AV oder Wohnung:wo liegen Vor und Nachteile in beiden Arten der Haltung

Diskutiere AV oder Wohnung:wo liegen Vor und Nachteile in beiden Arten der Haltung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bezieht Ihr diese Diskussion jetzt nur (noch) auf Aras oder andere Großpapageien oder alle Vögel, die als "Haustier" gehalten werden? Hallo...

  1. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Stephanie,
    man sollten allen gehaltenen Vögeln nur das Beste bieten. Aber es geht hauptsächlich hier gerade um Papageienarten, denn alle Krummschnäbel sind auch Zerstörer und mehr anfällig für seelische Erkrankungen.

    LG
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Wenn ich mir hier alles so durchlese, gibt es zumindest einen gemeinsamen Nenner :
    Vögel machen Dreck und zerstören Einiges (von der Freude an Ihnen mal abgesehen).

    Da stellt sich mir die Frage :
    Wie sieht der ideale Halter für Wohnungshaltung aus ?
    a) Er ist Rentner und hat Zeit --- aber was wird aus den Vögeln, wenn sie ihn überleben ?
    b) Er ist arbeitslos und hat Zeit --- aber kann er dann eventuelle TA-Kosten aufbringen ?
    c) Er ist Freiberufler und arbeitet zuhause --- kann er seiner Arbeit in Ruhe nachgehen ?
    d) Er ist berufstätig --- bekommen die Vögel dann genügend Zuwendung und Freiflug ?
    e) Einer verdient das Geld, der Andere ist zuhause --- können die Vögel zum Streitpunkt werden ?
    f) Eine Familie mit Kindern --- was geschieht, wenn die Vögel in aggressiver Brutstimmung sind ?

    Vielleicht habe ich noch Varianten vergessen.
    Der Verzicht auf Urlaubsreisen ist wohl bei allen Vogelhaltern Selbstverständlichkeit ?!?
    Mich würde aber mal generell interessieren, wie für euch der ideale Wohnungshalter aussieht.
     
  4. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Ich stelle fest das es doch viele Halter gibt, die das Beste für ihre Vögel tun/wollen. Das ist einfach :prima:.

    Wichtig ist doch, das man hier im Forum lernen kann, das es in jeder Haltungsform noch etwas zu verbessern gibt.

    Nur sollten sich gute Wohnungshalter nicht mit guten AV Haltern darüber streiten, was denn nun das Beste sei. Es wird immer beide Formen geben.

    LG
    Christine
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich hoffe nicht!
    Ich habe die Hoffnung, das es irgendwann ein Gesetz gibt, die es verbietet manche Vogelarten in einer Wohnung/Haus zu halten!

    Mit diesem Wunsch möchte ich nicht die Vogelhalter angreifen, die in dieser Hinsicht ihr Bestes geben und ich vergesse dabei auch nicht, das ich auch mal im Haus angefangen habe Vögel zu halten. ;)
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Pico,
    ich denke man kann gut verstehen was du meinst.

    Wenn ich schreibe, es wird immer Wohnungs und Außenvolieren-Halter geben, betrifft dass alle Vögel, die man in beiden Formen halten kann.
    Was möglich ist bei großen Papageien...? Da mag ich nicht mitreden. Ich habe noch nie welche besessen.

    Gute Beispiele haben wir hier ja von Jens betrachten dürfen.:zustimm:

    LG
    Christine
     
  7. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Der ideale Wohnungshalter - na, das bin doch ich ;)

    Einordnen würde ich mich in die Kategorie d) und die Frage: "Bekommen die Vögel dann genügend Freiflug und Zuwendung?" beantworte ich mit 100 % ja! Das erste Opfer bringe ich, als Morgenmuffel eine Stunde früher aufzustehen, um ihnen morgens zwei Stunden Freiflug zu gönnen. Und derjenige von uns, der abends zuerst zu Hause ist, macht nach dem Lüften die Käfigtüren auf. Dann sind die Kerlchen draußen bis es in die Heia geht. Gutenachtsagen inklusive. Sonne und Frischluft gibt es zu entsprechenden Jahreszeiten auf der Terrasse und Urlaub? Urlaub- was ist das?

