ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte

Diskutiere ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Die beiden Aras die in Walsrode frei fliegen sind Handaufzuchten. Natürlich könnten wir jetzt alle auf HA umsteigen um dann später die Vögel frei...

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Die beiden Aras die in Walsrode frei fliegen sind Handaufzuchten. Natürlich könnten wir jetzt alle auf HA umsteigen um dann später die Vögel frei fliegen lassen zu können....wenn sie dann nicht vom Bussard geschlagen werden kommen sie sicher zu uns zurück !!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    ich glaube kaum das ein Bussard einen grossen Ara angreiffen würde..
     
  4. Raymond

    Raymond Guest

    du glaubst es nicht?
    doch ich weiss es das ein habicht es tut oder besser gesagt versucht hat.
     
  5. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Es geht ja nicht ausschließlich um Ara´s Fabian...., es gibt durchaus auch andere Papageiers die frei fliegen, nur als Beispiel die Amazonen im Spreewald;)
    Wenn du möchtest suche ich dir mal den Link hier aus dem Forum, aber ich glaube du kennst die Website auch, oder?

    Ob ein Greifvogel (bei dem Begriff Raubvogel stellen sich bei den Falknern im Forum alle Federn auf;)) einen Ara schlagen wüde? Warum sollte er nicht, wenn das Tier unvorsichtig ist und er die Möglichkeit hat.....

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  6. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    Hilfe wo bin ich gelandet ????

    Ich möchte jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.
    Ich habe keinerlei Erfahrung zum Thema Freiflug und muß gestehen ich werde mir in dieser Hinsicht auch keine anlesen oder sonstiges weil das ganze Thema für mich fern ab jeder Realität ist.

    Ohne wenn und aber wenn die möglichkeit sprich die Umgebung, die Zeit, das Vertrauen es möglich macht ist Freiflug eine wirklich schöne sache jedoch bin ich der Meinung das in den meisten Fällen die möglichen und vorhandenen Gefahren in keiner Relation zum nutzen für den Vogel stehen.
    Es sei denn und diese möglichkeit ist für mich das beste und sehr bewundernswert ist der Flug zB. in einer Reithalle.

    Auch bin ich der Meinung das es viel wichtigere sachen zu bekämfen gibt wie Freiflug und das geht bei den sachen los wie Einzelhaltung, Käfig, Futter, oder die vielen kleinen Dinge die dem Geier gut tun würden aber aus Faulheit und nichtwissen einfach nicht gemacht werden.

    Chris Du sagst ein Geier ist ein Flugtier also muß ich ihm die möglichkeit zum Fliegen geben.

    Ok ich sage ein Hund ist ein Jagttier und jeder Hundebesitzer sollte Ihm die möglichkeit bieten diesen Urinstikt auszuleben.
    Was ist... verirrt sich mal ein Hund im Wald und jagt sich ein Kaninchen darf er vom Jäger erschossen werden.
    (Ich weiß nicht ob es überall so ist aber mir sind 2 Fälle bekannt)
    Jede Katze ist ein Jagttier und selbst der wird oft versagt wenn sie eine kleine Maus oder auch einen Spatz als GESCHENK bringt Ihren Urverhalten nachzugehen.Auch wenn es nur ein Glöckchen um den Hals ist.
    Hat nichts mit Papageien zu tun ist richtig aber es sind Instinkte der Tiere die für die Tiere keinerlei Risiko sind und trotzdem wir es Ihnen untersagt.

    Ich untersage meinen kommenden Papageien das Fliegen in der Natur weil ich der Meinung bin das er mit den Gefahren garnicht umgehen kann.

    Wenn du der Meinung bist das Freiflug das beste ist dann soll das Deine Meinung sein jedoch solltest Du diese in einem geschlossenen Kreis von Dir geben denn genau das was Du hier macht führt in anderen Fällen dazu das es Einzelhaltung, kleine Käfige und Erdnüsse in Schale gibt.
    Der unwissende liest es irgendwo denkt das es Richtig ist und bemerkt seinen Fehler erst
    (ich kenne eine Menge Leute die auch heute noch kein Internet haben)
    wenn der Geier Rupfend und Schnaubend in der Ecke liegt und fragen sich dann wieso der hat das doch aber gesagt also muß es doch stimmen!!!

