Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Diskutiere Rät man zu schnell zur Naturbrut ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wir selber haben einen Nymph (NB) der, wenn er mich nur am Kopf sieht wie ein armer Irrer zetert und macht, dabei habe ich ihm im ganzen Leben...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #81 Bianca Durek, 16. März 2007
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie ich diesem Beitrag entnehmen kann ist du keine Zeit dich mit einer Naturbrut zu befassen.

    Ist schon komisch, aber alle vier Stunden eine Handaufzucht zu füttern dafür ist die Zeit da.

    Weißt du eigentlich was du diesem Tier antust? Wahrscheinlich nicht denn sonst hättest du zumindest eine futterfeste Handaufzucht gekauft und das nicht nur eine, sondern gleich mit artgleichem Partner.

    Eigentlich ist es verboten nicht futterfeste Papageien an absolute Laien zu verkaufen. Der Züchter hat damit gegen das Tierschutzgesetz verstossen und sich strafbar gemacht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jorindea

    jorindea mit ihrem zoo

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72818 trochtelfingen
    öhm... also ich trau mich fast nicht, aber ich schreib trotzdem mal
    MEINE meinung hier rein, auch auf die gefahr hin ausgebuht zu werden. 8)

    ich habe mich bewußt für handaufzuchten entschieden. warum?
    weil ich natürlich einen zahmen vogel wollte, der auch schnell vertrauen
    zu meinen noch nicht grad großen kindern, faßt. und weil ich mich
    an eine naturbrut nicht heran getraut hätte. erst hatten wir nur
    einen grauen und paar wochen später noch den zweiten. auch handaufzcht.
    es war mein/unser größter traum einen zahmen vogel zu haben.
    ein vogel der nur jahrelang auf s stöckcehn kommt, dem wäre ich nicht
    gewachsen gewesen. wenn ich ehrlich bin.

    über die vor und nachteile bin ich mir jeweils bewußt. und ich denke das
    sollte jeder für sich selber entscheiden. ich habe mich für hz entschieden
    und würde das wieder tun. und ich glaube nicht, dass es den hz schlechter
    geht als den nb.

    ausserdem von wegen artgerecht und so: es ist doch auch nicht artgerecht
    graue in gefangenschaft zu halten. auch wenn es ein vogel zimmer gibt.
    und in der freien natur leben die grauen in schwarmen von bis zu
    1000 vögeln. können wir das bieten? ist es artgerecht einen wildvogel
    aufs stöckchen zu holen? ehrlich gesagt glaube ich, das wir solchen
    tieren es nie artgerecht geben können.

    ich finde halt das man auf den hz nicht so rum hacken sollte. weil ich
    glaube mit einer nb käme ich nicht zu recht. und die hatts dann schlechter
    bei mir wie eine hz. jetzt mal überspitzt gesagt.

    hoffe ihr versteht was ich meine?

    **jori**:o
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jori und DDug

    Wir reden in einigen Jahren nochmal drüber...

    Glaubt jah nicht, dass die zahmen Kuschelkücken immer so zahm und zutraulich bleiben.
    Ok, das vielleicht schon, aber nur dann, wenn SIE das wollen.
    Wartet mal ab, bis das Babyalter erstmal vorrüber ist, dann fängts schon an. Und mit der Geschlechtsreife wirds dann noch doller.

    Ihr wisst erst, auf was ihr euch eingelassen habt, wenn ihr die nächsten 5 Jahre überstanden habt. Nichts für ungut ;)

    Bis dahin.........
    LG
    Alpha

    p.s: ich will niemanden persönlich damit ansprechen: aber viele (die meisten??) Papageien bleiben diese besagten 5 Jahre nicht beim selben Besitzer. Warum wohl?? :?
     
  5. jorindea

    jorindea mit ihrem zoo

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72818 trochtelfingen
    oh mist. muss mich entschuldigen. wurde ja schon alles erähnt.
    hab nur die ersten zwei seiten gelesen und jetzt den rest überflogen.
    tut mir leid.

    **jori**
     
  6. Igel

    Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Jori,
    ich verstehe genau, was Du meinst!! Genauso ist es mir ergangen:traurig: . Das nächste Mal würde ich auch wieder eine HZ nehmen (eine habe ich zum Glück schon). Es ist einfach so, daß NB nicht unbesehen für jeden das beste sind!

    @Daisy: Alles Gute weiterhin!

    Grüße, Igel
     
  7. Langer

    Langer Guest

    Wooorum gehts hier eigentlich???????

