Katze

Diskutiere Katze im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nun übertreibe doch bitte nicht so maßlos.. 2 Jungvögel in den letzten 5 Tagen, 3 davor zwei Wochen davor. Halte ich daher nicht für übertrieben....

  1. #41 Chrissie, 17. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2010
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    2 Jungvögel in den letzten 5 Tagen, 3 davor zwei Wochen davor. Halte ich daher nicht für übertrieben. Du kennst das Katzenvieh hier nicht, daher also bitte nicht einfach so urteilen.
    Was spricht denn gegen eine Einzäunung im eigenen Garten? Da hat sie Freilauf und frische Luft! Geht das nicht, darf sie dann umherstreunern, wie sie will? Finde ich jedenfalls nicht ok. Also, ich habe einen Hund, leider nur ne Wohnung, da er frische Luft braucht und Freilauf, lasse ich ihn dann so den ganzen Tag alleine raus?? Kommt ja dann aufs Gleiche raus. Jedes anders gehaltene Tier, das ich kenne, muss mit Beschränkungen und Einzäunungen leben. Wer sich Tiere hält, trägt daher auch eine gewisse Verantwortung, dann nehme ich Katzenhalter nicht davon aus. Gassigehen bedeutet nicht denselben Freiraum wie freies Umherlaufen, wie es einem beliebt.
    Es geht mir um die Verantwortung und Rücksicht auf andere, die ich bei Katzenhaltern sehr oft vermisse. Ich lasse meine Vögel auch nicht in Nachbars Garten fliegen, dort rumkoten oder den Gartenzaun schreddern lassen. Sie haben ihren beschränkten Lebensraum.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tip, das versuche ich mal, ich hab welches im Haus - die Katze war übrigens seit dem Wasserangriff noch nicht wieder in der Nähe der Terrasse. Vielleicht hat das schon gereicht.
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    daher nehme ich dich schon lange nicht mehr ernst.. ;) und unterlasse dein unhöfflichen Ton..
    Bist wohl ein STadtmensch das du deine Katzen im Haus halten musst..
     
  5. Fabian75

    Fabian75 Guest

    übrigens wer Hunde und Katzen vergleicht, vergleicht Aefpel mit Birnen...

    Eine Katze kann kein Kind anfallen und töten, ein Hund schon, daher macht die Leinenpflicht durchaus sinn...
     
  6. #45 IvanTheTerrible, 17. Juni 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ach und bei Katzen hat es noch keine "Unfälle" mit Kleinkindern gegeben?
    Es müßte einfach eine Katzensteuer her, denn damit allein würde sich die Population eingrenzen lassen. Wieso dürfen Katzen überall schei... und Hundehalter bezahlen eine Abgabe an die Gemeinde?
    Wenn schon Hühner, die auf fremden Grundstücken landen und deren Halter dazu verdonnert wird, einen sicheren Zaun zu installieren, warum gilt das nicht auch für Katzenhalter.
    Und "Gassi gehen" mit dem Hund, mit dem unkontrollierten "Freigang" der Katzen zu vergleichen, halte ich ja nun für ganz absurd.
    Das eine geschieht schließlich doch unter Aufsicht...oder?
    Ivan
     
  7. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich unterstütze diesen Antrag.
     
  8. Fabian75

    Fabian75 Guest

    http://www.bvet.admin.ch/tsp/02242/index.html?lang=de

    Manche Leute haben nicht den Eindruck, dass eine Katze bei ihnen im Haushalt lebt, sondern finden vielmehr, dass sie bei ihrer Katze leben. Als unabhängiges und selbstgenügsames Tier kann die Katze auch sehr gut ohne Menschen auskommen.

    Hauskatzen haben sich gegenüber ihren Ahnen, den Wildkatzen nur sehr wenig verändert. Einzig die verschiedenen Farbvarianten zeigen bei der Alltagskatze den Einfluss menschlicher Zuchtversuche. Wenn es morgen keine Menschen mehr gäbe, könnten die Katzen ganz gut selber zurecht kommen. Doch wo Menschen heute mit Katzen zusammenleben, sind sie auch dafür verantwortlich, dass ihre Bedürfnisse erfüllt werden.

