Graupapagei als Partner für den Menschen?

Diskutiere Graupapagei als Partner für den Menschen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; suche graupapageien baby (handzahm) hallo leute mein grauer hat voll das problem mit mir ich bin der liebste mensch zu ihm und er beißt mich...

  1. jacek

    jacek Guest

    suche graupapageien baby (handzahm)

    hallo leute

    mein grauer hat voll das problem mit mir ich bin der liebste mensch zu ihm und er beißt mich kratzt mich und knuurrrt micht an oder schreit manchmal.... aber wenn meine mum kommt ist es der liebste vogel der welt zu ihr...

    meinen grauen bekommt deswegen meine mum jetzt die hausfrau ist und die ich 24h um ihn kümmern kann....

    aber jetzt bin ich einsam und suche ein graupapageien baby das ich grpß ziehen kann und das dan mein partner und freund ist, ist ich bin auch 24h zu hause und mein grauer lief durchs ganze zimmer und gin in den käfig wann es ihm gepasst hat also es ging ihm sehr gut bei mir....nur das es so beist und schreit macht mich sehr traurig und bei meiner mum lässt er alles mit sich machen....

    naja also eine bitte wer graue züchtet oder aus der nähe von bremen kommt und wieleicht einen züchter kennt der gerade babys hat dich ich dann groß ziehen kann und die mich dann am meisten lieben...

    bitte meldet euch oder ruft an

    xxxxx xxxxxxxxx Telefonnummer entfernt, bitte in Kleinanzeigen aufgeben (NicoleJ) 6.2.04

    Jacek Ciura

    danke schön mal...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Jacek,

    denkst du vielleicht auch mal an den Vogel?

    Auch Graupapageien wollen nicht alleine sein - du bist kein vollwertiger Partner für ihn!
    Sinnvoller wäre es, erstmal für den anderen Vogel einen Partner zu holen, als gleich 2 Einzelvögel gehalten werden.
    Außerdem kann dir das mit dem nächsten genau so passieren, dass er dich nicht akzeptiert- und dann? wieder abschieben?0l 0l 0l
     
  4. jacek

    jacek Guest

    es sollte auch ein männchen sein weil unsere grauer ist ein weibchen und ist 2 jahre alt also ein mänchen baby währe genau das richtiege.....

    und auserden schiebe ich den vogel nicht ab sondern bringe ihn dahin wo es ihm besser gefällt bei meiner mum er mag sie richtieg gerne sie kann alles mit ihm machen und er redet sogar mit ihr warum soll er sich dann weiter mit mir rumschlagen....

    bye

    jacek
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Entschuldige Jacek, aber Graupapageien (wie auch die anderen Vögel) sind keine "Kuscheltiere", die für dich da sind, sondern andersrum wird ein Schuh draus: DU bist dafür da, dass sie sich wohl fühlen. Dazu zählt, dass ein artgleicher Partner da ist, mit dem er sich beschäftigen kann. Damit ein Graupapgei glücklich ist, bedarf es nicht deiner permanenten Anwesenheit, sondern einem Partner.
     
  6. jacek

    jacek Guest

    eine freundin von mir hat ihren papagei auch ohne partner und sie ist für den papagei der partner sie machen alles zusammen und der papagei sieht toll aus unterhält sich richtig mit ihr zusammen sie essen zusammen und machen alles andere auch zusammen und der papagei sieht nicht traurig aus und sie hat den schon über 10 jahre.....

    solange es eine person gibt die sich wie mit einem kleinem baby mit dem papagei beschäftigt und ihn nie lange alleine lässt wird es jedem tier gut gehn......

    bye

    jacek
     
  7. #6 Jens-Manfred, 5. Februar 2004
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Wenn sich mit mir jemand beschäftigt, fühle ich mich auch wohl. Egal ob er ein Riese ist und 5 Meter misst und dabei chinesisch spricht. verstehe ich zwar nicht, aber egal.
    Oder wenn der fernseher läuft und ich da etwas sehe, dann ist das Bechäftigung genug.

    Sorry für die Ironie. Aber das kann es nicht sein. Lies mal bitte in den entsprechenden Themen nach. Rupfen, Schreien, Handaufzucht usw.