    Ich lese hier immer Artgerecht,HZ,NB????
    Ist einer von Euch in der lage ein Tier ARTGERECHT zu halten??Tiergerecht währe wohl eher angebracht,oder ist jemand von Euch in der lage -diesen negativen Stress, denen Vögel in der freien Natur ausgesetzt sind(Falken ,Harpyen)-durchs Wohnzimmer oder Voliere schweben zu lassen?????,Familienverbände??????,Späher, die bei futteraufnahme Alarm schlagen???? Ich glaube wohl nein.:+klugsche
    Die frage nach einer HZ oder NB stellt sich hier eigentlich überhaupt nicht!
    Wozu eine HZ?????,zum streicheln,Kuscheln-dann hätte man sich für einen Hund oder Kaninchen entscheiden sollen.Entscheident hierbei ist für mich, daß ich meine Tiere gut händeln kann(TA oder die Tiere geziehlt zu greifen ohne das es zu Stressituationen auf beiden seiten kommt).Lässt man HZ nur für sich,ist das verhalten ähnlich NB.
    Wer hält eigentlich NB-die WENIGSTEN,(ist ja auch in Ordnung)die meisten halten doch nur Naturbruten wegen der Nachzucht(meißt erfolgreicher wegen des Ertrages

    Wein ist wie Wahrheit,man stößt immer mit an!:zustimm:
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Man kennt nur die HZ und hält sie für genau das Richtige,
    man kennt keine Naturbrut, aber man hält sie nicht geeignet für den gewünschten Zweck.

    Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel, was interessiert da die Zukunft des Vogels. Und überhaupt, da eine wirklich artgerechte Haltung ohnehin nicht möglich ist, braucht auch die Aufzucht nicht artgerecht zu sein.

    Es lebe der Egoismus und die Engstirnigkeit.
    Es ist zum :heul:
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Langer...


    Ja ja, ich weiss.... Allergie, Kinder, Umzug, die Nachbarn, "Lebensumstände ändern sich nun mal"..... blabla :~

    Alles Klar!! ;)
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Mhh,Warum werden dan Papageien in gefangenschaft gehalten

    Ego,habe ich da gelesen;5 Jahre-Es liegt mit sicherheit nicht in meinem ermessen wer solche Tiere halten darf und wer nicht!!Man sollte es sich vorher überlegen und konseqent zu sich selber sein!Man soooooolte auch nicht alles besitzen nur des habens wesen(auf die nächste runde bin ich gespannt)
     
  11. Langer

    Langer Guest

    Klaugsnacker

    Wie kammen deine Wellis nach Europa???RAVEN
    DU versuchst das Problem bei den Wurzeln zu Packen.Geht doch gar nicht!
    Alpha:Bin ich für "Haltungsversuche" anderer verantwortlich???Ich denke mal,jeder sollte zu sich selbst konseqent genug sein um eine solche Haltung für sich selber abschätzen zu können?Wer hat es den soweit kommen lassen???,letzlich der Mensch selber.Wem wirklich am Interresse dieser Tiere liegt wird mit sicherheit kein einzelnes Tier halten.
    Schöne Grüße an den Michel!!
     
  12. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Nein... wer wirklich Interesse an diesen Tieren hat, würde keine HZ unterstützen, die einen widernatürlichen Eingriff in das Sozialverhalten dieser Tiere darstellen.

    Zu dem dämlichen "Ungefährlichkeitsargument" von HZ : Am Neujahrstag hat mich meine ach so kuschlige 15-jährige HZ völlig unvermittelt ins Ohr gebissen - neben einer enormen Blutlache war auch ein Besuch in der Notaufnahme drin.
    Wenn meiner NB etwas nicht passt, wird im schlimmsten Falle leicht gezwickt, eher noch das Weite gesucht. Ihr vergesst alle, dass den Tieren durch die HZ auch die Hemmschwelle vor dem Wesen Mensch genommen wird. Perfekt für kleine Kinder...
     
  13. Langer

    Langer Guest

    Hast du Dir eigentlich schon mal die Frage gestellt,wieso ein Vogel auf der Schulter sitzen muß???
    Beißen denn nur HZ?,sicher diem Hemmschwelle ist nicht da-wegen mangelnder sozg.Genau diesen Loiden passiert dies,die ihre Tiere mit sich rumschleppen müssen,vertüdeln usw,usw.
    Es hat doch keiner was gegen Haustiere,aber ich denke solch edlen geschöpfen kann man eine geräumige Voliere anbieten und es dann beim beobachten belassen!!!!!!
    ABER wie bei vielen Themen wird auch hier viel geredet-alles zerredet(die ausgangsfrage war eine ganz andere)
    Ich bleibe trotsdem bei meinem Standpunkt:die Tiere müßen nur händelbar sein-mehr nicht.