    Wenn ich krank werden würde, habe ich zwei mit der Materie Vogelhaltung vertraute Ersatzpfleger zur Hand.

    Dreck? Da kann ich endlich meine dunkle Seite ausleben, ohne gleich als Putzteufel verdammt zu werden :D

    Ich habe es nie darauf angelegt, meine Vögel zähmen zu wollen - ich überlasse es ihnen, wie nahe sie uns Federlosen kommen wollen. Ihr Vertrauen habe ich mir mit Liebe und Zuneigung verdient und ganz wichtig: Respekt vor dem Tier als solchem - und nicht mit Bestechung durch Hirsebömbel.

    Als meine Minis zutraulich wurden und mit mir "Kontakt" aufnahmen, war das ihre freie Entscheidung. Ich hab lange darauf warten müssen... eigentlich viele Jahre, aber das war es mir wert, denn ich hab ja Zeit ;)

    Dass sie mit uns in einer Wohnung leben hat den Grund, dass ich ihnen nahe sein möchte, ich möchte mit ihnen leben und sie erleben. Draußen kämen sie mir abgeschoben vor (Nicht wettern, das ist mein persönliches Empfinden). Ich weiß, wenn sie ein Pups drückt und wenn ihnen ein Federchen krumm sitzt.

    Mit diesen grünen Viecherln bin ich in einer ganz besonderen Verbindung, in der es keine Worte bedarf. Wir sind in HarMonie.

    Mein Kindheitstraum waren Papageien... also die wirklich Großen ;) ich bin froh, dass mich die Kathis von diesem Wunsch entbunden haben, denn aus heutiger Sicht weiß ich, dass ich den Großen hätte niemals gerecht werden können.

    Übrigens.... schönes Thema :zustimm:

    Grüne Grüße
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Danke für Deine Antwort, Moni !

    Eine Prise Humor tut dem Thema sehr gut...besonders dies finde ich Klasse : HarMonie.

    Meine Mama ist Kategorie a - und hat in mir den Erben für die Grauen.
    Aber mit ihren 78 Jahren kann sie die Rabauken schon jetzt nicht immer händeln.
    Die Schlingel wissen genau, mit wem sie es machen können...:D

    Ich bin Kategorie c - muß allerdings auch häufig außer Haus arbeiten.
    Das heißt für die Timmys dann : im Sommer AV (allerdings viel zu klein), und unter 15° Arrest bis ich zuhause bin.
    Meine Mama traut sich einfach nicht, die Beiden rauszulassen, wenn sie alleine ist.

    Und genau da liegt für mich das Problem in unserer Wohnungshaltung !!!
    Abends mit Freunden treffen ? Selten - die Vögel warten ja !
    Verständnis bei meinen Freunden : Null !
    Kompromiss : Die Leute zu mir einladen (Gemaule wegen Rauchverbot:))

    Ich kann jeden verstehen, der für die Vögel das Leben in der AV vorzieht.
    Zumindest in den Zeiten, wo man außer Haus ist.
    Jetzt überlege ich hin und her, wie ich das hier hinkriegen kann.
    Die Racker könnten dann auch bei Minusgraden mal ihren Schnabel in den Wind halten !
     
  9. Langer

    Langer Guest

    Hi Liane ;

    Sollte man aber nur machen wenn sie es gewöhnt sind, ansonsten is nich so gut .

    MFG Jens
     
  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Logo, Jens !
    Mit der AV kann das erst im Sommer was werden und dann haben sie ja Zeit, in die Kälte hineinzuwachsen.
    Bin gespannt, wie ich das lösen werde - Balkon als AV - gibt´s eigentlich Edelstahlnetze ?
    Das Hauptproblem wird die Ausstiegsluke (Da darf kein Zug entstehen).
     