    Die Probleme kommen. Ganz sicher. Spätestens wenn die Grautiere in die Geschlechtsreife kommen. Deswegen hilft eigentlich nur ein möglichst gegengeschlechtlicher Partner. Weil es dem Vogel gut gehen soll.
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Jacek
    am 28.01.2004 zog der Graue ein und nun bekommt ihn die Mutter, weil er sich dir nicht an den Hals wirft....Dein Kommentar nach einer Woche sagt alles:
    Wie wäre es mit einer Katze, aber die kratzt ja auch manchmal......:s
     
  9. jacek

    jacek Guest

    hör mal bitte auf mich hier schlecht zu machen ich wohne noch zu hause, und gleich am erstem tag wo wir ihn mit nach hause genommen habe mochte er sofort meine mum und mich hat er gebissen.... dann habe ich mich sehr intensiv mit ihm beschäftig gespielt usw aber es hat nix gebracht er hat immer weiter gebissen und wenn meine mum in mein zimmer kahm war er zu ihr ganz lieb also ich habe ebend mit einem züchter geredet und der hat gesagt das der papagei sich gleich am erstem tag meine mum als partnerersatz ausgewählt hat.... und das ich machen kann was ich will er wird nie zu mir so sein wie zu meiner mum also warum soll er dann bei mir im zimmer sein wenn er es im wohnzimmer bei meiner mum viel besser hat da ist die person die er sehr mag und meine mum liebt ihn auch voll... ich verstehe nicht was daran negativ ist????

    und der züchter hat gesagt ich partner zu kaufen bringt mix weil der vogel meine mum als partner ausgewählt hat.... und wenn noch ein vogel dazu kommt können die sich streiten.....

    bye

    jacek
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Also bei sooo viel Ignoranz fehlen mir glatt die Worte.
    Vielleicht solltest du dir erstmal hier in Forum GENAU die Erfahrungsberichte durchlesen....
     
  11. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo jacek

    Da du laut Profil 24 Jahre alt bist, irritiert mich zunächst einmal dein Schreibstil. Oder ist das vielleicht beabsichtigt? Gesuche gehören nicht ins Forum, dafür ist der Kleinanzeigenmarkt da. Da ich die laufende Diskussion nicht beenden möchte, ändere ich die Überschrift um in " Graupapagei als Partner für den Menschen?" Und verschiebe diesen Thread nicht in den Müll, obwohl ich das ehrlich gesagt gern machen würde:~ .

    Wie schon angesprochen wird es spätestens bei Eintritt mit der Geschlechtsreife arge Probleme geben, auch bei einer Handaufzucht die vorher ganz schmusig war. Was du deinem Graupapagei mit Einzelhaltung antust, sollte dir bewußt werden wenn du die Bilder glücklicher Paare betrachtest. Auch solltest du mal die Suchfunktion bemühen mit Stichwörtern wie: " Einzelhaltung" oder "Gutachten an die Haltung von Papageien" oder " Rupfer" oder......oder......oder.....

    Weißt du, der Nachbar meiner Tante trinkt schon seit zwanzig Jahren und lebt auch noch. Ist das vielleicht ein Argument das Alkohol nicht schadet?

    Du wirst hier unter den erfahrenen Haltern niemanden finden der dir Ansatzweise zu stimmt. Nimm bitte den Rat an, zwei Papageien oder gar keinen. Gesellschafte lieber dem Grauen deiner Mutter einen Partnervogel und erfreue dich an dem Anblick. Es wäre wirklich egoistisch einen Graupapagei haben zu wollen weil er als Jungvogel sooo verschmust ist, es läßt nämlich mit der Zeit nach und das dauert gar nicht mal so lange.