    Im Wein liegt Wahrheit,deswegen stößt man mit diesem an-mit der Wahrheit auch
     
  14. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Hast du dir schon mal die Frage gestellt, wieso HZ immer auf der Schulter sitzen wollen? Ausserdem gehört das sehr wohl zum Thema. Du bist derjenige, der abschweift. Es wird nämlich in der Regel viel zu schnell zur Handaufzucht geraten. (ohne sich ernsthaft über Naturbruten informieren zu wollen...)
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    :zustimm: :zustimm:

    Genau dieser Punkt wird meiner Meinung nach viel zu sehr vernachlässigt :( .
    Es ist weder für die Elerntiere noch für die Kücken schön, einfach auseinandergerissen zu werden.
    Wie sieht das Ganze denn aus Sicht der Vögel aus ??? Meine Gedanken dazu...klick hier.

    Wenn man dann noch den Aspekt der starken Fehlprägung auf den Menschen mit den oft daraus resultierenden Folgen dazunimmt, sollten eigentlich genug Agumente gegen eine Handaufzucht vorhanden sein, die auch von vielen Fachleuten vertreten werden.

    Eine ganz junge Naturbrut braucht auch nicht jahrelang, bis sie mal zutraulich wird und dann kann mal auch sie gut händeln.

    Mit etwas Geduld und Mühe werden sie sogar recht schnell zahm, was wir hier in letzter Zeit in einigen Erfahrungsberichten auch öfters lesen durften :prima:.

    Schade ist halt, das der Mensch solche Tatsachen oft aus Bequemlichkeit oder auch Profit ignoriert
    und einfach sein Ding macht :(.
     
  16. Langer

    Langer Guest

    Komisch!

    Ich besitze 8 Tiere.Meinen HZ habe ich es beigebogen nicht auf die Schulter zu kommen(klappt auch meißtens),meine NB hingegen wollen wohl sehr gern auf ihr sitzen(was ich aber auch nicht möchte).
    Wer bringt denn den Tieren dieses verhalten erst bei?:?
    Was soll deine Frage???
     
  17. #96 petrairene, 17. März 2007
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    By the way... wie artgerecht ist es denn für die Elternvögle denen bei jeder Brut nach einigen Wochen die Kücken weggenommen werden..

    Wer von uns würde es denn schön finden wenn uns die Kinder alle mit 5 Jahren zur Aufzucht weggenommen werden würden? Ich meine Papageien sind sozial und intelligent? Die leiden doch auch wenn sie jedes Mal nach einigen Wochen die Kücken weggenommen bekommen.

    Und klar, wenn sie die Jungen weggenommen kriegen dann setzen sie ihren Trieben folgend zur nächsten Brut an weil ihr Instinkt sagt ihnen ja sie wollen Junge grossziehen.

    Werden diese Elternvögel damit nicht zu reinen Eierlegmaschinen zu gewerblichen Zwecken degradiert? Nicht besser wie Legehennen, finde ich...
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Ihr alle.......

