Jagd

Diskutiere Jagd im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; von Karin: Mir scheint hier sind dem ein oder anderen mal wieder die Argumente ausgegangen und deswegen kommt man wieder mit dem allseits...

  1. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jetzt schließt du wohl von dir auf andere. Aha.

    Wieso sollten wir uns was Anderes einfallen lassen, tust du doch auch nicht.

    Viele Grüße Meggy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Dich scheint es schwer zu treffen, einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. :D

    Da sieht man mal wieder, wie es bei einigen um das Verstehen von Zusammenhängen bestellt ist. Ob der VJE der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald nahesteht (nicht umgekehrt) oder nicht, interessiert nun wirklich nicht im Hinblick auf den Report.

    Wenn DU es sagst, dass die Schutzgemeinschaft Deutcher Wald Müll und Schwachsinn verbreitet, muss es ja stimmen :D s-lol
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    von Karin: Mir scheint hier sind dem ein oder anderen mal wieder die Argumente ausgegangen und deswegen kommt man wieder mit dem allseits bekannten "Bambi-Sydrom", der "Entfremdung zur Natur" und dem üblichen Jäger-blabla ...
    Sag mal Meggy, wo hast Du denn von mir mal Jäger-blabla gelesen ?

    Du scheinst das falsche Fleisch zu essen oder wie soll man sich sowas noch erklären ???
     
  5. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Nein, kein Spiegel. Es ist nur unheimlich langweilig, dass immer wieder der gleiche Schmarrn aufgetischt wird.

    Er gehört dazu. Und wenn man sich die Leute dort anschaut, dann ist auch klar, zu welcher Fraktion diese gehören.

    Hier explizit nochmal für Dich, aus wessen Feder der von ST68 zitierte Text stammt. Es hatte wohl seinen Grund, warum die Quelle nicht so angegeben wurde, das man einfach draufklicken kann:

    http://www.sdw-nrw.de/aktiv/lila.htm


    "Studie über die

    Naturentfremdung in der jungen Generation
    Von Ende September bis Anfang November 1997 führte die Arbeitsgruppe „Soznat“ der Universität Marburg unter Leitung von Dr. Rainer Brämer mit Unterstützung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald NRW und dem Landesjagdverband NRW eine Untersuchung zum Naturverhältnis unserer Hightech-Generation durch. Befragt wurden insgesamt 2541 Schüler/innen der Klassen 5 bis 12, davon

    1011 aus dem Ruhrgebiet, 1530 aus dem Sauerland

    392 aus der Hauptschule, 859 aus der Realschule und 1290 aus dem Gymnasium.

    Die Ergebnisse dieser Jugend-Studie sind in dem nachfolgenden Aufsatz von Dr. Rainer Brämer zusammengefasst, die Tabellen wurden aus Gründen der Lesbarkeit gekürzt."

    Soviel dazu :D
     
  6. tamborie

    tamborie Guest

    Langsam überspannst Du den Bogen, woher soll jemand wissen das Du im Rollstuhl sitzt?
    Aber auch das gibt Dir keinerlei Sonderrechte, erklärt aber wohl Dein Verhalten.

    Tam
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Also wenn mich jemand etwas fragt, ist mir eigentlich egal, wer das ist - oder hätten die Schüler andere Antworten gegeben, wenn sie vom NABU befragt worden wären?
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Stimmt von Dir kommt im Grunde nur blabla, also nicht nur Jäger-blabla.
    Ist Dein Forenguru verhindert, dass Du Dich hier auskotzen musst?


    Tam
     
  9. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    In deinem Text habe ich auch das gelesen: - Mir scheint hier sind dem ein oder anderen mal wieder die Argumente ausgegangen -
    Was dir sehr häufig passiert, deshalb meine Schlußfolgerung.

    Was verstehst du unter falsches Fleisch? Gibt es auch richtiges Fleisch?

