Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......

Diskutiere Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Zitat von Vogelklappe: Das sehen einige (auch Jäger !) aber ganz anders, Zitat tamborie: Klar jeder sieht irgendwo etwas anders!! Habe dies...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Habe dies begründet. Der Grund für Erschlagen fehlt mir noch.

    Wenn's Dir nichts ausmacht. Gefunden habe ich nur:
    Was denn nun: Falle (was genau) oder Methodik (also Falle ?) - wie gäbe es denn Erschlagen ohne Falle, das eine bringt das andere doch mit sich, oder wie ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 mäusemädchen, 17. Februar 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    hier eine kurze Zusammenfassung des Sendeinhalts (HR 20.45 Uhr):

    Herr Grauer (Inst. für Wildtierforschung der TiHo) stellte eine norwegische Krähenmassenfalle vor. In 150 von 180 Revieren des LK Leer stehen solche Fallen. Es wurde vom Off-Sprecher erklärt, dass Bestandszählungen in den betroffenen Gebieten (Rabenvögel und Wiesenbrüter) nicht über ausreichend lange Zeiträume durchgeführt wurden, um eine hinreichende Datenbasis als Ausgangslage für eine solche "Studie" verfügbar zu haben.
    Dr. Helb (Uni Kaiserslautern) stellte die Ergebnisse der rheinl.-pfälz. Studie (wurde hier bereits mehrfach zitiert) vor, wonach 90 % der von Rabenvögeln an ihre Brut verfütterte Nahrung aus Insekten besteht. Er bemängelte die Unsinnigkeit der Feldstudie in Ostfriesland, die noch weitere 2 Jahre laufen soll. In den Fallen würden z.B. auch geschützte Arten wie Uhu und auch die geschützte Saatkrähe, die nur an der unterschiedlichen Oberschnabelfärbung zu erkennen ist, gefangen. Dies sei mit Stress und Verletzungen für die gefangenen Tiere verbunden.
    Es wurde auf die Vorrangigkeit menschlicher Einflüsse im Hinblick auf den Rückgang von Wiesenbrütern hingewiesen.

    Fazit: Leider kurzer aber sehr guter Bericht!


    Schöne Grüße
    Volker

    (Anmerkung von mir: Volker hat um Verteilung in die diversen Foren gebeten.)
     
  4. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Motte,


    meinst Du damit etwa mich?! 8o :(

    Ehrlich gesagt, finde ich es immer sehr schade, wenn ein Schreibstil oder die Art, etwas zu gestalten kritisiert wird!
    Es ist nunmal jeder anders -zum Glück! :freude: - und jeder drückt sich auf seine Weise aus!
    Auch wenn das -zugegeben ;)- manchmal ganz schön nerven kann! :D

    Im Übrigen hab ich meine Signatur -und auch mein Benutzerbild- absichtlich so plakativ, reißerisch gestaltet! :zustimm:
    Der Mensch ist nunmal von Natur aus eher träge und muß oft sehr mühsam aufgerüttelt werden! :p
    Da braucht es schon was, was ins Auge sticht! :D
    Sonst guckt man allzu leicht einfach drüber hinweg.

    Klar könnte man auch gemütlich abwarten...
    Irgendwann sickert die Angelegenheit schon noch durch...

    Aber ich halte die Sache für äußerst dringend, für zu dringend, um ruhig und gelassen zu bleiben!!! 0l
    Jeder Tag, an dem dieses Treiben weiter geht, ist ein Tag zu viel!!! 0l

    Und ich hoffe sehr, je mehr Leute sich am Protest beteiligen, desto eher wird diesem Unfug ein Ende bereitet!
    Und meine Signatur und mein Benutzerbild leisten vielleicht einen kleinen Beitrag, möglichst viele Leute für eine Unterschrift zu gewinnen!
     
  5. #184 owl, 17. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo zusammen

    So, nun endlich ist auch meine Unterschrift auf der Liste.

    Was soll ich sagen? Vielleicht dass ich entsetzt bin, traurig und wütend :( 0l

    Genau so sehe ich das auch !!!

    Selber bin ich auch beteiligt an direkten und indirekten Eingriffen in die Natur. Freue ich mich doch über gut ausgebaute Strassen, schöne Wanderwege, oder greife im eigenen Garten zuweilen in die Abläufe ein, um nur ein paar Beispiele zu nennen :~

    Jetzt sollen Tausende Rabenvögel einen grausamen, sinnlosen Tod sterben - für etwas sterben, was nur wir zu verantworten haben :?
    Leider mussten bereits viele Rabenvögel sterben, zu Unrecht wurden sie totgeschlagen 0l
    Das ist nicht nur eine grosse Dummheit, sondern ein grausames Verbrechen an einer faszinierenden Tierart, die zu unserer heimischen Fauna dazugehört.

