Söckchens letzter Tread

Diskutiere Söckchens letzter Tread im Kakadus Forum im Bereich Papageien; tja vielleicht hat Rena die Katastrophe mit Söckchen verursacht.

  1. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    tja vielleicht hat Rena die Katastrophe mit Söckchen verursacht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Sonya0_7, 16. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2005
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Quote "Vermerk:
    nie würde ich jemand anzeigen......denkt an söckchen,sie lebte sich gerade ein und dann sowas.

    ich versuch zu helfen wie ich kann..... "Quote


    Tja, ich muß sagen, ich habe mich jetzt durch diesen gesamten Haufen gebündelten Schwachsinn gearbeitet. (Ich meine den Schwachsinn, zu dem der Link führt, um Himmels Willen nicht diesen Thread!)

    Aber, ich muß schon sagen, nachdem so viel regelrechter Hass auf das VF zu spüren war, gibt mir das ganz schwer zu denken, was ich da oben reinkopiert habe.

    Leute, so etwas ist doch wohl nicht möglich? Oder?
    Das kann doch wohl nicht wahr sein, daß gekränkte Eitelkeit, gepaart mit grenzenloser Dummheit, irgendwelche Streitigkeiten auf dem Rücken unschuldiger Tiere austrägt?????
    Seid mir nicht böse, aber da kann man ja vom Glauben abfallen.
    Wenn solche Sachen tatsächlich möglich sind, begibt man sich ja in allergrößte Gefahr, wenn man so eine arme Seele aufnimmt und sich anschließend in aller Ruhe um die Legalisierung kümmern will.

    Ich weiß, daß es unglaublich viel Linkheit auf dieser Welt gibt. Aber ich kann so etwas in keinster Weise nachvollziehen!
    Ich bin fassungslos!!!
    Sternchen, sollte noch eine Spendenaktion von Nöten sein, damit Du das Ganze aufklären kannst, bin ich gerne dabei. Setz Dich doch mal mit dem angegebenen Anwalt in Verbindung. Wenn er etwas in Erfahrung bringen kann, was diesen jetzt entstandenen Verdacht untermauert, wäre es das Geld mit Sicherheit wert!
    Und ich kann mir nicht vorstellen, daß ich mit dieser Meinung alleine in diesem Forum stehe!
    Liebe Grüsse
    Sonja
    P.S. Konnte das oben nicht als Kopie kenntlich machen.
     
  4. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    @ Caro48 und Bianca Durek:
    Sorry, ich habe "Stauttgard" noch nie gehört. Ist es im Münchner Raum?
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ooops, gerade habe ich gesehen, daß ich in meinem obigen Beitrag hinter diesem Satz l

    ich versuch zu helfen wie ich kann.....

    leider nicht den grinsenden Smiley mitkopieren konnte! Diesen fand ich doch extrem, wie soll ich sagen, abartig!
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. sternchen

    sternchen Guest

    da ich im Rechtschutz bin habe ich keine sorge einen RA einzuschalten oder bedenken das ich es nicht zahlen kann
    ich eigentlich kein Mensch der zum RA geht aber ich laufe auf immer mehr Mauern und werde von 2 User gut unterstützt die sich privat für mich einsetzten zum einen Anette da sie vor Ort wohn
    danke

    ich bleibe dran und morgen versuche ich was vom Amt zu erfahren
    Grüße Melanie
     
  7. #86 bentotagirl, 16. August 2005
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Ich frage mich ob Rena so dumm ist Namen ins Forum zustellen und zu behaupten sie hätte Akteneinsicht gehabt wenn das nicht stimmt. :? Da könnte sie doch schwer Ärger bekommen.
     
  8. bella

    bella Guest

    Und ich frage mich, ob sie so einfach Namen öffentlich bekannt geben darf ohne Konsequenzen zu befürchten? Erst recht Anzeigen? Das frage ich mich wirklich...
    Und dann vielleicht sogar die Inhalte der Anzeigen...? Vielleicht gleich noch mit Anschrift und Telefonnummern?
    Naja, Rena ich bin rechtschutzversichert und nachdem du die Anzeigen durchgelesen hast, würde ich mal in mich gehen, nur so zur Abwechslung und mal überlegen, ob nicht doch etwas Wahres dran ist....mit Verleumdung hat das nichts zu tun!
    Ich muß mich nicht verstecken und auch nicht rechtfertigen.