    Viele Grüße Meggy
     
  10. #709 st68, 13. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2006
    st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    1. versuche ich hier niemanden lächerlich zu machen. höchstens jemanden mit seinen eigenen argumenten zu schlagen.
    2. hab ich bisher keinerlei anhaltspunkte dafür gehabt, dich als rollstuhlfahrerin zu erkennen.
    3. gibst du mit deinem satz zu, dass du, als rollstuhlfahrerin, nicht die möglichkeit hast die natur (richtig) kennen zu lernen. also hat eben doch nicht jeder die möglichkeit die natur kennen zu lernen. der eine aus diesem, der andere aus einem anderen grund. und manch einer will sie vielleicht auch gar nicht kennen lernen...

    P.S. thema rollstuhl ist damit für mich erledigt. passt nicht in so ein hack- und streitforum, wo es oft genug sinnlos unter die gürtellinie geht.
     
  11. #710 südwind, 13. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2006
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ich geh zwar nicht hausieren damit aber dass ich rollstuhlfahrerin bin, habe ich bereits aus mehr oder weniger notwendigen gründen mitgeteilt, da man , die gegenseite (dazu gehöre ich)schonmal auf äcker stellen wollte, zum bewachen der kiebitze,:D oder in überschwemmungsgebiete an das andere ende der welt schicken wollte. :+klugsche
    so zeigt es mir aber, dass man nur das liest, was gelesen werden will.

    und unter normalen voraussetzungen hat natürlich jeder die möglichkeit, die natur kennen zu lernen.

    aber ich kann mir vorstellen, was diese beabsichtigte frage bedeuten soll.

    (Ironie on:) dazu muss man jäger werden oder schäfer. zumindest fleischesser, metzger oder dergleichen. (Ironieoff):D
     
  12. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ich wußte leider nicht, das man hier um in einem thread mitdiskutieren zu dürfen, vorher alle informationen aller anderen threads und vergangenen jahre, assimilieren mußte, bin wohl einfach zu neu hier im forum.
     
  13. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    st68, aber genau du fragtest mich nach dem besagten thread, bei dem es um rabenvögel geht. und ich bat dich, diesen thread selber zu lesen, weil ich nicht alles wiederhole. um zusammenhänge zu erfassen, musst du dir die mühe machen, alles zu lesen und nicht nur das, was dir in den kram passt oder auf dem silbertablett serviert wird.
     
  14. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ich weiß zwar echt nicht mehr worums da ging, aber zu meiner verteidigung sag ich einfach mal, dass du da wieder um eine kurze und klare antwort verlegen warst und mich durch tagelanges mühsames nachlesen unendlich vieler, belangloser einträge aus dem konzept bringen wolltest.
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich denke nicht und auch mir ist egal, wer mich etwas fragt. Allerdings ist es mir nicht egal, wer meine Antwort wie interpretiert. Ganz aktuell ist z.B. Meggy das beste Anschauungsmaterial von Fehlinterpretationen und falschen Rückschlüssen :D
     