    So....... habe fertig:(
     
  12. jacek

    jacek Guest

    ja nur graupapageien sind von ca 2 - 8 jahren geschlätsreif und der papagei von meiner freundin ist 20 jahre alt und er ruppft sich keine federn und beist sich nicht selber oder solche schlimmen sachen... er liebt sie und sie liebt ihn es ist immer fröhlich sabbelt den ganzen tag läuft die ganze zeit durch ihr zimmer und lebt einfach sein leben mit seiner freundin....

    ja tiere brauchen einen partner aber alle tiere sind gleich egal ob pferd hund katze oder graupapagei.... wenn man sich gut um sie kümmert und immer für sie da ist und sie nicht im stich lässt werden sie bestimmt nicht traurig sein.....

    und wenn leute sich nicht gut um die tiere kümmern oder sie die ganze zeit alleine lassen dann ist das klar das das tier sich selber anfängt wehzutun das ist bei uns menschen genau so.....

    achsoo und noch was zu (einen zweiten anschaffen) was mache ich wenn unser grauer keinen anderen papagei an sich ran lässt????? und die sich noch so beissen das sie sich beide schwere ferletzungen zu ziehen???

    egal alle sagen hier im forum schaff dir einen zweiten an wird schon ok sein das sie sich zu tode beissen.....

    tzzzz 0|

    bye
     
  13. Rappy

    Rappy Guest

    SORRY, aber da fehlen mir echt die Worte...0l 0l 0l
     
  14. Birdmind

    Birdmind Guest

    Ja klar und du sprichst sicher sämtliche Sprachen dieser Welt!

    Das kann wohl nur ein Vorwand sein, weil du keine Lust hast, dich wirklich um ein Tier zu kümmern! Wenn dir das Wohl deines Grauen wirklich am Herzen liegen würde, würdest du ihn doch 1. nicht gleich abschieben wollen und 2. das möglichste tun, um ihn glücklich zu machen! Und sei doch bitte ehrlich zu dir selber...

    Oder was meinst du, woher die ganzen Erfahrungen mit verhaltensgestörten Einzelvögeln kommen??? Wie oft hört man davon? Und wie selten gibt es bei Verpaarungen Todesfälle? Also du vergleichst da Erbsen mit Karoffeln würde ich mal sagen...

    Selbst wenn du und dein Grauer euch innig liebt, du mit ihm auf einem Ast schläfst, mit ihm sein Futter teilst und mit ihm ein paar Runden fliegst, BIST DU KEIN ARTGENOSSE! Und deine Mutter auch nicht...

    So. 0l
     
  15. Birdmind

    Birdmind Guest

    Ich versuch's jetzt nochmal etwas sachlicher:

    Du hast bei deiner Freundin gesehen, wie schön der Umgang mit so einem Papagei sein kann und möchtest das jetzt auch - man könnte fast meinen, um jeden Preis. Fakt ist einfach, dass man, so sehr man das auch will, nicht immer für seinen "Vogelpartner" da sein kann. Du musst oder willst vielleicht mal verreisen, könntest einen Unfall haben oder es könnte sonst irgendwas passieren, so dass der Vogel dann trotzdem plötzlich völlig alleine ist. Das hatte ich mir jedenfalls überlegt. Ich hatte ja auch drei Jahre einen Einzelvogel. Aber ich musste mir eingestehen, dass ich eben nie der richtige Partner sein kann. Meine Rica hatte weder Verhaltensstörungen, hat nicht geschrien, sondern geschmust, ist mir auf Schritt und Tritt gefolgt usw. Und trotzdem wollte ich ihr einen RICHTIGEN Partner geben (denn wer wünscht sich das nicht?!). Sie hat nun auch einen bekommen - und ist mir gegenüber trotzdem immer noch die liebste der Welt. Ich wäre mir selber viel zu egoistisch vorgekommen, wenn ich ihr das vorenthalten hätte....
     
  16. Utena

    Utena Guest

    Hallo jacek!
    Zuerst einmal herzlich Willkommen im VF!

    Graupapageien suchen sich meistens immer nur eine Bezugsperson aus, der sie volles Vertrauen schenken, sprich die ihn auch kraulen dürfen ohne gebissen zu werden.
    Das muß allerdings nicht die Person sein, die täglich den Grauen füttert,versorgt oder mit ihm spielt, die Bezugsperson sucht sich der Graue immer selbst nach Sympatie aus, dagegen kann man nichts machen, auch nicht bei zahmen handaufgezogenen jungen Grauen!

