Diskussion zum Thema "Gelbbrustarababy -2-3-Wochenhandaufzucht-brauche ..."

Diskutiere Diskussion zum Thema "Gelbbrustarababy -2-3-Wochenhandaufzucht-brauche ..." im Aras Forum im Bereich Papageien; Hier in dem Fall aber doch, denn der Ring gehört an den Vogel und nicht in die Tasche als (loses) Zubehör. Wenn er nach der Beringung verkauft...

  1. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    ja aber dachte es ging vordergründig um die Tatsache des Verkaufs von nicht futterfesten Papageien.Der bürokratische Teil ist ja nun in dem Sinne egal......
    Dem Tier ist es ja scheissegal ob es nun beringt oder unberingt leiden muss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schackeline

    Schackeline Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Und eine NB von den Eltern aufgezogen würde nach 18 Jahren Einzelhaltung anders aussehen und glücklicher sein?
    Denke das Hauptproblem ist nicht immer nur die Aufzuchtsform,sondern meistens die Halter......oder wie kann man einen Vogel so lange alleine halten obwohl die Schäden offensichtlich sind?!
     
  5. Schackeline

    Schackeline Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nicht gesagt dass eine NB nach der Zeit anders aussehen würde!!!!

    Mein Empfinden ist, dass sich immer mehr Menschen eine Hz kaufen, denn es ist ja so einfach.... Diese Babys.... Kulleraugen usw.... :o(
    Zeig mir doch die NB, die so lange alleine lebten. Es gibt sie, keine Frage, aber die HZ werden sehr gut in Szene gesetzt....
    Les doch nur hier im Forum.... Die meisten wenden sich hierher mit Fragen und Problemen.... Und es sind doch meistens HZ....
    Und GANZ KLAR liegt es am Käufer/Halter.... (Oft nicht genug informiert...)

    Heutzutage kauft doch selten jemand noch eine NB für die Haushaltung....
    Der Markt ist zu voll von HZ... sorry....

    Ich habe selbst Große Alexandersittiche, HZ
    Grünzügelpapagei und Rotrückenara, HZ....

    Alle wurden wegen Problemen abgegeben....
     
  6. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo Schackeline,
    das sehe ich etwas anders. Zukünftige Halter, die sich gut informiert haben, die neigen eher zur NB.

    Was nun hier bei den Bildern gezeigt wird ist "ein doppelter Fehler" : zum einen HZ, zum anderen keinerlei Sozialisierung.
    Eine HZ ab Ei hat es gesundheitlich schon schwerer da die Kropfmilch fehlte. Auch ist eine HZ anfälliger für Verhaltensstörungen, basierend darauf, das sie zwischen Mensch und Vogel hin- und hergerissen sind. Ich habe hier einen solchen Grauen. Er war nie alleine, jedoch scheinen schon die geringsten Veränderungen in seinem Leben immer wieder zur Selbstverstümmlung zu führen.

    Jemand machte hier den Vorschlag einen Banner oben anzubringen. Gleich neben den Werbebanner vom Papageienpark? :zwinker:

    Dullkopp, zu Deinem Off-topic Beitrag Nr 79 : Da er bis jetzt noch da steht- trotz OT- , gehe ich mal davon aus, das er geduldet ist und somit auch eine Antwort möglich ist. Bist Du eigentlich gefrustet, dass nicht "Herder Hunde", wie von Dir öffentlich gewünscht, bei den Aras Modi wurde? Und willst es nun ausgleichen...irgendwie mal etwas gutstellen? Nee, brauchst nicht darauf antworten :zwinker:
     
  7. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    ach chenook deine geistigen Ergüsse fazinieren mich ewig:zustimm:
    Das was du da ansprichst war damals schon als pure Ironie zu erkennen,wurde danach aber auch von meiner Seite so gekennzeichnet:zwinker:
    Aber wie sagt man,nur getroffene Hunde bellen....:dance:

    Vielleicht solltest du dich einfach nur mal so benehmen wie du es selber von anderen forderst,bzw gefordert hast als du es noch konntest!:baetsch:
     
  8. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Ich benehme mich immer so wie ich es von Anderen erwarte, und auch immer noch kann :zwinker:
    Und genau aus diesem Grunde wurde hier nicht die Modi- Person als solche, sondern die Art wie moderiert wurde kritisiert. Schon nicht einfach für Dich zu verstehen, gelle :D
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Die Quote dürfte bei einem Prozent liegen, mit viel Wohlwollen bei 2 %.
    Es liegt in der Natur des Menschen sich Dinge anzuschaffen und danach erst um Rat zu fragen.

