Jockeline und Bobby

Diskutiere Jockeline und Bobby im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Giacomo und Bobby (7. Woche) Giacomo und Bobby teilen sich seit einer Woche eine Voliere. Am Pfingstsonntag durften beide ihre Käfige...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. giacomo

    giacomo Giacomo

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Giacomo und Bobby (7. Woche)

    Giacomo und Bobby teilen sich seit einer Woche eine Voliere.


    Am Pfingstsonntag durften beide ihre Käfige verlassen. Vor ihren Augen haben wir Bobby's Käfig aus dem Zimmer und Giacomo's Voliere komplett "umgebaut". D.h. wir haben alle Äste und Seile komplett entfernt und soweit es geht die Voliere neu eingerichtet. Dabei haben wir darauf geachtet, dass quasi zwei Ebenen entstehen und die Volierenmitte zur Flucht frei bleibt. Der Weg "ab durch die Mitte" sollte im Notfall frei bleiben. Nachts brennt immer ein Nachtlicht, damit beide sich ggf. besser orientieren können.

    Nach dem Umbau haben wir Giacomo aus dem Zimmer entfernt und versucht Bobby in die neue Voliere zu locken. Nach einer Stunde hat es dann letztendlich geklappt. Kurz darauf haben wir Giacomo dazugesetzt. Detail's weiss niemand mehr so genau, dazu waren wir zu sehr aufgeregt. Nach einer Woche können wir aber mit der Entwicklung denke ich sehr zufrieden sein. Es hat zwar gerade die ersten Tage immer wieder einmal Zoff gegeben, aber immer war der Streit nach wenigen Minuten vorbei. Nur kurzes "hacken" oder den anderen von seinem Platz vertreiben. Niemals eine Rauferei mit "Knäuelbildung". Die letzten Tage war fast den ganzen Tag "Friede Freude Eierkuchen". Machmal verjagt Bobby Giacomo von den Fressnäpfen, es kommt aber genauso vor dass beide friedlich zusammen (aus getrennten Näpfen) fressen, beide auf derselben Sitzstange sitzen, nur am Abend sind die Plätze für die Nacht offensichtlich noch nicht ganz geklärt. Aber es gibt nach einer Woche keine ernsthaften Probleme. Die grosse Liebe haben beide sicher noch nicht gefunden (Bobby hat 20 Jahre alleine gelebt), aber sie leben gut und friedlich in einer Voliere. Und vielleicht kommen die zwei sich doch noch ein Stück näher.


    Grüsse von Giacomo & Bobby, Andrea & Peter, Luke, Meggie, Oma & Opa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 kleiner-kongo, 17. Mai 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    na, das sind ja mal gute nachrichten, der anfang ist jedenfalls gemacht, wünsche viel glück das die beiden sich bald recht nahe kommen, wäre schön wenns klappt.

    lg. kleiner-kongo
     
  4. #83 Katrin Timneh, 17. Mai 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Das klingt doch super.Ich weiß nicht ob du schon etwas über Otto und Annie gelesen hast,aber die Beiden brauchen noch ihre Trennwand.Wenn ich etwas über Bobby lese habe ich immer meinen Otto (auch über 20 Jahre Einzelhaltung hinter sich)vor Augen.Ich hoffe auch irgentwann mal die Trennwand weglassen zu können.Sie streiten sich immer seltener und ich gebe die Hoffnung nicht auf.Ich habe meine 2 ein paar Wochen länger zusammen als du deine.Ich finde du kannst schon sehr zufrieden sein und wenn unsere Hähne merken,das die Hennen eigentlich ganz nett sind,wird vielleicht doch noch ein Paar aus ihnen:zwinker:
    Ich drück dir,bzw. euch die Daumen.
     
  5. #84 lady-li, 20. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2008
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Vergesellschaftung Nr. 2 - gescheitert !