    Anzeigen würde ich persönlich nur jemanden, dessen Tierhaltung ich unhaltbar fände und auch persönlich kennengelernt habe. Ob ein Amtstierarzt unmittelbaren Handlungsbedarf sieht, ist eine ganz andere Sache. Das heißt noch lange nicht, daß Rena die Mindestanforderungen erfüllt. Rena bräuchte sich einfach nur mal die Mühe machen und nachschauen, wieviel Platz einem einzelnen Molukkenkakadu empfohlen wird. Das Ganze mal 2 multiplizieren und die Quadratmeter für ihre übrigen Vögel hinzurechnen. Dann noch die Katzen, Hunde und soweiter berücksichtigen und dann mit ihren tatsächlichen Quadratmetern vergleichen...eine üble Rechnung!
    Ich frage mich natürlich auch, warum die Molukken der Behörde gehören und nicht ihr persönlich, aber das würde wieder zu sehr ins Detail gehen. Und ich möchte hier keine schmutzige Wäsche waschen. Nur eines möchte ich klarstellen: ich habe Söckchen das nicht angetan! Nur um eventuelle Verdachtsmomente von vornherein auszuräumen!

    Aber den Spaß, mich öffentlich anzuprangern möchte ich Rena doch nicht lassen! :k Aber das Thema ist somit für mich (öffentlich) erledigt!
     
  9. tatti-1401

    tatti-1401 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Soviel Hass ,Neid und was auch immer. :k

    Gönnt einer dem anderen seine Vögel nicht? :nene:
    :k Was wäre mit den Vögeln passiert,wenn es bei Rena nicht so ganz OK gewesen wäre?Beschlagnahmt ?Auffangstation? :k Wäre das besser gewesen für die Vögel?

    Traurig,es gibt so viele Tiere denen es richtig schlecht geht.
    Wo sind denn da die tollen Tierschützer? :?
    Traurige Grüße von Tatti
     
  10. Sarah-Ina

    Sarah-Ina Guest

    Hallo Brigitta,

    schick mir doch mal bitte diese Info. Ich bin diejenige mit dem Goffin-Hahn, der als Partner für Söckchen vorgesehen war. Leider habe ich erst heute im Forum gelesen, muss aber ehrlich gestehen, das mit der Anzeige blicke ich auf keinem Auge! Werde auch dem Minister schreiben, ob die Vorgehensweise des Amtes eigentlich noch was mit Tierschutz zu tun hat. Mit unserem zuständigen Regierungspräsidium habe ich mich auch schon in Verbindung gesetzt. Im Moment happerts bei mir nur noch am Durchblick, vielleicht kannst du mit der Info Licht ins Dunkel bringen.

    Liebe Grüsse

    Sarah
     
  11. sternchen

    sternchen Guest

    Hallo Sahra
    schön das du dich hier meldest so können die User sehen das der Partner für Söckchen in aussicht wahr :freude:
    wie geht es deinen kleinen den so????
    Grüße Melanie
     
  12. sternchen

    sternchen Guest

    mein schreiben an den Ministerpäsident

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident E. Uhlenberg

    Ich möchte mich hier mit an sie wenden da mir die nachfolgende Sache die ich schreibe sehr am Herzen liegt und bitte sie um Hilfe.

    Ich habe wie viele andere Papageienhalter über eine Geschichte im Forum gelesen was einen Goffini betraf der in einer Zoohandlung in Glanerburg saß und sich die Brustfedern rupfte. Der Zustand des Tieres wahr einfach nur traurig also beschlossen wir über eine Spenden-Gemeinschaft dieses Tier frei zu kaufen. Wir sammelten spenden und ich begab mich am 08.06.2005 auf den weg nach diesen Zooladen um das arme Tier da raus zu holen.

