Keks ist eingezogen

Diskutiere Keks ist eingezogen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; JA die Voli ist groß genug geplant. Nein, Keks bekommt eine Partnerin

  1. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    JA die Voli ist groß genug geplant.

    Nein, Keks bekommt eine Partnerin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    KNEIFEN? *gacker*

    Also als unser alter Nymphensittich vor vielen, vielen Jahren mal ausbüxte und erschöpft auf dem Graugeierkäfig landete, war er danach einbeinig ... 8o
     
  4. #143 mäusemädchen, 27. Januar 2009
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hast Du eine Vorstellung von evtl. Tierarztkosten, die im Laufe eines langen Vogellebens auf Dich zukommen könnten? Ein kleines Beispiel: Blaustirnamazone = tierärztliche Behandlung plus Medikamente für ein 3/4 Jahr = 1.800 Euro und schließlich noch ein paar Euronen für den Flug über die Regenbogenbrücke.

    Gruß
    Heidrun
     
  5. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Und ich hab immer noch nicht begriffen wieso du das Tier anschaffst bevor du eine geeignete Unterbringundsmöglichkeit dafür hast. Sorry.

    Das mit dem "kneifen" hab ich von Seiten des Papagei aus gesehen, der muss da ja nur einen kleineren Happs machen.
     
  6. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo
    ich kann mir schon gut vorstellen wie ungeduldig du bist aber bitte bitte warte noch etwas den mit diesem Minikäfig könntest du großen Stress bekommen. Wie lebt Keks jetzt ? wächst er alleine oder mit Geschwister auf ? Hat er eine große Voliere ? Eventuell sogar eine AV ?
    Bitte warte auf jeden Fall bis die ZV fertig ist sonst gibts Stress für dich und dem jungen Graupi.

    Hast du schon mal versucht einen Papageienhalter zu besuchen ? Damit du auch mal die negativen Dinge einmal live mitbekommst.
     
  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Noch mal: Ideen

    Wie sähe es denn aus mit einem separaten Käfig für Keks für die Übergangszeit?

    Vielleicht könnte man sich den auch vom TA oder Tierheim leihen.

    Ich habe ja nun nur 2 Wellis, aber sehe da schon einige Probleme mit der gemeinsamen Unterbringung:

    * Platzstress.
    Wenn es dem Grauen zu eng wird, oder er sich von den Wellis belästigt fühlt, könnte er sie schwer verletzten, schließlich ist er schon mal doppelt so groß

    * Futter, besonders Obst und Gemüse ist entweder zu klein und wenig für den Grauen oder zu groß für die Wellis und dann gibt es da auch leicht Futterstress, bei dem eine Auseinandersetzung unbeabsichtigt böse enden könnte

    * Verletzungen: Wellensittiche können zickig sein, die probieren mal aus, wen sie verjagen können und so.
    Graue sind meines Wissens eher ruhig und könnten das missverstehen.

    * Äste im Käfig: Für den Grauen zu dünn und in null Komma nix durchgenagt

    Wenn es denn nun schon fest geplant ist wäre mein Vorschlag: Leihkäfig für Keks, getrennter Freiflug, bei dem der Wellensittichkäfig aus dem Zimmer kommt (wegen Bissverletzungen durchs Gitter, alles nicht in böser Absicht), während des Freiflugs und auch außerhalb dessen INTENSIVE Beschäftigung mit Keks.
    Ich schlage Clickertraining vor, weil man damit die Vögel geistig in relativ kurzer Zeit auspowern kann (und man sich gegenseitig besser kennen lernt).
    Auspowern deswegen, weil ja noch einiges fehlt (Freiflug/Partner).

    Nach dem, was ich gelesen habe, würde ich einen gemeinsamen Freiflug von Wellis und Graupapagei, besonders ohne Aufsicht, nicht wagen.

    Ich selbst hatte mal überlegt, mir irgendwann zusätzlich zu Wellensittchen Agaporniden anzuschaffen (süüüß:zwinker:), aber nachdem ich gelesen habe, dass selbst diese kleinen Vögel Wellis ernsthaft verletzen können (Fußbiss scheint das Mittel Wahl bei einer Auseinandersetzung) habe ich davon Abstand genommen.

    Wegen Käfig: Dein TA müsste Reservekäfige für Betreuung nach OP etc. haben, vielleicht leiht er da einen aus.

    LG und toi, toi, toi,
    Stephanie
     
  8. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lump,

    eine kleine Erfahrung von mir noch dazu.

