Auweia.... Kalle und Gina haben Eier! :D

Diskutiere Auweia.... Kalle und Gina haben Eier! :D im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu Jörg, ich drück dir auch weiterhin die Daumen, vielleicht braucht Gina wirklich etwas "Starthilfe" und rafft es noch. Die Kleinen sind...

  1. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Jörg, ich drück dir auch weiterhin die Daumen, vielleicht braucht Gina wirklich etwas "Starthilfe" und rafft es noch.
    Die Kleinen sind wirklich zu niedlich [​IMG].
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    So die Fütterungen haben heute gezeigt das der große Minigeier ab und zu gefüttert wird und der kleine fast garnicht.
    Der kleine ist allerdings auch noch zu schwach um den Kopf zu heben und hoch zuhalten. Der schlackert immer nur so rumm :o
    Der große kann den Kopf schon kurz hoch halten....
    Vieleicht füttert Gina in ja dann auch.
    Werden es wohl noch 2 Tage so versuchen ob Gina eine voll Fütterung übernimmt, wenn nicht nehmen wir die Küken ganz raus.
    Gina ist einfach beim raus und rein der Küken zu agro. Das muß dann nur einmal umschlagen auf die kleinen und alles wäre vorbei.
    Abwarten und hoffen.
    Gruß Jörg
     
  4. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Wäre ja schön wenn die Mama nun regelmäßig füttert.
    Gut für die Kleinen und für Dich viel Schlaf und Arbeit gespart.
    Sonst den Babybrei mit Fenchel-Kümmeltee anrühren das unterstützt die Verdauung.
    Wenn die Eltern nicht füttern immer als erstes Lactobazillen
    (Bird Bene Bac) füttern um eine funktionierende Darmflora zu gewährleisten.
    Bei so ganz Kleinen, bis zur zweiten Woche alle 2 Stunden auch nachts füttern.
     
  5. hotfun

    hotfun Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25813
    Hallo,
    Bekannter hatte das auch ,mal hat sie gefüttert mal nicht ....
    Er hat eine Mini Camera in der Nesthöle eingebaut(oben in den Deckel verbaut ) ....
    Mit IR. Nachtsicht...!
    Da konnte er es wunderbar sehn aufn TV oder einen extra kleinen Monitor........
    Ob die Jungtiere gefüttert wurden oder nicht .....
    Ist nur ein kleiner Tip....
    Da kann man es wunderbar beobachten ......
    Die Kameras sind auch meist mit Ton...
    Must mal bei Ebay schauen (Mini kamera)....

    Aber finde es voll spannend mit deiner kleinen Nachzucht,hi.....
    Drücke Dir die Daumen....
    LG Hotfun
     
  6. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo,

    ein Besucher aus der Edelecke möchte hier gerne die eigenen Erfahrungen weitergeben, vielleicht hilft es Euch ja ein wenig.

    Mara hat das anfangs auch nicht gerafft, mit dem Füttern.

    Wir haben allerdings folgendes gemacht:

    Nestkontrolle immer nur, wenn die Henne weg war. Ich hab immer gewartet, bis sie zum 1. Morgensch... aus der Höhle kam, auf den Stock genommen, den Abkotplatz gebracht und dann mit dem Stock schnell raus aus dem Zimmer. Ohne Stock hätte Mara mich zum Krüppel gemacht, denn sie war zwar eine komplett ungeübte aber trotzdem sehr, sehr gute und engagierte Mama.

    Jetzt, in Abwesenheit der Mama Nestkontrolle, das stresst die Henne sehr viel weniger, als wenn man ins Nest langt (Diese Zugriffe vermitteln der Henne, dass das Gelege nicht sicher ist).

    Sie begriff das zuerst auch nicht, dass sie das Kleine füttern muß. Ich hab dann Kevin mal in die Hand genommen und ihn Mika (seinem fütternden und auch ins Nest-gehenden Papa) vor den Schnabel gehalten, und ihm erklärt, dass er das Kleine füttern muß.

