Brauche mal euren Rat

Diskutiere Brauche mal euren Rat im Forum Edelpapageien im Bereich Papageien - Hallo ihr Lieben, wie einige von euch wissen haben wir ein zwei Edelpapageien Sam und Zora, beides HZ, nicht verpaart. Komme gleich auf den...
Was kostet denn so ein 5 fach Virentest? Machen den auch normale Tierärzte oder muss man da zum Spezialisten gehen?
 
Guten Morgen Regina,
die Kosten für einen Virentest liegen zwischen 280 - 350 Euro und dieser sollte nur bei einem vogelkundigen TA gemacht werden. Es gibt Tierärzte , die die Tests von zwei verschiedenen Laboren unabhängig voneinander auswerten lassen um somit ein genaues Ergebnis zu bekommen (mein Ta handhabt es so). Kann jedem Halter nur ans Herz legen, einen 5-fach Test durchführen zu lassen, denn leider sieht man einem Vogel nicht an, was in ihm stecken könnte. Gerade wenn man noch einen Partnervogel aufnehmen möchte, sollte dieser Test für beide Seiten an erster Stelle stehen. Verzichtet man darauf, weil die Kosten dafür ja doch sehr hoch sind, ist das....so wie Ingo ganz richtig immer wieder sagt...ein russisches Roulette Spiel.
Klingt vielleicht jetzt hart und herzlos, aber mir würde niemals ein Vogel über die Türschwelle kommen, wenn er keinen 5-fach Test durch hat, meine Vögel der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen, könnte ich mit meinem Gewissen niemals vereinbaren, dafür sind sie mir viel zu wichtig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe mir da noch nie Gedanken gemacht. Unsere 2 waren vom Züchter und noch jung. Jetzt sind wir ja auf der Suche nach einer Henne. Das wird ganz schön schwierig werden. Ich kann mir nur schwer vorstellen, wenn ich eine Henne finden sollte, dass die Besitzer so einen Test machen lassen. Weiß noch gar nicht wie wir das handhaben sollen.
 
Weiß noch gar nicht wie wir das handhaben sollen.

Der allererste Schritt wäre, erst mal deinen Vogel testen zu lassen wenn dies noch nicht geschehen ist. Ist dein Vogel negativ, findest du dann eine passende Henne, dann mußt du nicht nur richtig argumentieren, sondern auch einen Appell (sachlich, nett und freundlich) an das Verantwortungsbewußtsein des Halters richten. Eine andere Möglichkeit wäre anzubieten, sich die Kosten entweder zu teilen oder wenn die Henne gesund ist (das ist die Voraussetzung), die gesamten Kosten zu übernehmen (wenn dies deinerseits möglich ist).
Es gibt nur zwei Möglichkeiten...entweder der Halter sucht für seinen Vogel ein schönes neues Zuhause, dann ist ihm das die Sache wert...oder...ihm geht es einzig und allein um die Kohle...dann würde ich sagen...Finger weg und weiter suchen, auch wenn er dir die Henne noch so begeistert ans Herz legt. Der Vogel kann noch so ein tolles Gefieder und/oder ein gutes Wesen haben...das ändert leider nichts an der Tatsache, dass er oder sie Träger eines Virus sein könnte. Wenn dies der Fall wäre, wird der Virus garantiert eines Tages ausbrechen...was ist dann?
Wenn dein Hahn auf einen Virus positiv getestet wird, gibt es immer noch die Möglichkeit ihm eine Partnerin dazu zu setzen, die den gleichen hat.
Ich denke in punkto Virentest muss man als Halter nur in eine Richtung gehen, nämlich in die richtige. Er ist mMn unumgänglich, denn wir haben nicht nur gegenüber unseren eigenen Vögeln eine riesen Verantwortung, sondern diese hört keinesfalls auf, sollten wir uns für einen weiteren Vogel entscheiden.:)

Ach noch etwas...mein Hahn kam auch ganz jung von einem Züchter, will damit sagen...eine Garantie, dass ein Vogel gesund ist und es bleibt gibt es auch dann nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leider gibt's dann immer einen
Der das Tier auch ohne test kauft.

Nein Andreas, es gibt nicht "einen"...denke die meisten übernehmen ohne, die, die das tun, deren Vögel haben auch nie eine Tierarztpraxis von innen gesehen. Heute machen sich viele Leute darüber wenige oder gar kein Gedanken, na ja wenn man Kosten sparen kann, holt man sich eben die "Katze im Sack".
 