    So ich hoffe keiner fühlt sich jetzt angegriffen da soll nicht meine absicht sein.

    LG Yvonne
     
  7. Fabian75

    Fabian75 Guest


    Yvonne@

    dies ist einfach glänzlich falsch was du sagst!!! Du Kannst ein Wildtier das immer noch reines Erbgut besitzt nicht mit unseren Hunden und Katzen vergleichen!!! Hund und Katze haben kein reines Erbgut! Die sind für den Menschen Herangezüchtet worden, demzufloge ist auch nicht jeder Hund auf jagen aus!! Das Reine Wildtier Hund heisst immer noch Wolf und Dingo und nichts anderes!! Alles andere sind für den Menschen herangezüchtete "VIcher" Bei Katzen eben so. Keine Hauskatze ist rein!!!

    Ansonsten wer den mut hat und sein gewissen es verinbart, kann sich mit dem Thema freiflug beschäftigen. Natürlich braucht es gute Voraussetzungen dazu, nicht jeder kann Freiflug machen.
    Und auch müssen die Vögel in keister Wiese zahm sein! Hier gibt es ein Moderator deren Vater auch Freiflug macht mit div. Vögel. Anscheinent sidn momentan ca 40 Agas bei ihnen im Freiflug. Ich erwarte noch ein Telephon von ihnen damit ich mehr erfahren kann, und wenn er meine Wohnlage als gut befindet werde ich den Versuch Freiflug eben so wagen. Und meine Agas sidn nicht zahm..

    gruss
     
  8. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Berichtest du dann bitte von deinen Erfahrungen? und auch Bilder wären nett....

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  9. amai

    amai Guest

    puhh..böse worte die hier teilweise geschrieben werden..

    ja was soll man dazu sagen..es ist fast alles gesagt..ich kann nur sagen..ich bin mit den loris im freiflug(haben zum glück keine/bzw sehr sehr sehr wenige greifvögel hier in der nähe..hab das lange und genau beobachtet)...

    naja..ich seheh immer wieder das die beiden in der wohnung ihre flugstrecke kaum nutzen..kaum sind sie aber draussen jagen sie wie die wilden durch den garten..also irgendwas muss ja dran sein..hier zuhause klettern meine beiden lieber..oder gehen zu fuß durch die zimmer als sich in die lüfte zu erheben..draussen..da wo sie vieeel platz haben..da fliegen sie..
    wenn mir das jemand erklären kann?

    naja dazu sei gesagt..ich mache nicht morgens das fenster auf und lasse sie fliegen..
    ich sitze dabei..immer als kontaktperson..(die beiden sind zum glück auch absolut ruhig und erschrecken sich vor nichts..)
    kommen dazu auch auf zuruf..(ohne clickern-nur immer wieder versuchen..mittlerweile klappts immer beim ersten mal "komm her")
    das ist keine anleitung es zu machen..nur ich habe gute erfahrungen..

    wobei ich mit meinen australien NIEMALS raus gehen würde..es könnte ja sein dass sie wieder kommen..aber das is mir zu riskant..
    die loris wissen immerhin wo das fenster ist und wie sie reinkommen..(ja letztens hatten se keine lust mehr und sind eben ab durchs fenster wieder rein)..
    ansonsten stehe ich mit dem transportkäfig im garten und schaue zu..


    und doch würde ich es niemals einem NICHT zahmen vogel..der einem nicht vertraut zumuten draussen zu fliegen..
    es hat zwar mit der zahmheit nichts zu tun..jedoch mti dem vertrauen..meine beiden rufen nach mir und geben erst ruhe wenn ich antworte..antworte ich nicht..sind sie gleich wieder hier..bei mir..ansonsten..sind sie beruhigt..
    naja das soweit zu meinen erfahrungen..

    aber nochmal..mit den anderen geiern werde ich es niemals machen..udn mit den beiden mache ich es auch nur weil sie sichtlich spaß daran habe..und weil ich ihnen und sie mir vertrauen..ganz einfach..
     