    Was mir ganz arg bitter aufstösst und mich verwirrt, ist die Tatsache, dass es sich dabei um eine „Studie" einer Veterinärmedizinischen Hochschule handelt. Unweigerlich stellt sich für mich die Frage, welche fragwürdigen, todbringenden Studien in der Vergangenheit bereits erfolgten, oder in Zukunft erfolgen werden. Die Hemmschwelle zum ungerechten, grausamen Massentöten scheint nicht sehr hoch zu sein.

    Es gehört hier zwar nicht hin, doch ich vergleiche diese hysterische Hetzjagd auf Rabenvögel, zwangsläufig mit dem Schicksal das einst die Wölfe erdulden mussten, und ebenfalls mit ihrem Leben bezahlt haben. Auch ihnen wurden viele Schandtaten angehängt - zu Unrecht. Jetzt sind sie aus unseren Wäldern verschwunden, die blutrünstigen und menschenfressenden Wölfe :s Sehr traurig und schade, wie ich finde.

    Wie auch immer - Rabenvögel faszinieren mich seit meiner frühen Kindheit. Ich beobachte sie sehr gerne, und ihre Rufe gefallen mir. Bei uns leben viele Krähen seit ich mich erinnern kann. Ich möchte sie nicht missen, und auch in Zukunft ihre Rufe hören dürfen, sie beobachten und mich an ihrer Schönheit erfreuen.
    Dass Rabenvögel hochintelligent, wunderschön, zärtliche Partner und äusserst fürsorgliche Vogeleltern sind (nix Rabeneltern), das wissen wir zwar alle - doch ich musste es nochmal kundtun - einfach so

    Das Massenmorden an den Rabenvögeln muss aufhören - sofort aufhören !!!

    Es ist eine Schande
    :(
     
  6. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    habe heute morgen Rückinfo vom Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. erhalten. Auch sie werden Strafanzeige erstatten.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  7. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Hallo Sabine,

    DANKE. PRIMA.

    Hallo Owl,

    DANKE.

    Hallo zusammen,

    jetzt dran bleiben. Es kommt richtig Bewegung in die Sache. Mehr dazu später.

    Hier zunächst mal eine eben von Dr. Epple erhaltene Mail. Das Lob geht auch an ALLE UNTERSTÜTZER/INNEN HIER und in den anderen Foren.

    Mail von Dr. Epple:

    "Kompliment für Ihr fundiertes Engagement, sehr geehrter Herr Munkes!

    Ich bin richtig froh, so fachlich qualifizierte Wortmeldungen zu lesen. Das hat in der Rabenvogelsache leider viel zu lange gedauert...

    Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass "Zweifler" auch über die Argumentenschiene der "Schutzwürdigkeit" ganz ordentlich "gepackt" werden können (das habe ich bewusst ausführlich im Buch abgehandelt). Stichwort: Warum verdient eigentlich das Rotkehlchen Schutz?...

    Ich wünsche weiterhin viel Erfolg.

    Könnten Sie mir vielleicht die Foren verlinken, die Sie bedient haben?

    Herzlichen Dank und

    sehr freundliche Grüße

    Dr. Wolfgang Epple"
     
  8. #187 mäusemädchen, 17. Februar 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
  9. tukan-world

    tukan-world Guest

    Antwort zu Gifty

    ja. ich haette mir einen anderen Verlauf in diesem Forum gewünscht .

    Für die Sache ,


    aber auch für den Forumbetreiber.
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo zusammen

    Nun habe ich mir überlegt, wie und wo ich für Verbreitung der Unterschriftenliste sorgen könnte.

    Jetzt habe ich mal hier beim Papageienstammtisch Stuttgart damit angefangen, und hoffe nicht nur dass der Forenbetreiber meinen Beitrag drin stehen lässt, sondern auch auf rege Beteiligung der UserInnen dort.
     
  11. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    @Owl: Sehr gute Idee.