    Immer wieder und eindringlich, wobei die Worte füttern - Futter - Küken von ihm zugeordnet werden konnten.
    Auf jeden Fall hat Mika das begriffen.

    Ich hab Mara wieder ins Nest gebracht, und dann hab ich MIKA den Vogelbabybrei gegeben.

    Beim nächsten Hungerfiepen des Kükens hab ich Mika dann wieder gesagt "Geh füttern, Mika, geh und fütter das Küken". Man konnte regelrecht sehen, wie seine Rädchen vor Anstrengung gelaufen sind:) und dann ist er tatsächlich losmarschiert, ins Nest und hat Mara und das Küken abwechselnd gefüttert.

    Na ja, Mara hat dann begriffen, was sie tun mußte.


    Wichtig ist auch, dass die Eltern genügend Futter vorfinden, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wenn sie reichlich Futter haben, geben sie das weiter.

    Darum auch den Vogelbabybrei ruhig an die Eltern füttern, und dem Hahn immer volle Näpfe und genügend Auswahl zur Verfügung stellen.
    Auch ein Nachtlicht brennen lassen, damit die Henne ein wenig sehen kann.

    Am Morgen ist der Kropf der Küken meistens leer, muß auch so sein.

    Was ich anfangs auch nicht wußte, die Küken schreien während der gesamten Fütterung. Solange sie fiepen, hält die Futtergabe an, das ist ein Reflex.
    Wenn die Elterntiere einmal begriffen haben, was sie zu tun haben, kann man ihnen den Rhythmus getrost überlassen.

    Wobei auch zu überlegen ist, ob man es nicht fertigbringen kann, die Eltern komplett in Ruhe zu lassen, damit sie die Babypflege lernen können.

    Dazu gehört leider auch, den Tod der Küken in Kauf zunehmen.

    Unsere Mara hat die ersten beiden Küken nicht durchgebracht. Auf eines ist sie draufgestiegen, beim zweiten hat sie sich beim Füttern zu dämlich angestellt.

    Beim dritten Küken (Kevin) hab ich nur soweit eingegriffen, wie oben mit Mika beschrieben.

    Aber sie hat es dann gelernt und hat Kevin und 2 Jahre später dann Bailey vorbildlich aufgezogen.

    Beide Küken wurden die volle Elternzeit über gefüttert und gepflegt, erst mit ca. 6 Monaten wurden sie dann von den Eltern entwöhnt.

    Ich bin zwar froh, dass mir eine bewußte Entscheidung darüber, die Küken ihrem Schicksal zu überlassen oder Handaufzucht zu versuchen erspart geblieben ist, aber ich finde trotzdem, man muß der Natur soweit ihren Lauf lassen, dass auch Elternvögel lernen dürfen.

    Wenn man sie gleich bei der ersten Brut so sehr stört, KÖNNEN sie kein natürliches Verhältnis zur Jungenaufzucht bekommen.

    Es ist, denke ich fraglich, ob sie bei späteren Bruten dann jemals fähig sein wird, die Küken ordnungsgemäß zu füttern.

    Ich bin froh, diese Entscheidung nicht treffen zu müssen, aber die Elterntiere und auch die Jungtiere sollten die Chance auf Nestlings- und Auzuchtzeit haben.

    WENN man eingreifen muß, sollte das so schonend wie möglich erfolgen, d.h. - wie oben beschrieben - ich lasse die Henne keinesfalls zusehen, wie ich in ihr Nest eindringe und die Jungen räubere. Denn genauso muß sie es empfinden.

    Vielleicht helfen diese Anreize ein wenig, und ich drücke ganz, ganz feste die Daumen, dass die Eltern die Kurve kriegen.

    Viel Glück!
     
