, wie ich mein (einziges) Hobby, die Papageien, finanziere.

    Vlt. sind dann auch andere Halter, auch Modis und Forenbetreiber so nett, in dem von dir neu eröffneten Thema ihre Einkünfte und Finanzierung ihrer Hobbies darzulegen :D

    Wie ein solches Ansinnen auf andere Leser hier wirkt - na, mache sich jeder seinen eigenen Reim drauf....., weil:
    die meisten Leser sind wohl über die reine Grundschulmathematik hinaus gekommen und können ausrechnen, was die Unterhaltung von ca. 100 Papageien monatlich kostet, dazu die Tierarztbesuche und die Heizung im Winter (um nur mal die größten Posten zu nennen!)
    Ach ja, die "Nebeneinkünfte" darf man nicht vergessen: Heute wurde z. B. ein Timneh mit Partner abgeholt! Futtergeld für den Timneh 45€ für die Zeit vom 25.11.07 bis 05.04.2008! Ja, da wird man superreich bei! Und die Arbeit wurde sicher auch "angemessen" bezahlt - ach... ich vergaß ... ist ja Hobby... das bekommt man ja nicht bezahlt, da legt man ja drauf! Wie wahr!!!!
    LG
    Susanne
    Wie hatte Bianca noch geschrieben? - Vor allem ein dickes Portemonnaie....
     
  9. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Nanuk,

    du bist doch wohl nicht der ( irrtümlichen) Meinung, dass alle Vögel aus demselben Grund abgegeben werden? Immer sollte es daran liegen, dass der Halter nicht mit seinen Tieren zurecht kam? Was ist denn mit Fällen wie Alter, Krankheit, Scheidung usw., auch wenn ein sehr inniges Verhältnis bestand zwischen Halter und Papagei?
    Und findest du es dann ok, wenn dem bisherigen Halter automatisch aufgezwungen wird, ich gehe sogar einen Schritt weiter, er genötigt wird, das Tier unterzubringen, dass er alle Rechte auf das Tier abtritt, keinen Anspruch mehr hat zu erfahren, wie der weitere Lebensweg dieses Vogels aussehen wird, ihm nihct bekannt gegeben wird, wohin der Vogel vermittelt wurde, er nicht mal mehr Fotos der künftigen Haltung sehen darf?

    Und wenn hier dann noch argumentiert wird, dies sei zum Wohle des Vogels und künftigen Halters?

    Und ja, so eine, will jetzt nicht sagen Massenhaltung, also, grosse Haltung mit über 100 Papas, genaue Zahl unbekannt, weil nicht jeden Tag durchgezählt wird, will man sie einigermassen ausgeglichen versorgen, klar, das mag kosten. Aber hier mag ja auch die Argumentation greifen:

    Ich lasse frei fliegen, und Obst wächst auf den Bäumen...

    wie hier bereits rauszulesen war.

    Und du denkst im Ernst, hier wird in jedem Fall so uneigennützig, in finanzieller Hinsicht, gehandelt?

    Diese Sichtweise fände ich dann sehr einfältig.

    Grüsse

    Rosita
     
  10. Rosita

    Rosita Guest

    Uhu, was redest du dich denn jetzt raus? Was soll das? Ich habe meine Papageien nicht finanziert, alle bar bezahlt, in dem Moment, in dem ich sie mir leisten konnte.
    Wie ich schon sagte, meine Vögel besitzen für mich einen ideellen Wert, der materielle ist mir völlig unwichtig.
    Nur, da du hier immer betont hast, eine Auffangstation sei so teuer im Unterhalt, ich denke, dann dürfte es auch mal erlaubt sein zu fragen, wie man sowas denn unterhalten kann?

    Zu meinem Unterhalt, liebste Uhu, gilt das Gleiche wie zu ihrem Anschaffungspreis oder noch schlimmer: ich könnte dir keine genaue Summe beziffern, ich sorge dafür, dass sie das bekommen, was sie brauchen, und wohl doch auch noch etwas mehr? Und ich gucke nicht auf den Euro, wenn ich was sehe, wo ich weiss, das täte ihnen gut? Ob es nun um irgendwas in der Ernährung geht oder Spielzeug.

    So einfach kann es sein, Uhu. Klar, Geld ist mit Sicherheit nicht alles, und besonders nicht bei Papageien, aber es ist schon klar, will man ihnen ein halbwegs artgerechtes Leben bieten, ist ihre Haltung nicht ganz so billig.