    Hallo zusammen,

    die (unbestreitbare) Tatsache, dass das Engagement vieler Artenschützer/innen in Mitteleuropa sich nicht selten (oft auch mit einer gewissen Überheblichkeit und erhobenem Zeigefinger) auf Missstände in südamerikanischen oder asiatischen Ländern fokussiert, hat mich zu folgender Überlegung gebracht:

    Wie wäre es, wenn wir in südamerikanischen oder asiatischen Ländern etablierte Artenschutzorganisationen per Mail (würde ich gerne formulieren) bitten würden, bei der Landesregierung Niedersachsen (und auch beim Bundesmin. f. Umwelt) ihr Interesse an einer Beendigung der "Feldstudie" zu bekunden . Das mag manchen User/innen vielleicht etwas abwegig erscheinen, hat jedoch durchaus reale Hintergründe, wenn man/frau bedenkt, dass beispielsweise in Argentinien, Venezuela und Kolumbien Blaustirn- und Venezuelaamazonen in vielen Regionen als sog. "Seedpredators" angesehen und (teilweise mit - teilweise ohne) behördliche Genehmigung bejagt werden. Überspitzt formuliert: Blaustirns und Venezuelas sind die "Raben Südamerikas".

    Ein solche Unterstützungsaktion (z.B. unter dem Motto: Südamerikanische Artenschützer kritisieren die Massentötung von Rabenvögeln in Deutschland!) könnte sehr "öffentlichkeitswirksam" sein und wäre (so ist anzunehmen) den Medien eine Schlagzeile wert.

    Wenn Euch die Idee zusagt, würde ich zunächst mal Dr. Noel Snyder anmailen.

    Was meint Ihr?

    Schöne Grüße
    Volker
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Volker

    die Idee gefällt mir sehr gut.

    Die Tatsache dass dieses Rabenmorden nicht nur in Deutschland, sondern global für Aufsehen, Entsetzen und Unverständnis sorgt, kann und MUSS doch Wirkung zeigen, bei den Initiatoren dieser grausamen "Feld-Studie"
     
  13. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Volker,

    ich finde die Idee ebenfalls gut. Einen Versuch ist es allemal wert. Entsprechende Schreiben von ausländischen Arten- oder Tierschutzorganisationen brächten auf jeden Fall viel mehr Gewicht in die ganze Angelegenheit.
    Ob tatsächlich die gewünschte Ressonanz aus den südamerikanischen und asiatischen Ländern kommt, bleibt zu hoffen. Bin auf jeden Fall sehr gespannt.

    Du schriebst übrigens heute morgen "Es kommt richtig Bewegung in die Sache. Mehr dazu später." Kannst Du uns schon etwas Neues berichten?

    Liebe Grüße

    Sabine

    PS: Muss doch mal ein fettes Lob an Dich aussprechen - Du engagierst Dich wirklich außerordentlich!!
    PPS: Ein dickes Lob natürlich auch an die "stillen" Engagierten!
     
  14. tukan-world

    tukan-world Guest

    one world

    könnten meine Worte sein ,,,,,,



    Wir sind ,wir haben eine Welt , die wir teilen ,gemeinsam ,auch wenn wir an anderen Orten wohnen ,,

    ein Sterben , manchmal gar Aussterben einer Art Mitgeschöpf ,,ist ein Verlust für die ganze Welt

    unter dieser Praemisse ist es das Recht , von wo auch immer, auf Unrecht hinzuweisen !!!
    __________________
    Roland
     
  15. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Hallo zusammen,

    die Landtagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen im Landtag Niedersachsen hat mir per Mail den Anfragetext zugestellt. Bedankt habe ich mich zwischenzeitlich schon.

    Hier die Mail (Anfrage siehe Anhang):

    "Hier unsere Anfrage zu Leer. Die Antwort wird in der Plenarsitzung des Landtags erfolgen. Wir werden hier etliche mündliche Zusatzfragen stellen könne, weil diese Anfrage auf Platz 1 bei dem Tagesornungspunkt steht. Ich werde nach Ostern auf Sie zurückkommen. Wir können uns dann noch einmal über den Stand und die Entwicklung austauschen und Zusatzfragen absprechen. Die Anfrage können Sie weiter verbreiten - Vielleicht besser als pdf Datei. Gruß erstmal, Wigbert mecke"
     

    Anhänge:

  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hier die Anfrage nochmal als pdf-Datei im Anhang
     

    Anhänge:

  17. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Hallo Dagmar,

    recht schönen Dank. Du warst ja superschnell.

    Liebe Grüße
    Volker
     
  18. Guido

    Guido Guest

    Hi Daggi
    Vielen Dank. Diese Nachricht kann ich wenigstens lesen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  19. #198 Bianca Durek, 17. Februar 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tukan-world

    tukan-world Guest

    Ich mache es mal so ,ist einfacher

    wer wollte da noch Befürworten ?
    AW: Nun isses soweit,5700 Kraehenvögel schon erschlagen

    --------------------------------------------------------------------------------

    Und 2001 stellt sich die Frage , wieviel Kraehenvogel haetten weiter leben dürfen ,,haette nicht Waidmannskugel diese Hasen getötet ,

    ja aus welchem Grund überhaupt tötet er heute Hasen ???

