Graupapagei 8 Wochen alt.

Diskutiere Graupapagei 8 Wochen alt. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Oh Gott, ich würde die ganze Welt nach einer geeigneten Waage absuchen...Da könnte ich ja kein Auge zumachen :-( Ich habe ja schon verdammt viel...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jeaz

    Jeaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12487 Berlin
    Oh Gott, ich würde die ganze Welt nach einer geeigneten Waage absuchen...Da könnte ich ja kein Auge zumachen :-(
    Ich habe ja schon verdammt viel gelesen, in sämtlichen Foren aber das ist mir was Neues *grübel*
    So viele Abgabetiere warten auf ein Zuhause und sind genauso zahm und lieb...Und wenn man mal bedenkt, dass man von einem älteren Grauen akzeptiert und geliebt wird, hat das doch viel mehr Wert als wenn es ein Baby macht. Der Ältere hat schon Erfahrung, das Baby leider nicht...
    Aber egal...Ich drücke dem Zwerg alle meine Finger und zwar ganz doll :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Na, erst warst Du so begeistert und nun hört man gar nichts mehr ? Was macht das Baby ?
     
  4. Jeaz

    Jeaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12487 Berlin
    Hauptsache das arme Ding lebt noch...War echt nicht schön das alles zu lesen und zu sehen :-(
    Wenn der kleine Wurm Glück hat und überlebt, wird er bestimmt ein furchtbarer Schreier weil der Ziehpapa auch mal arbeiten gehen muss
    *heul*
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    fruher war es nicht einfach eine prazise waage zu finden und ich habe schon zwei gekauft; die erste fur 125 $ die mein kakadu kaputt gemacht hat, die zweite fur 80$ die ich noch habe...und jetzt findet man man die kuchenwaage von Starfrit fast uberall: maximum 5 kg, in ounces und gramm, prazision 1 g...fur 6-10$...so einfach ist es


     
  6. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht hat er den Kleinen ja zurück gebracht und holt ihn erst wieder, wenn er futterfest ist zurück ? Ich hoffe auch sehr, dass es ihm gut geht. Hoffentlich waren die riesen Portionen nicht zuviel für den Kleinen. Aber das Nichtmelden hat vielleicht auch ganz andere Gründe.
     
  7. Jeaz

    Jeaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12487 Berlin
    Ja wir wollen hoffen das er so viel Spass mit dem kleinen Wurm hat, dass er einfach vergessen hat sich zu melden...
    Das er ihn zurück gebracht hat mag ich bezweifeln. Jetzt nicht unbedingt wegen ihm aber wegen dem "Züchter" :-(
     
  8. #87 Monty01, 24. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2012
    Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Und was passiert wenn er ihn zurückbringt? Entweder der Züchter, der eh schon gewissenlos ist, verkauft ihn so an einen anderen oder er zieht ihn selber groß. Ich denke zu den Eltern wird er ihn nicht zurücksetzen, falls das überhaupt noch klappt. Der Züchter sollte ordentlich einen auf die Mütze bekommen, ich finde es gewissenlos.
    Da sollte mal von staatlicher Seite besser drauf geachtet werden, z.B. wenn ein Vogel angemeldet wird. Dann könnte man sofort eingreifen. An den kleinsten Dingen scheitert es schon. Es bringt auch nichts, den Halter nun fertig zumachen, passiert ist passiert und wenn man nun auf ihn einredet " Fehler, Fehler, Fehler!", meint Ihr er wird hier noch schreiben? Man müsste eine viel bessere Regelung finden. Ich finde diese Situation immer wieder sehr traurig, das so etwas hier bei uns möglich ist!

    LG Karin

    PS. Habe vergessen - ich war selber mal so ein Halter mit einem sehr jungen Tier. Man verlässt sich als Neuling nun mal auf die Züchter. Passieren würde es mir nicht mehr, es heisst aber nicht, das es vielen anderen nicht auch so ergeht. Vorwürfe helfen da nicht. Und darum sind Foren auch nicht immer hilfreich, denn sie treffen den Halter in einer Situation, wo er selber in Not ist. Manchmal ist ein Fachmann, wenn man das Glück hat einen zu treffen, Gold Wert.
     