  7. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Die kleinen sind ja im Geierzimmer in der Bruthöhle, auch wenn ich das Geierzimmer mit ner Kamera überwache ist es unmöglich den Moment abzuwarten wo Gina das Nest verläst.
    Ich ziehe mir immer über die rechte Hand nen sehr dicken Bauhandschuh, damit gehe ich dann ins Nest. Gina attackiert die Hand sofort und beißt sich Fest.
    Dann kann ich sie recht leicht nach oben drücken und mit der linken Hand die kleinen rausnehmen. Da Gina einem immer entgegen gehackt kommt bekommen die kleinen davon nichts mit.
    Natürlich möchte ich lieber ne natürliche Aufzucht. Und da Gina heute beide schon 2 mal gefüttert hat denke ich das wir mit dem "lehrnen" gut voran kommen.
    Um 16.00 Uhr und um 21.00 Uhr waren beide Kröpfe voll.
    Ich werde morgen für die beleuchtung ne dimmschaltung bauen daß das Licht ab 22.00 Uhr langsam dunkler wird. ( mal schaun ob ich sowaskann :p )
    Mir der minicam habe ich auch schon dran gedacht nur wo Mutti und die minis dadrin sind ist es denke ich nich so dollle zu bohren und zu hämmern...
    Mal sehen.
    Mitternacht ist die nächste Kontrolle....
     
  8. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    He,
    ich drück Dir fest die Daumen, dass Gina lernfähig ist und die Kleinen toll versorgt und Du vielleicht dann auch etwas mehr Schlaf bekommst.

    Aber ich finde Du machst Dich als Ersatzvater schon ziemlich gut und wenn ich so an die ganze Geschichte von Kalle denke, dann bin ich einfach wirklich gerührt wie gut es der kleine Ausreißer bei Dir angetoffen hat.

    Toi toi toi
    Kati
     
  9. Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Hallo,

    ich denke die Eltern tolerieren die "Fütterzeremonie" nun schon ein paar Tage und du solltest ganz ruhig und so wie die anderen Tage auch die Babys rausnehmen und zufüttern. Der Kontakt zu den Eltern und die Nestwäreme sind wichtig. Gina und Kalle haben längst geschnallt, das den Babys nichts passiert.

    Ich versuche meinen Geiern dies während der Babyaufzucht auch immer zu vermitteln sonst hat man beim Beringen und bei der Gesundheitskontrolle immer Stress auf beiden Seiten.
    Beispielsweise haben meine Blaustirnmamzonen momentan erstmals Nachwuchs und ich versuche regelmäßig Nistkastenkontrollen durchzuführen, da ich sicher gehen will, dass beim ersten mal alles glatt läuft. Meine Henne Tina sitzt dann immer in der AV am Fenster und beobachtet genau was ich da im Schutzhaus treibe, aber sie weiß inzwischen, dass den Babys nichts passiert und füttert absolut zuverlässig.
     
  10. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    So Tagesbericht ;)
    Am Morgen war der kleine gefüttert un der große nicht. Den großen haben wir dann gefütert während wir dem kleinen nur etwas Kümmeltee gegeben haben zur Verdauung. Bei den beiden weiteren Kontrollen waren die Kröpfe je halb voll und ganz voll also hat Gina brav gefüttert. :prima:
    Vom Gewicht her ist der größere jetzt bei 39 Gramm. Der KLeinere hat leider seit gestern Abned Konstant 16 Gramm. Mein Vater sagte avber das der größere zwischen dem 2 und 3 Tag auch nix zugenommen hätte. Mal sehen wie es Morgen früh ausschaut.
    Für alle leiben Tipps Ratschläge und Daumendrücker gibt es jetzt zur Belohnung Fotos:bier:
    Wobei die kleinen recht schwer scharf zu kriegen sind.
    Sie Glitzern unter Gina im Nest rosa durch ;-)
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  11. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jörg

    vielen dank für die tollen bilder:zustimm::beifall:

    die 2 sehen ja echt süss aus
    viel glück noch;)
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ah :cheesy:, da ist ja auch die stolze Mama zu sehen, echt toll die Bilder :zustimm: :).
     