    Mein Sohn war 14 Jahre alt, als mein kleines Babygrau Lea bei uns einzog.
    Da mein großer Rambo überhaupt nicht zahm ist, fand er sie natürlich süß und lieb und knuddelig. Endlich konnte er mal einen Grauen auf den Arm nehmen und schmusen, spielen und kraulen. Er war total begeistert und Klein Lea liebte ihn auch.
    Das ganze dauerte vielleicht 4 Wochen. Lea flog ihn zum schmusen an, wie immer. Ohne ersichtlichen Grund und Vorwarnung, biss sie ihm ins Ohr. Es hat noch nicht einmal geblutet, aber von dem Moment an, war Lea nicht mehr süß und lieb.
    Diese Erfahrung machte mein Mann eine Woche später auch.
    Die erneute Annäherung an meine Grauen, dauert immer noch an. Meine zwei Männer haben zu großen Respekt vorm Schnabel.

    Mein Sohn mittlerweile fast 16, hätte keine Zeit sich Graue zu halten. Er geht noch zur Schule und ab September in Ausbildung. Alleine Montags ist er bis Abend´s 18 Uhr für die Schule unterwegs. Da hat er noch keine Freunde getroffen oder Hausis gemacht. Viermal die Woche Mittagsschule, jeden Tag um 6 Uhr aufstehen. In den Ferien geht er arbeiten, weil er den Führerschein und ein Motorädle haben möchte.
    Mein Junge ist zuverlässig und fleisig, dennoch wäre er nicht in der Lage, sich ausreichend alleine um einen Graupapagei zu kümmern.

    Ich werde mich hier aus diesem Thema ausklinken. Offenbar ist dein Entschluss schon viel zu fest und du lässt dir die andere Seite nicht zeigen.
    Du liest zwar viel, hast aber wenig bis garkeine Fragen.
    Eigentlich ist dein Vorhaben zum scheitern verurteilt :( was am traurigsten für Keks sein wird.

    Allerdings möchte ich dir auch sagen, wenn du Probleme und gezielte Fragen hast, wende dich ans Forum. Auch ich werde dir versuchen zu helfen, damit aus Keks ein großer glücklicher Grauer wird.
     
  9. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Lump!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hi,
    du solltest dir wirklich etwas annehmen,was ,man dir geraten hat.Ich habe 2 Kinder,meine Tochetr in deinem Alter,mein Sohn etwas jünger.Meine Große ist sehr verständnisvoll und sittet auch oft unseren Grauen,aber er sucht sich seine Bezugsperson selber aus.Was machst du,wenn er sich jemand anderen aus eurer Familie aussucht und dich nicht mag.Würde es mir nicht wünschen,das alles so läuft,wie du es dir vorstellst,doch leider sind Graue keine Haustiere,ich vergleiche Sie immer mit kleinen Kindern.Die bedürfnisse und Pflege würde ich sogar gleichstellen.Verstehe nicht,das du so wenig Rat animmmst.
    Besuche doch wirklich mal einen Papageienhalter und entscheide dich kann.Nachdem was du schreibst,handelst du sehr unüberlegt.
    Mit der Verpaarung könnte es auch Probleme geben,ich versuche es seit 2 Jahren,aber unser Grauer ist eine HZ und akzeptiert seines Gleichen nicht so schnell.Ich mußte den 2.Grauen wieder abgeben,werde es aber weiter versuchen.Doch solange er alleien ist,biete ich Ihm den ganzen tag Freiflug.Bist du zu soviel Aufmerksamkeit bereit.Wie du schon gehört hast,machen Die Grauen viel kaputt und kosten viel Geld.Ich möchet meinen nicht mehr missen,sogar ich und ich bin 39J.habe die Veratnwortung unterschätzt.
    Bitte nehem einiges mit,was dir geraten wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße,Andrea
     
  10. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    @ koppi:

    Imom lebt er als Einzelkind beim Züchter und hat einen Wirklichen MINIkäfig. Die ist grad mal so groß wie eine Transportbox. Er ist dort aber auch nur zum schlafen.

    @stephanie:

    Anscheind hast du da was falsch verstanden. Ich hatte gesagt das die Wellis in einen anderen Käfig kommen. Keines Wegs würde ich die Wellis mit dem Grauen in einen Käfig tun das wär mir viel zu gefährlich. Freiflug sollten die auch nciht zusammen haben und erst recht nicht ohne aufsiht.
    Mit Keks zu clickern hatte ich vor, fals du das nicht gesehen hattest.
    Ich denke es wird eine sehr hilfreiche Beschäftigungmöglichkeit.