  9. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo an die Federlosen,
    auch ich habe vor 7 Monaten 2 Papagein aus mitleid gekauft und auch die Henne ist schon mit 4 Wochen vom Züchter weggekommen zu denn Vorbesitztern ,was ich auch nur durch Zufall erfahren habe,viele Menschen wollen doch nur noch Hand-aufgezogene Vögel ich hatte auch einen guten Züchter mir gesucht der nur Naturbruten abgibt.Mein Mann hatte sich dann durch Zufall die zwei angesehen die wir jetzt haben und es war nur zuschlimm die zwei so stolzen Tiere so zusehen,also hat er sie mitgebracht der Hahn hatte fast keine Federn mehr und war sehr krank er hat mit der Bauchspeicheldrüse und muss deswegen Medikamente nehmen. Die Henne wusste nicht, dass sie ein Vogel ist,aber wie ist der Mensch alles haben und nach einer weile keine Lust mehr ,so nach dem Motto ich will in den Urlaub jetzt muss das tier weg!!!!Aber die zwei haben sich gut eingelebt bei uns.Auch wir haben hin und wieder Rückschläge und er beißt sich die Federn ab nicht mehr so schlimm aber trotzdem schade:nene: !! Sie haben jetzt zwei große Flugedelstaht-Innenvolieren und eine große Außenvoliere die sie nutzten können wie sie wollen. Auch unser Haus steht ihnen Zurverfügung.Ich muss aber sagen das es auch alles zuschnell für mich ging das ich Vogelmama geworden bin ,so das ich auch aus diesem Grund mich hier angemeldet habe und mir auch hier sehr gut geholfen worde ich bekam auch keine bösen Nachrichten und dafür möchte ich mich auch nochmal Bedanken.Also ich will nur damit sagen das es sehr viele Züchter gibt die solche zujungen Tiere abgeben.Ich bin auch nicht begeistert aber es liegt auch an der Nachfrage der Menschen .Bitte versucht ihn doch zuhelfen :zustimm!!!!!
    LG Vicki
     
  10. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Ich habe bisher auch nur mitgelesen und mich gewundert das er nichts schreibt.
    Aber ich könnte mir vorstellen das er hoffnungslos überfordert ist.
    Er ist ja auch ziemlich blauäugig gewesen,aber er wusste es halt nicht besser,er mußte sich ja auch schon ganz schön was anhören,was
    ihn bestimmt auch abgeschreckt hat,was ich auch nachvollziehen kann.
    Ich denke er hat es sich hat sich alles einfacher vorgestellt.
    Wir wartens mal ab.
     
  11. Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist doch der Punkt. Er ist überfordert, hat es sich einfacher vorgestellt, trotzdem bemüht er sich und sucht Hilfe. Der erste Schritt!!!!! Wenn er Euch schreibt, dann finde ich es auch angebracht, ein wenig einfühlsamer vorzugehen. Ich weiß wie es sich anfühlt, habe es alles durch. Es bedrückt einen einmal das Schuldgefühl etwas falsch gemacht zu haben und ausserdem möchte man das Beste fürs Tier. Bei allem was Ihr tut und schreibt, denkt auch einmal daran.
    Einfache Sätze wie " Ich würde die Welt nach einer Waage absuchen...." die treffen einen Halter in diesem Moment tief.

    Ich fände es auch gut, wenn man mal etwas aufgeschlossener für Neues wäre und nicht gleich immer die 20 Jahre alte Erfahrung, die teilweise längst überholt ist, aus der Schublade zieht. Auch die Experten unter Euch können noch viel lernen, das Positive, Ihr tut es fürs Tier. Ich habe mich ordentlich informiert und bin weit gekommen, brauche keine Hilfe. Den Kampf jedoch, andere Menschen zu überzeugen, wie es besser gehen könnte, den führe ich nicht mehr, denn es endet immer wieder gleich. Angriff! Schlimm finde ich auch, das viele neue Forenmitglieder innerhalb von ein paar Wochen, genau dieses Wissen weitergeben und sich dann sofort als gleichwertig sehen. Jeder sollte von jedem lernen, das ist gut, aber es sollte auch weitergehen und nicht stehen bleiben.

    Das ist Kritik, aber sie ist konstruktiv. Es macht auch nichts, wenn ihr nun auf mich einprügelt, denn ich habe keinerlei Probleme und brauche diese Hilfe nicht.

    LG Karin
     
  12. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Er wurde nicht nur kritisiert, er hat auch gute Tipps bekommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er sich hier angegriffen fühlte, im Gegenteil, wieso manch einer seinen Unmut losgelassen hatte, hat er sicher im Nachhinein verstehen können.

    Ja, ich mach mir ein bisschen Sorgen und deshalb frage ich nach. Und ja, der Züchter ist gewissenlos und gehört bestraft. Der Threadstarter - kein Papageienfachmann -hat sich darauf verlassen, was der Verkäufer empfohlen hat. Auch wenn er überfordert sein sollte, ich habe schon das Gefühl, dass er seinem Tier gegenüber Verantwortung zeigt.