    Und sollte wirklich nur eine Haltung im Haus in Frage kommen, so empfehle ich dieses Merkblatt zu lesen..
    http://www.stvv.ch/merkblaetter/Katze03_pipolino_d.pdf
     
  9. #48 Motte, 17. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2010
    Motte

    Motte Guest

    Von Katzen könnte auch ein Verletzungsrisiko ausgehen, wenn auch ein viel geringeres. Das Problem ist eher, das jeder Tierhalter verantwortlich ist für das was seine Tiere tun. Alle, ausser Katzenhalter. Die Masse an Gerichtsurteilen zeigt das: Nachbarn z.B. müssen es hinnehmen wenn die Katzen Schäden verursachen. Natürlich können sie fordern das der Katzenhalter für Schäden aufkommt, aber dazu muss erstmal der Beweis erbracht werden das es die Katze des Nachbarn war. Und da geht es schon los: Da keiner das Tier baufsichtigt, weiß in dne seltensten Fällen jemand welche Katze zu welchem Zeitpunkt was gemacht hat. Und Kackhaufen? Tja, die müssen einfach hingenommen werden!

    Wenn man in NRW eine Behausung für seine Tiere im Garten zimmern will, welche mehr als 5 kubikmeter umfasst, ist es gleich eine "Kleintierstallung" die Genehmigungspflichtig ist. Da wird ein Geschiss gemacht. Der Kleintierstall darf BLOß nicht näher als drei Meter zum Nachbargrundstück stehen. Wieso eigentlich nicht? Sind Belästigungen durch Kaninchen zu erwarten, oder durch Sittiche in einer Voliere? Ob das so ist, sei mal dahingestellt. Aber Katzen können gehen wohin sie wollen. Ich gönne anderen katzenhaltern ja nichts schlechtes. Ich kann aber verstehen das es Leute gibt, die diese unbedingte Freiheit für Katzen als störend und ungerecht betrachten.

    Und da ist da noch der Punkt den owl ansprach: Man hat keine Bedenken Tiere aller Art in Käfige zu stopfen. Die sogenannten Mindestanforderungen sind einfach ein Witz! Aber die Katze muss Auslauf haben, sonst ist es Tierquälerei? Was spricht gegen einen Katzensicheren Garten? Da haben sie Auslauf und Frischluft. Oder ist ihr ausgeprägtes Revierverhalten über das des Flugbedürfniss der Weitstreckenflieger unter den Heimvögeln gestellt?

    Es ist richtig das Katzen schon vor langer Zeit in der Nähe des Menschen zubrachten und gern gesehen waren. Allerdings sieht die Umgebung in der Katzen heute leben doch ganz anders aus als zu den Zeiten wo es noch weite Felder und Scheunen gab. Heute leben die Menschen dicht aufeinander. Da muss Rücksicht genommen werden, oder? Man kann auch über vieles hinwegsehen. Schliesslich halten Katzenbesitzer ihre Katzen ja nicht um jemanden zu ärgern, sondern weil sie Katzen toll finden und gerne "bei ihnen leben" ;)
    Da kann man auch leise Flüche murmelnd ein paar Haufen aufkratzen usw. Aber was wenn die Katze zu einem ernsteren Problem wird? Wenn amn Kleininder hat, die im Garten herumkrabbeln? Katzenscheisse beherbergt meist Plattwürmer, Spulwürmer Giardien usw usw. Für Kinder ist das wirklich gefährlich. Oder was ist wenn sich mal wieder ein paar Vögel in der Voliere das Genick gebrochen haben, weil sie in Panik gerieten während die Katze an das Gitter sprang. Immer wieder zu betonen das eine Katze eben einfach Auslauf braucht, finde ich ein wenig schwach
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Denke bitte daran, dass Teebaumöl für Katzen giftig ist, daher bitte auf keinen Fall die Katze selbst mit Teebaumöl bespritzen, sie würde versuchen, es abzulecken, was schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann.
     
  11. Rena

    Rena Guest

  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Um Himmels Willen - nein...... natürlich nicht ! Ich will ihr doch nicht schaden...
    Ich mach was davon auf die Terrassensteine, das sollte reichen.
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Motte

    dein Bericht in ehren, mag schön und gut sein was du erzählst!

    Fakt ist aber das katzen schon Tausende von Jahren mit Menschen wohnen und dies meist immer in freier Wildbahn! Was man von anderen Wildtieren nicht sagen kann, Vögel und andere Tiere wurden schon immer in Käfigen gehalten.

    Jetzt kommen so ole Neutzeitmenschen die fordern Katzen gehören eingesperrt? Wie soll das gehen?

    Ausserdem dein Argument Kinder und Katze Scheis... lass ich so auch nicht gelten.. Für das kann man Kinder Endwurmen

    Was meinst du wo ich alles rumgesucht habe als ich noch Kind war! Wir nahmen sogar Kuhfladen ausseinander um zu schauen ob wir Würmer zum fischen finden. meinst du wir hätten uns dan vor dem essen gründlich die Hände gewaschen weit gefehlt..