    Als das Tier in meiner Transportbox gesetzt wurde viel auf das es nicht Beringt wahr, so fragten wir (Name wurde beigefügt) ob das Tier keinen Ring hat. Man wusste nichts genaues und sagte das der Goffin nur im Kundenauftrag hier sitzen würde ob er gechipt wahr wusste man auch nicht.
    Dann fragten wir nach der Cites
    Die aussage wahr sie rufen den Besitzer an da er Sittichzüchter ist und auch immer wieder Tiere in diese Zoohandlung bringt wahr das vertrauen seitens der Zoohandlung groß.
    Die Cites sollte mir zugeschickt werden.
    Nach mehreren anrufen meinerseits in der Zoohandlung gab man mir die Telefonnummer des Herrn Frankemöller ich solle mich selber mit ihn in Verbindung setzten.
    Dieses machte ich
    Er sagte das das Tier ihm von einen Bekannten gegeben wurde da die Besitzerin verstorben ist und er nichts mit Söckchen (Goffin) anfangen kann.
    Als ich die Papiere anforderte gab es als antwort es gibt keine auch den Namen des Vermittlers oder der verstorbenen Frau wollte er nicht sagen.
    Als einziges Kommentar kam wer so dumm ist sich einen Goffin ohne Nachweis ins Haus zu holen ist selber schuld.
    Ich meldete Söckchen an meiner Unteren Landschaftsbehörde. Die gab mir erst eine mündliche und anschließend schriftlich mitteilten das Söckchen bei mir bleibt um kosten einer Auffangstation zu sparen und ich sie nicht weiter geben darf.
    Des Weiteren solle ich versuchen irgend etwas über die verstorbene Frau heraus zu bekommen wenigstes den Name.
    Ich rief wieder Herr Frankemöller an der wurde sehr ausfallend und sagte mir
    „Sie sind selber schuld wie können sie so dumm sein ein nicht gekennzeichnet Tier zu kaufen dann müssen sie sich auch nicht wunder wenn es beschlagnahmt wird. Deshalb habe er das Tier auch nach Glanerburg (NL) gebracht den dort ist eine Kennzeichnung und auch eine Cites nicht notwendig.“

    Ich bin also wieder zu meiner ULB gefahren und habe ihnen dieses Berichtet so haben sie am 09.08.2005 Söckchen beschlagnahmt und abgeholt.
    Ich wusste leider nicht das Goffinis Anhang A Tiere sind auch wahren mir die speziellen Auflagen nicht bekannt.

    In dieser kurzen Zeit wo sie bei mir wahr hat sie sich sehr gut erholt, ihre Brust war zugewachsen und sie stellte vom ersten Tag das Rupfen komplett ein. Sie war anfangs sehr scheu faste aber in mir vertrauen so das sie sofort wusste wenn ich zum füttern kam das ihr niemand etwas tut.
    Sie hat sich sehr wohl hier gefühlt. Sie wird auf ca 25 Jahre geschätzt und wir haben in der Zeit wo sie bei uns lebte alles gemacht damit sie es in ihren Lebensabend noch schön hat.
    Wir haben auch einen gleichaltrigen Goffini-Hahn als Partner gefunden der zu ihr kommen sollte damit sie einen Artgenossen hat.

    Leider ist es dazu wegen der Beschlagnahmung nicht mehr gekommen. Nun sitzt Söckchen in der Auffangstaion in NRW und der alte Hahn in Baden-Würtenberg und wieder beide alleine.
    Ich verstehe den sinn des Tierschutzes darin nicht so sind die Gegebenheiten für sie gut ( ULB war vor Ort) auch der Partner wartet nur auf ein ok das er kommen darf und dann so etwas??
    Jeder weiß wie schwer es ist einen Goffin-Partner in einen so hohen alter zu bekommen aber wir haben ihn gefunden, auch hat sie schon eine menge in ihren Leben durch machen müssen wieso muss dann ein Tier was sich wohl gefühlt hat und von einen Rupfer zu einen völlig ausgeglichenen Tier entwickelte wieder wandern ???
    Wieso durfte sie nicht als Pflegetier bei mir bleiben und den rest ihres Lebens in ruhe und Zufriedenheit verbringen??
    Mir ist verständlich das Söckchen nun legalisiert wird durch die Auffangstation und ich auch alle anfallenden kosten dafür tragen muss aber mir ist völlig unverständlich das sie dann zu Privatpersonen als Pflegetier kommt??
    Dann hätte sie doch auch wieder zu mir kommen könne wo sie sich wohl fühlte und wo ein altersgerechter Partner bekommt.
    Ich habe bei Söckchen eine DNA machen lassen und sie auf PBFD getestet diese Dokumente gab ich der Behörde bei der Abholung mit auch stellte ich die Transportbox zu Verfügung die sie kannte da man sie leider sonst mit einen Pappkarton abholen wollte.
    Vielleicht können sie mir helfen den für mich besteht keinerlei Möglichkeit sie wieder zu bekommen da Herr Frankemöller sich in schweigen hüllt.
     