  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Amai


    Bilder wären für diesen Thread sinnvoll.
     
  11. amai

    amai Guest

    morgen :) wenns recht ist..das war ja auch nur zu meiner erfahrung..man weiß ja nicht wer bilder sehen möchte..aber wenn..dann gibts morgen ganz frische bilder..
     
  12. Fabian75

    Fabian75 Guest

    ne Andreas werde ich nicht machen, den Grund kannst du im Aga Forum nachlesen ;)
    Per Pn werde ich gerne Berichten, aber nicht öffentlich :zwinker:

    Ps all@ Bilder und Videos von 4 Freifliegenden Gelbbrust Aras gibt es ja zu genüge in einem anderen Forum. Wer das Forum nicht kennt kann mich gerne per Pn anschrieben!! Und dieser Freiflug klappt bereist über ein Jahr Problemlos. Diese Vögel werden nie elendig an Krankheiten/Pilzen usw. sterben, weil sie immer nur in der Stikigen Wohnungluft gehalten werden. Diese Vögel sind kondtionell in Top Form. Kein Vergleich zu Käfig Vögeln oder gar Stubenvögel..
     
  13. amai

    amai Guest

    puhh..naja en paar bilder meinerseits wirds schon geben..

    auch wenn die meinungen hier extrem auseinander gehen..

    und fabian75..

    ich an deiner stelle würde auch öffentlich von den positiven erlebnissen des freiflugs berichten..
    es soll ja keine propaganda für den freiflug stattfinden..kann man ja nochmal extra vermerken..
    und trotzdem ist es doch schön gerade denen, die das ganze anzweifeln zu zeigen das es geht..

    es ist ein hohes risiko dabei..aber ich sehe immer mehr wie gut es meinen freiflug geiern geht..
    ich für meinen teil zeige morgen die bilder des freiflugs..auch wenn ich da auf gespaltene ansichten treffen werde..

    letzten endes kennt nur der halter seine vögel und "weiß" was er machen kann..der verantwortungsvolle halter schmeißt seine vögel auch nicht einfach so aus dem fenster..sondern bemüht sich drum ALLEs richtig zu machen..
    daher sollte man eben immer wieder vermerken dass es nichts für ne knall fall aktion ist..es aber auch tierische freude machen kann wenn es denn dann klappt..
    die tiere danken es einem

    und sry..ich weiß nicht mehr wer das geschrieben hatte..aber ich finde einen ara..der das fliegen komplett einstellt nicht normal..

    wie gesagt..hier in der hütte gehen und klettern meine auch lieber..draussen wird geflogen was das zeug hält..
    irgendwas muss ja am freiflug sein was ihn für mensch und tier so reizvoll macht..
    nur wer eben nicht die möglichkeit hat..oder es einfach nicht will..muss eben im haus genügend flugmöglichkeiten bieten..

    naja..morgen also..
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Darum gehts doch den "Zweiflern" überhapt nicht. Dass das geht, das weiss hier wohl jeder.
    Die 4 Aras "aus dem anderen Forum" haben halt auch alle erdenklich "günstige" Vorraussetzungen: Die Wohnlage, der Sachverstand des Halters, und dass dieser normalerweise auch den ganzen Tag vorort ist.
    Und dennoch: 1 Jahr ist nichts. Leider (was ich ganz sicher NICHT hoffe) kanns auch da mal zu "Zwischenfällen" kommen. Und eben dieses Risiko wollen die meisten eben nicht eingehen - was auch gut so ist.

    Bilder: ja, wär nett. Aber das würde an meiner persönlichen Einstellung hierzu null und nichts ändern. Was sollte mir das auch beweisen? Dass es das gibt? Dass es (zumindest für eine unbestimmte Zeit) klappen kann? Das -wie gesagt- wissen wir ja.

    Übrigens fliegen meine beiden Graupapageien auch hier in meiner Wohnung täglich und reichlich von Zimmer zu Zimmer. Das nur mal nebenbei erwähnt.