    Hört mir auf mit dieser Sterilen Denkweise, das sind alles herangezogene Argumente die nicht relevant sind...

    Katzenscheisse lässt sich inner 10 Sekunden beseitigen, ich sehe das Problem nicht. Und verscheucht man eine Katze mehrmals mit etwas Wasser wird sie auch nicht mehr kommen...

    man kann auch Theater machen wo es nichts gibt...
     
  14. Rena

    Rena Guest

    lieber fabian

    in allen punkten gebe ich dir recht.....ich schrieb ja schon irgendwo,die weltverbesserer....mann, sollen doch erst zu hause bei sich anfangen....meine nerven.....immer wieder taucht der gleiche thread auf,betreffend katzen....:+schimpf und wie ich das noch las,man solle teebaumöl benützen,da stellte es mir die haare auf......
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wieso taucht wohl immer wieder der gleiche Thread auf :nene: Sowas aber auch.
     
  16. Dread

    Dread Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Wenn man hier und in den anderen Threads die dieses Katzenthema behandeln liest wie arrogant und ignorant die meisten (!) Katzenhalter zu diesem Thema stehen ist jede Diskussion mbMn völlig sinnlos.

    Immer wieder wird auf die Instinkte dieser Viecher und diese völlig unverständliche Sonderstellung der Katzen hingewiesen.

    Ich für meinen Teil werde mich in Zukunft wohl auch mehr auf meine Instinkte als Mensch (Jäger und Sammler) verlassen wenn wieder so ein Vieh in meinem Garten wildert.
     
  17. Rena

    Rena Guest

    sag´ich doch.....das langweilt ganz langsam! es gibt genug katzenforum,da können sich die katzenhasser auslassen!:+schimpf
     
  18. Rena

    Rena Guest

    okay...was aber jederzeit strafrechtlich verfolgt werden kann.....solche äusserungen öffentlich....au´backe!8(

    wir sind hier ein forum,wo sich tierfreunde(schützer austauschen.
     
  19. Dread

    Dread Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Strafrechtlich verfolgt werden sollte das Treiben der ignoranten Katzenhalter.

    Zur Information (Quelle Wildvogelhgilfe):

    Rechtlicher Status einer Hauskatze
    In Deutschland sowie in zahlreichen weiteren Industrienationen genießen Haustiere einen rechtlichen Schutz. Hierzulande gelten sie als Besitz des Eigentümers, der sich einerseits gewissenhaft um sie zu kümmern hat. Andererseits ist er jedoch sogar dann für ihr Tun verantwortlich, wenn sie unbeaufsichtigt sind. Dies gilt im Falle der Hauskatzen demnach auch für einen Aufenthalt in der Wildnis.

    Rechtlich betrachtet muss ein Katzenhalter stets gewährleisten, dass kein einziges Individuum einer geschützten Art durch sein "Eigentum" zu Schaden kommt beziehungsweise getötet wird -, und sämtliche Wildvögel stehen bekanntermaßen unter Schutz (siehe Kapitel über die Gesetze rund um Wildvögel). Streng genommen macht sich ein Katzenbesitzer somit rein theoretisch strafbar, sobald sein Haustier in der Natur einen Wildvogel verletzt oder tötet. In der Praxis achtet allerdings niemand darauf, ob eine Katze einen Wildvogel tötet, sodass es zu keiner strafrechtlichen Verfolgung des Halters kommt. Der durch Hauskatzen verursachte Schaden an den heimischen Vogelbeständen wird vom Gesetzgeber ebenso geduldet wie von den Katzenhaltern selbst, die oft nicht einmal ahnen, dass ihre Katzen der Vogelwelt Schaden zufügen.

    Edit: http://www.wildvogelhilfe.org/garten/hauskatzen.html
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Rena :zustimm:

    an die Weltverbesserer, da kommt mir der in den SInn:

    Bist du vor 1978 geboren ???
    Bitte weiter lesen!
    Nach 1978 geboren ???
    Hau ab!
    Folgendes verstehst
    du so wie so nicht !!!
    Wie ist es nur möglich, dass wir, geboren in den 50-er, 60-er, und 70-er Jahren, immer noch leben ???!
    Gemäss Theorien von anno 2004 –2005 –2006hätten wir schon längst tot sein müssen!

