Traurig, nichts für zarte Gemüter

Diskutiere Traurig, nichts für zarte Gemüter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Traumeel gibt es auch noch als Injektionsmittel flüssig, das kann man dem Vogel auch in den Schnabel geben als Schmerzmittel. Der Welli hat...

  1. #21 Suppenhuhn, 12. April 2004
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Traumeel gibt es auch noch als Injektionsmittel flüssig, das kann man dem Vogel auch in den Schnabel geben als Schmerzmittel. Der Welli hat offensichtlich Schmerzen, da er sich auf diese bestimmte Art ins Gitter einhängt. Einer meiner Vögel hatte nach einer Legenot eine gerissenen Kloake und hing auch einen Tag so mit dem Schnabel im Gitter vor Schmerz. :(

    Die Entzündung muß dringend behandelt werden, aber das weißt Du ja selbst.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Heike

    wie sieht es aus heute?
    Der Vorschlag, das Beinchen zu entlasten und dem Vogel etwas weiches auf dem Boden zum Sitzen zu geben ist super! Die Stange wird für ihn einfach sehr unbequem sein, zumal die Beine beide nicht in Ordnung sind.
    IN welcher Stadt wohnst du denn? Vielleicht kann dir jemand helfen, der in deiner Nähe wohnt. Wie gesagt, Göttingen/Hannover/Kassel wäre mein Einzugsbereich.
    Zurück ins Tierheim halte ich für keine gute Lösung, weil er doch intensive Betreuung braucht.:( :0-
     
  4. heikezera

    heikezera Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76...
    Hallo.

    kann grade nich so viel schreiben, da ich gleich weg muss.
    Erst mal danke für euer Mitgefühl.
    Ivomec habe ich hier schon sehr oft nun gehört, habe ein anderes Mittel bekommen, das auch sehr gut gegen die Milben hilft. Pervalenum.

    Ins Tierheim bringe ich ihn ja nur zurück, weil ich dort arbeite und weil er von dort aus zum behandelten Arzt mitgenommen wird.
    Der Fuß ist erst nach der Ringabnahme so verkrüppelt geworden, ich glaube, es ist mittlerweile auch schlimmer. Werde es im Tierheim auf jeden Fall sagen.

    Der Vogel hat im Käfig einen weichen Untergrund, ein Handtuch mit einer Seite Zeitung drüber. Er schläft auch Nachts unten, am Tag zieht es ihn allerdings immer nach oben.
    Mit dem Schnabel hält er sich einerseits aus Schmerzen fest, andererseits ja, weil er sich sonst garnicht halten kann, aufgrund der kaputten Füße.

    Wohne in Rastatt, das liegt zw Karlsruhe und Baden-Baden.
    Danke auch für eure Angebote der Mithilfe. Werde morgen mit meinem Ausbilder darüber reden, wie es weiter geht, falls der Tierarzt das OK fürs Weiterleben gibt.
    Behalten kann ich ihn nicht in meiner Aussenvoliere. Fliegen kann er zwar, aber natürlich nicht landen auf nem Ast.

    Habe übrigens erst letzte Woche einen kranken Welli aufgenommen, der im Tierheim abgegeben wurde.
    Er sitzt im Moment auch noch in "Einzelhaft". Er hat wohl Mauserprobleme und sah sehr zerrupft aus.

    Ich halte auch auf dem laufenden

    Grüße, Heike
     
  5. laxy

    laxy Guest

    huhu!
    Ich dürcke auch die Daumen! Aber ich denke, dass ich zu weit weg wohne...in Leverkusen, 5 min. von Dr. Pieper entfernt. Also, wenn ich irgendwas machen soll, dann lasst es mich wissen :(

    Alles Gute

    alex
     
  6. #25 Suppenhuhn, 12. April 2004
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Dem Welli mit dem Mauserproblem kann ich Aminoplus (Aminosäuren) über Wasser als Kur über ein paar Wochen im täglichen Wechsel mit Alvimun ins Wasser empfehlen.

    Die Zeitung würde ich bei dem blauen Welli wegnehmen, da er darauf herumrutscht und sich nicht halten kann. Das Handtuch kann man doch waschen ist doch nicht so schlimm, wenn Kot draufkommt. Natürlich zieht es ihn nach oben, das ist normal, aber er kann seine Beine auf der Stange nicht entlasten deswegen wäre ein Behälter mit glatten Wänden ohne Gitter das beste für den Vogel. Der Vogel weiß nicht was für ihn das beste ist, da überschätzen die meisten Leute die Tiere. Er handelt instinktmäßig und unten sitzen bedeutet einen unsicheren Platz, deswegen sitzt er oben auf der Stange, nicht weil es bequemer ist.
     