    @Andrea:

    Ich habe bereits ein Grauenhalter besucht....

    @all:
    Ich finde es schade das ihr hier schreib, aber nicht lest was ih schreibe, ich habe eure Fragen auf den Seiten zuvor schon beantwortet und langsam hab ich echt kein Bock auf immer wieder die gleichen Fragen. Wenn ihr hier antwortet lest euch das Thema doch erst durch oder antwortet gar nicht erst...
     
  11. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Genau hau mal auf den Tisch hier und sag deine Meinung. Immer diese doppelten Fragen, das würd mich auch nerven!
     
  12. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Und mich nervt, dass alles, was LUMP nicht hören möchte, geflissentlich ignoriert wird.
    Wenn man derart mit der rosaroten Brille unterwegs ist, braucht man doch gar nicht erst fragen.

    "Ganz toll" ist deshalb, dass zwischendrin immer wieder die ermutigenden Tipps kommen, mithilfe derer LUMP sich den Geier jetzt natürlich erst recht zutraut. Denn die Negativbeispiele überliest man ja einfach. :nene:
     
  13. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich lese hier alle Beitrage durch, auch wenn sie mir nicht gefallen.
     
  14. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,Lump

    Hi,
    ich finde es sehr schade,das du so uneinsichtig bist.
    ich kann verstehen,das man so ein tolles Tier,wie einen Graupapgeien besitzen möchte,aber damit ist es nicht getan.Ich glaube hier will dir keiner was böses.
    Wie gesagt,ich habe auch 2 Kinder,Sie würden es besser verstehen,weil Sie mitbekommen wieviel Verantwortung das ist.Wenn der Graue mal krank wird,dann mußt du zum TA,außer das er viel geld kostet,mußt du auch viel Zeit investieren.Ich mußte schon mal 1 Woche frei nehemn,weil er krank war,kannst du das in der Schule auch?
    Ich würde es meinen Kindern verbieten,da Ihre Zukunft viel wichtiger ist.
    Aber natürlich kannst du dich jederzeit melden,wenn du Probleme hast.Ich denke aber leider,diese würden dir über den Kopf wachsen.
    Ich werde deine Geschichte weiter verfolgen.
    Ich hoffe immer noch,du triffst die richtige Entscheidung!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße,Andrea
     
  15. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ne, sorry, du hast keineswegs irgendeine sinnvolle Antwort gegeben wieso du ein Tier anschaffst bevor du eine angemessene Unterkunft dafür hast.

    Du hast keine Antwort gegeben wie du einen genügend langen und für die Sittiche sicheren Freiflug für beide Fraktionen machen willst.

    Daß er jetzt beim Züchter in einem kleineren Käfig sitzt liegt wohl daran daß er ohnehin noch nicht richtig fliegen kann und so nicht bei Versuchen irgendwohin abstürzt... Aber wenn du ihn kriegst sollte er das dann langsam können.
     
  16. #155 mäusemädchen, 27. Januar 2009
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier mal etwas Generelles zu "beliebten Fehlurteilen" bei der Papageienhaltung. Es ist zwar sehr allgemein gehalten, kurz und bündig, aber insgesamt zutreffend und vielleicht gerade wegen der "Kurzform" als Einstiegsinformation gut geeignet.

    Gruß
    Heidrun
     
  17. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ein netter User hier aus dem Forum hat mir angeboten, das ich ihren Käfig so lange haben kann.

    Ich werde ihnen getrenten Freiflug geben und fals nötig kommen die Wellis in ein anderes Zimmer, bis sie in die AV können.
     
  18. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    danke Mäusemädchen, das ist eine schöne Seite und auch sehr informativ.
     
  19. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    Es ist vielleicht gut, auch das mal zu erwähnen, viel wichtiger halte ich jedoch Informationen, die soetwas auch vermeiden könnten. Graupapageien haben ein hohen Vitamin "A" - Bedarf, hierrauf ist noch keiner eingegangen, aber ich denke, dass LUMP sich bereits informiert hat. Eine Stärkung des Immunsystems ist eine sichere Vorbeugung gegen kostenintensive Behandlungsmaßnahmen.