    Wir sassen im Auto: Ohne Kindersitz, Sicherheitsgurt oder Airbag!
    Unser Bett war mit Farbe voller Blei und Cadmium angestrichen!Auch die bunten Holzbauklötze, die wir uns begeistert in den Mund steckten ...
    Zuoberst an der Treppe gab es für uns kein BfU-Sicherheitsgitter: Wer das Treppenlaufen nicht beherrschte und nicht aufpasste, purzelte hinunter und schlug sich die Fresse blutig!
    Wenn wir nachts weinend im Bett aufwachten, so hörte es niemand! Falls wirklich etwas los war, so mussten wir ganz laut schreien, damit die Eltern aufmerksam wurden!Babyphon? Von wegen!

    Flaschen mit gefährlichem Inhalt (auch die aus der Apotheke ... mit Salzsäure, Brennsprit und so) konnten wir ganz einfach mit unseren Händchen und beschränkter Motorik öffnen!

    Viele Türen (vor allen die vom Lift und den Autos) gingen einfach zu, und wenn unsere Fingerchen dazwischen kamen, tat‘s mehr als nur höllisch weh!

    Wenn wir zu faul zum laufen waren, setzten wir uns hinten auf das Fahrrad unseres Freundes.Der strampelte sich einen ab, und wir versuchten, uns an den Stahlfedern des Velosattels festzuhalten!AUAAAAA !!!

    Einen Helm trug man nicht einmal auf dem Moped und schon gar nicht auf dem Fahrrad!

    Wasser tranken wir vom Wasserhahn und nicht aus der Pet-Flasche!

    Farb-und Aromastoffe muss es auch schon gegeben haben. So rot, grün und gelb wie die Limonade damals war, sieht man heute keine mehr!

    Einen Kaugummi legte man am Abend auf den Nachttisch und am nächsten Morgen steckte man ihn einfach wieder in den Mund!

    In der Schule gab‘s nur eine einheitliche Grösse von Pulten. Die Luxusmodelle waren in der Schreibhöhe zwar verstellbar ...Aber alle hatten so eine herrlich-gefährliche Klappe dran!

    Unsere Schuhe waren immer schon eingelaufen durch Bruder, Schwester, Neffe oder so. Auch das Fahrrad war meistens entweder zu gross oder zu klein!

    Überhaupt hatte ein Fahrrad keine Gangschaltung. Und wenn doch, dann nur eine mit 3 Stufen! Und wenn du einen Platten hattest, lerntest du vom Vater, wie man das selber flicken konnte!(Am Samstagnachmittag –mit Wassereimer, Schlauchwerkzeug, Schmirgelpapier und Gummilösung ...)

    Wir verliessen frühmorgens das Haus und kamen wieder heim, wenn die Strassenbeleuchtung bereits eingeschaltet war. In der Zwischenzeit wusste meistens niemand, wo wir waren ... und keiner von uns hatte ein Handy mit dabei!

    Wir liessen im Wald „die Sau raus“ ... oder im Park auf Spielplätzen mit Sandkasten, Schaukeln und Klettergerüsten ... oder auf dem Pausenplatz, der kein Versammlungspunkt von irgendwelchen abartigen Schmutzfinken war.Da lagen auch keine Spritzen und gebrauchte Kondome herum ...!

    Wenn wir zu einem Freund wollten, gingen wir einfach hin! Wir mussten nicht vorher anrufen und einen Termin vereinbaren!Es kamen auch nie Erwachsene mit!

    Wir assen Kekse und bekamen Brot mit viel echter Butter drauf! Und davon wurden wir nicht dick!

    Wir tranken aus der gleichen Flasche wie unsere Freunde und keiner machte deswegen ein Theater oder wurde gleich krank!

    Wir hatten keine Playstation, Nintendos, X-box, 64 Fernsehsender, Videos, DVD‘s mit Dolby-Surround-Sound, MP3-Player, eigene Fernseher mit Satelitenempfang, PC‘s und Internet ... Wir hatten Freunde!

    Das Fernsehprogramm begann erst um 18 Uhr! Da kam (manchmal) eine Stunde lang etwas Lustiges für Kinder. Und wehe dem, der sich nachher traute aufzustehen um den einzigen Knopf für einen anderen Sender zu betätigen (fest am Apparat montiert).Die Eltern bestimmten, was und wie lange „TV-geglotzt“ wurde!

    Wir haben uns geschnitten, die Knochen gebrochen, Zähne raus geschlagen und niemand wurde vor den Richter zitiert. Das waren ganz normale, tägliche Unfälle und manchmal bekamst Du hinterher (als erzieherische Zugabe) noch eins auf den Arsch!