  7. Evelin

    Evelin Guest

    Oh mein Gott, das kann ja wohl nicht wahr sein :( 8o :( .
    Dieses arme kleine Wesen.........
    Da fehlen einem wirklich die Worte. Ich konnte mir das Bild garnicht genauer anschauen.
    Es ist wirklich unbeschreiblich, was manche arme Tierchen bei ihrem "Besitzer" durchmachen müssen :( .

    Ich würde trotzdem versuchen, das arme Würmchen zu retten, falls das überhaupt möglich ist.
    Der Kleine hat bis jetzt so tapfer durchgehalten und so gekämpft. Es wäre ihm wirklich aus tiefstem Herzen zu wünschen, dass nicht alles umsonst war, sondern dass er noch ein paar schöne Jahre in einem liebevollen Zuhause vor sich hat.

    Ich wünsche dem armen kleinen Seelchen alles, alles Liebe und viel Glück !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bitte halte uns auf dem Laufenden.
     
  8. #27 ole olesson, 12. April 2004
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Tier augenscheinlich Schmerzen hat, ...

    Hi all - vor allem achl 8)

    ... dann ist es todsicher besser, dem TA die Entscheidung darüber zu überlassen, ob es noch eine Überlebenschance für das Tier gibt!

    Ob ihr Posterinnen ihn allesamt und von mir aus auch "zu sieben Frauen in Wechseldiensten" pflegen wollen tätet, ist unerheblich.

    Entscheidend ist bloß, ob sich einer findet, der seiner Verantwortung für das arme "Vogelschwein" gerecht wird!!!

    Für Tiere könne wir nämlich tun, was uns bei Menschen verwehrt ist - auch wenn es Geld kostet!

    PS:

    Bitte keine "humane Sterbehilfediskussion" an diesem Orte!

    Dieser Vogel sieht für mich aus, ale wenn er dringend darum betteln würde, endlich erlöst zu werden ...
     
  9. tommi4893

    tommi4893 Guest

    Ganz meine Worte!Hatte ja gestern schon geschrieben das es wohl am besten ist den(hoffendlich vogelkundigen)TA entscheiden zu lassen ob der kleine noch ne Chanche hat.Sterbehilfediskussionen find ich hier auch fehl am Platze,obwohl das Schicksal des armen Wellis uns hier alle sehr stark emotional berührt.
     
  10. gina4

    gina4 Guest

    Hi,

    das steht ausser Frage.

    Es geht vielmehr darum , was mit dem Vogel geschieht , wenn der Ta ihm eine Überlebenschance einräumt.

    Und daher die Hilfsangebote.
    Heike kann den Vogel nicht auf Dauer behalten und ob er mit seiner Verletzung im Th so gut aufgehoben ist , weiss nur jemand , der dieses spezielle TH kennt.
    (In manchen Th sind die Mitarbeiter nicht besonders vogelkundig und es gibt nur eine Gemeinschaftsvoli:~ )


    Das kommentiere ich jetzt lieber nicht!

    Es freut mich vielmehr , dass so viele Leute spontane Hilfe zugesagt haben.


    Gruß
    Gina
     
  11. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Och das ist ja schrecklich, lese es erst jetzt da ich gestern nicht drin war.
    drück dem kleinen fest die daumen, solange er noch kämpt würde ich ihm nicht die spritze geben.
    :( :( :(
    solchen menschen könnte ich ....(sag ich lieber nicht!)8(
     
  12. #31 ute_die_gute, 12. April 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi,
    ich bin von einer hier nicht registrierten Freundin gebeten worden etwas zu dem Pervalenum zu schreiben. Ich kenne das Zeug überhaupt nicht, aber meine Freundin schon.
    Pervalenum wirkt nicht über das Blut wie Ivomec oder Stronghold. Es besteht dadurch die Gefahr, das sich die Milben einfach andere Hautstellen suchen und dort weiter munter Schaden verbreiten.

    Das dient nur zur Info, die letztendliche Entscheidung wie der Vogel behandelt werden soll trifft natürlich der TA. Evtl. hat der TA ja von Ivomec abgesehen, weil es den Vogel umhauen würde? Das ist jetzt meine persönliche Meinung.

    Für den Hutzi wünsche ich alles Gute und das die für ihn richtige Entscheidung getroffen wird.
     
  13. laxy

    laxy Guest

    Es wäre vielleicht auch gut Sitzbrättchen anzubringen! Das erleichtert das sitzen und gleichgewichthalten ungemein :) Alles Gute!
     
  14. #33 Troubadoura, 12. April 2004
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Der Arme tut einem nur leid.:(

    Aber wenn er sich nicht aufgibt, sollten wir es auch nicht tun.