  13. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    OH sind die süß,
    du bist ein toller Opa :beifall::D
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jörg,

    danke für die tollen Bilder! V.a. die mit Gina im Nistkasten finde ich super! :zustimm:

    Beim Lesen deiner Berichte tut sich mir folgende Frage auf:
    Haben deine Elterntiere ausreichend Futter zum Verfüttern zur Verfügung?
     
  15. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Also zum Thema Futter.
    Im Wohnzimmer ( Da ist der Käfig der mit dem Geierzimmer über ne Kernbohrung verbunden ist. Habe ich 2 Futter und Wasserstellen.
    Normal füttere ich hier auch Keimfutter, das mein vater täglich frisch für seine Vögel macht und mir netterweise ein Schälchen für die Geier da läßt.
    Seitdem die kleinen geschlüpft sind habe ich im Gererzimmer zusätlich noch Wasser Trockenfutter, Frisches Obst und Gemüse und das Keimfutter in ca 50 cm Abstand zur Bruthöhle. Dann noch ab und an ein Zweig mit Vogelbeeren oder Zwetchgen, weobei da die Saison langasam zu ende geht.
    Ich hoffe das reicht?!
     
  16. #55 jungkoch, 29. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2009
    jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    So und noch ein kleines Filmchen.
    Habe am Nachmittag Kalle erwischt wie er Gina füttert und sie sich danach mal kurz die Beine und Flügel vertritt. ;-)

    brutgeier

    Wenn das video nicht automatisch läuft oder gespeichert wird, rechte Maustaste und Ziel Speichern unter wählen....
    Viel Spass, Kröpfe waren voll und alle machen Heia!
    Gute NAcht
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jörg,

    das hört sich ja ganz gut an mit dem Futter. :zwinker:
    Denkst du auch an Zusatzgaben z.B. von Mineralstoffen? :zwinker:

    Danke für das tolle Video! :zustimm:
    Dein Gockelchen hat ja einen extrem durchschlagenden Ton drauf... :D
     
  18. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Unter das Keimfutter mischt mein Vater immer eine Vogel Viatmin und Mineralstoffmischung. Und damit es so richtig lecker wird noch nen Löffel Sanostol ;-)
    Also auch da ist hoffe ich gut gesorgt.
    Wobei es schon praktisch ist das mein Vater für seine Tiere alles da hat :zustimm:
     
  19. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    ich glaube diesen Ton haben nur die Timneh´s drauf. Von unserem Mischling habe ich es bisher noch nicht gehört. Bin auch nicht traurig darüber:).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!

    Also die im Video hörenden Geräusche sind eigentlich noch recht harmlos. Gerade Kalle kann, wenn er gerade nach Aufmerksamkeit heischt, sehr laut werden.

    Heute Morgen hatte Gina leider nicht gefüttert. Und auch heut mittag waren die Kröpfe leer. Wir haben also heut wieder recht stark beifüttern müssen. Wir werden es halt ganz penibel beobachten müssen.:traurig:

    Die zwei Minis haben aber dennoch ganz gut zugelegt. Der erste hat jetzt 48 Gramm, der Kleine Mini 25 Gramm. Es kommen auch täglich ein paar Gramm dazu.
    :prima:

    Gestern kurz vor Mitternacht, saßen Gina und Kalle beide oben auf dem Ast, Gina ist also mal herausgekommen. Wir haben nämlich in diesem Moment ganz merkwürdige Geräusche gehört und sind schnell gucken gegangen über die Kamera. Dort hat dann Kalle Gina gefüttert. Wollt ihr das Video sehen ??
     
  22. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    was für ne frage???
    Klar, her damit:zwinker:
     
Thema: Auweia.... Kalle und Gina haben Eier! :D
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spreizbein

    ,
  2. auweia

    ,
  3. gespreizte schenkel

Die Seite wird geladen...

Auweia.... Kalle und Gina haben Eier! :D - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...