    Ich hoffe, er meldet sich und gibt Entwarnung, dass es dem Kleinen gut geht.
     
  13. #92 Monty01, 24. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2012
    Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Selymi,

    gute Antowort!

    Trotzdem bleibe ich dabei, das Forum insgesamt sollte nicht auf diesem Stand stehen bleiben und es selbst in die Hand nehmen, etwas zum Positiven für Tier und Halter beitragen. Denn diese Möglichkeit gibt es in der Tat. Sie fehlt leider nur hier, an Ort und Stelle und ich persönlich finde, diese Informationen vorzuenthalten, die für das Wohl der Tiere und auch der Halter wichtig sind, nicht gut. Leider kann man die Vorteile nur dann sehen, wenn man sich damit beschäftigt. Jemanden der es abtut und nichts darüber weiß, den kann ich nicht für voll nehmen. Ich bin aus diesem Thread raus, wenn der Halter Hilfe braucht darf er gern die PN Funktion nutzen.Celine wird sicherlich sehr wertvolle Ratschläge geben können.

    LG Karin

    PS. Vergiß nicht! was wird aus diesem armen GEschöpf, wenn man ihn nicht von Anfang an richtig behandelt? Ich meine nicht jetzt, sondern später in 2-3 Jahren. Man kann dem gut entgegen wirken, aber nur dann wenn man weiß wie. Und das lernt man hier leider nicht!
     
  14. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich würde sagen, wenn man sich so ein Tier anschafft sollte es nicht aus Jux und Tollerei geschehen und weil die doch soooo niedlich sind.
    Man sollte sich erst einmal darüber informieren was ein solches Tier braucht, über die Haltung, die Pflege, Ernährung und vieles andere mehr schlau machen.
    Habe ich den Platz den ein solches Tier braucht, die Zeit mich mit ihm zu beschäftigen und man soll sich doch darüber klar sein das ein Papagei einen Menschen ein ganzes Leben lang begleiten wird. Natürlich, das allerwichtigste überhaupt, er/sie braucht einen Artgenossen.
    So wie mir bekannt ist dürfen Züchter in der Schweiz und in anderen Ländern Tiere nur paarweise verkaufen, schade das es bei uns in Deutschland noch kein solches Gesetz gibt.
     
  15. Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    hallo Constanze,

    stimmt! Nur nutzt es dem kleinen Vogel nichts. Für ihn ist es bereits geschehen und er braucht Hilfe, nicht nur bei der Fütterung sondern auf für sein späteres Verhalten!

    LG Karin
     
  16. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Hoffen wir doch das wir seinen Besitzer nicht zu sehr "verschreckt" haben und er hier in seinem Thread weiter über sein Vögelchen berichtet...

    hoffentlich lebt es noch??
     
  17. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Da sich bis jetzt noch kein Züchter gemeldet hat der gesagt hat, das er einen zu jungen Vogel weitergegeben hat, und dies wohl in naher und ferner Zukunft auch nicht geschehen wird, ist es so etwas von überflüssig, immer wieder über die Neuen und Unerfahrenen herzufallen, sie zu beschimpfen wie dumm sie sind und wie kann man nur und man müsste doch!
    Müssig, denn genau diese Neuen wird es immer und immer wieder geben - auch ich war einer von ihnen und mir wurde alles wissen nicht in den Schoss gelegt, was ich hier manchmal bei dem einen oder anderen den Eindruck habe.

    Und die Formulierung: "Dazu ist ein Forum nicht da" halte ich einmal behutsam ausgedrück für so etwas von falsch!
    Wozu dann bitte! - Um Bildchen auszutauschen, ach wie hübsch mein Lieber doch ist, und was er alles kann, - männchen machen üben wir gerade. - ebenfalls falsch - jedenfalls für mich!

    Wenn ich mich an ein Forum wende, dann doch meistens, weil ich wohl Hilfe brauche, Rat suche - und nicht um mir einen Anschiss abzuholen, dann bin ich nämlich ganz schnell wieder weg.

    Für die "Alten Hasen" - diese und weitere Neue wird es immer wieder geben - jetzt und später! Wer ihnen hilfe gibt, hilft dem Tier, wer ihn beschimpft und verekelt - spricht schon so gut wie Todesurteil für das Tier aus, denn ein "Neuer" die sich nicht behandeln lässt wie ein Idiot wird schnell weg sein - und sein Tier dann auch. Ständig einem Neuen zu sagen, was err alles dähmliches getan hat, ist auch eine Art von Egoismus! - Sollte man einmal darübert nachden.! - Aber da hat sich trotz mehr als vieler Hinweise auf diesen Umgangsstil geändert, und wird es wohl in der Zukunft auch nicht tun - leider!