    Armer tapferer kleiner Kerl.

    Ich drücke Euch ganz fest beide Daumen. Und vier paar Krallen kommen auch noch dazu.
     
  15. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Traurig das ganze.

    Auch wenn ich hier damit jetzt vielleicht anecke.... Ist der Tierarzt, der den Vogel behandelt auch vogelkundig? Ich frage das, weil ich persönlich die Erfahrung gemacht hab, dass sich die Tierärzte mancher Tierheime nicht wirklich mit Vögel auskennen.

    Ich habe einen Vogel aus dem Tierheim übernommen, der einen Tumor so sichtbar hatte, dass sogar mir ohne veterinärmedizinische Ausbildung aufgefallen ist, dass das nicht normal aussieht. Im Tierheim ist das niemandem aufgefallen. Und glaubt mir, bei dem Vogel hättet ihr auch geschrieben, wie schrecklich sie aussieht und dass sie eingeschläfert gehört. Sie sieht auch heute nach Monaten noch schrecklich aus, fühlt sich aber nach der OP sehr wohl. Ich war damals auch entsetzt und hab mit dem schlimmsten gerechnet. Ich glaube nicht, dass man nur aus einem Bild beurteilen kann, ob man einen Vogel erlösen soll oder nicht, da kommt ja in der Regel noch einiges andere dazu. Für ein Tier ist es nicht so schlimm, wie für uns, wenn es nicht so schön aussieht. Ich spreche da aus Erfahrung. Kira meine Henne wird von drei meiner Männchen regelmäßig angebalzt, denen ist völlig egal wie sie aussieht.

    Auf jeden Fall glaube ich, dass der Vogel ein Fall für einen Spezialisten ist, der kann den Zustand besser einschätzen wie wir hier und wird sicher dir richtige Entscheidung treffen.
     
  16. heikezera

    heikezera Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76...
    Hallo zusammen.

    Nochmals danke für eure Anteilnahme und Mithilfe...

    Der Kleine wurde heute allerdings erlöst. Hatte ihn ja nun über eine Woche beobachten können und sage, es war wohl das richtige, auch wenns traurig ist.
    :(

    Grüße, Heike
     
  17. #36 Coramäuschen, 13. April 2004
    Coramäuschen

    Coramäuschen Guest

    Och schade,das der Piepmatz nun nicht mehr unter uns ist:(
    Aber für ihn war es bestimmt das beste.
    Trotzdem machte es mich immer noch wütend0l ,wie der Vorbesitzer es so weit kommen lassen hat.

    Jana:0-
     
  18. tommi4893

    tommi4893 Guest

    Oh wie schade,hatte immer noch Hoffnung für den kleinen,aber vielleicht war es wirklich das beste.Er wird sich im Regenbogenland wohl besser fühlen als hier im "Welliverachtenden"Land hier mit solchen Besitzern.
     
  19. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo heike

    das ist schon sehr traurig. Was war denn für das Beinchen überhaupt getan worden? Und sonst - außer diesem Mittel, das nicht richtig gegen die Räudemilben hilft? Hat man den Vogel hauptsächlich nur beobachtet?
    Ich frage mich dann auch, wozu hier so viele Ratschläge und Hilfsangebote gemacht wurden, wenn davon ncihts angenommen wurde?
    Was habt ihr denn für einen Tierarzt? Ist der überhaupt vogelkundig?:(
    Naja, dem Vogel nützt es nichts mehr. Ich finde es nur sehr unbefriedigend, wenn man so wenig versucht, hier aber die Leute wild macht, so dass sie sich alle mal wieder so richtig aufregen können0l

    verdammt, das geht nciht gegen dich persönlich, Heike, hattest ja wohl auch nciht so viel Einfluß auf den Ablauf:o
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Evelin

    Evelin Guest

    Diese Geschichte hat mich von Anfang an so mitgenommen, dass ich jetzt garnicht weiss was ich dazu sagen bzw. was ich davon halten soll. :( .

    Was für ein undendlich trauriges Leben dieses arme Kerlchen doch hatte :( :( :( .

    Was ich ich über die ehemalige Besitzern denke, das kann ich hier leider nicht wiedergeben 0l .
     
  22. Crusher

    Crusher Guest

    Das tut mir leid für den kleinen Pieper. So ist das im Leben.
    Vielleicht hätten wir hier lieber anbieten sollen die Behandlung zu bezahlen. Oft ist es ja auch das Geld, das fehlt. Gerade ein TH ist nicht gerade reichlich damit gesegnet.
    Aber das ist nur meine Meinung und jetzt auch nicht mehr wichtig.
     
Thema: Traurig, nichts für zarte Gemüter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich Auge geschwollen nicht blinzeln