Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)

Diskutiere Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Mmh, moment mal ... kann es sein, dass Leia Asiaten nicht mag, da ihre Schwungfedern als Jungvogel beschnitten wurden?

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mmh, moment mal ... kann es sein, dass Leia Asiaten nicht mag, da ihre Schwungfedern als Jungvogel beschnitten wurden?
     
  2. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hmmm... interessante Frage ob/wie die Geier zwischen Asiaten / Europaern unterscheiden. Ich denke aber nicht dass Leia davon einen (psychischen) Schaden erlitten hat - wir hatten mal ein Asiate zu Besuch den sie eigentlich ganz gut mochte. Wenn wir unterwegs sind dann kuemmert sich die Tante meiner Frau um die beiden, die wird zwar auch gebissen aber sonst stimmt die Chemie.

    Meine Frau spricht Chinesisch mit den Voegeln, singt und tanzt mit ihnen im Raum umher, die singen dann mit und sind ganz aufgezogen... fliegen meine Frau immer sofort von selbst an. Moeglich dass dies Leia auch zum Beissen anregt...

    Ich selbst setz mich mit ihnen hin, spreche ruhig. Das Resultat: beide sitzen friedlich auf meinem Arm und putzen sich gegenseitig. Nur manchmal kneift sie mich in den Hals....
     
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tja, schwierig ... ich fürchte, Du wirst ihr Verhalten selbst analysieren müssen. Ohne sie zu sehen und vergleichen zu können, artet das nur in Mutmaßungen aus.
     
  4. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Naja, da hast Du wohl Recht. Anyways: ein wohl nicht unerheblicher Hinweis ist sicher die Tatsache, dass Leia kurz nach dem Legen ihrer ersten Eier so geworden ist. Als Kind hatte ich mal Hasen mit Nachwuchs... da ist das Weibchen auch nach dem Werfen bissig geworden. Wie dem auch sei: wir koennen damit umgehen und wenn Leia sonst ok ist dann passt das schon.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mich wundert allerdings, dass sich das nach "Verschwinden" des Geleges nicht wieder gebessert hat. Wer hat eigentlich das Gelege nachher entfernt, Du oder Deine Frau?
     
  6. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Das Nest und damals das Gelege darf nur ich anfassen. Leia fliegt sogar Luftangriffe wenn meine Frau dem Nest zu nahe kommt... Ich hatte damals das Gelege taeglich entfernt um zu reinigen... ging eingentlich ganz gut und nach ca. 5 Wochen habe ich das Gelege einfach nicht mehr zureuck gelegt. Leia hat das schon nach ca. einer Stunde vergessen und schien sogar erleichtert...
     
  7. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Also... ich kann die Verhaltensänderung nach dem Eierlegen bestätigen. Meine 2 Hennen waren früher unheimlich zahm und anhänglich, haben nie gebissen - nun muss man gucken, in welcher Stimmung sie sind und sich ggf. auf kleine aber doch schmerzhafte Biße einstellen.

    Interessanterweise ist die junge Henne, die letztes Jahr schlüpfte, schon jetzt eine launenhafte Zicke (ich schätze, das hat sie von ihrem Vater geerbt)... Bin gespannt wie sie drauf sein wird, nachdem sie eigene Eier gelegt hat - der zukünftige Halter tut mir schon jetzt leid... :D
     
    Christian gefällt das.
  8. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hmmm, macht ja eigentlich auch Sinn: um den Nachwuchs zu schuetzen, bedarf es eben ein gewisses Mass an Aggressivitaet. Plus der individuelle Charakter - siehe Deine junge Henne :p

    Da haben wir ja mit unserem Hahn Glueck gehabt...:freude:
     
  9. #289 Christian, 8. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2017
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Während ein Gelege oder Jungvögel da sind, ja. Hier kann man aggressives Verhalten mit einem Schutzinstinkt erklären. Wenn aber kein Gelege oder Nachwuchs mehr da ist, würde ich allerings ein Abnehmen der Aggressivität erwarten.

    Ok, bei einem Züchter, wo die Vögel deutlich weniger Menschekontakt im Tagesverlauf haben, vielleicht nicht, aber bei einem Halter schon. Fakt ist, dass wir hier nicht mehr von einem Beschützerinstinkt reden können.

    PS: Ich kann aber feststellen, dass auch bei meinen Aymaras, die nie ein Gelege hatten, die Hennen meist tendentiell die aggressiveren Charaktere waren / sind, was aber auch Einzelindividuum bzw. Charakter des Vogels abhängig ist. Bei 2 Paaren entsteht z.B. schnell Zickenterror.
     