    Und nochmal, obwohl ich Ähnliches bereits Chris geschrieben habe:
    Es gibt nicht nur das eine oder das andere Extrem (stickige Wohnungsluft vs. Freiflughaltung).
    Meine Papageien kommen täglich an die frische Luft. In den wärmeren Monaten schlafen zu dazu noch jede Nacht am fast offenen Fenster. Ich behaupte, dass sie kaum mehr gefährdet sind "elendig an Krankheiten/Pilzen zu sterben", als das Freiflieger tun.
    Aber dagegen steht, dass meine ziemlich sicher nicht von einem Greifvogel erbeutet werden, sich nicht an irgendeiner giftigen Pflanze vergiften, sich verfliegen und nicht mehr nach Hause finden, oder von irgendeinem Hirni mit dem Luftgewehr vom Himmel geholt werden (was es nicht selten schon gegeben hat!).

    Nun, ich denke also nach wie vor, dass meine Papageien weniger Risiken ausgesetzt sind, sie aber dennoch kein schlechteres Leben führen müssen, als es Freiflieger tun.

    Fazit: ich ziehe das risikoärmere Leben für meine Papageien bisher vor, ohne dass sie das mit "stickiger Wohnungsluft" bezahlten müssten.

    Fabian: Was ich noch denke, dass eine solche Haltung, wie sie die 4 GB-Aras erleben dürfen, kaum jemandem möglich ist. Die meisten Freiflieger sind doch auch darauf angewiesen, dass der Halter sie mit raus nimmt. Die Vögel können also auch meistens nicht wählen, ob sie grade frei sein dürfen, oder ob sie in die Voliere (oder ins Haus) müssen.
    Und das "schmälert" diese Sache ziemlich, finde ich.
    Für "gelegentliche" Freiflüge wäre mir das Risiko also erstrecht zu hoch.

    LG
    Alpha (die hofft, dass nicht allzuviele Vögel ihr Leben aufgrund der Leichtsinnigkeit ihrer Halter lassen müssen)
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Fabian,

    leider bekommen nicht nur "Stubenvögel" Aspergillose. Selbst wild lebende Storchenkinder starben schon nachweislich an Aspergillose. Hier war wohl das Nistmaterial im Horst die Ursache. Will damit nur zu bedenken geben, dass frei fliegende Vögel vor Aspergillose und anderen Krankheiten nicht gefeit sind, denn es gibt z.B. für diese unheilbare Krankheit viele verschiedene Auslöser und Ursachen, leider.
     
  16. amai

    amai Guest

    warum hat der freiflug für dich grundsätzlich was mit leichtsinnigkeit zu tun???

    wenn man sich und die vögel gut darauf vorbereitet und alle risiken abgeht..seien es die greife katzen nachbarn mit luftgewehren und was es nicht noch alles gibt..wo bleibt da der leichtsinn..leichtsinnig ist meiner ansicht nach das fenster eines tages aufzumachen und darauf zu hoffen das der vogel wieder kommt..ja DAS ist leichtsinn..mehr nicht..alles für sich abzuklären und genauestens aufzupassen..ist nicht leichtsinnig sondern gut durchdacht..

    ich möchte deine meinung nicht verändern indem ich dir bilder zeige..ich will nur das du weißt dass es auch geht..du bist fest darauf fixiert das deine vögel es gut haben..was ich nicht bezweifle..
    nur aus welchem grund sollen es die freiflieger..die unendlich lange strecken fliegen können wenn sie wollen(und das tun meine) nicht evtl genau so..oder noch einen tick glücklicher sind..deine kennen es eben nicht..aber glaub mir..ein vogel der es kennt will es nicht mehr missen..ich sehe dass meine beiden(leider) wenn sie grad nicht raus können am fenster sitzen und gucken..
    umso mehr freue ich mich zu sehen wie gut es ihnen geht wenn sie wieder draussen sind..