    Ihr möchtet wissen, wie es mit Jocki weitergegangen ist ?
    Ich werde das anhand einer Bildergeschichte schreiben :

    Am Sonntag, den 18.5.08 habe ich Jocki das erste Mal bei Angie besuchen wollen. Jocki war jetzt genau 15 Tage bei ihr.
    Angie war an diesem Tag nicht da, aber ihr Sohn ließ mich rein.
    Ich hatte mir vorgenommen, keinen Kontakt zu Jocki aufzunehmen, um sie nicht aus dem seelischen Gleichgewicht zu bringen.
    Ich hatte mich also mit einem Fernglas bewaffnet und beobachtete die Außenvoliere.
    Keine Jocki zu sehen.
    Nach einer halben Stunde fragte ich Markus, wo denn Jocki sei. Aber er kannte sie nicht und riet mir, in die Voliere zu gehen, um sie zu suchen.

    Ich schaute überall in der Voliere nach - aber Jocki war nicht da.

    Ich schaute in den Innenraum 1 der Voliere - keine Jocki zu sehen.

    Im Innenraum 2 fand ich sie - ein verstörter, unglücklicher, kleiner Vogel - in der letzten Ecke am Boden kauernd.
    (Den Futternapf hatte ich ihr hingestellt, damit sie ein paar Körner fressen konnte)

    Ich weiß nicht, wie oft und wie lange sie an diesem Platz Schutz gesucht hatte....

    An dieser Stelle möchte ich euch die Geschichte erzählen, wie wir zu Jocki gekommen sind :
    Vor 24 Jahren gingen meine Mutter und mein Bruder in eine Tierhandlung.
    Dort saßen über 30 Timnehs in einem engen Käfig und schauten einer ungewissen Zukunft ins Auge.
    Die einen schrien vor Angst - andere knurrten - andere flatterten panisch umher.
    Nur einer saß in der letzten Ecke auf den Boden gedrückt und war ganz still...
    "Den nehmen wir, der ist schön ruhig", sagte mein Bruder.
    So kam Jocki in unsere Familie.
    24 Jahre später mußte sie ein ähnliches Trauma nochmal erleben...


    Fortsetzung folgt.....
     
  6. #85 Hundewelt, 20. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Oh mein Gott "Jocki"

    Geht es ihr gut ???

    Hast Du sie wieder mitgenommen ??

    Was sagt Angie dazu ist es Ihr nicht aufgefallen ??

    Ich habe die Geschichte verfolgt und bin über den Anblick der kleinen Maus gerade sehr entsetzt .

    Bitte Berichte weiter und auch unbekannterweise alles alles Liebe für Dich und die klien Maus

    LG Yvonne
     
  7. #86 Curly Sue, 20. Mai 2008
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Mir fehlen die Worte :traurig:
    Angesichts all dieser Bilder bin ich einfach nur total schockiert 8o8o8o
     
  8. #87 DerGeier20, 20. Mai 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Was mich besonders schockiert ist der Dreck auf dem Fußboden der Voliere.:nene:

    Bei uns hat es noch nie so ausgesehen!
     
  9. #88 Bianca Durek, 20. Mai 2008
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Das ist die Folge davon, dass man meine Warnungen gelöscht hat. Anscheinend waren sie unglaubwürdig für die Moderatoren und das obwohl ich doch schon einen total abgemagerten Papagei dort wieder rausgeholt habe.
     
  10. #89 DerGeier20, 20. Mai 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Bei uns wir die voliere (da sind acht nymphen drinne) zwar nicht pinibel sauber gehalten, aber dennoch um einiges sauberer als die, die auf dem Bild zu sehen ist. Unser Wohnzimmer sauge ich jeden Tag (weil die beiden Grauen soviel Dreck machen).
     
  11. #90 lady-li, 20. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2008
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Fortsetzung - bitte erst Teil 1 lesen !