280-350 Euro sind ja auch schon eine ganze Menge Geld, aber wenn man bedenkt, wie alt diese Tiere werden können ist es gut angelegt. Corinna, ich drück euch für Riki jedenfalls ganz fest die Daumen!!
Wir waren gestern im Vogelpark Walsrode. Da war in der Flugshow auch eine Edelpapagei Dame dabei - das sah wunderschön aus, wie die so ihre Runden flog! Außerdem waren noch 5 Aras und ein Kakadu dabei. Und was ich echt gut fand, die Trainer kommentierten dann, dass die Haltung dieser Tiere sehr anspruchsvoll wäre und man sich daher gut überlegen muss, ob man sie privat überhaupt halten kann. Klar - jetzt kann man diese Flugshows auch verteufeln (muss aber gestehen, ich find sie jedesmal atemberaubend...), aber da werden doch immer eine Menge Leute erreicht und man hat die Gelegenheit, ihnen ins Gewissen zu reden. Eigentlich müsste so eine Aufklärung viel öfter geschehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir waren gestern im Vogelpark Walsrode

Habe schon öfters gehört, dass dieser Vogelpark super toll sein soll. Von uns aus sind das allerdings 6 Stunden Fahrt...schon heftig. Du hast nicht zufällig ein paar Fotos gemacht?:zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir hatten 2001 und 2006 ein Forentreffen in Walsrode, 2001 bin ich allein hingeflogen, 2006 waren wir gemeinsam dort mit dem Auto. Ist schon eine echte Strecke, lohnt sich aber. Leider hatten wir grässlichen Regen, das dämpft dann schon die Stimmung.

Wir hatten ein Vogelforen-Schild mit Namen, damit man die (bisher) unbekannten Teilnehmer rasch identifizierte

vogelforenschild2-Name.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 6 Stunden lohnen sich aber meiner Meinung nach. Das ist ein Erlebnis, daran erinnert man sich ein Leben lang also Vogelfanatiker. Es gibt auch ein sehr schönes Hotel namens Luisenhöhe vis a vis.
Ich muss da demnächst auch mal wieder hin
 
Hört sich gut an...nach dem Hotel habe ich auch schon geschaut :zwinker:, ist mal eine Überlegung wert dort doch mal hin zu fahren.
 
Ich fahre jedes Jahr einmal mit meiner besten Freundin dorthin. Wir machen uns immer ein Mädelswochenende dort, haben Jahreskarten. Die lohnen sich schon, wenn man, wie wir, immer mindestens 3 Tage vor Ort bleiben. Übernachten immer im Hotel Luisenhöhe, welches sich direkt an der anderen Straßenseite des Parks befindet. Haben schon einige der Event Angebote dort gemacht. Meine Kinder schenkten mir, unter anderem, einmal einen Ranger-Tag zum Muttertag. War damals ein ganzer Arbeitstag als Gast-Ranger und für mich unvergesslich toll. Futterküche, alle Tiere auf den Anlagen mit füttern, hinter den Kulissen und alle meine tausend Fragen wurden geduldig beantwortet. Ich durfte aktiv bei den Flugshows mit machen, die Tiere auf meinen Armen transportieren. Sogar in den Greifvogelanlagen durfte ich Futter auslegen und rasch erkannte man meine Fähigkeiten, da ich ja selber Kakadus und Graupapageien habe und ruhig und konzentriert bei der Sache war. Kondor und Sekretär konnte ich hinter den Kulissen streicheln und füttern. Es war beeindruckend und lehrreich.
Diese schönen Greifvögel auf dem Handschuh tragen zu dürfen, und erleben zu können, wie Tiere auf mich zugegangen sind, da ich zwar Respekt aber keine Angst habe. Obwohl ich jedes Jahr dorthin fahre, bin ich jedesmal wieder sehr beeindruckt. Der Park ist wunderschön, er ist sehr groß und Blumen und Bäume sind ebenso ein Hingucker, wie die ganzen tollen Tiere.
Ich kann es euch nur empfehlen. Aber, 1 Tag vor Ort ist definitiv zu wenig. Ein langes Wochenende braucht man schon, ansonsten hetzt man nur herum und sieht wirklich nur die Hälfte. Ich bin im August wieder dort und freue mich schon sehr.
 