  11. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Ich gehöre zur Gruppe a hoffe aber mit meinen 52 Jahren noch einiges an Freuden mit den kleinen Papageien leben zu können. Für einen Nachfolger von mir ist gesorgt.

    Und dem was Kathimama schreibt kann ich mich voll anschließen.
    Da ich fast immer zuhause bin oder einer von uns, bekommen sie auch ausreichend und täglichen Freiflug. Auch bis zum Nachtsagen.:zwinker:

    AV-Volierenähnlich werde ich es ab Sommer versuchen. Ich kann meine Terrassentür 1,50 Meter weit aufschieben. Nun überlege ich, wie ich ein Volierengitter so zurechtmachen kann und befestigen kann, das es die offene Tür so abschließt, das sie nicht durchflutschen aber den Wind und die direkte Sonne genießen können.:~
    Unsere Terrasse können wir weiter wie bisher benutzen, wir haben eine zweite Terrassentür von Schlafzimmer aus.
    Natürlich können wir es uns nicht in die Wohnung regnen lassen oder alles offen lassen, wenn es für uns dann zu kalt wird. Aber ich denke es werden viele, viele Stunden an Licht, Wind und anderen Wahrnehnumgen so möglich werden.

    Dreck macht uns auch nichts aus oder besser gesagt, es macht uns nichts aus ständig hinter ihnen her zu putzen. :D Sie haben verschiedene Lieblingslandeplätze, die ich von Zeit zu Zeit umstelle/umdekoriere. Darunter lege ich Zeitung aus. Das geht dann fix mit dem Dreck.

    LG
    Christine
     
  12. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Stimmt - die Frührentner habe ich vergessen....vielleicht die idealste Gruppe !:D:D:D
     
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)

    Hallo Liane,

    wegen den Netzen... hat Rena nicht ihren Balkon als Voliere umgerüstet? Vielleicht kann sie dir Tipps geben? Das schaut - abgesehen von *darüber reden wir jetzt nicht ;)* - nämlich wirklich gut aus :zustimm:.

    Grüne Grüße
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ja Moni, ich habe die Netze gesehen.
    Aber mir wären die zu unsicher, weil meine Beiden wohl mehr zernagen, als Renas Vögel.
    Da hätte ich keine Ruhe, wenn ich mal ein paar Stunden weg wäre.
    Zwei gezielte Knipser - und sie hätten die Freiheit wieder...:D
    Es gibt zwar Edelstahlgitter auf Rollen - aber richtige Netze aus Edelstahl habe ich noch nicht gefunden.
     
  15. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Liane,
    ich habe ein Netz mit Edelstahl.
    [​IMG] http://www.katzennetz.de/
    Bisher haben meine es nicht geschafft, dieses Netz zu zerstören. Keine einzige Stelle die :+schimpf auch nur ansatzweise beschädigt ist, dafür klettern sie drüber oder flutschen unten durch :k
    Bis auf die Teleskopstangen ist das Zubehör in Edelstahl erhältlich und der Preis ist recht gut.
    Ich habe das 40 mm, da passt allerdings locker der Kopf durch von neugierigen Grauen, aber sie bleiben nicht stecken.
     
  16. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Heißen Dank, Sylvia !!![​IMG]
     
  17. Anni S.

    Anni S. aufgeklärt!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Frischluft

    Hallo zusammen,

    ein sehr interessantes Thema!

    Genau diese Halter würden, fragt man sie danach, sich niemals mehr Vögel nur in die Wohnung holen – so meine Erfahrung.

    Das Beste für seinen Vogel wollen setzt voraus, dass man ihn genau kennt, um seinen Bedürfnissen auch gerecht werden zu können. Stolpert man also irgendwann über so ne "Nebensächlichkeit" wie Körperbau, liegt es auf der Hand, daß diese LUFTtiere LUFT brauchen – frisch und voller Sauerstoff und immer, was in reiner Wohnungshaltung einfach nicht machbar ist. An Aspergillose erkrankte Vögel sprechen da durchaus für sich.