    Das muß man so akzeptieren wenn man Graue halten möchte, wenn nicht, dann hat man einfach auf deutsch das falsche Haustier, den wie bereits geschrieben sind alle Papageien auch der Graupapagei keine Schoß und Schmusetiere!
    Im Gegenteil, sie sind WWA II Listen Vögel und es gibt sogar gesetzlich verankerte Richtlinien zu ihrer Haltung.

    Graupapageien sind wie alle Papagein und Sitticharten Schwarmtiere, die unbedingt Gesselschaft artgleicher Partnertiere benötigen um auf dauer gesund zu bleiben, das sind keine dahergeschriebene Sätze die bla bla sind, da ist wissenschaftlich Erwiesen, den nicht umsonst mehren sich die Verhaltensgestörten Tiere in deutschland Haushälten bei Einzelhaltung!

    Deine Freundin hat nur einen Grauen der noch nicht rupft, herzlichen Glückwunsch, doch ich denke kein Mensch hat sich jemals gefragt ob es den Grauen auch so super gut dabei geht oder?und er keinen Partner haben möchte wo er papageiengercht sich unterhalten ,spielen und sonst was kann, das kann kein Mensch,warum geht das nicht in die Schädel von uns ein!
    Ein Mensch kann numal den artgleichen Partnervogel nicht ersetzten,oder kannst du Paarfüttern ?
    Möchtest du dein Leben lang mit einen Elefanten zusammen leben?
    Auch nicht wenn es ein ganz lieber ist der dich manchmal krault und dir zu fressen gibt?
    Es ist halt alles eine Ansichtssache, jemand dem sein Tier am Herzen liegt, er sich wirklich Gedanken macht was ist gut für ihn der kann nicht für die Einzelhaltung sein, alleine bei näherer Betrachtung muß einen das der Hausverstnad sagen!
    Allerdings wer nur ein Spilezeug sucht, mit dem eer sich Bechäftigen kann und keinerlei Rücksicht auf Bedürfnisse dieses Lebewesen hat, ist klar, der muß für Einzelhaltung sein.
    Ich will dich nicht kritisieren, noch Beleheren, mir sind schon zu viele Papageienschicksale untergekommen , darum plädiere ich an alle Papageienhalter die wirklich verantwortungsvoll sind :

    Bitte nicht einzeln halten,das ist einfach nach den heutigen Wissenstand fast als Tierquälerei einzustufen und sollte der Vergangenheit angehören.
    Im diesen Sinne bitte sei ein Vorbild und erspar deinen zukünftigen Hausgenossen Einzelhaft.
     
  17. jacek

    jacek Guest

    ja ok ich suche ja ein männchen für unseren grauen aber ein züchter hat mir gesagt es kann sein das unser papagei ihn nicht akkzeptiert und die sich nur beisen.... was mache ich dann??? dann habe ich 2 graue die sich nicht leiden können und beide sind alleine ???

    gib mir mal einen guten tip was ich dann machen soll....

    bye

    jacek
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jacek,

    im Prinzip wurde zum Thema schon alles gesagt und auch ich sehe das so.
    Aaaber ich möchte noch folgendes zu bedenken geben:
    1. Du holst dir ein Graubaby... Handaufzucht .... Der Kleine kommt in eine neue Umgebung und beißt erst einmal drauflos .... Was nun??? (Ich weiß, wovon ich rede, denn so war es bei meinem Baby.) ....
    Baby zur Mutti?
    2. Angenommen das Baby ist gleich ein kleiner Schmuser ... Alles geht 1-3 Jahre gut. .... Dann setzt die Pupertät ein und das Grautier will zwischen euch beiden die Chefposition einnehmen. .... Es kommt zu Attacken auf dich mit blutigen, schmerzhaften Bissen. ... Was dann??? (Ich weiß, wovon ich rede, denn mein Furby war so und ich brauchte fast 2 Jahre, um ihm das Beißen wieder abzugewöhnen.) ...
    Pupertierender Grauer zur Mutti?
    3. Der kleine neue Graue lernt zufällig (ihr wohnt ja in einem Haus) deinen ersten, nun bei Mutti lebenden Grauen kennen und die beiden mögen sich auf Anhieb. ... Ich hoffe, du hast in dem Moment ein Einsehen und gibst den Grauen zur ....
    .... Mutti?
    4. Der Graue lernt nie zu sprechen....
    Grauer zur Mutti?
    5. .......
    Grauer zu Mutti?
    .........................