    Ich rief Angie an und teilte ihr mit, daß ich Jocki wieder mit nach Hause nehmen würde.
    "Ach, das darfst du nicht so dramatisch sehen - Jocki braucht eben Zeit, bis sie sich eingewöhnt hat. Ich habe sie jeden Morgen in die Voliere gesetzt und da ist sie dann ganz munter rumgekraxelt."
    Ich wollte fair sein und Jocki´s Verhalten in der Voliere selbst beobachten.
    Wie ihr wißt, war sie dort ja putzmunter und neugierig gewesen, als ich sie vor 15 Tagen hingebracht hatte.
    Ich kauerte mich zu ihr in die Ecke und hielt ihr den geliebten Klappersack zum Aufsteigen vor.
    Jocki knurrte ängstlich - ich hatte sie schon Ewigkeiten nicht mehr knurren hören.
    Ich vergaß, zu erwähnen, daß sie sich bei meiner Ankunft riesig gefreut hatte. Sie nickte mit dem Köpfchen und ließ sich ausgiebig kraulen.
    Aber aus der Ecke traute sie sich nicht heraus.
    Ich mußte sie mit sanfter Gewalt auf den Klappersack setzen und raustragen.
    Jocki kletterte sofort zu dem Schälchen mit Obstsalat, das ich mitgebracht hatte.
    Aber sie wollte kein Obst fressen, sondern die Flüssigkeit auftrinken.
    Ich brachte ihr sofort frisches Wasser und Jocki trank gierig...
    Dann kletterte sie unbeholfen zum Frontgitter. Wenn sich ein anderer Vogel näherte, erstarrte sie zur Salzsäure und machte sich ganz klein. Kam der Vogel näher, knurrte sie ängstlich.
    "Man merkt, daß Jocki wieder mit dir mitwill", meinte Markus. (Er ist wirklich ein ganz lieber Junge.)

    Jocki - die feine Dame, die sich nie die Füße schmutzig machen will mit verkoteten Füßen.

    Ich habe mir von Markus dann eine Transportbox geliehen und Jocki mitgenommen.

    [​IMG]

    Zuhause habe ich mir dann die 3 Hackverletzungen näher angesehen.
    Wenn sich unter dem Schorf kein Eiter bildet, dann müßte das problemlos abheilen.

    [​IMG]

    Die Wunde am Kopf habe ich mit Bepanthensalbe behandelt. Das linke Auge ist etwas geschwollen, aber das sieht man auf dem Foto nicht so gut.

    [​IMG]

    Jocki war glücklich, wieder im vertrauten Heim zu sein.

    [​IMG]

    Jocki schläft sich erstmal aus. Am Tag, bevor ich sie wegbrachte, wog Jocki 345 Gramm - jetzt, 16 Tage später, wiegt sie 298 Gramm.

    [​IMG]

    So, das sind die Fakten.
    Niemand weiß, was geschehen ist. Ich habe heute mit Angie telefoniert. Sie sagt, am Freitag war noch alles in Ordnung. Sie hat mir Fotos gemailt, die ich noch einstellen werde.
    Bevor ihr euch hier äußert, wartet erstmal auf diese Fotos.
    Seid bitte auch nicht voreilig mit Schuldzuweisungen !!!
    Ich möchte vorher noch etwas dazu sagen, aber jetzt ist hier kein Platz mehr.

    Fortsetzung folgt....
     
  12. #91 fliegenbein, 20. Mai 2008
    fliegenbein

    fliegenbein Guest

    frage

    Eine Frage hätte ich . Wenn ich einen Vogel zur Verpaarung bekomme, wie kann ich nicht da sein? Und warum wird er gleich in die Voliere gesetzt?

    Das Tier muss doch beobachtet werden, ob es sich zurechtfindet.

    Eigentlich müsste dieser Dreck am Boden beanstandet werden. Uschi
     
  13. #92 Hundewelt, 20. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    Ich weiß ich bin neu hier und habe sicherlich nicht die Ahnung aber trotzdem möchte ich Euch Bitten mit vorwürfen zu warten...

    Keiner war dabei keiner weiß warum Angie nicht da war, keiner weiß wie lange Sie nicht da war,

    Ich weiß nicht wieviele Vögel in den Volieren sitzen sprich wie hoch das Dreck aufkommen am TAg ist.

    Sicherlich sprechen die Bilder für sich und ich bin entsetzt und schockiert aber man weiß nicht was geschehen ist.

    Auch Papageienauffangstationen werden von Menschen betrieben die Fehler machen oder auch nur 2 Hände und Arme haben vielleicht war Sie nicht da weil Sie einen Notfall geholt hat.

    Ich frage mich auch wie alt der Sohn ist da ich der Meinung war Angie ist so alt wie ich ca (30) das er fremden Menschen die tür aufmacht und zu den Geiern läßt aber ich habe kein recht zu urteilen solange ich nicht dabei war.
    (Habe nochmal nachgelesen Angie ist 34 also doch älter :-) )

    Bitte wartet und laßt Angie zu Wort kommen !!!

    P.S.

    Ich kenne keine der hier betroffenen Personen !!!