    Ob nun (temperierbares!) Schutzhaus oder Vogelzimmer - mit Rücksicht auf ihr Wohlbefinden (bei dieser langen Lebensdauer) sollten sie nach draußen können, wann immer sie wollen. Und das gilt nach meinen Beobachtungen keinesfalls nur für die Großen. Wenn ich hier morgens die Klappen öffne, sind gerade die kleinen Sittiche die ersten, die draußen sind ... :)

    Warum leider? Kein Vogel sitzt im Sommer freiwillig in der prallen Sonne. Je höher die Außentemperaturen, um so mehr verziehen sie sich in den kühl(er)en Schatten :zwinker:.

    Anni
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Halli Hallo ;

    Das isn gutes Stichwort. So habe ich zum Beispiel alle Volis so gestalltet das Rückzugsmöglichkeiten von der Sonne bestehen. Bei einer gestalltet sich dies so das ein Baum im Sommer Schatten spendet-----------und da dieser im Winter keine Blätter hat wird die Sonne ungehindert hineingelassen.

    @ Christine ; ich hab da ein bischen Schmerz mit Bilder zu zeigen nur wegen : Kuck mal was ich hab, oder : Auch mal zeigen will ----------usw. Eigentlich ziehe ich nur welche ausm Sack um Wort und Schrift etwas besser verständlich zu machen---------------dann liest sich manch Thema nicht mehr so " trocken "-----------und es wird vieleicht doch angenommen.

    MFG Jens
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Und dafür nimmst du gern auch mal Bilder von gerupften Tieren,die du in Auffangstationen fotografierst,ohne deren Schicksal zu erläutern.......aber paßt ja dann so gut, um wie in diesem Fall zu unterstreichen,wie grausam Wohnungshaltung ist.(siehe Beitrag 50):zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Langer

    Langer Guest

    Ach mensch Bea,

    Ich weiß das Du Dich evtl. ein wenig angepieselt fühlst . Bea -------------locker bleiben .
    Ich hatte Dir schon einmal geschrieben wo eines dieser Tiere und sein Schiksaal nachzulesen ist. Hast Du es angenommen ? Nein ! Also auch nicht aufregen----------es bringt doch nix.
    Ich weiß das Dich gerade diese Loide der Auffangstation mit Infos spicken--------soll ja auch so sein, logisch-----------wenn Aras in Wohnungshaltung abgegeben werden ( was vorher selber von denen verurteilt wurde )------------würde ich mir meinen Markt selber nicht zerstören, bzw. kaputtmachen.

    MFG Jens
     
  22. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Es soll hier doch um eine angeregte Diskussion gehen,wo man die Vor- und Nachteile aufzählt und da geht es nicht um "locker bleiben",sondern darum,dass du deinen Standpunkt mit falschen Bildern unterstreichst.

    Ich werde von gar keinem "gespickt" sondern ich gebe hier meine Meinung und Erfahrung wieder,sonst gar nichts,aber selbst da unterstellst du mir ja,dass ich nicht die Wahrheit sage.
    Unter diesen Umständen ist für mich eben keine Diskussion möglich.
    Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben.

    Und ob ich weiß,wo man das Schicksal nachlesen kann,dass nutzt all den Usern ,die die Bilder im Zusammenhang mit der Wohnungshaltung von dir als Beispiel sehen, gar nichts!:zwinker:

    Ich bin da mehr für "offene Karten".......alles andere ist für mich unehrlich.

    Eine kleine Erklärung,wieso die Tiere so aussehen,wie sie aussehen finde ich normal,wenn man solche Bilder einstellt.Insiderwissen sollte man da nicht voraus setzen.
    Ich stelle in einer Diskussion ob große Hunde beißen doch nicht einfach ein Bild einer Fleischwunde als Beweis ein,ohne weiteren Kommentar,wie es zu dieser Wunde gekommen ist.

    Und aus solchen Gründen "entarten" Diskussionen auch gern.:zwinker:
     
Thema: AV oder Wohnung:wo liegen Vor und Nachteile in beiden Arten der Haltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lampensystehme

    ,
  2. duden fögelzimmer