  13. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Sternchen,

    nur ein Tipp: Überprüfe das Schreiben auf Rechtschreibfehler, Kommasetzung und Grammatik.

    Es ist sehr wichtig, bei einem solchen Schreiben Kompetenz zu vermitteln. Ich würde dem Schreiben auch mehr Nachdruck verleihen. Beispielsweise indem Du schreibst, dass Du davon ausgehst, dass er Dir in dieser Angelegenheit weiterhilft. Und nicht "Vielleicht können Sie mir weiterhelfen". Du musst selbstbewußt auftreten und deutlich machen, dass Du alle Hebel in Bewegung setzt, um das Tier wiederzubekommen. Auch würde ich nicht so viele Fragen stellen, sondern einfach sachlich darlegen, wie es zu dieser Situation gekommen ist und anschließend an seine Kompetenz appelieren.

    Gruß Alex
     
  14. sternchen

    sternchen Guest

    ok werde ich endern danke alex
     
  15. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    @ Alex : Du scheinst viel Erfahrung mit dem Umgang mit Behörden zu haben. Kannst Du Sternchen nicht beim Rest des Textes auch noch helfen ? Es muß absolut grammatikalisch einwandfrei sein .Und Sternchen, nicht beleidigt sein, laß Dir helfen , es geht hier um Söckchen und schicke das Schreiben per Einschreiben mit Rückschein . rasti
     
  16. sternchen

    sternchen Guest

    immer her damit lasse mir gerne helfen :trost:
     
  17. Sarah-Ina

    Sarah-Ina Guest

    Mein Vorschlag

    Hallöle,

    hier mein Vorschlag, konstruktive Kritik ist erwünscht!!

    Liebe Grüsse

    Betr.: Konfiszierung eines Goffini-Kakadus

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Uhlenberg,

    in anbetracht der Beschlagnahmung o. g. Kakadus sehe ich mich gezwungen, Sie über die bürokratische Vorgehensweise Ihrer Beamten der Unteren Landschaftsbehörde NRW mit Tieren zu informieren und bitte Sie um eine Entscheidung zu Gunsten! des Tieres. Es kann nicht sein, dass ein Tier aus artgerechter Haltung und Pflege aufgrund fehlender Nachweise herausgerissen und in der Auffangstation NRW verbracht wird. Nach 6 Monaten Verbleib vom Land automatisch legalisiert und dann weiter verkauft wird, ohne Gewähr für eine dauerhafte Bleibe. Dieses ist die bisherige fragwürdige Auffassung der zuständigen Behörde über „Tierschutz“.

    Ich bitte Sie dringend um Ihre Hilfe für das Tier und erläutere Ihnen kurz den Leidensweg des Kakadus:

    Im Vogelforum www.vogelforen.de wurde über einen Goffini-Kadadu berichtet, der in Glanerburg in einer Zoohandlung sass, mit gerupfter Brust. Der Zustand des Tieres war wirklich bedauernswert und ich begab mich am 08.06.05 nach Glanerburg um das Tier frei zu kaufen.

    Der Kakadu war nicht beringt, er wurde im Kundenauftrag verkauft, ob er gechipt ist, war nicht bekannt. Die nötige Cites wollte der Verkäufer der Zoohandlung vom Vorbesitzer, Herrn Frankenmöller, der auch Sittichzüchter und somit dort bekannt ist, anfordern. Die Cites sollte mir zugeschickt werden.

    Nach mehrmaligem Nachfragen bei Herrn Frankenmöller, nach dem Verbleib der Cites, stellte sich heraus, dass Herr Frankenmöller den Goffini von einem Bekannten erhalten habe, da die Besitzerin des Tieres verstorben sei. Papiere seien keine vorhanden. Zu diesem Zeitpunkt war der Goffini-Kakadu bereits in meinem Besitz. Der Tierarzt stellte fest, dass das Tier ca. 25 Jahre alt sein muss.