    Ich wüsste auch nicht, was eine Privatperson mit 2 Naturbruten in der Wohnung möchte, da wäre mir optimal aufgezogene HZ lieber.
    Das dies ein machbarer Weg ist und sich nicht beissen muss zeigt der L.P.

    Tam

    Tam
     
  10. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo Tam,
    wie hoch die Quote ist vermag ich nicht zu beurteilen. Ich merke es nur immer wieder an Gesprächen mit zukünftigen Haltern und auch Züchtern, das eine ordentliche Aufklärung viel bewirken kann.
    Warum würdest Du Dir keine NB ins Haus holen? Es gibt auch "zahme". Wenn man sich den richtigen Züchter sucht, welcher sich mit seinen Nachzuchten auch beschäftigt, dann kann ich da genauso "zahme" Tiere bekommen.
    Mich schreckt jedes MAl aufs Neue der eine HZ- Vogel der bei mir ist ab. Trotz Gesellschaft weiß er nicht ob er ein Vogel oder ein Mensch ist.
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Dr. M. Reinschmidt hat gezeigt das es auch möglich ist gesunde HZ zu bekommen, sind NB auch schon beim Züchter zahm umso besser.
    Wir müssen bei allem was wir wollen, einkalkulieren was möglich ist. Mit Scheuklappen rumzurennen und hoffen das HZ nicht mehr existieren ist einfach an der Realität vorbei.
    Der Kunde wünscht den zahmen Vogel. Dies ist ja machbar, wenn es dann richtig gemacht wird.
    Ich weiß das ich mal vehement gegen die Handaufzucht war, aber Sichtweisen können sich ändern.

    Tam
     
  12. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hi Tam,
    bei einer HZ nicht ab Ei und einer guten Sozialisierung mag es durchaus so sein. Nur muss man ann aber auch sehen wie Reinschmidt die Tiere hält. Sie sind nach der Aufzucht nicht mit dem Menschen im Wohnzimmer und werden weiter fehlgeprägt. Bei den Importen vom L.P. sieht es natürlich anders aus. Aber auch von den Tieren hört man dann Verhaltenstörungen.
    Ich bin absolut der Meinung, dass man auch Hz ( sofern nicht ab Ei) "gesund" halten kann, jedoch ohne jeglichen Egoismus des Menschen dann. Ich glaube das HZ da einfach anfälliger sind
     
  13. Schackeline

    Schackeline Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Natürlich gibt es Halter, die sich im Vorfeld informieren....
    ABER:
    Ich weiß aus Erfahrung, dass viele neue Halter in einem Zooladen oder bei einem Züchter plötzlich ihren Vogeln gefunden haben und kaufen. Und da reicht dann ja der kleine Käfig, das schreien stört doch nieeee usw....
    Habe selber lange in einem solchen Zooladen gearbeitet (Baumarkt...) und weiß, dass auch manchmal eine Beratung nicht viel hilft, man muss ja verkaufen.... (OT vom chef...)

    Und die Nummer mit den NB funktioniert natürlich, aber es ist doch so chic und viel einfacher gleich nen Kuschelvogel zu kaufen.... Machen wir uns doch nichts vor - es gibt auch Papageienkenner, die sich gezielt für eine HZ entscheiden... leider...
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eric ;

    schön das du Dich hier wieder bei den Aras mit einbringst ( warum du diesen Posten aufgegeben hast weiß niemand so genau -eigentlich schade )

    Ich habe meine Meinung niedergeschrieben , aus dem Grund weil die ganze Papageienhaltung ( Großpapageienhaltung ) immer mehr in Richtung Schmusevogel abschmiert und die daraus enstehenden Probleme . Die will man aber nicht hören .

    Jetzt sag mal ehrlich ; wie kann es sein das Kückenkinothemen von Moderatoren bejubelt werden -----------------------und hinter fragt man sich selbst , warum sich User solchen Kücken holen . Welche Begehrlichkeiten wurden da schon im vornherein geweckt / bzw. von welchen Loiden wurde dies dann auch noch unterstützt . Das kann nicht Ziel der Großpapageienhaltung sein .
    Hier im Forum steht das man von HZ und Einzelhaltung absehen sollte . Was aber wird denn hier nun öffentlich ausgeschlachtet ? Genau das was man nicht will !
    Ich war gestern Abend drauf und drann eine Anleitung ( im Gro ) für HZ zu schreiben , mit dem Verweiß , wenn Verhaltensauffälligkeiten sich einstellen gezielte / bestimmte Loide dafür anzuschreiben sind .