  16. #715 Vogelklappe, 13. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Du irrst, aday. Die besorgte Hausfrau wäscht das Obst gründlich und schickt ihre Kinder nicht ins Selbstpflückfeld zum Bauchvollschlagen.
    Die Quelle, in der eine Notwendigkeit der Fuchs- und Rabenvogelbejagung wissenschaftlich nachgewiesen wird, bleiben doch regelmäßig die Befürworter schuldig. Auch Pohlmeyer, sonst hätte er ja die von seinem Institut begleitete Studie auf Notwendigkeit gründen können.
    Ja, tamborie, dort, wo sie bejagt werden, um so mehr, und trotzdem sind deswegen keine anderen Arten gefährdet. Den Beweis des Gegenteils bleibst Du schuldig. Oder sind alle Ornithologen und Biologen, die dies fast einstimmig bestätigen, Idioten ?
    Dagmar, das entbindet Dich nicht von jeglicher Verantwortung von allem anderen Leben, das Dir nicht direkt „anvertraut“, aber im Notfall ebenso auf Deine Hilfe angewiesen ist.
    Ja. Ich gestehe aber zu, dass man sich als Mensch von (evolutions)biologischen Prinzipien entfernen kann und das in etlichen Fällen auch sollte. Nur im Punkt Stellenwert eines Lebens kommen wir nicht auf einen Nenner.
    So diskutiere ich auch gerne weiter. Der „Faden“, der Bezug hängt sehr direkt mit den auch von Dir (in anderem Zusammenhang) postulierten Gründen Notwendigkeit und Nutzung zusammen. Und die Frage ist schon, unter welchen Umständen für das einzelne Tier eine Selbstregulation einsetzen würde, bei denen der Mensch doch wieder eingreifen müßte, um unnötiges Leid zu vermeiden ?
    Man kann auch einfach waschen, aday, empfiehlt sich sowieso. Dann muß man nicht das „Schreckgespenst“ Fuchsbandwurm für eine Regulierungsnotwendigkeit bemühen.
    Die letzten sind meines Wissens nach Organtransplantation gestorben, weil es nicht zum Standard gehört, bei einer jungen Spenderin, die in Indien war, nach Einschlußkörperchen zu schauen. Dies, obwohl die Cornea ebenfalls transplantiert wurde. Mein Leserbrief mit diesem Hinweis wurde übrigens sofort veröffentlicht, da muß man sich wirklich fragen, ob das einem Humanmediziner vielleicht gar nicht eingefallen wäre.

    "Durch die intensive Bejagung, aufgrund der fehlenden Schonzeit für Füchse, kommt es zu einer Veränderung des sozialen Verhaltens der Tiere. Die Folge (starken Jagddrucks) ist hier eine ständige Umschichtung der soziale Verhältnisse. Die Füchse haben kaum feste Reviere und keine festen Paarbindungen. Jede läufige Fähe (Weibchen) findet ihren eher zufälligen Partner, der, einmal erfolgreich, gleich weiterzieht, um bei der Nächsten sein Glück zu versuchen. Die Zahl der Welpen pro Wurf ist in diesen Revieren in der Regel auch größer als bei Waldfüchsen (nicht bejagte), die Wanderung der Jungfüchse länger, die Aggressivität höher wie auch die Sterberate natürlich."
    Dem hast Du nichts zu entgegnen, aday, außer auf
    Das Überleben des Nachwuchses richtet sich immer (auch) nach dem Nahrungsangebot; das ist trivial.
    Der Fuchsbestand würde sich ohne Bejagung eventuell auf einem etwas höheren Niveau stabilisieren. Das bestreiten nicht einmal die Jagdbefürworter. Die Bestände von Feldhase, Fasan und Rebhuhn korrelieren damit nicht zwangsläufig, weil auch deren Vorkommen sehr von Lebensraum und Nahrungsangebot abhängt. Die Nennung genau dieser (jagdbaren) Arten bestätigt aber hervorragend (durch die Hintertür) das eigentliche Motiv der Fuchsbejagung.

    Ich kann Dir versichern, st68, dass man auch nach einem Aufwachsen ohne Walt Disney (mein Vater hielt nicht viel von ihm), ganz ohne „Bambiisierung“, nach Genuss der jägerlichen Ausbildung und eines tiermedizinischen Studiums ganz eigenständig zu dem Schluss kommen kann, dass das allermeiste, was als jagdliche Notwendigkeit in einer Kulturlandschaft gepredigt wird, einer objektiven Überprüfung (frei von „Nutzungs- oder gar Trophäenaspekten“) nicht standhält. Das ist allerdings keineswegs nur auf meinem Mist gewachsen, wie schon einmal eingestellt. http://www.luxnatur.lu/luxnatur/lnvpos3.htm#2.8
    Aber natürlich ist es viel bequemer, sich hinter pauschalen Notwendigkeiten zu verschanzen.
     