    LG Yvonne
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Noch ein paar Worte zu Auffangstationen

    Über Dreck läßt sich bekanntlich streiten - jeder hat da seinen eigenen Schmutzlevel. Ich möchte mich dazu nicht äußern.

    Zu den Auffangstationen im Allgemeinen :

    Ich persönlich bin der Meinung, daß diese Einrichtungen ein notwendiges Übel sind - weil wir Papageienhalter häufig "versagen" (aus welchen Gründen auch immer)
    Ich bewundere den unermüdlichen Einsatz all derer, die sich der Rettung armer Papageien verschrieben haben !!!
    Aber natürlich stellt sich die Frage, ab wieviel Papageien die Aufnahmekapazitäten erschöpft sind und man dem einzelnen Vogel nicht mehr gerecht werden kann.

    Wenn ich Angie Glauben schenke und am Samstag morgen noch alles in Ordnung war, dann ist Jocki ein Beispiel dafür, daß sich der Zustand eines Papageien von einem Tag auf den anderen dramatisch verändern kann.

    Ich habe immer betont, daß Jocki kein Alphatier ist. Sie hat sich noch nie zur Wehr setzen können und ihr Heil immer in der Flucht gesucht.
    Darum hat es mit Bobby ja auch nicht geklappt.
    Ich war - und bin noch immer - auf der Suche nach einem sanften, lieben Timmy-Hahn, der im Laufe der Zeit Jocki´s Vertrauen gewinnen kann.

    Ich hatte gehofft, daß das bei Angie klappt.
    Angie ist genauso entsetzt über das, was passiert ist !
    Ich bin sicher, daß sie daraus eigene Schlußfolgerungen ziehen wird.

    Wichtig ist vor allem, rechtzeitig zu erkennen, wann ein Vogel dem Druck in der Gemeinschaft nicht gewachsen ist.
    Vielleicht sind Vögel wie Jocki, die es nie gelernt haben, sich anderen Vögeln gegenüber durchzusetzen, für diese Art der Vergesellschaftung nicht geeignet.

    Ich habe Jocki geschworen, daß ich sie nie wieder in fremde Hände geben werde !
    Sie ist und bleibt ein liebenswertes Sensibelchen !
    Aber hier bei uns zuhause ist noch immer ein Plätzchen an ihrer Seite frei !!!

    Ps. : Angie hat mir gerade angeboten, mir Mäxchen probeweise zu geben. Mäxchen könnte am Ehesten zu Jocki passen.

    Angie - ich bin Dir persönlich nicht gram !
    Manchmal laufen die Dinge aus dem Ruder - wichtig ist, daß man aus den neuen Erfahrungen lernt und es dann besser macht.
    Diesen Satz schreibe ich mir auch hinter die Ohren !
    Wenn man selbst Haltungsfehler macht - dann muß man hinterher so manche Suppe auslöffeln.

    An Alle :
    Laßt euch auf keinen Fall davon abschrecken, einen Partnervogel zu suchen ! Papageien sind nicht zum Alleinsein geboren !!!
     
  15. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liane, ganz spontan möchte ich einfach mal sagen, dass Dein Verhalten und Deine Reaktion in dieser Situation beispielhaft sind.
    Wie Du schon schreibst, geraten manchmal Situationen aus dem Ruder und jeder von uns hat wohl auch schon Fehler gemacht.
    Vielleicht wäre es ja auch mit Mäxchen einen Versuch wert.
    Ich hoffe sehr, dass Jockeline sich schnell wieder bei Euch zuhause einlebt und keinen allzu großen Schock davonträgt.
    Fest drück ich Euch die Daumen für die Zukunft und ich bin sehr froh, dass Du uns hier im Forum an all den Ereignissen teilhaben läßt.
    Herzliche Grüße
    Kati
     
  16. #95 Angie-Allgäu, 20. Mai 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Erst mal möchte ich denen danken die noch ein Stück verständnis hatten und nicht wie die Geier (wer damit gemeint ist, ist klar) über einen herfallen.

    Es tut mir endlos leid das ich nicht da war als jocki mich gebraucht hätte.
    Nachdem 2 Wochen alles super lief, ging ich davo aus das es auch keien Probs gibt wenn ich mal einen Tag nicht da bin.
    Ich hab für mich einen Entschluß gefasst, den ihr früh genug erfahrt.