    Sicherlich hat Tam recht was HZ anbelangt , und ja , der zukunftige Halter verkokst dann den Vogel ( was nicht heißt das dem Züchter / Vermehrer weniger Schuld trifft ) . Aber machen wir uns alle nichts vor , der unbedarfte Halter versaut den Vogel . Wenigen Haltern gelingt der gesunde Spagat . Warum ist das so ? Weil ein falsches Bild vermittelt wird . Und diese falschen Vorstellungen die vermittelt werden brauch man dann nicht noch zu bejubeln in Kückenthemen . Eine Entwicklungsphase zu dokomentieren wäre sinnvoll , aber kein Kückenkino an sich , oder eine versteckte Verkaufsanzeige . Welche Probleme von unbedarften Haltern produziert werden kann man hier zu hauf im Forum nachlesen .

    Wie sollte man in Zukunft mit solchen Themen umgehen ?
    Es giebt einige User bei den Großpapageien ( also Aras / Grauvogel usw. ) die mit HZ vertraut sind . Den fragenden User an diese zu verweisen wäre einer der vertretbaren Wege . Ob diese das dann kostenlos machen sei einmal dahingestellt , schließlich verdiehnen sie mit HZ Geld .
    Ebenso können Verweiße auf vogelkundige TA , bzw. Papageienparks gegeben werden .

    Eine weiter Frage die sich auftut wäre dann folgende ; Was hat man bei diesem / solchen Kauf gespart ?
    Nächste Frage dazu : wenn es im Vorfeld schon knapp mit den Markstücken ist , wies solls dann weitergehen ( im Hauptthema wurde dazu schon einige Punkte angesprochen ) .
    Will man die Großarahaltung bewerkstelligen verschlingt dies einen nicht geringen Teil Geldes -----------------oder anders gesagt : Geld mit der Kittelschürze aus dem Fenster werfen ist einfacher :jaaa:
    Wie will man dann weiterhelfen ? Ich weiß es nicht .
    Aus dem Grunde sollte man vorher wissen was man sich ins Haus holt -------------------und da sind Jubelthemen die Ilusionen aufleben lassen fehl am Platze .

    MFG Jens
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Meiner Meinung nach gibt es einen gewaltigen Unterschied zwischen "zahm" und "zahm".
    Ich gehöre zu den vielgescholtenen Wohnzimmerhaltern (4 Nymphen,großer Käfig mit mehrstündigem Freiflug in der gesamten unteren Hausetage). Der Freiflug kann in dem von mir praktizierten Ausmaß aber nur stattfinden, weil ich die Bande im Notfall innerhalb von längstens 30min in den Käfig verfrachten kann. Das klappt nur mit zutraulichen Vögeln.
    Vielleicht kann man mögliche Käufer eher "günstig beeinflussen" wenn man denjenigen, die sich vor dem Kauf informieren wollen und anfragen, welche Arten "zahm" werden, nicht gleich verschreckt und ihnen Stofftiere empfiehlt.
    Ein zutraulicher Vogel muß ja nicht zum Kuschelvogel mutieren und nicht jeder der sich zutrauliche Vögel wünscht, nimmt dafür Einzelhaltung und HZ in Kauf.
    Die Nummer mit dem Winzküken um Geld zu sparen ist wirklich einzigartig. Dazu sage ich aus Gründen der Selbstdisziplin lieber nichts.
     
  16. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo-

    liebe Kace- Nymphensittiche mit Gelbbrustaras zu vergleichen ist, wie Du ja selbst schreibst kaum möglich.

    Ich meine, es geht um eine annähernd artgerechte Haltung von Vögeln, die
    1. im Schwarm leben-
    2. eine hohe Anforderung zur Verpaarung stellen-
    3. eine intensive Brutpflege betreiben-
    4. einen gesunden Bewegungsdrang haben-
    5. es ihnen nach jahrzentelanger Nachzucht noch nicht klar ist, wozu das deutsche Wohnzimmer "normalerweise" benutzt wird-
    6. es immer und immer wieder Menschen gibt, die meinen, diesen Spagat zwischen der Natur
    ---und ihren alltäglichen Verpflichtungen meistern zu können-
    7. und die statt Hund oder Katze, Kaninchen oder sonstigen wohnungsgeeigneten Tieren aus dem einheimischen Kulturkreis eben exotische Großvögel ihr eigen nennen w ollen, und genau diese nicht artgerecht unterzubringen vermögen.