  10. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    ...ich sehe da Parallelen zu... naja, lassen wir das :D

    Koennte es nicht sein dass die Aggresivitaet bleibt? Bei meinen Hasen damals war es auch so. Wir hatten auch einen Papagei, eine gruene Amazonen-Henne, Laura. Die hatte nie ein Gelege und war nie aggressiv. Aber eben - hier sind sicher viele Faktoren im Spiel...
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    LOL

    Das Thema ist definitiv einen eigenen Thread wert ... vielleicht sogar im Allgemeinen Forum.
     
  12. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ich glaube, wir müssen hier 2 Dinge unterscheiden:
    • Verpaarung: Seit meine Goldstirns sich verpaart haben, sind sie viel stärker auf einander fixiert als früher - ich bin ein wenig in den Hintergrund geraten. Meine Hennen kommen seit der Verpaarung seltener auf meine Hand, beißen mich öfter als früher (um zu verdeutlichen, dass sie keine Lust haben).
      Die kleine Henne ist noch extrem anhänglich (obwohl Naturbrut); das wird sich sicherlich ändern, wenn sie mal einen Partner bekommt.
    • Brutzeit: In der Brutzeit sind sie in der Tat noch aggressiver als üblich - in meinem (unglücklichen) Fall habe ich 2 Paare, und wenn alle gleichzeitig draußen sind, dann gibt's immer ein wenig Zoff.
     
    Christian gefällt das.
  13. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Verpaarung...hmmm. Interessanteweise sind trotzdem beside auf mich / uns fixiert, aber eben zusammen. Es kommt keiner allein angeflogen. Ich habe aber nicht den Eindruck dass Leia bissig geworden ist seit Hahn im Spiel ist, sonderna eben seit sie ihr erstes Gelege hatte.

    Hier gibt es sicher auch Unterschiede von Art zu Art, Haltung, Aufzucht etc. Andre, Du hast aber mehr als zwei, Oder?
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Verpaarung muss man auch ähnlich wie bei Menschen sehen, denn auch bei Papageien gibt es Liebe. Manche Vogelpaare sind keine echten Paare, sondern eher Freunde, während echte Paare eine ganz andere Bindung haben.
     
  15. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ja, ich habe 2 Paare und einen Jungvogel aus 2016.
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo
    das ist sexuelle stimulierung=masturbation auf dem foto.
    Ja und, prime kannst du einfrieren was du zuviel hast.
    Celine
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Am unteren Rücken? Bei einem Hahn?
     
  18. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    wow... dann braucht der Jungvogel aber auch mal einen Partner?

    Hi Celine... Han holt sich einen runter...? :beifall: naja, wenn man eine Hexe zur Ehefrau hat... :D

    Hmmm... hier frage ich mich schon manchmal wie die beiden zueinander stehen. Klar ersichtlich dass beide nicht ohne einander auskommen. Die sind immer zusammen und putzen sich gegenseitig. Trotzdem seit letztem Sommer keine Eier mehr :freude:
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.197
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Abwarten ;)

    Wie gesagt, meine Aymaras sind sehr harmonisch, legen aber auch keine trotz sexueller Aktivität ... vermutlich wegen dem 4cm großen Loch im Schlafkastendach, das eine optimale Bruttemperatur verhindert. So jedenfalls die Aussage einiger Züchter.
     
  20. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Dann besteht ja Hoffnung: aus mir raetselhaften Gruenden haben Han & Leia das offene "Platform-Nest" zum Sanktum erkoren (siehe Bild). Daneben gaebe es auch noch das bekannte Erdbeer-Huettchen und die Holzkisten aber das lassen sie alles links liegen. Das bedeutet dann: offenes Nest = keine Eier...?

    Den Anhang 20170213_214743.jpg betrachten
     
Thema: Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlinge schlafgewohnheiten

    ,
  2. content

    ,
  3. voliere wurmfrei machen

    ,
  4. kaktussittiche
Die Seite wird geladen...

Schlafgewohnheiten (und sonstige Mönchsittich-Themen) - Ähnliche Themen

  1. Schlafgewohnheiten Aga's

    Schlafgewohnheiten Aga's: Hallöchen alle zusammen :) Ich habe seit gut einer woche ein Rußköpchen Pärchen Zuhause welches auch mein erstes ist... Die Eingewöhnungsphase...
  2. Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.

    Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.: Hallo, Meine Freundin und ich haben uns vor kurzem ein Kanarienvogelpärchen angeschaft. Beide sollten in etwa gleich alt sein. Tagsüber sind beide...
  3. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  4. Mönchsittich hat Ei gelegt

    Mönchsittich hat Ei gelegt: Hilfe... jetzt weiss ich warum die das Huettchen so lieben: heute frueh beim Putzen: da liegt ein Ei drin! Was tun? [ATTACH] Anmerkung der...