Das stimmt - 1 Tag ist definitiv zu wenig! Der Park ist wirklich wunderschön und nicht nur für die Vögel weltweit bekannt, sondern auch für die Pflanzen und Bäume, die dort wachsen. Was ich besonders schön finde, an jedem Baum steht eine kleine Metalltafel mit Informationen dazu.
Du hast nicht zufällig ein paar Fotos gemacht?
Aber natüüüürlich, Corinna:D Ich such mal welche raus und lade sie gleich hoch
 
So - hier ein paar Eindrücke. Nächstes Mal nehme ich meine gute Kamera mit - diesmal sinds nur Handyfotos. Aber wir fahren dieses Jahr mit Sicherheit noch mindestens einmal hin, da es von uns aus nicht ganz so weit ist.
Das Tolle am Vogelpark Walsrode ist - deswegen auch Weltvogelpark - man sieht Vögel aus allen Teilen der Welt. Vom Piguin bis zum Kolibri ist alles vertreten. Was mir besonders aufgefallen ist: es gibt unglaublich viele Hornvögel, so wie der abgebildete Nashornvogel. Eine Harpie hatten sie wohl auch mal, die haben sie aber abgegeben, weil der Umgang mit ihr als lebensgefährlich einzustufen ist. Aber so ein Andenkondor mit ca. 3m Spannweite macht sich in der Flugshow ja auch ganz gut...:D Der Vogel, der da grade über die Zuschauer petzt ist übrigens ein Gaukler.
Und wunderschön fand ich das große Finale am Schluß (da habe ich die Aras noch erwischt) bei dem die Papageien und Kraniche alle zusammen ihre Runden drehten. Ach, ja einen Graupapageien hatten sie auch noch dabei. Dieser, die Edelpapageien Henne und der Gelbhaubenkakadu sahen im Vergleich zu den anderen Flugshow Akrobaten total winzig aus...
 

Anhänge

  • IMG_20200613_161108.jpg
    IMG_20200613_161108.jpg
    513,9 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_20200613_160400.jpg
    IMG_20200613_160400.jpg
    253 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20200613_160426.jpg
    IMG_20200613_160426.jpg
    278,8 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20200613_164223.jpg
    IMG_20200613_164223.jpg
    1.009,5 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20200613_105638.jpg
    IMG_20200613_105638.jpg
    547,3 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20200613_105753.jpg
    IMG_20200613_105753.jpg
    586,3 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20200613_121828.jpg
    IMG_20200613_121828.jpg
    578 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20200613_122251.jpg
    IMG_20200613_122251.jpg
    628,6 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20200613_120507.jpg
    IMG_20200613_120507.jpg
    631,3 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
ich hoffe und wünsche mir......ihr wartet mit mir und drückt weiterhin die Daumen
Ich drücke natürlich auch weiter die Daumen und hoffe, dass es mit Riki bei euch klappt. Und für den armen Coco auch noch mit.
Doch so einige Edels zu vermitteln in der kurzen Zeit, ich habe noch nie einen live gesehen. Eine Harpye schon....
Dankeschön @krummschnabel für die schönen Bilder.
 
Tina, vielen Dank für die tollen Bilder. Eine Flugshow mit freifliegenden Papageien und anderen Vögeln ist schon ne Hausnummer, wenn man bedenkt welch intensive Arbeit dahinter steckt und das von den Vögeln entgegengebrachte Vertrauen ihrem Trainer gegenüber ist schon sensationell. Dann auch noch eine Edel-Henne, die völlig frei ihre Runden fliegt...schwer vorstellbar wenn ich mir meine Zora so anschaue, deren "Flugkünste" eher einer Propellermaschine gleichen.:D
 
Und die Edelhenne war auch noch mit Abstand die fleißigste Fliegerin :D:D Wir haben uns kaputt gelacht - andauernd kam die wieder durchs Bild gesaust, das sah so süß aus mit ihrem feuerrote Gefieder! Das wirkte durch die Sonne noch leuchtender. Ich musste auch direkt an deine Zora denken und hätte sie gerne für dich gefilmt - aber die war echt zu schnell...
Noch eine schöne Info für uns Papageien Liebhaber: Alle an der Flugshow beteiligten Tiere leben zusammen in einer riesigen Voliere. Soweit ich gesehen habe, haben auch alle einen Partner. Sie leben zusammen, damit sie beim Fliegen draussen ein Team bilden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Brauche mal euren Rat

Ähnliche Themen

bastevonegau
Antworten
4
Aufrufe
620
bastevonegau
bastevonegau
Sammyspapa
Antworten
22
Aufrufe
3.088
wolfguwe
wolfguwe
B
Antworten
6
Aufrufe
1.671
Tussicat
Tussicat
IndianSpirit
Antworten
69
Aufrufe
6.013
IndiansWife
I
Zurück
Oben