    Uhu, übrigens, auch ihre Haltung finanziere ich nicht. Könnte ich mir meine Papageien nicht leisten, ich meine, was sie so brauchen, dann hätte ich sie nicht.

    Und keiner muss hier Babies kriegen, die ich dann verkaufen kann, damit ich den anderen Obst etc. kaufen kann.

    Grüsse von deiner

    Herzallerliebsten
     
  11. #110 mäusemädchen, 5. April 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Da wir bei der Grundschulmathematik angelangt sind. Richtigerweise hätte es heißen müssen: Kosten für ca. 100 Papageien minus XX eigene Vögel, die wohl in der Mehrzahl sind. Ich hoffe doch, daß meine Annahme richtig ist und die Kosten für die eigenen Vögel nicht aus den "Einnahmen" der Auffangstation beglichen werden.

    Gruß
    MMchen
     
  12. #111 mäusemädchen, 5. April 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Es gibt sie auch, die Auffangstationen, die ohne "Tierverbrauch" arbeiten - die ihre Finanzierung durch tierfreundliche Maßnahmen sichern.

    Gruß
    MMchen
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Susanne,

    scanne doch mal deinen letzten Einkommensteuerbescheid ein :D :D

    Bestimmte Forenuser sind schlimmer als eine schlecht sozialisierte HZ - stecken ihre Nase überall rein, können ihren Schnabel nie halten und haben vom Umgang mit Artgenossen soviel Ahnung wie die Kuh vom Tanzen.
     
  14. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ich lach mich schlapp.....
    Welche Einnahmen aus einer Auffangstation????????
    Na, bloß schreiben die hier nicht..... Aber wer offen antwortet, der bekommt auch noch "verbale Prügel", dummdreiste Aufforderungen u.ä.......
    @ Rosita:
    Unsere finanzielle Situation geht dich schlicht und ergreifend absolut nichts an! Aber du kannst sicher sein, dass wir die Hyazintharas nicht aus der Portokasse der Auffangstation bezahlt haben....
    Danke Dagmar, aber manche Posts sind hier dermaßen unverschämt .....

    Also überlegen wir gemeinsam jetzt mal eine Vision:

    Wir machen unsere Auffangstation zu.
    Wir züchten jede Menge Papageien....
    Wir eröffnen den Vogelpark Dreiländereck.
    Wir verkaufen unsere - selbstverständlich superzahmen Nachzuchten.
    Wir schalten hier im VF die entsprechende Bannerwerbung.
    Wir werden sicher nie mehr namentlich hier genannt.
    Posts, die unseren Namen, unsere Anfangsbuchstaben oder irgendeinen negativen Inhalt über uns haben, werden von den Modis selbstverständlich gelöscht, geändert,... der Schreiber wird verwarnt....


    Wir müssen uns in der Zweiklassengesellschaft nur auf die "richtige" Seite stellen!

    Dagmar, ich träume und sehe rosigen Zeiten entgegen!:freude:
    Ich bekomme Dollarzeichen in meinen strahlenden Augen ..... Euros wären mir lieber... die sind mehr Wert!!!!!
    LG
    Susanne

    P.S. @ Rosita und Heidrun: von den 45€ Futtergeld haben wir selbstverständlich 5€ in die Spardose für den nächsten Hyazinthara getan .... obwohl, Inkakakadus haben wir noch nicht, ..... oder Keas ... oder Banks Rabenkakadus....
    @ Modi: Ironie muss manchmal auch sein!
     
  15. #114 Bianca Durek, 5. April 2008
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt :D

    In erster Linie aber die, welche sich in Themen einmischen von denen sie keine Ahnung haben, weil sie nicht einen Papagei besitzen und deshalb auch nicht wissen können, welche Arbeit und Kosten diese Vögel verursachen.

    Also Dagmar, daher meinen Rat an dich, kümmere du dich um deine Wellensittiche und halte dich einfach aus Themen raus von denen du keine Ahnung hast.
     
  16. eric

    eric Guest

    Und ich hatte mir schon überlegt, ob ich nicht meine Falken abgeben und eine lukrative Ara-auffangstation eröffnen sollte :D
    Au, sorry war zu langsam, hab nicht gelesen, dass ich mich hier nicht einmischen darf. Hab ja selber keine Papageien.
     