    Ich kannte immer nur den Einen Grund den Jaeger dazu anführten

    könnt ihr selber drüber urteilen:

    "Wenn der Hase nicht bejagd wird stirbt er aus"


    bei dem was sie den Rabenvögeln vorwerfen, reichte es ja aus , das diese die()Rabenvögel () die Kugeln ,das Schrot der Jaeger ersetzen .seinen Platz einnehmen , Jaeger kann dann Hecken pflanzen in der Zeit

    Oder ist dem doch nicht so ?

    http://216.239.59.104/search?q=cach...ickhausen&hl=de



    Zitat:
    Insgesamt 1 402 Rehe und 5 830 Hasen wurden im Landkreis Leer erlegt

    Im Jagdjahr 2000/2001 / Ehrungen für verdiente Jäger / Appell an Hunde- und Katzenhalter

    LANDKREIS LEER. Trotz eines erheblichen Verlustes der jagdbaren Flächen durch Überbauung und Straßen ist die Jägerschaft des Landkreises Leer mit dem Wildbestand zufrieden. Dies machte Kreisjägermeister Jan-Wilhelm Hilbrands bei der Hegeschau im Saal des Gasthofs Barkei in Leer deutlich.



    Wenn ihr also heute argumentiert , ihr seht wieder Hasen seit der Fallenjagd ,,tote Tiere ,im Verhaelnis wenig ,im Gegensatz zur Kugel ,,

    IHR SEHT WIEDER JUNGE HASEN

    Was habt ihr in all den Jahren geschossen ? Greise?
    __________________
    Roland

    erwarte nie von Anderen, was du selber tust

    Verlinken,erlaubt,,,,,bitte wenn,,eine kurze Benachrichtigung dazu , danke
     
  22. VolkerM

    VolkerM Guest

    INFO / EuGH

    INFO wg. Klagen in sieser Sache beim EuGH:

    Hallo Herr Munkes!

    Es gab zum "Projekt" in Leer eine vom NABU Niedersachsen eingereichte Beschwerde, von der EU allerdings negativ beschieden mit Hinweis auf die "wissenschafltiche" Betreuung des Projekts. Näheres sollte Ihnen hierzu der NABU selbst mitteilen, denn ich bin nicht offiziell informiert. Leider ist damit durch zu rasches Vorpreschen ein gewisses Präjudiz geschaffen worden.

    Aufgrund des kurzen Gutachtens, das ich mit zwei Kollegen (Helb und Mäck, beide im Verteiler) verfasst habe, erwägt der DTB wohl den Gang zum EuGH. Aber auch hier bin ich nicht informiert, ob das wirklich stattfindet und wenn ja, wann.

    Der zuständige Mitarbeiter des DTB ist

    Herr T. Schmidt.
    Tel: +49-4642-987253.
    Seine mail: Schmidt@tierschutzzentrum.tierschutzbund.de

    Vielleicht ist es gut, wenn Sie direkt nachfragen.

    Wichtig ist, dass Klagen beim EuGH gut vorbereitet eingereicht werden. Die des NABU Niedersachsen war es wohl nicht, s.o.. Sonst wird man leicht abgeschmiert. Und entscheidend ist auch, dass koordiniert vorgegangen wird. Es wird wenig Sinn machen, wenn alle möglichen Gruppen ohne "eigenes Material" sich nun in Brüssel beim EuGH beschweren. Etwas anderes wären mails an die Kommission.

    Beste Grüße

    Dr. Wolfgang Epple
    ----- Original Message -----
    From: Volker Munkes
    To: Dr. Wolfgang Epple
    Sent: Thursday, February 17, 2005 4:13 PM
    Subject: Re: Massentötung von Rabenvögeln


    Hallo Herr Dr. Epple,

    eben wurde in einem Forum folgende Frage gestellt:
    Hallo,

    müßte bald wissen, welche (EU- ?) Klagen anhängig sind wegen Beschwerde beim EU-Bürgerbeauftragten. Volker ?
    __________________
    Vogelklappe Berlin

    "If only one life has breathed easier, because you have lived, this is to have succeeded."
    (Ralph Waldo Emerson)

    Können Sie uns hierzu genauere Angaben machen?

    Schöne Grüße
    Volker Munkes
    -----Ursprüngliche Nachricht-----
     
Thema: Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Die Weisheit der Raben

    ,
  3. vergrämung bodenbrüter gesetz

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.