    Wir kämpften, schlugen einander grün und blau und es gab keinen Erwachsenen, der sich darüber aufregte. Keiner hängte deswegen gleich eine „Peace“-Flagge zum Fenster raus!

    Pädagogisch-verantwortliches Spielzeug machten wir selber; mit Knüppel schlugen wir auf Bälle ... wir bauten Seifenkisten, und merkten erst unten am Berg, dass wir die Bremse vergessen hatten!

    Wir spielten Strassenfussball, und nur wer gut war, durfte mitspielen. Wer nicht gut genug war, musste zuschauen und lernen, mit der Enttäuschung umzugehen!Da half nur Training!Und das ging auch ohne Kinderpsychiater und Rorschach-Test!

    In der Schule gab es auch dumme Schüler. Sie gingen und kamen gleichzeitig mit den anderen und wir hatten den gleichen Lehrstoff. Manchmal mussten sie ein Jahr wiederholen und darüber wurde nicht diskutiert. Auch nicht am Elternabend. Der Lehrer hatte immer recht!

    Wir machten unsere Pausenbrote selber, nahmen am Morgen einen Apfel mit, und wenn wir das vergassen, konnte man in der Schule nichts kaufen!McDonalds? Burger-King? Döner-Bude? Snack-Bar? Imbiss-Stand? Pizza-Ecke?M-Take-Away? Selecta-Automat?FEHLANZEIGE!

    Zur Schule gingen wir (auch im Winter)zu Fuss!Velo-Berechtigung gab‘s erst bei Distanzen von 1 km und mehr (Luftlinie!).Bäre-Abi? Libero-Tarifverbund?PUSTEKUCHEN !!!

    Wenn deine Mutter zum Abschied in der Türe stand oder dir aus dem Fenster nachwinkte, warst du eine Memme ...Und kam sie sogar als „Begleitschutz“ mit, na dann „Gute Nacht“ !!!

    Und wenn du dich wirklich in echte Gesetzeskonflikte gebracht hattest, dann waren die Eltern schnell mit der Polizei einer Meinung! Sie holten dich zwar auf der Wache ab -aber nicht um dich rauszupauken!Daheim ging das Verhör gnadenlos weiter ...ohne Jugendberater, Sozialarbeiter und anderen pädagogischen „Schöngeistern“!Unsere Taten hatten Konsequenzen und wir konnten uns nicht verstecken!Kinder-Sorgentelefon? Ach was !!!

    Wir waren frei ... Und hatten Pech, und auch Erfolg, und trugen Verantwortung!Und mussten lernen damit umzugehen!

    Unsere Generation hat viele Menschen hervorgebracht, welche Probleme lösen können, die innovativ arbeiten und dafür Risiken eingehen -und die Folgen nicht scheuen ... !

    Gehörst DU auch dazu?

    GRATULIERE !!!!!

    WIR WAREN HELDEN !!!

    Geboren nach 1978 ????

    Verdammt eigensinnig und erst noch weitergelesen, hä?

    Jetzt weisst du, Weichschnäbi, was wahre Helden sind !!!

    Schau in den Spiegel und schicke dann dies ruhig weiter!Auch an die, die NACH 1978 geboren sind ... !!!Sie können die „neuen“ Helden von morgen sein ...
     
  22. Dread

    Dread Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Man schützt bestimmt nicht unsere einheimische Tierwelt wenn man seine freilaufende Katze lustig vor sich hin wildern lässt.

    Und freundlich ist das wohl auch nur den Katzen gegenüber.
     
Thema:

Katze

Die Seite wird geladen...

Katze - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze

    Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze: Unsere Katze bekommt babys wir sind auf dem gebiet neu und unerfahren und haben etwas angst davor ,sie ist dick und rund sonst eher nur am...
  3. Mönchsgrasmücke aus Katzenmaul gerettet

    Mönchsgrasmücke aus Katzenmaul gerettet: Hallo! Ich habe heute nachmittag eine kleine Mönchsgrasmücke aus einem Katzenmaul gerettet. Wir haben es in eine Astgabel gesetzt, die Mutter, die...
  4. Amselästling vor Katze gerettet - und jetzt?

    Amselästling vor Katze gerettet - und jetzt?: Huhu, ich hoffe, ich bin an der richtigen Stelle für einen guten Tipp. Wir hatten einen Amselästling im Garten, der gestern Abend aber fast einer...
  5. Jungtaube geholfen vor Katzen

    Jungtaube geholfen vor Katzen: Hallo liebe Taubenexperten .. Ich habe hier vor unseren Balkon ein Baum wo zwei Täubchen ein nest mit einer jungtaube haben.. Diese jungtaube sass...