    Wieviele Graue kann deine Mutti aufnehmen?

    Außerdem: Hast du schon einmal bedacht, dass auch Papageien Individuen sind, die eigene Charaktere haben, d.h. nicht ein Grauer wie der andere ist? Der graue Schmuser deiner Freundin ist (meiner Meinung nach) eine Ausnahme unter den Grauen.... Es kann dir also keiner garantieren, dass du unter den nächsten 10 Grauen EINEN findest, der annähernd so wie der deiner Freundin ist ....

    Bis auf die Tatsache, dass ein Hund nicht sprechen kann, würde ein Hund deinen Ansprüchen eher gerecht werden als ein Grautier....
    Und ein Hund lebt nur max. 10-15 Jahre...
    Und ein Hund schläft gerne mit im Bett ....
    Und ein Hund folgt dir auf Schritt und Tritt ...
    Und einem Hund kann man das Beißen aberziehen ....
    Und ein Hund isst mit vom Tisch (wenn man denn so nachlässig ist und ihm das erlaubt) .....
    Und ein Hund kostet nicht so viel wie ein Grauer (schau mal im Tierheim oder nimm einen kleinen Mischling) ....
    Und einen Hund kann man mit in Urlaub nehmen ...
    V.a. sucht sich der Hund nicht wie der Graue eine Bezugsperson aus, sondern bleibt dir immer treu (leider auch, wenn er schlecht behandelt wird) ....
    Wäre das nicht eine Alternative?
     
  19. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Jacek,

    nach allem was ich hier lese stehen mir

    1. die Haare zu Berge 8o ,
    2. kam mir die gleiche Idee wie Sybille.....

    Ein Hund wäre für das, wonach DU suchst wesentlich besser geeignet.
    Die Vorteile hat Dir Sybille ja schon aufgezählt.

    Warum muss es denn unbedingt ein Grauer sein?
    Ganz im Ernst...... nimm Dir einen Hund als Haus- und Schmusetier.
    Von ihm wirst Du sicher all das kriegen, wonach Du suchst.......
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jacek

    jacek Guest

    also langsam denke ich, ich werde hier verarscht....

    ich habe gesagt das der vogel nicht mit mir kann und besser mit meiner mum klarkommt also habe ich ihn meiner mum gegeben weil sie ihn mag und er sie...

    mer gibs dazu nicht zu sagen das ist das beste für den vogel

    dann zweitens

    ich will einen zweiten grauen haben ja! aber mein züchter hat gesagt vieleicht wird unsere graue ihn nicht akkzeptieren.. und sie werden sich beisssen...

    und dann war meine frage was mache ich dann ich habe dann 2 graue ????

    und ihr denkt hier das ich den vogel misshandle und ihn wie stück dreck behandle ihr kennt mich nicht ihr wisst nicht wie ich zu meinem vogel bin und was ich mit ihm mache.... und dann wagt ihr es mich hier die ganze zeit vertig zu machen leute was geht hier ab...!!!!!?????

    solange ihr mich nicht privat kennt und nicht wisst was abgeht und nicht wisst was ich mit meinem vogel mache haltet den mund!!!!!
    man man man.......

    und noch was ich habe einen hund....
    aber ich habe nichts mehr zu diesem thema zu sagen echt....

    ihr habt doch alle keine ahnung hier echt....
     
  22. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Sag mal, bist du wirklich 24??? Ich denke, dass diese Angabe bei deinen (ignoranten) Äußerungen nicht ganz stimmen kann!
    Aber egal!

    Denk bitte an den Vogel! Vielleicht ist es wirklich besser, wenn du dir ein anderes Haustier anschaffst. Mit einem so intelligenten Tier kann man so nicht umgeben. Vor allem nach so kurzer Zeit!! Ansonsten kann ich mich nur den anderen anschließen!
     
Thema: Graupapagei als Partner für den Menschen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei wann einen partner holen

Die Seite wird geladen...

Graupapagei als Partner für den Menschen? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...