    IRONIE AN ! Auf das optimale Alter (oder einen geeigneten Zeitpunkt) zur Papageienhaltung ist leider noch keiner eingegangen, vielleicht sollte LUMP bis zu Ihrem "67´ten" warten, da vielleicht ihre Rente eine solide Kapitaldeckung für eventuell auftretene Krankheiten ihres Grauen darstellen wird. Dazu müsste sie aber dieses Land schon im Vorfeld verlassen, denn in Deutschland ist nichts sicher. Wenn sie dann Glück hat, wird sie vielleicht 127 Jahre alt und kann ihren Papageien auch noch einen schönen Lebensabend bescheren. IRONIE AUS!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. salt

    salt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @ das Lump
    wenn Du ehrliches und ernsthaftes Interesse an Graupapageien hast, tu Dir und vor allem dem Grauen einen Gefallen und warte mit der Anschaffung bis du älter bist. Setz Dich statt dessen doch dafür ein das er zu jemandem vermittelt wird, der gerade einen Partner für seinen Geier sucht.

    Das mit Deinem Alter hat ja nicht nur was mit Erfahrungswerten zu tun, sondern auch einfach damit was in den nächsten Jahren auf Dich zukommt. Wenn Du mal studieren willst, musst Du vielleicht in ein kleines Zimmer in irgendeine Stadt und kannst den Vogel nicht mitnehmen - gleiches kann auch bei Ausbildungen geschehen oder der Art von Job die Du mal machen willst/musst ...
    Es gibt einfach schon viel zu viele traurige Geschichten von Papageien die auf Grund dieser Umstände nun ein tristes Dasein fristen.
    Bei sensiblen Tieren, die so alt werden können sollte man so lange mit der Anschaffung warten, bis sich eine gewisse Konstante im Leben abzeichnet, die für beide Seiten ein schönes Zusammenleben sichern kann.

    Schau nur mal auf youtube vorbei und schon siehst Du viel zu viele vermeindlich "lustige videos", die eigentlich nur die suboptimalen Haltungszustände Preis geben - von Menschen die dachten "och so ein schönes Tier will ich auch" ...
     
  22. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das kann ich gut verstehen. Teilweise sind es auch keine Antworten, zu Fragen, die von Dir nie gestellt wurden, sondern einfach nur Gehirnwäsche, wenn ich das mal so nennen darf. Was glaubst Du, warum meine Fragen hier nicht beantwortet werden? - ganz einfach, Dein Tread würde zwangsläufig zur Lösung mehrerer Grundsatzprobleme umfunktioniert werden müssen, bei deren Beantwortung der eine oder andere hier mit Sicherheit kapitulieren wird.

    Wie ich Dir schon persönlich geschrieben habe, ist ein Alter von 14 nicht optimal zur Anschaffung von Papageien. Wenn ich aber sehe, wie intensiv Du Dich mit diesem Thema befasst, dann ziehe ich auch wieder den "HUT" vor Dir. Deine langfristigen Planungen, mal das Grundstück Deiner Oma/Opa zu übernehmen und dort vielleicht dann eine Aussenvoliere für Deine beiden Geier zu bauen oder bauen zu lassen (ist jetzt mal auf meinen Mist gewachsen), wäre auch ein Umstand, einer super optimalen Papageienhaltung, von der hier so mancher nur träumen kann - ich übrigens auch!. Bis dahin hast Du ja ebenfalls einen Weg gefunden, mit dem Bau der Voliere in Deinem Zimmer.
     
Thema:

Keks ist eingezogen

Die Seite wird geladen...

Keks ist eingezogen - Ähnliche Themen

  1. Neu eingezogen...

    Neu eingezogen...: Hier ein paar Fotos meiner "neuen" ..: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]
  2. Enten

    Enten: Hallo, mein 6 Wochen alter Laufentenerpel hat heute plötzlich einen eingezogenen Hals (mach ihn also nicht mehr lang , sondern zieht ihn vor die...
  3. Täubchen eingezogen

    Täubchen eingezogen: Hallo erstmal, ich bin seit gestern neu in dem Forum, da ich auch seit gestern drei Diamanttäubchen bei mir zuhause habe. Zu den drei Süßen bin...
  4. Paula ist bei uns eingezogen.

    Paula ist bei uns eingezogen.: Hallo zusammen, nachdem ich mich jetzt schon eine Weile nicht mehr gemeldet habe kommt hier die Zusammenfassung. Wie ich ja schon erzählt habe...
  5. Königssittiche eingezogen

    Königssittiche eingezogen: Hallo zusammen, Wollte mich mal mit meinem Thema an die Allgemeinheit wenden. Ich habe letzte Woche Samstag mir eine Königssittichhenne zugelegt....