    du verharrst einfach auf deiner meinung ohne eine andere alternative die du ja nicht anwenden musst auch für gut zu befinden..wenn es klappt ist es gut..
    es kann jahrelang gut gehen und es passiert doch was..das stimmt..ein vogel kann auch jahrelang in einer wohnung leben und bricht sich dann das genick weil er erschrickt..
    irgendwo bleiben überall risiken..einmal mehr einmal weniger..nur gleich den freiflug zu verteufeln und die wohnung/haus/volierenhaltung zu vergöttern ist meiner ansicht nach falsch..
    der rest meiner vögel lebt ebenfalls drinnen..und ich glaube auch dass sie glücklich sind..sie sind nie krank udn es geht ihnen sonst gut..aber sie kennen es nicht anders..und sollte ich bald die möglichkeit haben..werde ich meinen loris IMMER den freiflug gönnen..so gut es eben geht..wenn mir zu viele greife unterwegs sind..lass ich es lieber..das ist klar..aber solange hier kein einziger greif am himmel zu sehen ist dürfen sie fliegen..
    (ich sehe darin nunmal die größte gefahr)

    vllt wirst du etwas einsichtiger und offener für beide parteien..die menschen die freiflug betreiben sind nicht gleich schlecht verantwortungslos und leichtsinnig..wenn man es ganz genau nehmen würde müsste man eben allen vögeln die flügelchen stutzen damit sie sich in der wohnung beim schnellen fliegen nicht verletzen können..
    das restrisiko bleibt bei jeder haltung..ich glaube daran sollte man einfach mal denken..

    naja und dazu..bilder waren erwünscht..und werden folgen..

    und wenn du dich für soetwas nicht "öffnen" möchtest..für andere ansichten und praktiken..dann lass es..aber hör auf sowas immer wieder zu verurteilen ohne auch mal die nachteile der heimhaltung zu beachten..

    lg annemarie(die hofft dass nicht alle leute so verbohrt sind)
     
  17. #56 hush-hush, 18. Juli 2006
    hush-hush

    hush-hush Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Wo wird denn die Wohnungshaltung vergöttert? Das ist doch wohl eher beim Freiflug der Fall. :traurig:
     
  18. #57 FamFieger, 18. Juli 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    zum Thema Fenster öffnen kann ich auch berichten...

    gestern sind mir meine zwei Agas ausgebüchst... sitzen nun in den Obstbäumen und freuen sich des Lebens... ich warte nun einfach mal ab was passiert... Zettel werden nur in den umliegenden Dörfern mal ausgehängt... Werde sie nicht "jagen", da ich sie nicht verjagen/verschrecken will... Fenster stehen offen und Futter steht auf dem Fensterbrett... mal abwarten!! ;)
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Sagt mal-was ist denn mit den Freifliegern im Winter?
    Heißt es für diese Tiere,ein halbes Jahr voller körperlicher Einsatz und ein halbes Jahr Wohnungshaltung?
    Das stelle ich mir zum Beispiel auch nicht so toll vor.Ist das nicht wie ein Spitzensportler,der 6 Monate voll trainiert und dann 6 Monate aussetzen muß?Leiden diese Tiere nicht sehr in der Winterzeit?Oder laßt ihr auch bei Minusgraden die Tiere fliegen?
    Liebe Grüße,BEA

    Jessy-ich drück die Daumen,dass sie wieder kommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Jeyy

    Du schreibst das so locker zum Thema . Ich würde mehr unternehmen,als Zettel zu verteilen . Agageräusche besorgen und abspielen ,Leute organisieren die die Agas mit beobachten usw.
     
  22. #60 FamFieger, 18. Juli 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Pine,

    warum sollte ich es nicht "locker" schreiben... sicherlich bin ich traurig darüber das sie mir entwischt sind... aber nachhetzen und die beiden fangen will ich nicht, da ich sie nur zu sehr verschrecken würde... solange sie hier bei uns in der nähe sind werde ich nichts weiter unternehmen!

    Wenn ich Zettel aufhänge oder Leute organisiere, befürchte ich das die Vögel aufgrund von Scheuchen/jagen/aufschrecken oder diversen Fangversuchen nur weiter weggetrieben werden....

    Sie hören meine anderen Vögel, und halten sich auch im Umkreis (unseren oder Nachbars Garten) auf... ich warte daher erstmal ab! ;)

    Die beiden wären nicht die ersten Vögel die auf diese Art und Weise wieder nach Hause kommen....
     
Thema:

ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte

Die Seite wird geladen...

ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...