  17. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    oder hicks aras!!!:dance:
    @Uhu
    Deine Idee ist nicht schlecht....
    Die kommerziellen Züchter dürfen das ja alles. Du bist ja nicht nur als Auffangstation nicht dazu berechtigt Nachwuchs zu haben (obwohl es sich da um Deine eigenen Papageien handelt) sondern ich mußte mir das alles ja auch anhören und ich habe weder eine Auffangstation noch sonstetwas.
    Nun, als Beispiel: Vor drei Tagen ist meine Stute, englisches Vollblut, Galopper, Wert ca 12.000 Euro hier angekommen. (aus Mallorca), Transport 1368 Euro. Nun, soll ich jetzt wirklich fragen, ob es nicht schon genug Pferde gibt? Oder kann vielleicht mal jemand nachvollziehen, das ich es gut fände wenn ihr Blut auch mal wieder ein wenig Geld einbringt, da ich ja schon vieles ausgegeben habe. Da hätte ich mir ja auch einen belgischen Kaltblüter anschaffen können! Zudem ist es für die Stute ein schönes Erlebnis ein Fohlen austragen zu können.
    War jetzt off topic, doch vielleicht ein gar nicht so schlechtes Beispiel.
    Jeder soll doch selbst entscheiden was er mit seinen Tieren macht. Es wird in der Zukunft Papageien geben, Pferde und Hunde und solange man sich selbst dabei in die Augen schauen kann, ist das doch okay.
    Hier wird regelrecht darauf gewartet, das jemand zugibt, das er züchtet oder züchten will. Na und, das ist doch einer der Gründe warum wir hier sind.
    Und ich hatte innerhalb dieses Threads schon mal grob überschlagen was so 100 Papageien kosten.
    Wenn Rosita jetzt eine Einkommensbescheinigung will, nun, ich kann Dir ja eine schreiben.:+schimpf

    lg
    Anita
     
  18. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Eric,
    auch wenn du noch "keine Ahnung" hast.....
    Schickst du mir dann bitte das Rezept für "lukrative Auffangstation"?
    Danke an dich schon mal im Voraus!
    LG
    Susanne
     
  19. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Du kannst doch den Falken ein bißchen buntmalen:D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Siegfried, (Entschuldigung.... Anita!!!)
    Wie meinst du das denn jetzt - ich sei nicht berechtigt zu züchten?????
    Ist Rositas und Heidruns Meinung jetzt schon irgendwo gesetzlich verankert????
    Hab ich was verpasst 8o 8o 8o ?????
    Irgend eine neue EG-Verordnung?
    Und die Sparmaßnahme, die Falken bunt anzumalen, finde ich für den Anfang auch nicht schlecht...
    Könnte ich ja mal mit unseren beiden Uhus probieren - vlt. brüten die beiden Herren dann!
    LG
    Susanne
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    jaaa, du weißt über jeden besser Bescheid als die Person selbst :D

    Ach danke für den Rat, ich schreibe dennoch, wann und wo ich will und dass Du besser weißt, wovon ich Ahnung habe, ist ja sowieso klar :dance:
     
Thema: Auffangstationen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenauffangstation Böblingen

Die Seite wird geladen...

Auffangstationen - Ähnliche Themen

  1. auffangstation fur wildvogel in Olching

    auffangstation fur wildvogel in Olching: schade, hier, im allegemeinen forum geht es bestimmt unter, Es gibt ja kein forum hier fur auffangstationen ?... die adressen konnten nutzlich...
  2. Jungvogel - Bestimmung & Auffangstation in Köln (auf Pflegestelle untergebracht)

    Jungvogel - Bestimmung & Auffangstation in Köln (auf Pflegestelle untergebracht): Ein liebes Hallo in die Runde! Ich habe gestern Abend einen Jungvogel auf dem Parkplatz hinter unserem Haus entdeckt. Da ich weder Eltern noch...
  3. Auffangstation Breslau

    Auffangstation Breslau: Für eine Elster (Jungvogel) wird eine Auffangstation für Wildvögel in Breslau und näherer Umgebung gesucht. Wer Adressen kennt, den bitte ich um...
  4. Wohin kann man Vögel noch abgeben?

    Wohin kann man Vögel noch abgeben?: Hallo, ich beschäftige mich gerade mit der Frage, wohin ich 4 Sperlingspapageien abgeben kann. Ich habe einen Aufruf im Vermittlungsforum...
  5. Haussperling (Spatz), ca. 6 Tage alt - Raum Heidelberg

    Haussperling (Spatz), ca. 6 Tage alt - Raum Heidelberg: Hey, wir haben Donnerstag einen Spatz in der Stadt in der prallen Sonne aufgefunden, der schon kurz vor dem Tod stand. Er hatte eine leicht...