    So versuchte ich also den Kakadu bei der Unteren Landschaftsbehörde NRW anzumelden. Die Behörde bestätigte zuerst mündlich dann schriftlich den Verbleib des Kakadus mit der Auflage, dass ich das Tier nicht weiter geben darf. Zudem sollte ich den Namen der verstorbenen Vorbesitzerin ausfindig machen.

    Da es mir unmöglich war, von Herrn Frankenmöller den Namen der verstorbenen Vorbesitzerin zu erfahren, wurde der Kakadu nach bereits erfolgter Eingewöhnung am 09.08.2005 beschlagnahmt und in die Auffangstation NRW verbracht. Zu dieser Zeit war der Kakadu wieder voll befiedert, tierärztlich untersucht, zutraulich und voll eingewöhnt. Es war mir zu dem gelungen, einen gleichaltrigen Goffini-Hahn in Baden-Württemberg als Partner zu finden.

    Sehr geehrter Herr Uhlenberg, es war mir zum Zeitpunkt des Kaufes nicht klar, dass es sich um ein Anhang A Tier handelt. Sollte ich mit dem Kauf und der Einführung des Tieres gegen deutsches Recht verstossen haben, war ich mir dessen zwar nicht bewusst, werde dem aber nicht widersprechen. Aber, es kann nicht sein, dass nach obigen Schilderungen, der Grund für diese Beschlagnahmung das Fehlen des Namens der Vorbesitzerin ist. Das Tier nach „Tierschutzrecht“ nach 6 Monaten „legal“ ist und vom Land NRW weiter veräussert wird, mir aber keine Möglichkeit offen steht, den Kakadu weiter zu pflegen. Ich wehre mich gegen diese Entscheidung, die mit Tierschutz nichts zu tun hat. Ich bitte Sie deshalb nochmals eindringlich, den Fall zu klären und diesem, und künftig vielleicht auch anderen Tieren, den Leidensweg des „weitergereicht werdens“ zu ersparen. Auf eine positive Entscheidung Ihrerseits hoffe ich baldigst.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  18. #97 Madame Momo, 18. August 2005
    Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Entschuldigt,

    an wen wollt ihr schreiben?

    Unser Ministerpräsident in NRW heisst seit der letzten Wahl Jürgen Rüttgers.

    Herr Eckhard Uhlenberg ist Umweltminister.

    Liebe Grüße

    Madame Momo
     
  19. Sarah-Ina

    Sarah-Ina Guest

    Uuuups

    Ohhh, sorry, bin politisch nicht im Bilde. Aber - macht ja nix, dann ändern wir eben kurz mal die Anrede. Fehlt sonst noch irgendwas wesentliches?

    Grüssle
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Richard

    Richard Guest

    War schon richtig, denke ich.
     
  22. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    Ina hört sich gut an :zustimm:
     
Thema:

Söckchens letzter Tread

Die Seite wird geladen...

Söckchens letzter Tread - Ähnliche Themen

  1. Was so an Patienten in letzter Zeit da war

    Was so an Patienten in letzter Zeit da war: Ein paar Bilder zu den letzten paar Patienten im August / September [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. letzter "Versuch "

    letzter "Versuch ": ich habe ja schon öfters im Forum um nachvollziehbare Tips zur Nachzucht der Brillen gebeten . DER Erfolg war gleich Null. Ich meine wirklich :...
  3. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...
  4. Gänsenachwuchs vom letzten Jahr ist ein Ganter, kann nicht bei uns blieben

    Gänsenachwuchs vom letzten Jahr ist ein Ganter, kann nicht bei uns blieben: Hallo, unsere Gänse haben letztes Jahr erfolgreich gebrütet und es war 1 Gösselchen geschlüpft. Wir konnten leider bis jetzt nicht erkennen ob...
  5. Aachen-Letzte Gouldamadine sucht Anschluss

    Aachen-Letzte Gouldamadine sucht Anschluss: Da ich die Gouldamadinenhaltung aufgeben werde, suche ich für den letzten Gouldamadinenhahn (2,5Jahre alt) ein neues Zuhause. Natürlich soll er zu...