    Wie ihr hier schreibt,-wer von euch hat denn HZ????,wieso habt Ihr diese dann gekauft?????Dadurch wird der Markt doch nur noch gestärkt-habt Ihr doch indieregt mit unterstützt!!!!!Ja,ja ich weiß Ihr habt alle nur "Gestrandete"existensen aufgenommen oder so ähnlich.....bla,bla
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Langer-ruhig bleiben.:trost:
    Jeder hat dazu seine Meinung und darf die gern äußern aber mit Vorwürfen hat man noch niemanden überzeugt.
    Du hast deine Meinung zu "auf die Schulter" oder "sollte man nur beobachten",andere haben dazu eben eine andere Meinung.
    Ich habe mir meine Tiere ganz sicher nicht zum Beobachten angeschafft,dann hätte ich auch in den Zoo gehen können und mir die Arbeit sparen.Ich möchte einen Bezug zu meinen Tieren.Unsere Naturbruten sind alle zahm,jeder so wie er mag und das finde ich völlig ok so.Wie du schon schreibst,müssen sie händelbar sein.
    Ich kann nur immer wieder betonen,dass die NB den HZ in nichts nachstehen und auch bei weitem nicht so scheu sind oder so schwer zu zähmen,wie das hier befürchtet wird.Das Argument "das trau ich mir nicht zu" kann ich nicht verstehen.Wenn ich mir ein Tier anschaffe,dann muß ich mich damit beschäftigen,täglich.Dies geht über das Füttern und Säubern doch meist weit hinaus,denn jeder spricht mit seinen Papageien und versucht eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.Dies reicht bei einer NB schon völlig aus,um sie sich vertraut zu machen.Natürlich habe ich den Vogel nicht am ersten Tag auf der Hand sitzen aber was ist es für ein schönes Gefühl,wenn man sich diesen Schritt zusammen "erarbeitet" hat und ihn auch gemeinsam nach einiger Zeit genießen kann.Man setzt sich viel mehr mit so einem Tier auseinander,hält Abstände ein,die der Vogel braucht,horcht auf das,was er mir sagen will,achtet auf Signale,die sein Körper sendet und kann ihn am Ende viel besser verstehen als so manch einer seine HZ.Das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt.Denn wie oft schreiben die Leute "mein Vogel macht xxxx ,was soll das heißen?"Bin ich darauf angewiesen,die Körpersprache meines Vogels zu "lesen",dann brauch ich solche Fragen nicht stellen,denn ich weiß es.
    Man lernt auch von Anfang an,dem Vogel sein "Revier" zu lassen,seine Persönlichkeit zu achten und ihm seine Ruhe zu gönnen.Wenn ich oft hier lese ,was in den ersten Tagen mit einer HZ alles veranstaltet wird,weil der Vogel ja so schön zahm ist und "zu jedem geht",wird mir Angst und Bange.Wie viele Vögel werden da völlig überfordert und beißt so ein Tier mal zu,dann ist Holland in Not ,wie das nur geschehen konnte.
    Ich habe auch drei Kinder und noch nie Probleme mit den Vögeln gehabt,denn meine Kinder wissen,dass es sich dabei nicht um Hunde handelt, die ständig angefasst werden wollen.Sie akzeptieren es,dass der Vogel von sich aus zeigt,was er heute,in diesem Moment zuläßt.Sie haben gelernt,den Willen des Tieres zu respektieren und das fehlt vielen HZ Haltern,meiner Meinung nach,völlig.Da muß der Vogel immer wollen,denn er ist ja so zahm.
    Ich habe meine NB nie bereut und wer sich die Mühe macht und sich wirklich erkundigt und Zeit läßt,mit der Anschaffung,der wird eigentlich nur zu einem Schluß kommen können.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    Ich bin eindeutig für Naturbruten, warum? Weil ich für die Vögel bin.
    Die meisten Handaufzuchten sind zahmer als die meisten Naturbruten.
    Sicher werden auch Naturbruten zahm, mit mehr Geduld und Zeit,
    aber das will der Käufer nicht investieren oder wie???

    Ausserdem die Frage ist doch was züchten wir und daran, und für was
    benutzen wir diese stolzen Papageien??? Wir sollten doch endlich mal
    anfangen Papageien nicht als Kuscheltierchen zu sehen. Wir kaufen
    Handaufzuchten stecken sie in kleine Käfige mit viel bunten Spielzeug,
    und denken das es ihnen so gut geht.
    Was ist wenn sie nicht mehr kuschel wollen? Was ist wenn sie
    geschlechtsreif werden und zwar zu zweit sind aber sich nicht lieben weil
    man sie einfach zusammen gepackt hat? Was ist wenn sie anfangen
    zu beissen weil ihnen irgendwas nicht passt? Was ist wenn zwei
    Handaufzuchten sich lieber gegenseitig kraulen als von uns gekrault zu
    werden???

    Jedem seine Meinung, aber diese Masse an Handaufzuchten geht in die
    falsche Richtung.

    Gruß

    Edith
     
  22. jorindea

    jorindea mit ihrem zoo

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72818 trochtelfingen
    toll, super, wie hier reagiert wird. da wird geschrieben,
    das wer WIRKLICH interesse an den tieren hat, sich nur für eine nb
    entscheiden wird. soll das heißen ich hätte kein interesse????? dankeschön.
    find ich super.
    gerade weil ich interesse an den vögeln habe, hab ich mir ne hz
    geholt, weil ich angst hätte, eine nb zu versauen. ich hatte keinerlei
    erfahrung mit den grauen. soll ich dann gleich mit dem schwierigsten
    vom schwierigen anfangen und lauter fehler machen? so das die
    nb nachher psychische schäden wegen mir hat? wieso kann man das
    nicht verstehen, dass ich mir das nicht gleich zu traue?? das verstehe
    ich nicht.
    es ist ok, wenn hier jeder seine meinung hat. aber es ist nicht ok, dass
    man hier dermassen angegangen wird, weil man sich für eine hz
    entscheidet. es ist nicht ok, wenn einem dann unterstellt wird, man
    hätte kein interesse an dem tier etc. :(

    dankeschön

    **jori**
     
Thema:

Rät man zu schnell zur Naturbrut ?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.