    Darum geht es hier, und es geht darum, dass aus süßen Vogelbabys fehlgeprägte, krankheitsanfällige Pflegefälle werden, die als "Wanderpokale" bis zum bitteren Ende ihr trauriges Dasein fristen müssen.

    barbara
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wo steht, daß ich Nymphen mit Aras vergleiche ?
    Nichts liegt mir ferner. Ich weiß auch, daß ich in den Augen einiger hier als Halter von "gewöhnlichen" Sittichen bei den "Großen" gar nicht mitreden dürfte. Ich habe mich übrigens nach reiflicher Überlegung für die Kleinen entschieden... weil ich nach umfangreicher Recherche (ohne internet, das gabs da noch nicht) eingesehen habe, daß ich den Großen nicht die Bedingungen bieten kann, die ich mir wünsche
    Mein post bezog sich auf Einzelhaltung, Handaufzucht und Zutraulichkeit
     
  18. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, mich stört das auch nicht und ich bin da auf der Hierarchieleiter noch ein paar Stufen unter Dir mit meinen Wellensittichen. Wir Wohnzimmer-Wellensittichhalter stehen wahrscheinlich sogar auf der untersten Stufe. :D


    Das scheint mir, wenn hier auch Grunsätzliches angesprochen wird, ein entscheidender Punkt. Die Frage, welche Vögel sind überhaupt für die Wohnungshaltung geeignet. Bei entsprechender Beantwortung würde sich das Thema HZ und auch die Extreme, die sich hier aktuell zeigen auf jeden Fall minimiert werden.
     
  19. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Genau-

    ich wollte Dir nur meine Zustimmung vermitteln...
    Nicht böse sein-

    Gute Nacht wünscht barbara- vogelfrei- aber umgeben von ganz vielen Naturbruten...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nicht mehrere Stufen - nur eine oder so ;)
    Laß uns gemeinsam in Ehrfurcht erstarren.
     
  22. eric

    eric Guest

    Hierzulande ( CH) gibt es bei der Arahaltung erstmal eine paar Bremsmechanismen.

    - Die Haltung ist generell vom Veterinäramt bewilligungspflichtig. D.h. Volieren etc werden regelmässig kontrolliert, damit wieder eine Verlängerung der Bewilligung möglich ist..

    - Die Einzelhaltung , ist nicht zulässig.

    - Ein Sachkundenachweis in Form eines Kurses oder Praktikums muss nachgewiesen werden können

    - Die Mindestgrösse von Volieren beträgt 10 Quadratmeter und 30 Kubikmeter.

    Da ist schon mal nix mit sich einfach einen Ara oder Kakadu beschaffen. Find ich gar nicht so schlecht.

    Danken möchte ich hier auch Jens, der sich Gedanken dazu macht , wie sich die Vogelforen als solche, zu so Sachen wie Hz und Beratung dazu hier macht.

    Dass eine HZ generell eine heikle Sache ist, da sind wir uns wohl ziemlich einig.
    Die Frage ist also:
    Soll man bei diesen Anfragen hier detailliert Auskunft geben, oder nicht?
    Soll hier eine Liste von Fachpersonen erstellt werden , wo in Notfällen angefragt werden kann?
    Sollen hier für erste Hilfe ein paar Tips festgemacht werden und für den Rest an Fachpersonen verwiesen werden?
    Oder wäre ein generelles: Finger weg, am angebrachtesten?

    Ich bin hier als Nichtpapageienhalter nur "Zuschauer". Wäre doch toll, wenn die Arafraktion hier bei der Gestaltung "ihres" Forums mithelfen würden. Dann könnte man sich in Zukunft manches ersparen.

    Wie seht ihr das? Oder bin ich da ganz auf einem falschen Gleis?
     
Thema:

Diskussion zum Thema "Gelbbrustarababy -2-3-Wochenhandaufzucht-brauche ..."

Die Seite wird geladen...

Diskussion zum Thema "Gelbbrustarababy -2-3-Wochenhandaufzucht-brauche ..." - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...