    Zugegeben waren sehr viele hilfreiche Tipps dabei, und auch einige Leute die kapiert haben, worum es tatsächlich geht.
    Ich hoffe ebenfalls, das sein Schweigen nichts schlimmes bedeutet! Vielleicht ist auch was schiefgegangen und er hat Angst, sich weiteren Vorwürfen auszusetzen - denkbar - furchtbar der Gedanke

    lg an alle, die geduldig mit Neuen umgehen und nicht so überheblich!
    Dieter
     
  18. #97 drudini, 24. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2012
    drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen


    Liebe Pippilotta
    auch ich hatte leider nicht viel zeit mich ÜBER alles zuinformieren,aber die zwei mussten da weg es war eine Familie mit 8 kindern und eine Frau die eine sammelleidenschaft ( mit zahlreichen Tieren und viel dreck hatte )also mit mein wissen was gleich null war,hatte ich große angst was falsches zutun,aber hättest du die zwei da gelassen?????? ich habe mir sehr viel hilfe gesucht und war auch bei uns im Zoo um mir alles anzuschauen was die essen wusste ich aber die zwei kannten kein obst und gemüse nur sonnenblumenkerner es hat sehr lange gedauert bis sie mal am ost geknabbert haben oder wasser auf meinen federn oh mein gott .auch jetzt nach zahlreichen büchern und vielen fragen hier weiß ich nur einen kleinen teil was Papagein angeht das bringt doch die zeit und die hilfe von vielen z.b TA,Büchern und die leute vom forum(aber jetzt nach 7 Monaten will ich die zwei nicht mehr hergeben,auch wenn ich nicht an unseren hahn rankomme aber er bekommt die zeit die er braucht um mir sein vertrauen zuschenken er wurde ja durch 4 besitzer gegeben und einer war schlimmer als der andere die letzte Familie hat ihn sogar geschlagen mit der zeitung und mit der hand, da es immer eine frau war habe ich ganz schlechte karten bei ihm)
    lg vicki
     
  19. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    @ drudini

    natürlich hätte ich da auch geholfen und die Vögel zu mir genommen, gar keine Frage...

    ich habe auch erst seit August 2010 Graupapageien, zuerst hatte ich nur meine Pippilotta, dann 9 Monate später haben wir Anton bekommen und jetzt seit Ostern haben wir auch noch unseren Peter, auch so ein armes Hascherl bei dem man sehr viel falsch gemacht hatte...

    aber ich habe mich bevor ich mir meine Pippilotta in`s Haus holte erst informiert was da auf mich zukommt, hab ihr genügend Platz geschaffen, (VZ) habe eine AV aufstellen lassen, hab dafür gesorgt das ich ausreichend Licht und auch das richtige habe und auch das die Luftfeuchtigkeit paßt...

    ich habe auch sehr viele Tipps hier aus dem Forum erhalten, ich kann mich auch nur bedanken bei den vielen Usern hier die mir immer mit ihrem Rat zur Seite gestanden sind...

    und ich weiß ganz sicher noch viel zu wenig von und über meine Tiere, aber ich möchte sie so "artgerecht" wie es mir möglich ist halten...

    ich hatte immer Vögel, Wellensittiche, mein großer Traum waren immer schon Graupapageien, den habe ich mir nach dem Tod meines Mannes dann erfüllen können, mein Mann war ein absoluter Katzenfan...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Tanygnathus, 24. August 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Auch ich hoffe dass alles ok ist, hatte ihm meine Hilfe angeboten wenns klemmt.
     
  22. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    oh das tut mir leid mit deinem mann,und ja wir haben ein großes haus und viel grundstück wo wir innen und außen große flugvolieren haben und sie selber entscheiden können ob sie rein -oder raus wollen. das richtige licht haben wir auch dr. reinschmidt und tierfreak(manu) haben uns da sehr gut beraten mit dem wir auch noch in kontakt stehen. auf meiner facebook seite kann man mein ganzen weg sehen wie wir angefangen haben und wie es heute bei uns ist !! aber ich wollte bloß von mir schreiben das nicht jeder aus dummheit sich einen papagei ins haus holt es gibt menschen die die papagein als wanderpokale ansehen aber nicht jeder,
    lg vicki
     
Thema: Graupapagei 8 Wochen alt.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei 20 wochen

    ,
  2. graupapagei baby 8 wochen

    ,
  3. graupapagei baby füttern

    ,
  4. graupapageien 20 wochen alt,
  5. graupapagei 10 wochen alt
Die Seite wird geladen...

Graupapagei 8 Wochen alt. - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.