    Auch wenn die Geier wieder kreisen... das tu ich nun für meine Familie die mich immer unterstützt hat und so manches Opfer bringen musste...
    Sie haben es verdient dafür auch mal belohnt zu werden.

    Einem ganz besonderen Menschen möchte ich Danke sagen, für all die Unterstützung und den Mut den er mir gemacht hat. Du hattest recht... ich kann die Welt nicht verbessern.
     
  17. #96 Curly Sue, 20. Mai 2008
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist wohl ein SEHR wichtiger Punkt.

    Na das ist doch ein gutes Angebot. Einen Versuch auf alle Fälle wert.
    Angie, auch wenn wir in vielem nicht einer Meinung sind - das rechne ich dir hoch an :zustimm:

    Das bleibt zu hoffen.
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Nachtrag zum Dreck

    An Alle, die den Dreck auf dem Volierenboden beanstanden :

    Ich möchte der Fairness halber feststellen, daß es sich hier um bunte Papierschnitzel handelt ! Das kommt auf den Fotos nicht so raus !
    Der Dreck an Jocki´s Füssen kommt daher, daß sie in ihrem eigenen Kot saß - eben weil sie sich aus der Ecke nicht rausgetraut hat.

    Nochmal :

    Bitte seid fair zu Angie !!!
    Sie ist ein ganz lieber Mensch !
    Und sie hat mir gegenüber in dieser beschis... Situation wahre Größe bewiesen !
     
  19. #98 Bianca Durek, 20. Mai 2008
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin sicher nicht voreilig, ich warne schon lange vor dieser Station.
    Schliesslich habe ich eigene Erfahrung damit gemacht und bisher als Einzige, vor dir darüber berichtet.

    Im übrigen setzt man einen Papagei der so Menschenbezogen ist, nicht einfach in eine Voliere und schon garnicht zu Aras.

    So viel Wissen setze ich voraus.

    Aber anscheinend sind wir alle doof, einige schaffen es kaum nur zwei Papageien zu verpaaren, aber dort geht alles ganz schnell und ohne Probleme.

    Wer es glaubt, wird selig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Angie-Allgäu, 20. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Du bist schnell damit Menschen anzuklagen.
    Dein Handeln im Namen des Tierschutzes beschränkt sich auf Anklagen...
    sinnvoller wäre echtes Handeln.

    Ich hab immer versucht Vögel aus wirklich schlechter Haltung in eine Haltung zu vermitteln die den Tieren noch ein paar schöne Jahre verspricht.

    Auch ich bin nur ein Mensch mit Stärken und Schwächen!!!
    Du aber erkennst nur schwarz und weiß. Für Dich ist nur entscheidend wie man Menschen eins auswischen kann.
     
  22. #100 Tierfreak, 20. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallöchen,

    ich möchte euch bitten hier sachlich zu bleiben und nicht beleidigend zu werden. Das hilft letztendlich niemanden hier weiter und gehört nicht öffentlich in ein Forum ;).
     
Thema:

Jockeline und Bobby

Die Seite wird geladen...

Jockeline und Bobby - Ähnliche Themen

  1. Bobby der Ballon

    Bobby der Ballon: Ich muss euch mal unbedingt einen Schnappschuss von meinem Bobby zeigen.Auf dem Bild macht er seinem Spitznamen "Mini - Knödel" alle Ehre. :D [ATTACH]
  2. Neues von Bobby und Luna

    Neues von Bobby und Luna: Zur Zeit schmeckt Bobby und Luna der Zuckermais am besten. Da hauen sie richtig rein :D Am allerbesten schmeckt der vom anderen...:zwinker: da...
  3. Bobby wird gefährlich...

    Bobby wird gefährlich...: Seit ein paar Tagen darf ich mich Luna nicht nähern. Kaum rede ich mit ihr kommt er an und versucht mich zu beißen:+schimpf. Das hat er noch nie...
  4. Neues von Bobby und Luna ( Mohrenkopfpapageien )

    Neues von Bobby und Luna ( Mohrenkopfpapageien ): Hallo Zusammen, Heute habe ich für die Beiden mal wieder den Freisitz etwas interessanter gemacht mit frischen Haselnusszweigen mit Blättern....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.