  17. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    und was willst du mir damit sagen? hab ich jetzt den faden verloren? komm ich hier etwa so rüber, als wenn ich ein verteidiger der in deutschland etablierten jagdgesetze, -traditionen und -gewohnheiten bin?
     
  18. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlich gesagt ? Ja ! Mir zumindestens
     
  19. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    wenn ich jetzt sage, das ich dafür gern mal ein paar konkrete beispiele von dir hätte, würdest du bestimmt sagen das du das nicht nötig hättest und ich lieber selber suchen soll, oder?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #719 Vogelklappe, 13. Januar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nein, keinesfalls, st68. Ich bezog mich nur auf Deinen Beitrag # 680:
    Nicht mehr, nicht weniger. Und nicht alles ist falsch, nur weil es bestimmte Personen von sich geben.
     
  22. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.091
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo zusammen,

    ich meld mich auch mal wieder!

    Der Diskussion um die Fuchsbejagung möchte ich doch noch Einiges hinzufügen:
    Als natürliche Hauptfeinde des Fuchses würde ich Wolf und Steinadler nennen, für Jungfüchse auch noch den Uhu. Die ersten beiden kommen bei uns nicht mehr vor (und werden es auch in naher Zukunft nicht), der Uhu breitet sich zusehends aus. Er kann jedoch die Funktionen von Wolf und Adler nicht übernehmen. Die Natur bedient sich deshalb eines anderen „Reduktionsmittels“, nämlich der Tollwut. Diese hat man in den letzten Jahrzehnten weitestgehend in den Griff gekriegt, durch intensive Bejagung und durch Impfung.

    Fraglich erscheint mir, ob durch die Jagd das soziale Gefüge tatsächlich so stark durcheinander gebracht wird, wie angesprochen. Wolf, Adler und Uhu schlagen in der Natur genau diejenigen Tiere, die verhaltensauffällig und unvorsichtig sind, denn wer sich dem Feind nicht zeigt, bleibt am Leben und pflanzt sich fort. Und welche Tiere kommen bei der Jagd um? Eben genau die, die sich dem Jäger zeigen, nicht die heimlichen. Allerdings müsste man dann die Bau- und Fallenjagd überdenken, denn hierbei kann es jeden treffen.

    Und es wäre die Frage, auf welchem Nievau sich ein nicht anthropogen regulierter Bestand einpendeln würde und ob es dadurch negative Folgen gäbe (z.B. Belästigungen in Gärten etc.).

    Und es bliebe die Frage, wie man mit der Tollwut umgehen würde. Denn eines ist klar: Wollte man den Bestand sich selbst überlassen, käme eine Tollwutimpfung nicht in Frage, denn dadurch würde man den dann zum Tragen kommenden Hauptregulierungsmechanismus der Natur ausschalten!

    LG
    Pere ;)
     
Thema: Jagd
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forentami

Die Seite wird geladen...

Jagd - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt

    Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt: Hallo ich wollte fragen ob Adler in der Nachbarschaft also im Wohngebiet überhaupt Freiflug erhalten dürfen. ??? Die Vermutung und Beweislage...
  2. Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein

    Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein: Hallo, ich habe hier gelesen, dass es möglich ist einen ,,ausländischen,, Greifvogel ohne Falknerei/Jagd-schein zu halten. Wie ist das genau...
  3. Jagd auf eigenem Land darf verweigert werden

    Jagd auf eigenem Land darf verweigert werden: Hallo! Eventuell für Landbesitzer und Jäger interessant: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das deutsche Jagdrecht...
  4. Grünzügel auf der Jagd =)

    Grünzügel auf der Jagd =): Meine beiden Kleinen jagen ihre ersten Fliege.... [video=youtube;56WctbmBfus]http://www.youtube.com/watch?v=56WctbmBfus[/video] .... sie hat...
  5. Brutale Jagd auf seltene Singvögel

    Brutale Jagd auf seltene Singvögel: Brutale Jagd auf seltene Singvögel !! ...gab es bei der letzten Sendung Stern TV hier der Link zum Beitag (mit Film)